Warteschleife

Irgendwie scheint der Frühling dieses Jahr in Warteschleife über uns zu kreisen. Jeder Landeanflug wird nach einem mehr oder minder konsequenten Versuch abgebrochen. In der ersten Wochenhälfte eisige Nächte und Sonnenschein. Ein richtig milder UND sonniger Tag (den ich überwiegend am Schreibtisch verbringen muss) – da hilft nur, sich ein wenig Frühling ins Büro zu holen.

2017-03-19_Frühling03Jetzt am Wochenende aber wieder so richtig „fieses“ Wetter mit Regen und Wind. Manchmal mag ich das sehr. Momentan nicht. Und nein, ich möchte mich nicht dafür rechtfertigen, dass ich gerade so gar keine Lust auf Regenläufe habe. 😉2017-03-19_Frühling01Lustlosigkeit hält mich aber natürlich nicht davon ab, solche Läufe zu machen. 😎 Bilanz für die Woche: Wie in den letzten zwei Monaten eigentlich immer insgesamt knapp über 30 km. Verteilt auf vier Läufe. Die allerdings – so ergab sich das einfach – alle recht anstrengend. Länger und hügelig, länger und schneller mit Rainer, kurz und zügig am Samstagmorgen im Schnürlesregen und kurz und sehr zügig heute im Anschluss an eine kleine Radrunde am frühen Morgen. Am Nachmittag dann mit Stöckchen hoch zur Uni – doch, wenn man hinschaut, sind da Zeichen von Frühling. Aber der könnte jetzt wirklich mal dauerhaft hier landen. BITTE!

Advertisements

26 Gedanken zu “Warteschleife

  1. Liebe Anne,
    es ist ja noch früh im Jahr. Hab ein bisschen Geduld, der Frühling kommt 🙂
    Versprochen.
    Du läufst schon wieder ganz schön was zusammen in der Woche. Schön zu sehen, das es wieder normal geworden ist.
    Ich denke der Frühling ist jetzt nicht mehr aufzuhalten. Wenn ich mir den Wetterbericht für nächstes Wochenende anschaue, dann überlege ich schon, was ich alles machen will 😆
    Da möchte man ja von morgens bis abends draußen sein 🙂
    LIebe Frühlings-Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      es mag an der Gesamtstimmung liegen, aber mir kommt wirklich so vor, als würde der Winter dieses Jahr ewig dauern. Dabei ist heute erst offizieller Frühlingsanfang, alles „im Rahmen“ also. 🙂

      Doch, das läuft wirklich schon ganz beachtlich, auch wenn es viele Leute gibt, die leicht verächtlich auf 30 km pro Woche runtergucken. Mir egal, ich mache halt das, was ich vertrage. Punkt! 😎

      Für nächstes Wochenende sehen die Vorhersagen wirklich verheißungsvoll aus. Hoffentlich wird es aber nicht schlagartig zu warm, sonst seh ich ein bisschen schwarz für Schweich. Mein Körper kann irgendwie nicht mit abrupten Wetterwechseln. Mal sehen .. 🙂

      Liebe Frühlingsgrüße zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    lass dem Frühling doch seine Zeit, er wird schon kommen und schon bald stöhnen wir über die Sommerhitze und freuen uns über jedes Tröpfchen was vom Himmel fällt 😉
    Ich reihe mich beim Frühling ein, befinde mich wieder in der Warteschleife… 😦

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      natürlich lass ich ihm Zeit – ich hab es eh nicht in der Hand! 😉

      Du schon wieder in Warteschleife? Mist? Achilles-Rückfall?

      Gute Besserung!

      Gefällt mir

    • So gesehen hast du recht, lieber Rainer! Mein Genörgel ist wohl eher Ausdruck einer Grundstimmung. Auch euch eine gute Woche – bei hoffentlich viel Sonnenschein, aber ohne Tauwetter! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    auch hier mag er sich noch nicht so richtig niederlassen. Ich habe diese Unentschlossenheit (die mir persönlich ja nicht fremd ist) gestern auch ignoriert und schon mal begonnen Beete und Blumentröge herzurichten. Weil plötzlich ist er dann da und dann kommt man wieder nicht hinten nach! 🙂
    Fleißig warst du trotz des Wetters – wie wird das denn erst mal, wenn die Sonne lacht??? 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      puh, wenn die Sonne lacht, muss ich sie wohl lachen lassen, so wie mein Plan für die nächsten 2,5 Monate aussieht. Aber mal gucken, vielleicht wird alles halb so wild. Ein bisschen im Garten gewerkelt hab ich ja auch schon. Aber am WE war es mir einfach zu kalt und ungemütlich …

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

      • Oje, kommen da Höchstleistungswochen in der Arbeit auf dich zu??? Ich drück dir die Daumen, dass es schlimmer aussieht, als es dann wird!
        Du warst es ja, die mich inspiriert hat, auch schon mit dem Garten zu beginnen – du bist mir nämlich um einiges voraus! 🙂

        Gefällt mir

        • Ist halt wieder viel Reiserei, dazu voraussichtlich ein Wechsel in der Chefetage und die drohende Evaluation in gut einem Jahr … mal sehen! Immerhin komm ich mal nach Lugano. Nur mit Salzburg wird es im September voraussichtlich leider nichts, weil ich zeitgleich in Saint Malo sein muss. Ich kann nicht alles haben …

          Gefällt mir

  4. Ja, liebe Anne,
    du hast den Frühling zu Recht als launischen und unsteten Gast charakterisiert.
    Aber macht nicht gerade DAS seinen Reiz aus? Der überraschende Sonnenstrahl, die
    plötzlich erblühten Krokusse, die nur kurz gelb leuchtenden Kätzchen (bevor der nächste Regenschauer sie runterspült)? Immer nur kleine Momente der Freude, aber die beleben die alltägliche Tristesse. Zugegeben: Strategisch planen kann man damit nicht – aber vielleicht den kleinen Momenten mit einem Lächeln begegnen…

    Und doch ist die große Linie klar auf Frühling gestellt: Es wird viiiiel eher hell und deutlich später dunkel, und morgens um halb sechs ertönt ein lange nicht mehr gehörter vielstimmiger Satz für mindestens 12 Vogelstimmen.

    Dass deine wöchentliche Laufbilanz derart konstant die 30er-Marke hält (und das bei einem so variablen und vielseitigen Programm), freut mich sehr.

    Für frühlingshafte Perspektiven
    drückt die Pfoten:

    der Fuchs

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Peter! So poetisch du es auch formuliert hast: Mir ist gerade zu kalt, mir ist alles zu grau und ich will jetzt keine kurzen Lichtblicke in der Tristesse, sondern ein paar Tage warmes Frühlingswetter. So! 😉

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,

    im Notfall holt man sich den Frühling ins Haus (oder ins Büro). Das ist doch eine gute Einstellung. Es wird. (Und bald stöhnen wir wieder, es wäre zu warm -da will ich mich mal nicht ausnehmen.) Das vergangene Wochenende allerdings…. Samstag voll den eiskalten Regen erwischt – war nicht weiter schwierig. 😦
    Dass es bei dir nur 30 km in der Woche sind. Na und? Du tust was zeitlich und körperlich geht und damit ist es dann gut. Und noch viel mehr als bei einem Großteil der Bevölkerung. Was nützt eine umfangreichere Woche, wenn das Fahrgestell dann wieder streikt?
    Im Gegenzug kannst du hoffentlich jedem Lauf etwas Schönes abgewinnen. Auch denen im kalten Regen.
    Wir sehen uns dann hoffentlich in Schweich. Bei angenehmen Temperaturen. 🙂

    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Liebe Birthe, ja, auch in meiner Wohnung steht der Frühling in Form eines Tulpenstraußes – ich brauch Farbe! 😎

      Den eisigen Regen hab ich am Samstag auch erwischt, ich war durch bis auf die Haut. Dagegen ist der kalte Wind heute geradezu angenehm. 😦 Irgendwie macht es dann ja aber trotzdem Spaß, spätestens wenn man hinterher stolz zurückschaut.

      Mit den gut 30 km bin ich auch sehr froh. Vielleicht nehme ich nach Schweich ein bisschen Intensität raus und laufe bewusst ruhiger, aber etwas länger. Aber wenn es länger hell ist, will ich eigentlich auch wieder mehr radeln zum Ausgleich … vielleicht bleib ich dann besser beim Schmalspur-Laufen und vertraue darauf, dass ich weiterhin beim Laufen von der Ausdauer profitiere, die ich auf dem Rad aufbaue.

      Ja, mit Schweich sollte das klappen. Im Moment gehen die Prognosen in Richtung „trocken und angenehm temperiert“. Freu mich, dich da zu treffen, liebe Grüße,

      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    ich wünsche dir sooo sehr, dass du die Tristesse und das „Grau-in-grau“ hinter dir lassen kannst! 😥
    Wir haben ja schon eine tolle Woche hinter uns. Letzte Woche war nicht so berühmt und momentan regnet es auch mehr, als dass sich die Sonne zeigt. Allerdings haben wir fast durchgängig mindestens 12 – 14 Grad! – Mir macht es nicht soo viel aus, also wünsche ich es dir umso mehr! 😉
    30 km … da bin ich gleicher Meinung, wie Helge! – Mach dich unabhängig von anderen … und bloß kein schlechtes Gefühl, auch wenn andere 30 km nicht als viel empfinden. – Ich laufe momentan auch noch nicht so viel … und schon gar nicht so viel wie früher! 🙂 (Letztens waren es 38 km und nur durch eine längere Einheit!)
    Also, auf ein farbenfrohes Frühjahr!
    LG Manfred

    Gefällt mir

    • Lieber Manfred,

      dank dir für deine guten Wünsche! 🙂 Gestern war es immer hin halbwegs trocken, auch wenn ich abends in meiner 3/4-Hose gefroren hab wie ein Schneider. Aber dazu kann auch Müdigkeit beigetragen haben.

      Als unabhängig von den Maßstäben anderer erlebe ich mich eh. Ich kann mich manchmal nur nicht zurückhalten und „muss“ eine kleine Spitze gegen die – aus meiner Sicht – teils unreflektierten, teils überheblichen Sprüche von Leuten loslassen, die so tun, als beginne Laufen erst bei zweistelligen Tages- und zumindest annähernd dreistelligen Wochen-km-Zahlen. Jeder läuft, wie er will und kann. Er muss sich dann eben nur Laufziele setzen, die zu seinem Können und Wollen passen. Punkt. 😎

      Aber natürlich will auch ich gern noch ein bischen mehr – und du wünschst dir das für dich sicher auch. Hoffen wir auf ein buntes Frühjahr und einen Sommer, der uns das ermöglicht! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    auch hier ziert sich der Frühling noch. Aber er ist auf jeden Fall in den Startlöchern. Heute nachmittag war es einfach toll. 🌞
    30 km in der Woche sind doch super. Ein guter Schnitt, denke ich. Und daneben noch Deine anderen sportlichen Aktivitäten – sehr ausgewogen. Das gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • Liebe Bianca,

      heute scheint er hier endlich auszubrechen, der Frühling. Nachts nochmal Bodenfrost, jetzt Sonne pur!

      Sportlich läuft es bei mir wirklich gut im Moment. Bei dir leider nicht so, hab ich deinem Kommentar bei Christian entnommen?! 😦 Doof – was ist passiert?

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne, ich fürchte, das mit dem heiß ersehnten Frühling wird sich noch ein wenig hinausziehen, wir haben derzeit das volle Programm – von jedem etwas – mich stört es weniger. Freue dich, wenn dein Körper kann und will, dass du kannst – und nur das zählt ! YES !

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, wenigstens eine Ahnung von Frühling heute, wird schon. In anderen Jahren hat es mich auch nicht so genervt, aber diesen Winter ist vieles etwas anders – leider nicht besser. Ich hoffe, mit dem Beginn der warmen Jahreszeit ändert sich das! 🙂

      Und wie ich mich freue – YESS! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s