Wintertraum

Der Winter 2017/18 kann doch Schnee. Völlig unverhofft werden am Freitag aus Eisregen dichte Frau-Holle-Flocken. Die lassen sich trefflich vom warmen Hallenbad aus bestaunen. Wie gut, wenn man im Gegensatz zu manch anderem Menschen keine längeren Autofahrten mehr unternehmen muss!

Am Samstag früh – ebenfalls entgegen den Erwartungen – noch immer ein Wintertraum. Zuerst ein grauer. Der verwandelt sich aber nach dem Aufstieg über den Kreuzweg in Trier-Ost in ein sonnenbeschienenes Paradies. Über den Petrisberg und den Uni-Campus geht es hinunter nach Olewig. Zwei Stunden Herumstiefeln im Schnee, perfekt genutzte Zeit. Im Lauf des Nachmittags wird der Wintertraum nämlich so langsam flüssig. Ich hätte nichts dagegen, wenn er morgen Vormittag komplett ausgeträumt wäre. Da will ich nämlich eigentlich mal wieder etwas schneller laufen. Wenn’s dabei noch glatt wäre oder matschig, käme das wohl eher einem Alptraum gleich. Aber selbst wenn dem so wäre: So ist nun mal der Winter. 😎

 

Advertisements

19 Gedanken zu „Wintertraum

  1. Liebe Anne,
    Danke für die winterlichen Impressionen…hier wird es nichts mit richtigem Winter ❄️😊

    Übrigens freu ich mich hier wieder regelmäßig was zum lesen vorzufinden…nochmals Danke 🤗

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, danke meinerseits für die Geduld, auf mehr Aktivität hier zu warten. So einmal pro Woche ungefähr will ich schon wieder was schreiben. 🙂
      Der Winter macht sich hier langsam vom Acker, momentan Nebel und knapp über Null, aber im Lauf des Tages soll es noch richtig warm werden. Das Weiß sieht schon recht trist aus.

      LG
      Anne

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Anne, isses nicht schön, weiß auch bei euch, viele schöne Bilder von dieser Winterwelt ! Die Temperaturen steigen ja bei euch, wie ich lesen kann, damit deinem schnellen Lauf morgen nichts im Wege stehen wird, außer wahrscheinlich Matschpampe, aber auch das ist in ein paar Tagen bestimmt Schnee von gestern ! Mir gefällt die weiße Welt sehr gut, wenn der Schnee liegen bleibt , wenn ……………. 😎

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, es war ein kurzes weißes Intermezzo, jetzt nur noch Matschepampe, aber auch schon freie Wege. Ich warte mit dem Loslaufen aber noch, bis der Nebel weg ist und – hoffentlich – die Sonne nochmal kurz rauskommt und etwaige Reifglätte verschwunden ist. 😎

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    wie schön – Winter in Trier!! 😍 So ein Wintertraum könnte schon noch ein wenig länger anhalten – so ganz ohne Eis und Matsch! Oder?! Wobei, jetzt wenn wir schon März haben wünscht man sich ja eigentlich langsam etwas anders – zumindest ich… 🌷😉
    Ja, ja – genießen wir das was wir haben – ändern können wir es ja eh nicht. Für morgen wünsche ich Dir schnee-, matsch- und eisfreie Straßen!
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna, vor 4 Wochen hätte ich mich über ein paar Tage oder Wochen Schnee gefreut. Jetzt möchte ich eigentlich keinen mehr … 😉 Mal sehen, was das nachher gibt, im Moment mag ich noch nicht raus bei Nebel und 0 Grad und Eis- und Schneeresten auf der Straße.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Anne,

    die Winterimpressionen hast Du mit einem richtig gutem Blick für die Details eingefangen. Aber ob Dir die weiße Pracht die Wege für einen schnellen Lauf so schnell wieder freigibt? Obwohl… es soll ja schon morgen piwarm bei Euch werden. Ich drück die Daumen, dass es keine Albträume gibt!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Liebe Volker, mal schauen, ich hatte gehofft, es würde über Nacht schon mehr wegtauen. Aber gestern hat lange die Sonne geschienen, mit etwas Glück sind die Wege an der Mosel schon frei. Ansonsten wird eben langsamer gelaufen.

      Danke dir und liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    schöne Impressionen einer Trierer-Winterwelt, die aber bald Geschichte ist! 🙂
    Von Freitag auf Sonnabend hat es auch in Darmstadt ein bisschen geschneit. Das ist aber schon jetzt fast wieder weg!
    Hat dein Lauf ohne allzu viele Hindernisse geklappt?
    Alles Gute und LG Manfred

    Gefällt mir

    • Lieber Manfred,

      der Winter ist vorerst Geschichte, mit Ausnahme weniger Schneematschkrümel in schattigen Ecken ist alles weg und die Atmosphäre wird frühlingshaft. Sonntagvormittag war es zum Teil noch matschig, aber zu 80% war die Strecke frei. Gab nur ein wenig nasse Füße.

      Danke dir und liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    ich hoffe, der Restschnee war nicht mehr allzuviel und ein Tempolauf möglich! 🙂 Oder soll ich hoffen, dass sich die Schneepracht gehalten hat und du langsamer laufen musstest, aber dafür noch mal das Wintermärchen genießen durftest?
    Egal wie es war, ich hoffe, es hat für dich gepasst und Spass gemacht! 😀 (Naja, soferne man bei Tempoläufen von Spaß sprechen kann. 😉 )

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Doris, abgesehen von kurzen matschig-rutschigen Abschnitten war der Weg frei. Das Wintermärchen löste sich da schon langsam auf und ist heute den zarten Frühlingsahnungen gewichen. Spaß gemacht hat es unterwegs nicht so richtig. Aber hinterher war ich stolz wie Bolle, weil ich mich durchgebissen habe. 🙂

      Gefällt mir

    • Viel besser, lieber Jörg! Leider ist schon wieder alles weg. Oder Gottseidank. Der beginnende Frühling ist auch schön!

      Viele Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    tolle Bilder, aber trotzdem bin ich froh, das alles wieder weg ist 😆
    Der Schnee hat uns vorgestern und gestern morgen nocht ganz schön Nerven gekostet.
    Aber Samstag morgen sah die Welt wirklich wie ein Traum aus. Wunderschön 🙂
    Ich hoffe du konntest dann Sonntag schnell und unrutschig laufen.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      dass euch das Wetter Nerven gekostet hat, glaube ich gern. Lt. TV-Bericht sind euch so ja auch viele StarterInnen durch die Lappen gegangen, schade! Diejenigen, die gekommen sind, waren sichtbar gezeichnet vom Schlamm … nur du durftest nicht mitmachen und musstest sauber bleiben, wie gemein! 😉
      Der Moselradweg war zwischen Römerbrücke und Konz ok, ein bisschen Schneematsch nur, sonst völlig ausreichend und sicher genug für zügigen Dauerlauf. Aber am Ortseingang Konz musste ich umdrehen, da war die Sonne am Samstag nicht hingekommen und die Schneeauflage noch entsprechend dick und z.T. sehr rutschig. Nun gut, musste ich eben 2 x hin und her. 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Hach, immer wieder wunderbare lichte Momente, die du da bei deinen Gängen und Läufen einfängst; eine Wohltat für die Seele! 🙂
    Wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kann man (wenn man kann) so tolle Dinge einfangen. Vielen Dank!
    Entsprechen hab ich mich gestern trotz angeschlagener Gesundheit inspirieren lassen, etwas Ähnliches mit dem Rad zu unternehmen; laufen war leider nicht möglich. Aber das kommt auch noch.

    Ich freu mich mit dir auf den Frühling und grüße herzlich.
    Peter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s