Grünzeug

Notizen an mich:

Zwei Gläser Wein an einem Abend sind zu viel.

Fünf Kilometer Laufen an einem Morgen nicht.

Das Wochenende wird zu kurz sein für all das, was ich gern tun würde und tun muss.

Ich fürchte, mir wird das eine oder andere über den Kopf wachsen – zum Glück erst einmal nur im Garten … 😉

Advertisements

29 Gedanken zu “Grünzeug

    • Schlimm nicht, aber ich hab sie schon deutlich gespürt! Bei mir hat der Lauf den Kopf geklärt! 😎

      Alle aus meinem Garten. Du siehst: Es blüht nicht nur, es wird auch was zu essen geben! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  1. Notiz an mich:

    ° Anne ein Glas zu viel
    ° 5. Juni 2015
    ° Anne 5 km gelaufen
    ° nicht zu viel
    ° Anne Wochenende
    ° zu kurz
    ° Anne Friseur
    ° Haare über den Kopf wachsen
    ° und so
    ° im Garten YES
    ° alles voll im Lot
    ° das andere kriegen wir auch noch hin
    ° mit vereinten Kräften
    ° Klappe zu
    ° arrivederci 😎

    Gefällt mir

    • Notiz an Margitta: Das zweite Glas wäre deines gewesen – wo hast du gesteckt? 😉

      Frisör kommt erst wieder in 14 Tagen dran, wenigstens den muss ich nicht auch noch unterbringen. 😎

      Gefällt 1 Person

  2. Es kommt auf die Glasgröße an 🙂 Wir haben zu Hause die 0,1er Römerle. Viertelegläser sind mir auch zu groß 😀
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    einen herrlichen Garten hast Du!! Da könnte man glatt neidisch werden!!

    Das zweite Glas wird auch mal bei mir am nächsten Morgen bereut – dabei schmeckt es am Samstagabend doch so gut! Naja, man lebt ja nur einmal und gelaufen wird trotzdem… 😉

    5 Kilometer waren nicht zu viel – das freut mich sehr! 😀

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      danke! Das meiste wächst von selbst, ich versuche lediglich, den Wildwuchs halbwegs zu zähmen! 😉
      Einen richtigen Kater hatte ich zum Glück nicht, nur ein wenig Müdigkeit und einen schweren Kopf. Aber wie du schreibst: Man lebt nur einmal – und immer nur vernünftig sein ist auch übertrieben 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

      • nungut, man könnte die Einheiten noch etwas höher ansetzen – FÄSSER? lächerlich! 😉 FLÜSSE voller Wein sollen es sein – und ein Koppeltraining draus machen: Schwimmtrinktraining!

        Weil es tatsächlich schon vor Jahrzehnten diese visionäre Idee dazu gab, auch die Mosel zur Trainingsstrecke zu erklären. Mann muss sich nur die Mühe machen, diesen sportlichen Liedtext , in dem der Rhein als Haupttrainingsort besungen wird, dann erkennt man: auch die Mosel sollte weinreich werden und damit das Trainingsgelände direkt vor deiner Haustür langführen.

        Überhaupt ist es gigantisch, wieviele Lieder fast jeder Musikrichtung es bei uns zum Thema „Wein“ gibt ..

        Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    oh, dein Garten explodiert ja förmlich vor lauter Wachsen und Gedeihen! Ein Traum!! 🙂

    Ich habe heute schon die „Reste“ der gestern eingesetzten Sträuchern von den Schneckenhorden befreit, um ihnen zumindest noch einen Tag Lebenszeit zu vergönnen! 🙄

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      Schnecken? Ich muss dich leider neidisch machen: Die haben mich bislang in diesem Jahr weitgehend verschont – frag bitte nicht warum, vielleicht wegen der langen Trockenheit. Folge: Ich komme mit dem Salatessen kaum nach! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,

    wenn ich an der Mosel wohnen würden, wäre ich bestimmt längst Vinoholiker 😉 . Nur 2 Gläser….tststs. 😉

    Dein Garten ist bestimmt eine Freude für jeden Botaniker. Von Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind wir noch eine Weile entfernt. Bisher war zuwenig Sonne. Und sehr dröge ist auch. Die süßesten Früchte gibt es bisher nur beim Bauern. Die eigene Ernte beschränkt sich auf Radieschen, Salat, Kräuter und eben so’s Grüngedöns. Letzte Woche haben wir ein Tomatengewächshaus aufgebaut….davor stand im Haus und auf der Terasse alles voller Töpfe. Anna hat einiges zu tun, bis ich endlich von den Früchten ihrer Arbeit naschen kann 🙂

    Liebe Grüße
    Norbert

    Gefällt mir

    • Tja, lieber Norbert, wenn man so quasi an der Quelle sitzt, hat man den guten Trunk irgendwann über … im Ernst, irgendwie vertrag ich Alkohol immer schlechter und trinke deshalb immer weniger, „trainieren“ bringt da gar nichts …schade!!!

      Soso, bei euch ist Anna also für’s Gärtnern zuständig? Ich hoffe, du übernimmst wenigstens das Gießkannenschleppen. Ohne Wasser keine Naschtomaten! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

      • Bei der Gartenarbeit bin ich ganz Gentleman und lasse Anna den Vortritt….;-)

        Annas Schwester war heute in Trier und hat am Telefon neben viel Lob über die Stadt auch von einem Regenschauer berichtet. Dann brauchst Du heute ja nicht gießen 🙂

        Gefällt mir

        • Regenschauer??? In der Nacht von Freitag auf Samstag. Aber das hält leider nicht vor.

          Schönen Sonntagabend, Mr. Gentleman, und liebe Grüße an deine First Lady

          Gefällt mir

    • Liebe Elke,

      egal ja, nur nicht ganz egal – ein Rest von kleingärtnerischer Zucht und Ordnung muss doch herrschen, sonst ist man mir im Verein irgendwann gram! Und ich mag es auch nicht, wenn mir das Grün zu sehr über den Kopf wächst! 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s