Optimismus

„Optimismus“ ist, sich bei nicht einmal 30 Wochenkilometern und einem ganzen Schrank voll Laufschuhe noch ein weiteres Paar zuzulegen. But after all … I’m just a woman! 😉 Und bei ihrer Premiere am heutigen Sonntagvormittag machten die Neuen einfach Spaß. Relativ leicht, aber doch noch mit dem Maß an Sprengung und Dämpfung, wie ich es brauche. Tauglich auf Asphalt und rutschfest im Modder. Passt!

Lustigerweise kann ich in diesen flachen Schuhen nicht langsam laufen, weder in den neuen Pure Grit noch in den Pure Flow, die ich schon seit ca. 2 Jahren nutze. Es kommt immer „von selbst“ ein mindestens mittelschneller, meist aber schnellerer Lauf raus.

Optimismus versuche ich auch in anderen Dingen zu entwickeln, auch wenn das momentan nicht so leicht fällt, vor allem, weil ich sie nicht beeinflussen kann. Aber gut …! Immerhin hab ich den grauen November schon fast rumgekriegt. Unter anderem dank November-Dienstreise #1 in der vergangenen Woche, Motto „Berlin in Grau“.

Ins Reiseprogramm passten auch zwei ruhige Läufe zu früher Morgenstunde, sprich: zwischen 4:45 und 6:00 Uhr – ohne Kaffee und mit nix im Magen! 😎 Fazit: Geht. Überraschend gut sogar. Muss ich nicht jede Woche haben! Machte allerdings in munterer Begleitung und auf Strecken entlang der Sehenswürdigkeiten einen Heidenspaß – auch wenn man manche Sehenswürdigkeiten zu so früher Stunde noch nicht sah! 😉 Da mussten dann die Fotos eben an den halbwegs gut beleuchteten Stellen gemacht werden.

November-Dienstreise #2 folgt kommende Woche. Dabei ist die Reisezeit hin und zurück zusammengenommen fast genau so lang wie die Aufenthaltszeit vor Ort. Nichtsdestotrotz: Optimistisch, wie ich bin, pack ich Laufsachen ins Gepäck. Denn mit etwas Glück passt zwischen Anreise, Vortrag, anschließenden Empfang, Hotelübernachtung und Abreise doch noch eine laufende Stadtbesichtigung – sich die entgehen zu lassen, wäre angesichts des Ziels eigentlich eine Schande.

Advertisements

28 Gedanken zu “Optimismus

  1. Liebe Anne,
    Optimismus ist auch, nach einer zwanzigminütigen Geh-Laufeinheit (jeweils eine Minute im Wechsel), davon auszugehen, dass Laufen wieder funktionieren wird. 🙂
    Ok, neue Laufschuhe würde ich mir noch nicht gönnen. Aber in Deinem Fall – absolut lohnend!!!
    Gerade erst Berlin und dann schon wieder eine Dienstreise…Ganz schön volles Programm. Aber der Abstand tut sicher gut… Wo geht es denn hin?
    Einen schönen ersten Adventssonntag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • Liebe Bianca,

      suuuuper, du hast einen Anfang gemacht! 🙂 Ich freu mich riesig für dich und drücke fest die Daumen, dass Geduld und Hartnäckigkeit belohnt werden!
      Das mit den Dienstreisen ist gerade ein bisschen viel. Aber auch schön und abwechslungsreich. Zum Ziel: Lass dich überraschen … 😉

      Gleichfalls einen schönen 1. Advent und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    Schuhe sind immer ein guter Motivator dran zu bleiben und das Mehr kommt mit der Zeit, wirst schon sehen 😉
    Dienstliche Verpflichtungen sind nicht immer schlecht, so ist man dann auch mal wieder wo anders unterwegs, wünsche Dir auf jeden Fall so wenig Stress wie möglich auf der kommenden Reise.

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      wie schön, dich mal wieder zu lesen! 🙂

      Bei mir momentan gehen Strecken zwischen 35 und 80 Minuten; ob es viel mehr werden wird, weiß ich noch nicht – und finde ich auch nicht nötig. Von diesem „Immer weiter“ (und/oder schneller) bin ich nach der langen Pause komplett weg. 😎

      Danke dir für die guten Wünsche und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt 1 Person

  3. Oi joi joi, mitten in der Nacht in Berlin laufen, Du bist echt hart, liebe Anne. Verrückt, bei Bildern von Berlin kommt bei mir inzwischen schon fast etwas wie Heimweh auf..

    Versuch doch einfach mal den November zu mögen. Sich einfach mal einlassen auf das Grau und das Ende des bunten Herbst. Ich mag die Ruhe und den Frieden, die mit dem November einziehen und die Stimmungen können einzigartig sein.

    Was das neue Dienstreiseziel angeht, machst Du es ja spannend 🙂

    Viel Spaß mit den neuen Tretern!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker, als so hart empfand ich das gar nicht, aber ich bin ja auch verglichen mit dir eher freiwillige Frühaufsteherin. 🙂

      Manchmal mag ich den November auch mit seiner düster-melancholischen Stimmung. Aber der Mangel an Licht macht mir zu schaffen – und das ist nicht nur Kopfsache. Von „einfach nur mögen“ wird’s daher leider nur etwas besser, aber nicht richtig gut, da muss ein breiteres Maßnahmenpaket her. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. OPTIMISMUS als Titel – das hört sich schon mal sehr gut an, darunter gleich das Foto mit den NEUEN, passt ! Berlin am frühen Morgen ohne Frühstück – dazu hätte ich mich auch verführen lassen können (wenngleich der Gedanke mit leerem Magen und so……!) , wer läuft schon um diese Zeit in unserer Hauptstadt ?

    Noch ein paar Tage, dann beginnt der Dezember, der Nikolaus kommt am 6., später dann auch noch das Christkind, wenn das keine guten Aussichten sind !! Und fürs Reisen empfehle ich dir DAUERKARTE !! 😉

    Gefällt mir

    • Die Läufe in Berlin hätten dir gefallen, liebe Margitta, genau dein Tempo und wirklich an „Geschichte pur“ vorbei. Es ist für eine Provinzlerin wie mich ein tolles Gefühl, „Unter den Linden“ und über die Schinkel-Brücke zu laufen, an Botschaften vorbei und am Potsdamer Platz – nur schade, dass die Weihnachtsbeleuchtung größtenteils noch nicht montiert bzw. angeschaltet war.
      Heut ist ja schon 1. Advent, ich hab mir gerade die angestrahlte Porta mit dem riesigen Weihnachtsbaum bekuckt. Jetzt brennt das 1. Kerzlein am Adventskranz – kurzum: Es wird Licht. Wenn dann auch noch die Reise überstanden ist … 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    zuerst mal zum wichtigsten: da ich mich selbst ungefähr im gleichen Wochenlaufkilometerbereich befinde, kann ich aus eigener, langjähriger Erfahrung sagen, dass ein Laufschuhkauf nie und nimmer nicht überflüssig/umsonst/zu viel ist!!! 😀 HÜbsch sind deine Neuen! Ich habe von denen das Vorvorgängermodell und liebe sie sehr! Gerade im Herbst sind sie ideal, wenn der Untergrund mal eher schlibberig wird. 🙂
    Für deine nächtlichen Läufe verdienst du höchste Bewunderung meinerseits… vor allem um diese Jahreszeit! Und die Bilder sind toll geworden!

    Viel Spass auch für die nächste Dienstreise, auf das sich ein Läufchen unterbringen lässt und dir die lange Fahrtzeit erleichtert. 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, eigentlich stimmt das mit dem „nie überflüssig“, zumal wenn die Neuen auch noch „anders“ aussehen – mir gefallen sie auch sehr gut. Und das mit dem guten Grip kann ich schon nach dem ersten Lauf bestätigen.

      Für Bewunderung wg. frühen Aufstehens gibt es eigentlich keinen Grund, die hätte ich eher dafür verdient, dass ich an beiden Tagen noch eine mehrstündige Sitzung wach überstanden habe. Geplant war, dass ich mich jeweils nach dem Lauf, Duschen und Frühstück nochmal eine Stunde wieder hinlege. Aber typisch Berlin – Großbaustelle vor dem Fenster, da war nichts mit Schlafen! 😉

      Danke dir, ich hoffe auch, das klappt. Müsste vom Zeitplan her eigentlich am Morgen vor der Abreise passen; ggf. sogar bei Tageslicht!

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,

    dann bin ich ja gespannt, wo es Dich hinverschlägt. Und natürlich.. Schuhe gehen immer. Diesen Optimismus kenne ich.

    Und hey, Du warst zu meiner Uhrzeit und zu meinen Bedingungen unterwegs und das auch noch in Berlin. Ich finde Stadtläufe um die Uhrzeit ja echt großartig.

    Weiterhin viel Optimismus für die nicht zu beeinflussenden Dinge.

    Anja

    Gefällt mir

    • Liebe Anja, ja, Schuhe gehen immer – und Shirts und Hosen und Jacken und Handschuhe und Mützen und … 😉

      Stadtläufe zu so früher Stunde haben den unschätzbaren Vorteil, dass noch nicht so viel Verkehr ist. So ist es ruhiger und man kann – bei aller gebotenen Vorsicht – auch mal ein Rotlicht „übersehen“. Das änderte sich in Berlin schon um kurz vor 6 so sehr, dass die letzten paar hundert Meter nervig wurden. Da sehnte ich mich dann doch in das beschauliche Trier zurück. 😉

      Vielen Dank dir und viele Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    Yes!!! Neue Laufschuhe !!! Genau richtig, schließlich sind wir Frauen und haben eh den Ruf, das wir viele Schuhe brauchen 😆
    Also immer her damit.
    Ich wünsche dir viele viele schöne Läufe mit den Tretern.
    Und Berlin schaue ich mir dann ab nächste Woche auch wieder im Laufschritt an 🙂
    Liebe Grüße und viel Spaß auf deiner nächsten Reise
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      vielen Dank – ein feines Schühchen, leicht und mit viel Gripp im Gelänge. Der würde dir vermutlich auch Spaß machen!

      Du kommst auch mal wieder nach Berlin? Dann viel Freude! Je nach Tageszeit, zu der du laufen kannst, bieten sich ja auch relativ gründe Strecken an. Wir sind nicht mitten durch den Tiergarten gelaufen, weil das im Dunkeln wg. der „harten“ Drogenszene dort nicht gerade risikoarm ist. Aber im Hellen ist es da sehr schön. Und auch der Volkspark Friedrichshein ist nicht so verkehrt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne,

    das liest sich sehr gut – Optimismus ist auf jeden Fall der richtige Weg und man muss sich darin nur üben! 🙂

    Auf leeren Magen um 4:45 Uhr laufen zu gehen… da hilft bei mir allerdings nicht einmal die Optimismus… 😆 Spaß beiseite, ich finde es toll, dass Du es gemacht hast und ein schönes Erlebnis hattest! Wie Du schon schreibst – muss ja nicht jede Woche sein, aber mal als Dienstreise-Abenteuer auf jeden Fall super!

    Ich hatte heute Morgen einen frostigen Novemberlauf im Schneegraupel und dichter Nebel und es war herrlich – sooo schlecht ist der der November doch nicht, zumindest nicht immer 😉

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      mir fiel das überraschend leicht mit den Morgenläufen. Allerdings hat sich doch ein ganz schönes Schlafdefizit angesammelt, das ich dann am Wochenende kompensieren musste. 🙂 Sooo schlecht ist der November nicht, wie bei Volkers Comment geschrieben, kann ich ihm auch Schönes abgewinnen. Aber wenn man eh müde und überarbeitet und in einer – ich nenns mal so – „komplizierten“ Gesamtsituation steckt, wären Licht und Sonnenschein dem Befuinden deutlich zuträglicher. 😉

      Liebe Grüße & weiterhin so schöne Läufe wie heute früh!
      Anne

      Gefällt mir

  9. Liebe Anne,

    da warst du aber sehr früh unterwegs. Aber es hat sich ja gelohnt: Sehenswürdigkeiten ohne Touristenrummel (,ein paar schöne Fotos für uns) und dabei noch ein Morgenlauf vor einem vermutlich anstrengenden und bewegungslosen Tag.
    Und die Schuhe… kann Laufschuhkauf falsch oder sinnlos sein? Niemals.
    Und ja, es gibt Schuhe, die einfach nicht langsam können. Manchmal sind das genau die richtigen. 🙂
    Liebe Grüße und gute November-Rest-Tage,
    Birthe

    Gefällt mir

    • Liebe Birthe, ja, wann schafft man es schon mal allein auf ein Foto vorm Brandenburger Tor? Da muss man wirklich früh aufstehen! 😉 Die Tage sind dann wirklich um so bewegungsloser – viel rumsitzen und Kuchenteller dauernd in Reichweite.

      Und ja, Schuhe zu kaufen ist eigentlich nie sinnlos – das wollte ich hören! 😆

      Danke dir und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  10. Liebe Anne,
    warum nimmt mich eigentlich keiner mit nach Berlin?
    War schon seit April nicht mehr in meiner Stadt! 😥
    Und ein Läufchen hätte ich dort zu jeder Tageszeit mitgemacht und das auch als echte Eule!

    Aber Schuhe, also Laufschuhe gehen auch bei mir immer, OBWOHL ich NUR ein Mann bin. 😆
    Muss mich am Riemen reißen, sonst quillt der Schrank wirklich noch über, zumal auch ich momentan nicht so viele zerlatschen kann.
    LG Manfred

    Gefällt mir

    • Lieber Manfred, ach je, ich hätte dich gern mitgenommen als zusätzlichen Begleitzschutz. Mit dir zusammen hätten wir zwei Weibsen vermutlich auch durch den Tiergarten getraut. 😉

      Bei Läufern reicht der Schuhfeteschismus nach meinen Erfahrungen über die Geschlechtergrenzen hinweg. Also: Willkommen im Club. Ein Paar geht immer noch! 😎
      LG,
      Anne

      Gefällt mir

    • Lieber Rainer, viele Bilder werden es nicht sein, denn die Zeit reichte nur für einen eisigen Morgenlauf im Stockfinstern und für einen kurzen Spaziergang.

      Schade, dass deine Bilder nicht im Blog landen. Aber wichtiger ist eh, dass du sie für dich selbst wieder sammeln kannst … laufend! 😊

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s