10 Kilo mehr

Nein, die Überschrift bezieht sich nicht auf die Entwicklung meines Körpergewichts in den vergangenen Wochen und Monaten Dann müsste sie nämlich „Ein paar Kilo weniger“ lauten. Allzu viel weniger ist es leider nicht. Aber ich arbeite weiter dran. Ist halt schwer, nur durch maßvolles Essen und ein bisschen Gymnastik nachhaltig an Gewicht zu verlieren. Immerhin: Ich bin stolz darauf, während der gut 14 Tage Hausarrest nur ein einziges Mal den Pizzaservice bestellt zu haben! Und dann hab ich auch noch zwei Drittel der Pizza weggeworfen, weil sie so scheußlich war … 😉

„Täglich 10 Kilo mehr“ war vielmehr die gestrige Antwort des Arztes auf meine Frage, wie ich denn die Belastung auf dem operierten Bein steigern darf. Will heißen: Rein theoretisch darf ich am Freitag wieder voll belasten. Die Gehstützen auf den Speicher räumen. Und aufhören, mir täglich eine Spritze in die mittlerweile bunt gefärbten Speckrollen am Wanst zu stechen.

Blöd ist, dass ich immer noch nicht längere Zeit mit gebeugten Beinen sitzen kann, ohne dass das Knie kräftig anschwillt. Ist aber laut Arzt normal, da brauch ich einfach Geduld. Und da ansonsten auch die Beweglichkeit normal ist und das Knie gut aussieht, hoffe ich, dass ich spätestens Anfang nächster Woche auf den Rollentrainer darf. Und vielleicht wird’s dann sogar noch in diesem Jahr was mit den ersten vorsichtigen Laufschritten … wobei ich natürlich noch nichts plane und schon gar nichts überstürzen werde.

Advertisements

20 Gedanken zu “10 Kilo mehr

  1. Guten Morgen, liebe Anne, das liest sich doch schon recht positiv, erinnert mich an den Zeitpunkt, als ich die Gehhilfen symbolisch von der Seebrücke warf. Wieder ein Schritt nach vorne, die Spritzen sind auch Schnee von gestern, die blauen Flecken werden verschwinden, die Beweglichkeit nach und nach erhöhen, step by step, und was die vorsichtigen Laufschritte angeht, habe Geduld.

    Stürmische Grüße von der See 😎

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Margitta! Geduld hab ich jede Menge, nichts überstürzen heißt die Devise! Ich hab ja in 14 Tagen nochmal einen Arzttermin und werde dann nach einer Einschätzung fragen. Ich hab das bisher nicht getan, weil ich eben step-by-step denke – jetzt kommt erst einmal das Gehen-Üben. 🙂

      Neblig-graue Novembergrüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    kurz erschrocken war ich, als ich den Titel gelesen hatte, aber Du hast für Aufklärung gesorgt. Hört sich doch schon etwas positiver an, die Prognose und was die Knieschwellung im Sitzen angeht…das soll Dich etwas noch vom Arbeiten abhalten 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, mein Knie scheint ein ganz Kluges zu sein – oder ein Drückeberger … 😉 Alles in allem ist die Lage auf jeden Fall deutlich positiver als noch vor einigen Tagen! 😎

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    schöne Nachrichten sind das von Dir. Den letzten Satz von Christian übernehme ich aber noch gerne: Dein Knie meint es in Sachen Arbeit noch etwas gut mit Dir! 😀

    Mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    das hört sich doch sehr gut an. Dann mach immer schön langsam und lieber mal einen Schritt zurück also gleich vorwärts stürmen. Dann wird das bald wieder was mit Laufen 🙂
    Ich freue mich für dich und wünsche dir weiterhin viel gute Besserung
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge, auf jeden Fall werde ich mir Zeit lassen. Zum Glück signalisiert das Knie (im Gegensatz zur Ferse oder zur Achillessehne) unmittelbar, was geht und was nicht. Und im Zweifelsfall werde ich vorsichtig sein, lieber ein oder zwei Wochen länger auf die ersten Laufschritte warten als zu übertreiben.

      Danke dir und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,

    vielen Dank für den Statusbericht. Das nimmt doch weiterhin einen guten Verlauf. 🙂

    Mit der Bürotätigkeit darfst Du hoffentlich noch ein wenig warten. Schon der Weg zur Arbeit wäre ja andernfalls eine Zumutung. Dann lieber wieder auf den Rollentrainer und weiterhin schön beweglich bleiben. Die paar Kilos weniger stehen Dir übrigens sehr gut!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Lieber Rainer, ja, die AU geht noch eine Woche länger. Sicher werde ich in den nächsten Tagen schon mal das eine oder andere Dienstliche erledigen, aber zumindest der umständliche Arbeitsweg bleibt mir erspart und ich kann das Knie noch öfter hochlegen.

      Danke für das Kompliment – die paar Kilo weniger fühlen sich auch gut an. So 2-3 weniger sollten es noch werden. Ich hoffe, davon profitiere ich auch in punkto Verletzungsresistenz. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    das liest sich doch positiv. Es geht aufwärts mit der Genesung und abwärts mit dem Gewicht – eine gute Kombi. Du scheinst noch ein wenig Pause von der Arbeit mache zu dürfen – duchaus auch positiv, warst Du doch erholungsbedürftig. Und mit dem Laufen – schau’n wir mal…
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • Liebe Bianca, ja, andersrum wär irgendwie blöd … 😉
      Eine Woche Arbeitspause noch – sie wird mir gut tun. Die Laufpause wird noch deutlich länger dauern, was absolut ok ist. Ich will schließlich gesünder laufen als in den vergangenen Jahren – dafür muss ich mir Zeit nehmen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. So geht es step by step aufwärts. Kannst Dich an vielen kleinen Schritten der Genesung erfreuen. Und irgendwann wird es wieder alles ganz normal laufen bei Dir. Ich wünsche Dir alles Gute!
    Lieben Gruß
    Kornelia

    Gefällt mir

  8. Liebe Anne,
    das klingt gut! 🙂
    Keine durchlöcherte Bauchdecke mehr, Krücken verräumen und trotzdem noch ein wenig Zeit für dich, für einen schrittweisen Wiedereinstieg! Freut mich zu lesen, dass dein Doc mit der Heilung zufrieden ist. Und wenn dein Knie noch nicht wieder arbeiten mag, dann hat es sicher gute Gründe dafür! 😀

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, bis Freitag muss ich noch durchhalten, aber mehr Belastung auf das Knie zu geben klappt jetzt schon ganz gut. Und gut ist auch, erst am Mittwoch wieder offiziell arbeiten zu müssen. Die Zeit brauche ich auch noch, nicht nur für die körperliche Reha. Mein Knie ist ein ganz Schlaues … 😉

      Gefällt mir

  9. Liebe Anne,

    das liest sich sehr positiv und das freut mich für Dich!! Alles normal, wie es nach so einem Eingriff sein sollte – schön! So soll es weiter gehen, ich drück Dir die Daumen!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,
      das mit dem Erschrecken hab ich billigend in Kauf genommen – sorry! Du bist nicht die Erste, der es so erging …
      Danke dir für die Besserungswünsche, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s