Novemberblues

Grau isses schon. Und länger dunkel. Und manches im großen Weltgeschehen und in der eigenen kleineren Welt schlägt auch auf den ruhigen Nachtschlaf. Wie gut, dass ich mir die Arbeitszeit recht frei einteilen und auch mal bei Tageslicht laufen kann. Knapp über 10 Kilometer am Brubacher Hof und Mariahof über den Dächern der Stadt. Endlich mal wieder eine der Lieblingsstrecken unter den Füßen, wenn auch noch leicht verkürzt. Eigentlich ein bisschen zu weit, zu hügelig und vom Untergrund her zu uneben. Aber als Ausnahme wird’s schon in Ordnung gehen. Der Mensch besteht schließlich nicht nur aus Knie – und wenn der Novemberblues nach so einem Lauf nicht mehr ganz so „bluesig“ daherkommt, ist viel gewonnen. 😎

Advertisements

16 Gedanken zu “Novemberblues

  1. Liebe Anne,

    es ist nun wieder ganz wichtig, auch bei Heligkeit unterwegs zu sein. Das und die frische Luft verhindern hoffentlich die Trübseligkeit, die in diesen dunklen Wochen dräut.

    Bei mir steht zusätzlich jeden Morgen eine Tageslichtlampe auf dem Tisch. Angeblich hält das die Serotoninproduktion auf einem ordentichen Niveau, damit wir nicht zu trübselig und verschlafen werden.

    Ich freue mich, dass unsere gemeinsamen Läufe dich auch ein wenig dazu motiviert haben, wieder die Trailvarianten ohne Angst zu wählen.

    Du machst das gut!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Lieber Rainer, so eine Lampe hab ich mir jetzt auch zugelegt und nutze sie seit drei Tagen jeden Morgen. Ich denke zwar, es ist eher der in meiner Umwelt bestehende Vernunft- als der saisonal bedingte Lichtmangel, der mir zu schaffen macht. Aber an Ersterem kann ich nichts ändern. An Letzterem schon. 🙂

      Die gemeinsamen Läufe sind eine tolle Motivation und bringen mich ein gutes Stück weiter, körperlich/fitnessmäig und auch mental. Gern nächste Woche wieder, wenn es sich ergibt! 🙂

      WIR machen das gut – du hättest schließlich mit der grauen Jahreszeit auch so deine Probleme, wenn du dich einfach nur hängen lassen würdest. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    du auch? 🙂
    An solch grauen Novembertagen ist ein Tageslichtlauf einfach unbezahlbar! Auch bei uns hingen die Wolken heute zeitweise bis zu meiner Nasenspitze herunter. 🙄
    Deine Strecke gefällt mir sehr gut! Besonders die beiden großen Bilder (02 und 04) haben es mir angetan! 😀 Ich hoffe, der Blues ließ sich auch beeindrucken und hält sich nun wieder zurück.

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, ja, der Club ist wohl recht umfangreich. 🙂 Die Strecke ist wirklich schön, Teile davon sind wir damals gemeinsam mit Rainer und Christian gelaufen (der Waldweg bergauf …). Der Blues hat mal ein bisschen Pause gemacht, heute versuch ich ihn noch durch eine (kalte) Radtour zum Schweigen zu bringen. 🙂

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    ich hatte mich bisher bei dir noch nicht geäußert. „Begegnet“ sind wir uns aber schon in anderen Blogs! 😉
    Man gewinnt eine ganze Menge, wenn man in diesen „bluesigen“ Zeiten raus kommt! Manchmal kann man sogar dem Wetter, den trüben Tagen und dem Weltgeschehen noch was Schönes abgewinnen. Deine Bilder helfen, weil sie hinausträumen lassen! – Alleine deine Slider … tolle Panoramen! Das lacht das Herz! 😆
    Da ich weiß, was es heißt ein lädiertes Knie zu haben, wünsche ich dir auch weiterhin gutes Durchhalten und einen ständig fortschreitenden Genesungsprozess!
    Bleib dran!
    LG Manfred

    Gefällt mir

    • Lieber Manfred, herzlich willkommen hier, schön, dass du dich zu Wort meldest! 🙂

      Rauskommen ist auch mMn das Allerwichtigste, denn nur so kann man entdecken, dass die Welt auch in diesen Tagen ihre schönen Seiten hat. Die versuche ich zu sehen und bildlich festzuhalten – ich freu mich zu lesen, dass das bei dir auch so ankommt. Vielen Dank dir für die positive Rückmeldung und die Genesungswünsche & liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,

    Tageslicht ist jetzt das Wort der nächsten Wochen und Monate. Ich durfte heute auch noch einen schönen Tageslichtlauf genießen.

    Was die trüben Gedanken angeht, zumindestens die der großen Weltpoiitik, die müssen wir beiseite schieben, Dazu wird die Situation zu lange währen, wir können doch nicht monate- und jahrelang Trübsal blasen….

    Das es mit dem Laufen wieder läuft ist da doch ein schon nicht zu unterschätzender Vorteil!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker, bei der großen Weltpolitik bin ich eh ein bisschen dickfelliger, zumindest gemessen an der tw. Panikmache in den sozialen und nicht-sozialen Medien. Das unmittelbare Umfeld lässt sich leider nicht so leicht ausblenden. Aber egal – ich kann laufen – nicht so viel, wie ich gern würde, aber genug, um mich drüber zu freuen und mal Luft zu holen. Das muss vorerst reichen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

    • Ja, ich genieße das Privileg sehr, mir meine Arbeit frei einteilen zu können. In anderen Jahren habe ich davon praktisch nie Gebrauch gemacht. Aber dieses Jahr hab ich beschlossen das zu ändern – im Dienste der Psychohygiene und damit letztlich auch der beruflichen Produktivität. 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    genau richtig: immer raus, so oft es geht bei Tageslicht. Und wie man an deinen Bildern sehen kann, hat auch ein grauer Novembertag etwas wunderschönes 🙂
    Das freut unser Herz und wenn unser Herz sich freut, wird das Knie sich hoffentlich fügen.
    Lass dich nicht unterkriegen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      ja, Tageslicht ist so wertvoll momentan, Balsam für Herz und Seele. 🙂 Vielleicht auch für’s Fahrwerk, wer weiß?! Brauchen kann es den jedenfalls auch.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,

    ja, bei dem trüben Wetter kann einen schnell der Novemberblues ereilen – I know what you mean. Foto Nr. 1 finde ich großartig und spricht doch, dass der Weg da irgendwo immer weiter geht..

    Es freut mich, dass Du diese Strecke jetzt bewältigen kannst…

    Gruß
    Anja

    Gefällt mir

    • Liebe Anja,

      so richtig „bluesig“ ist das Wetter erst heute geworden. Nichtsdestotrotz: Es geht immer weiter und das Grau hört auch irgendwann wieder auf.

      Danke dir & viele Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s