Lockruf

Sonntag Frühling, gestern ein 3-Stunden-Wintereinbruch mit Schneesturm, anschließendem Schnell-Abtauen und einem heftigen Gewitter am Abend – das Wetter fährt Achterbahn mit uns. Irgendwie scheint der Körper nicht nachzukommen. Statt Winterschlaf zu halten, wie sich das  gehört, reißt er mich vor Tau und Tag aus dem Bett. Blöd, dass der Kopf noch so gar nicht wach sein mag und sich gegen die Vorstellung sträubt, mich unter die Dusche und an den Schreibtisch – oder sonst irgendwohin – zu bewegen. 🙄

Das ändert sich mit dem Öffnen der Balkontür: Der Lockruf der Amsel ist unüberhörbar. Geradezu aufdringlich gut gelaunt. Und nur zu einladend. Warum soll ich mit meinem Läufchen bis heute Abend warten, wenn ich es auch in der Morgendämmerung genießen kann? Ergo: RAUS! Etwas schwerfällig, etwas gemütlich, etwas verpennt los, etwas beschwingter, etwas frischer, etwas energetisierter zurück. So soll das sein! 🙂

 Bildquelle: M.E.  / pixelio.de

Bildquelle: M.E. / pixelio.de

Advertisements

18 Gedanken zu “Lockruf

  1. Ja, ja, ja, liebe Anne, so soll es sein, das klingt sehr optimistisch, sehr locker, sehr beschwingt, das kann nur der Anfang von etwas ganz besonderes Gutem sein – schön – ich freue mich mit dir, für dich – und überhaupt. ♥

    Gefällt mir

    • Bereut habe ich eher, dem Lockruf nicht länger folgen zu können. Die Vernunft siegt eben doch! 🙂

      Ein sehr guter Tag … hoffentlich bleibt das so!

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    na wenigstens ist der Kopf beim Lauf dann aufgewacht, denn sonst hättest Du womöglich nicht mehr nach Hause gefunden. Die Daumen bleiben weiter gedrückt und so schlecht hört sich das doch gar nicht an,

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      die Frage ist eher, ob ich vom Schreibtisch wieder heim finde – der Kopf sinkt immer wieder bedrohlich auf die Tastatur … 😉

      Danke dir: Liest sich nicht schlecht und fühlt sich auch nicht schlecht an. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    soso, die Amsel war’s also heute und nicht die Nachtigall, die dir ein Laufliedchen geträllert hat! 😉
    Etwas beschwingter, etwas frischer, so darf ein Tag gerne anfangen! Einfach schön zu lesen! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Anja, „brüllende“ Vögel 😆 – ja, die können ganz schönen Radau machen, gerade im Frühjahr! Ich freu mich auch drüber, genauso wie über meinen Morgenlauf. Ich hoffe, solche Läufe sind dir auch bald wieder vergönnt. 🙂

      Gefällt mir

  4. Genauso ist es, liebe Anne,
    auch wenn man bei so einem Morgenlauf etwas zäh und verpennt startet, umso frischer und energischer geht man danach in den Tag! 🙂 Alles richtig gemacht!!
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s