Piano

Es muss nicht immer Laufen sein. Vergangenes Jahr um diese Zeit war ich froh, mich auf Unterarmgehstützen (vulgo: Krücken) einigermaßen fortbewegen zu können. Dieses Jahr kann ich zwar wieder laufen, aber noch nicht so viel, wie es mein Bewegungsdrang eigentlich erfordert. Um Letzterem möglichst schonend gerecht zu werden, wird dann halt spazieren gegangen. Zusammen mit Rainer auf dem Felsenpfad zum Beispiel.

Oder an Allerheiligen mit Freundinnen durch den Schönstatt-Park und über den Friedhof der Abtei St. Matthias.

Läuferisch mach’ ich nach der intensiven Urlaubswoche und einem (für mich 😉 ) eher zügigen Allerheiligen-Feiertagsläufchen mit Rainer in den nächsten Tagen piano … so als Mischung aus Verletzungs-Prophylaxe und Streben nach Superkompensationseffekten.

Stattdessen widme ich mich anderen, zuletzt ein wenig vernachlässigten Teilen meines Luxuskörpers: Heute beginnt der CORE-Trainingskurs im Uni-Sport, den ich als kleine Motivationshilfe belegt habe, um nicht immer nur allein zuhaus auf der Matte rumzuturnen. Wie dann das Programm am Wochenende aussieht, wird nicht zuletzt vom Ausmaß des zu erwartenden Muskelkaters abhängen … 😉

2016-10-30_rainerannefelsenpfad

(c) Foto: Rainer Neubert.

Advertisements

12 Gedanken zu “Piano

  1. Ohhh, wie schöne, liebe Anne, zwei Läufer wandern auf dem Felsenpfad. Was für schöne Ausblicke, die ich dieses Jahr auch genießen durfte. Allerdings ohne buntes Herbstlauf und mit vermutlich 30° höheren Temperaturen 🙂

    So läßt es sich doch Piano machen, oder? Ich wünsche Dir sehr, dass Dein Fahrwerk es Dir dankt!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      am Sonntag waren die Temperaturen perfekt für einen Spaziergang mit Kaffeepause! Das war so schön und gemütlich, dass ich kein bisschen Neid auf Christoph verspürt habe, der uns dort laufend begegnete.

      Piano hat insgesamt eindeutig war für sich – ich spür‘ gerade schon, wie der Superkompensationseffekt gigantische Kräfte verleiht! Bekommt dir nach dem verkürzten Zeitsprung bestimmt auch nicht schlecht! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    das hast du schön beschrieben. Die Fotos sind natürlich toll und geben nur ansatzweise den optischen Genuss bei unserem Spaziergang wieder. Aber zumindest auf dem Kaffe-Tassen-Bild lässt sich erahnen, dass wir den Ausflug wirklich genossen haben.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Lieber Rainer,

      vielen Dank nochmal für die gemeinsamen Runden, die mir wirklich gut getan haben in der momentan mal wieder etwas schwierigen Zeit. Ein echter Genuss, auch der gemeinsame Lauf – flott, aber nicht zu schnell für mich. Das sind Läufe, die Laune machen und (ein schöner Nebeneffekt) auch sportlich weiterbringen. „Für den Kopf“ war’s außerdem super, ein bisschen unebener/“trailiger“ gelaufen zu sein und gemerkt zu haben, dass ich das wieder problemlos vertrage. Daher: Sehr gern wieder, wenn es sich ergibt – auch wenn es mit dem wunderschönen Sonnenwetter wohl nicht noch einmal klappt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt 1 Person

  3. Dieser Pfad strahlt eindeutig aus, er möge mit Bedächtigkei genossen werden – also genau SO!

    Mein Tipp zum Muskelkater: relativ gewaltig – insbesondere an Tag 2 😉

    Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    ach was für wunderbare Herbsteindrücke! Ich schmelze förmlich bei diesen Farben. 🙂 Noch schöner, dass du mit Rainer unterwegs bist, so sieht/liest man gleich von euch beiden was! Und gelaufen seid ihr auch gemeinsam! Super!!! 😀

    Das Core-Programm tut sicher gut – auch wenn du das Mattenschwitzen zuhause praktizierst – in der Gruppe ist es häufig lustiger und auch intensiver. Lieben Gruß schon mal an das Muskelkaterchen! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      das war noch einmal Farbenrausch pur vor den grauen Tagen, die nun kommen. Der lässt sich gehend oder laufen geniessen, in so netter Begleitung gleich doppelt schön. 🙂

      Tja, mit dem Core-Programm schauen wir mal. Der gestrige Termin hat eher unschöne Erinnerungen an meine Schulzeit geweckt … und es wurde mehr gequatscht bzw. rumgestanden als rumgeturnt. Aber das wird schon noch aktiver. 🙂

      Gefällt mir

    • Liebe Anja,

      eine Urlaubswoche ließ Zeit für Aktivitäten und Fotos, in den letzten Tagen wurde das auch schwieriger, ebenso mit der Laune. Aber ich bin sehr froh und dankbar, dass der Körper momentan recht gut mitspielt. 🙂

      Viele Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

    • Danke, liebe Margitta! Körper und Seele halbwegs im Lot, der Alltag fordert mal wieder heftig seinen Tribut. Aber solange „es läuft“ (oder wenigstens geht), passt das schon. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s