Mohn

Schon wieder Nebel am Samstagmorgen. Aber mit ¾-Hose wunderbar frisch. Und wenn man dann noch ein bisschen Geduld hat, wird man mit wärmenden Sonnenstrahlen über den Mohnblumenmeeren am Wegesrand belohnt. Das Konzer Tälchen ist doch immer wieder eine Runde wert! 😎

 

Ein Augenblick hat da geglüht

In einer blauen Hügelwelt
Bei einer Amsel Sehnsuchtton
Ein großes, grünes Roggenfeld,
Und drinnen feuerroter Mohn.
Wie ein Laternlein jede Blüt,
Und brennen röter als der Tag.
Ein Augenblick hat da geglüht,
Der lang noch nicht erlöschen mag.

Max Dauthendey (1867-1918)

2016-05-28_TälchenrundeRad02

Advertisements

22 Gedanken zu “Mohn

  1. Liebe Anne,

    dieses knallige und im Kontrast zum sonstigen gelbgrünen Allerlei stehende Rot ist schon bemerkenswert und v.a. wenn der Mohn so aufgereiht dasteht. Hast Du schön mit der Kamera eingefangen, so haben wir auch was davon.

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      Mohnblüten sind einfach wunderschön, vor allem, wenn sie in so großer Menge daherkommen. Ein farbiger Knaller im Grün … 🙂

      Schönen Sonntag,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    Mohn ist so schön! Leider sieht man ihn hier in unserer Region nicht so oft.

    Paß auf, dass Du nicht aus Versehen Deine Polar mit in den Obstsalat verarbeitest 😀

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      hier sieht man ihn öfter – ich freu mich dran! 🙂

      Heute kein Obstsalat. Im Hintergrund auf dem Foto steht schon der Bananen-Erdbeer-Vanilleshake. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne, JA MOHN IST HERRRRRRRRRRRLICH – ich liebe sie, leider kann man sie nur draußen genießen, weil sie sich in der Vase nicht halten. 😦 Wunderschön !

    Den gleichen Gedanken wie Volker hatte ich auch !! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, Mohn ist leider wirklich nichts für die Vase – also erfreuen wir uns draußen dran! 🙂

      Die Uhr hab ich sicherheitshalber erst abgenommen und zum Obst gelegt, als der Shake schon fertig war. Sonst hätte ich für nichts garantieren können … 🙂

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    dem Nebel getrotzt, mit Mohn belohnt! 🙂 Eine wunderschöne Runde, die du da gefahren bist – Hut ab vor deiner Kondition, da kann ich nur davon träumen!
    Das Mohnrot ist so besonders, ich bin immer wieder begeistert! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, das Rot der Mohnblüten haut mich jedesmal um in seiner Intensität – einfach toll!
      Zwei Stunden Radeln schaffst du doch locker, du bist ja viel mit dem Rad unterwegs, auch mit deinem flotten Renner! 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,

    ich liebe den Klatschmohn (s. Header in meinem Blog) und es ist so schön, dass er heutzutage wieder zu sehen ist. Das Gedicht ist wunderbar. Wünsche Dir noch viel Genuss am Bewundern des Klatschmohn.

    Gruß
    Anja

    Gefällt mir

    • Danke, Lizzy! Von Max Dauthendey hatte ich schon einige Gedichte gelesen, die mir sehr gut gefielen. Dass er auch malte, ist mir dagegen neu – vielen Dank für den Link! 🙂

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    schöne fotografische und dichterische Ode an den Mohn! Ich liebe den Anblick der knallroten Blüten auch sehr, und noch schöner, wenn auch Kornblumenblau zu sehen ist, oder Butterblumengelb oder Kamillenweiß…
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,

      Kornblumen und Margeritten bzw. Kamille waren gestern leider nicht zu erspähen, wenigstens nicht in einem Feld beieinander mit dem Mohn stehend. Das wäre wohl auch zu viel des Guten, Bunten gewesen … 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,

    herrlich diese Farbkontrast vom Feuerroten Mohn zum grünen Feld! Weniger schön der Nebel, aber wenn ich das richtig raus lese ist die Sonne dann auch noch hervor gekommen 🙂 Schön!!
    Die Verpflegung danach sieht auch herrlich aus!!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! 🙂
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna, der Nebel störte mich nicht, passte irgendwie zur Stimmung beim Losfahren. Und als er dann verschwand, war’s herrlich. Zum Schluss war ich aber auch einigermaßen k.o., da war ich froh um eine so leckere Belohnung!

      Dir auch ’nen schönen Sonntag, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s