Rollt

Finstere Aussichten für morgen: 6 ½ Stunden in der Bahn rumsitzen. Angesichts der online angedrohten Baustellen eher eine Stunde mehr. Die Aussichten für die kommenden Tage sind kaum heller. Kongresse – so interessant sie auch sein mögen – sind nun mal mit viel Sitzerei verbunden.

Da reicht heute keine regenerative Strampelei im Freibad, um mich noch mal auszutoben. Auch wenn mir leider ein äußerst kurzweiliger Nachmittag mit Familie Midlifecrisis und  einer der letzten Tage mit Super-Badewetter entgeht:  Statt Wassertreten ist In-die-Pedale-Treten angesagt, statt Nordbad ein lockeres Ründchen über die Korlinger Höhe, Pluwig und Pluwigerhammer und den Ruwertal-Radweg mit einem kleinen Obst-Imbiss zwischendurch zurück.

Zuhause kurz was trinken, den Mini-Rucksack durch einen größeren austauschen und dann noch mal schnell nach Wasserbillig zum Kaffeeholen. Ich gestehe, ich bin ein bisschen schäbig. Aber was soll ich machen? Ich kann meine Schadenfreude kaum verhehlen, als ich wohlgelaunt das Moselidyll genieße und dabei am Samstagnachmittag-Stau der genervten Tanktouristen vorbeirolle. Keine Ahnung, was da heute los war, vielleicht ein Unfall?

2017-09-17_radtour03Wie auch immer: Sonne und schöne Eindrücke getankt. Beinchen müde gestrampelt. Den finsteren Aussichten des drohenden Gewitters entkommen (das bisher aber immer noch nicht da war). Sattgegessen. Wenn ich nicht noch packen müsste, könnte es ein wunderbar fauler Abend werden … 😉2017-09-17_radtour05

Advertisements

14 Gedanken zu “Rollt

  1. Hallo Anne,
    ich muss es doch nochmal loswerden: Das Strampeln im Wasser hat nicht nur regenerativen Charakter. Man kann sich dabei auch richtig auspowern. Dass ich wieder einigermaßen in Form bin, habe ich nicht zuletzt dem Training im Wasser zu verdanken.
    Ich wünsche dir eine erfolgreiche Woche.
    Liebe Grüße
    Harald

    Gefällt mir

    • Stimmt, Harald, man kann sich auch auspowern. Aber nicht, wenn man sich gleichzeitig so viel zu erzählen hat wie Rainer und ich … 😉

      Wenn ich allein bin, mach ich ab und an auch Intervalle. Das schlaucht ganz schön.

      Danke dir und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    was bedarf es mehr? V.a. wenn einem eine missliche Bahnfahrt bevorsteht und viel (still) Sitzen auf einem sicherlich höchst interessanten Kongress folgt. Ich wünsche Dir, dass der wohltuende Effekt anhält und Dich durch den Kongress bringt 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      die Tour war perfekt, v.a. weil ich auch noch das herrliche Sonnenwetter nutzen konnte. Heute früh bei der Abfahrt regnete es, da fiel es leicht, sich in den trockenen Zug zu setzen.
      Um nicht an Bewegungslosigkeit einzugehen, habe ich ein Hotel gebucht, das ungefähr 2 km vom Tagungszentrum entfernt ist, so dass ich bei trockenem Wetter die Wege zu Fuß machen kann. Außerdem ist ein Park zum Laufen in Hotelnähe. So tu ich dem Knie was gutes und lüfte den Kopf kräftig aus, was angesichts der Fülle der Eindrücke auch wichtig sein wird.

      Liebe Grüße,
      Anne.

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Anne,
    das hast Du genau richtig gemacht. Nochmal richtig Gas gegeben, bevor Du die nächsten Tage zu mehr oder weniger Stillsitzen verdammt bist.
    Jetzt sitzt Du sicher auch schon – im Zug. Gute Reise und liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    gut gemacht! So ein wenig „vorrollen“ und „vortreten“ tut schon rein mental einfach gut. Dann wertet man die Zug- und Kongress-Sitztage als Regerations- und nicht als Zwangspause. 🙂
    Zusätlich noch Sonne, Obst ( 😆 ) und Kaffee getankt und den Staustehern (innerlich) eine lange Nase gezeigt! 🙂
    Gute Fahrt und interessante Kongresstage!

    Gefällt mir

    • Dankeschön, liebe Doris! Sportsachen sind im Gepäck, mit einem oder zwei Läufchen zwischendurch und der „getankten“ Bewegung werde ich sicher gut durch die Kongresswoche kommen.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne, bist wahrscheinlich schon unterwegs – hast alles richtig gemacht, jede freie Minute das Leben genossen – Kür erfüllt – nun folgt die Pflicht, aber auch die hat sicherlich ihre schöne Seiten, mal ganz abgesehen von der lästigen Sitzerei. Viel Freude, wenig Stress und/oder Ärger für diese Zeit, wo immer du sie auch verbringst ! 😎

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, die Kongresspflicht ist durchaus auch eine Kür, viele interessante Vorträge und Kontakte. Nur die Sitzerei … Aber das schaffen wir auch noch! 🙂

      Danke dir und LG,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    ich hoffe Du hast die Bahnreise heute gut überstanden! Und ich hoffe die schöne Fahrradtour, die Sonne und die schönen Eindrücke können Dir Kraft und Ausgleich spenden und wenigsten ein bisschen für die viele Sitzerei in den nächsten Tagen kompensieren! Den Bildern nach war es ein sehr schöner Ausflug!! 🙂
    Ganz liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      das lange Sitzen war Gift fürs Knie. Also muss ich auch während der Tagung versuchen genug Bewegung zu bekommen. Das steht aber unter denkbar miesen Vorzeichen: Heute früh bin ich beim Laufen direkt in einen heftigen Regenguss geraten. Und die unebenen Betonplattengehwege fühlten sich auch nicht gut an. Es kann in den nächsten 3 Tagen nur besser werden …☺

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      ja, Radeln fällt inzwischen unter „Lieblingssport No. 1b“. 😉

      Rumsitzen und Zuhören ist ein hartes Brot. Aber ich hab ja die Laufschuhe mit. Und das Hotel ist gut 20 Minuten vom Veranstaltungsort, so dass ich jeden Tag wenigstens ein bischen zu Fuß gehen muss. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s