Gleichung

Den Kopf freizukriegen kann so einfach sein – die simple Gleichung lautet:

2016-11-16_kernscheid2

+

2016-11-16_kernscheid1

+

 2016-11-16_kernscheid4

=

2016-11-16_kernscheid3

Im Büro gibt’s heute ne Spätschicht, weil ich erst am späten Vormittag antanze. Aber das isses wert! 🙂

Advertisements

20 Gedanken zu “Gleichung

    • „Die Lokomotive für Rainer spielen bzw. mich von ihm – im positivsten Sinne 🙂 – antreiben lassen“ trifft es wohl am besten. Und durch den Modder laufen ist eh immer ein Heidenspaß! Dankeschön! 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt 1 Person

  1. Liebe Anne,
    was für ein kluger Tagesbeginn! 😉 Um die Uhrzeit konntet ihr ja nicht nur euch und den herbstlichen Untergrund genießen, sondern auch das Tageslicht!! 😀

    Dafür lohnt sich eine Spätschicht im Büro allemal! Um fünf ist es eh stockfinster, dann spürt man die Zeit eh nicht mehr so! Eine tolle Morgenrunde seid ihr da gelaufen! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, momentan koste ich die Freiheiten voll aus, die ich bei der Gestaltung meiner Arbeitszeiten habe. Für so eine schöne Morgenrunde lass ich gern alles stehen und liegen! 😉

      Gefällt mir

  2. Ihhh, ist das schmutzig bei Euch, liebe Anne 😯

    Es wäre nett, wenn Du und Rainer die ersten 20 km vom sonntäglichen Traillauf trockenföhnen könntet. Dann muß ich mir meine Laufschuhe nicht schmutzig machen :mrgreen:

    Schöne Gleichung, in die würde ich mich gelegentlich gerne mal einfügen lassen! 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Anne, ja, das isses wert, welcher Läufer kann das nicht verstehen ? – und jetzt hast du ja auffallend oft männlichen Begleitschutz, da kann auch nichts passieren, alles bestens !

    Remember vor einem Jahr : Manchmal hat es auch Vorteile, wenn die Zeit relativ schnell vergeht ! 😎

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, ja, letztes Jahr um diese Zeit wartete ich sehnsüchtig auf das OK meines Physio, endlich wieder radeln zu dürfen. Heute konnte ich erstmals seit ca. 2 Jahren (muss nochmal ins Lauftagebuch gucken) wieder 11 km laufen – in der ganzen Zeit waren knapp über 10 km das Höchste der Gefühle. 🙂

      Wenn Rainer wieder uneingeschränkt einsatzfähig ist, wird sich unser bevorzugtes Tempo sicher auseinanderentwickeln – dann ist er bei seinem Samstagslauftreff besser aufgehoben und ich in schneckigerer Gesellschaft. Aber momentan finden wir ein (so kommt es mir wenigstens vor) für beide Seiten angenehmes Tempo – für ihn locker, für mich zügig, aber gut machbar. Das genieße ich einmal pro Woche sehr, öfter wäre sicher nicht vernünftig, bei den anderen Läufen bleib ich bei meinem Schlappschritt, um mich nicht zu überfordern. 😎

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Birthe, war perfekt! 🙂

      Die Gleichung ließe sich sicher wunderbar erweitern, wenn’s allen mal zeitlich reinpasst. Rainer und ich treffen uns immer irgendwo zwischen unseren Wohnungen, dann hat jeder neben den gemeinsamen Kilometern auch ein Stück Strecke, dass er ganz im eigenen Tempo läuft, ich langsam zum Warmwerden bzw. Runterkommen, Rainer vermutlich ein bisschen schneller.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s