Selbstbeherrschung

„Selbstbeherrschung“ ist

… nach 40 Radkilometern für den Rückweg den Zug zu nehmen, obwohl man gerade so richtig Lust auf’s Rollen-Lassen hat. Man muss ein gerade erst langsam genesendes Knie ja nicht mit Gewalt bis an die Belastbarkeitsgrenze bringen.

… in einem Schokoladen-Outlet (sic!) auf jegliche Vorratsbeschaffung zu verzichten, ganz gelassen mitten zwischen all den zartschmelzenden, wohlgeformten Köstlichkeiten zu sitzen und nur eine heiße Schokolade und einen doppelten Espresso zu trinken. Die dunkle Schokolade war als perfekt geformte Schicht auf die Glaswand gegossen und löste sich erst durch Rühren im heißen Milchschaum. Witzige Idee! Und lecker. Nur zu viel. Bin halt wirklich nix mehr gewohnt – und war daher froh, dass ich nicht auch noch Sahne obendrauf und einen Kuchen dazu bestellt hatte.

Summa summarum bin ich also mit dem Sonntagnachmittag ganz zufrieden – merkt man vielleicht?! 😉 Nur: Von den knapp 2 Stunden auf dem Rad hab ich fast eine Stunde lang innerlich über zunehmende Eisfüße lamentiert. Merke: Dummheit ist, Neopren-Überschuhe zu besitzen, sie aber nicht zu tragen, wenn die Temperaturen es erfordern.

Advertisements

18 Gedanken zu “Selbstbeherrschung

  1. Liebe Anne,
    oh, das klingt schön!
    Ich bin mir sicher, dein Knie wird es dir danken! 🙂
    Und manchmal braucht es Eisbein, damit das Hirn bei der nächsten Radtour anspringt und „Überschuhe“ schreit! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, das Knie scheint dankbar, was sich in friedlichem Stillschweigen äußert! 😎 Und die Eisbeine scheine ich auch gesund überstanden zu haben. Nichtsdestotrotz: Bei diesen Temperaturen nie wieder ohne Überschuhe!

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    Du beherrschst die Selbstbeherrschung wahrlich! Ich denke, 40 km radeln war eine gute Dosis, die man sicher nicht überstrapazieren sollte. Diese Schokoladendarreichungsform finde ich auch sehr gelungen, zum Dahinschmelzen…
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,

      ja, 40 km flach, das passte, war fordernd, aber nicht übertrieben, denke ich. Tendenz steigend, je nach Tagesform. Aber heute ist mal Ruhe angesagt, außer langsam Spazierengehen und ein bisschen Rumpfstabi gibt’s nix. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    sooo viel Selbstbeherrschung ist ja fast schon übermenschlich! 🙂

    Ich freue mich so sehr, dass Du zum einen locker 40 km abradeln konntest und Dir zumindestens die heiße Schokolade gegönnt hast. Erstaunlich, wie man so eine heiße Schokolade zelebrieren kann 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      gell – ich bin ein Muster an Disziplin?! 😆 Wenn Süßkram zur Ausnahme geworden ist, konsumiert man ihn mit viel größerem Genuss! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

    • Die Trüffel sahen schon lecker aus. Und Puffreis in Milchschokolade ist ja was Leichtes – da kann man schon mal so ein 500 g-Tütchen mit II. Wahl zum Kampfpreis einsacken … 😆 Ich glaube, wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe und es „nur“ halten (aber nicht weiter abnehmen will), werde ich mir auch mal erlauben, die Selbstbeherrschung „abzuschalten“! 😉

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,

    alle Achtung, mein tiefster Respekt vor soviel Selbstdisziplin 😉
    Manchmal scheint Vernunft das bessere Instrument, die Brechstange ist bei verletzungsbedingt eingeschränkter sportlicher Leistungsfähigkeit sicher nicht zu empfehlen. Ich wünsch Dir noch viele heiße Schokoladen auf Deinen Ausflügen.

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      das will ich meinen, dass mir dieser Respekt zusteht! 😉

      Die Situation um mein Knie ist mir im moment zu fragil, um da irgendwelche größeren Risiken einzugehen – daher geht es nicht ohne Vernunft, weil Unvernunft schmerzhafte und nachhaltige Konsequenzen nach sich ziehen könnte. 🙂

      Danke dir für die guten Wünsche und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    in so einer Umgebung sitzen und dabei eine heißen Schokolade genießen und auf alles andere ganz gelassen verzichten zu können kann auch ganz schön befriedigend sein, nicht!? 😉
    Es hört sich wirklich wie ein sehr schöner Sonntag an – abgesehen von den kalten Füßen, und wenn ich es sagen darf – Du siehst richtig gut aus!! Weiter so liebe Anne!! 🙂
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      oh ja, es hat was Heldinnenhaftes! Vor allem, wenn man etwas fülligere Paare neben sich sitzen sieht, die sich die Schokolade natürlich mit Sahne (und – im Fall des Mannes – auch noch mit Alkohol drin) bestellt haben und vom Mandarinen-Käse-Sahne-Kuchen ebenfalls nicht lassen wollten. Von nix kommt halt nix! 🙂

      Danke dir – die Frisur ist etwas derangiert, aber gute Laune und ein paar kg weniger stehen mir glaube ich ganz gut!

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    das liest sich herrlich. Ich freue mich, dass Du eine solche Radtour wieder machen kannst, und dass Dein Knie mitspielt!
    Und ja, Du bist die Selbstbeherrschung in Person! Trinkschokolade – ich will auch!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  7. Liebe Anne, es geht steil aufwärts – und du weißt es wohl zu dosieren, alles im Lot, wie gut, dass du mit deiner neuen Uhr alles hautnah dokumentieren kannst.

    Kommt gerade zur richtigen Zeit, jetzt, wo die Tage länger werden, Zeitumstellung nächstes Wochenende, und du dann sowieso hoffentlich keine Neopren-Überzüge mehr brauchen wirst, sondern vielleicht oder hoffentlich ein Handtuch, mit dem du dir den Schweiß abreiben musst !! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta,

      ja, das sportliche Wochenende macht Mut! Gestern und heute hab ich es sicherheitshalber sehr viel ruhiger angehen lassen und denke, das ist genau richtig so. Jetzt werden die Tage länger und ich kann auch unter der Woche mal abends eine Sportrunde einlegen – ohne Überschuhe, stattdessen leicht und luftig gekleidet, wenn die Polarluft sich (hoffentlich) verabschiedet.

      Liebe Grüße & welcome back!
      Anne

      Gefällt mir

    • Ein bisschen Strenge muss halt sein, wenn es mir mit dem Abnehmen ernst ist. Ich bin ganz sicher nicht zwanghaft in dieser Hinsicht und gönne mir häufiger was Leckeres – aber eben bewusst und in Maßen, nicht in Massen. Damit fahre ich momentan sehr gut! 🙂

      Danke dir und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s