Schlanker

Kaum zu glauben, welcher Müll sich tagtäglich im E-Mail-Postfach ansammelt: Newsletter hier, Werbung dort, Infos da. Wenn dann ein Sportartikelversand oder ein Buchhändler mit Superschnäppchen lockt, bin ich nur allzu verführbar – nicht unbedingt zum Kaufen, aber doch zum Gucken. Und selbst wenn ich den Kram nicht lese: Allein das Durchsehen des Postfachs und das Löschen des überflüssigen Plunders kostet Zeit! Nervig!

Darum hab’ ich heute das Programm „Schlankeres Postfach“ gestartet, und alle abonnierten Mailings und Newsletter abbestellt, derer ich auf die Schnelle habhaft werden konnte – vermutlich werden es in den nächsten Tagen noch mehr. Gutes Gefühl!2015-01-21_TlpenstraussMit dem Programm „Schlankere Weinbergschnecke“ sollte ich ganz dringend auch mal anfangen. Zu wenig Bewegung und zu viel Stress- und Frustfressen lassen die Hosen verflixt eng sitzen. Nach Margittas Blogpost muss musste ich mich ja fragen, ob ich überhaupt noch Läuferin bin (edit: zum Glück haben wir das inzwischen geklärt: ich bin! 😎 ). 😉 Das Ganze hat nur einen „kleinen“ Haken: Überflüssige Kilos auf den Hüften lassen sich leider nicht mit einem Klick abbestellen … 🙄

Advertisements

38 Gedanken zu “Schlanker

  1. Liebe Anne,

    wenn das kein Tritt ins Schienbein ist, aber ich nehme es gelassen hin, “ wenn es nicht ernst gemeint ist. Bei dir hoffe und vertraue ich darauf, dass der Beitrag mit einem gewissen Augenzwinkern gemeint ist “ !

    Auf der anderen Seite aber haben Tritte in das oder in den – wie man erkennen kann – nützliche Nebeneffekte.

    Newsletter und & bestelle ich auch regelmäßig ab, damit ich nicht zugemüllt werde.

    Lass‘ dich umarmen, ich mag dich, wie du bist – auch als Läuferin ! 😉

    Gefällt mir

    • Liebe Margitta, damit das mit dem „Augenzwinkern“ klar wird, habe ich sicherheitshalber den entsprechenden Smiley dazu gesetzt, den ich mir bei deinem Blogpost dazugedacht habe. 🙂

      Weniger Werbemüll, weniger überflüssiger Plunder, weniger überflüssige Kilos – man braucht tatsächlich manchmal einen Tritt, sei es, dass man ihn von der Waage verpasst bekommt, von der zu eng gewordenen Lieblingsjeans oder von anderen Menschen … 🙂

      Dicke Umarmung zurück – von Doch-Läuferin zu Sowieso-Läuferin! 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Anne,
    also eine Läuferin bist du. Da bin ich mir sicher. Nur weil man gesundheitlich gerade etwas langsam machen muss, wird man ja nicht gleich degradiert. 🙂
    Und das mit der engen Hose, naja, ich glaube, es gibt so einige Leute, die im Januar so ihre lieben Sorgen mit zu engen Hosen haben 😆
    Ich hab mir über Weihnachten auch ganz schön was angefressen 🙂
    Also du siehst, du bist nicht alleine.
    Das mit dem Abbestellen der ganzen Werbenewsletter ist eine super Idee. Ich mache das auch immer direkt, wenn so was kommt. Das nervt einfach nur.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge,

      das mit der Degradierung musste ich befürchten, weil Margitta in ihrem Blogpost davon schrieb, dass Läufer schlank seien und sich gesund ernähren – zum Glück hat sich inzwischen geklärt, dass damit nnur ein Idealtypus gemeint war und wir anderen nicht unmittelbar degradiert werden sollen! 😉

      Das mit deinen Weihnachtskilos wird sich angesichts des straffen Programms, das dir in den nächsten Monaten wieder bevorsteht, sicherlich erledigen. Ich muss mir was einfallen lassen – weil an der Sportschraube nur begrenzt gedreht werden kann, muss der Nachtisch jetzt wieder entfallen, auch wenn ich ihn eigentlich als Seelentröster sehr schätze – eine Banane wirkt einfach nicht so gut wie ein Schälchen Weiße Schokomousse mit Fruchtsauce! 🙄

      Mit den Newslettern werde ich jetzt achtsamer sein. Die meisten habe ich ja eher unwillentlich abonniert, weil ich bei einer Onlinebestellung vergessen habe, das betreffende Häkchen zu entfernen. Ich sollte eh mehr im Handel kaufen und weniger online bestellen … naja, Sportsachen und -schuhe brauche ich in diesem Jahr bestimmt nicht, wenn das so weiter geht. Es sei denn, ich kaufe mir doch ein Rennrad … 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Beim Newsletter-Abbestellen muss ich auch mal wieder eine Einheit einlegen.

    Zum Thema schlanke Läufer wurde inzwischen ja reichlich geschrieben. Da enthalte ich mich eines weiteren Kommentars.

    Dir viel Erfolg bei der Realisierung Deiner Vorsötze 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Eine Einheit, die sich lohnt, lieber Rainer – auch wenn sie nicht im Trainingsplan steht! 😆

      Gleich geht’s in die Mensa – mein Mantra: „Ich will keine Süßspeisen essen, ich will keine Süßspeisen …!“ 😉

      Danke dir & liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    „wie innen, so außen“ lautet eines der hermetischen Prinzipien, von dessen Richtigkeit ich immer wieder erstaunt bin.
    Oft gehen das Innen und das Außen Hand in Hand, du hast selbst gespürt, dass es Erleichterung bringt, mal kräftig auszumisten! Du hast mit deinem Postfach begonnen, andere Bereiche werden folgen, da bin ich mir sicher! 🙂
    Viel Freude dabei!

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      jetzt musste ich erstmal googeln, was „hermetische Prinzipien“ sind – sehr interessant, damit werde ich mich sicher auch mal intensiver beschäftigen. Auf jeden Fall halte ich dieses eine Prinzip für absolut richtig!

      Danke für deine Zuversicht & viele Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Postfach aufräumen gibt’s bei mir auch regelmäßig. Man abonniert viel zu viel Mist und ist danach irgendwann nur genervt.
    Wenn Du das mit dem Abnehmen per Klick irgendwie hinkriegst, abonniere ich einen Newsletter bei Dir! 😉

    Gefällt mir

  6. Liebe Anne,

    Du mußt doch nun wirklich nicht jedes Wort von der Frau Ultraistgut auf die Goldwaage legen 😉 Ich falle mit meinen Ernährungsgewohnheiten auch bei ihr durch :mrgreen:

    Und ich hatte es bei Dir, glaube ich, schon erwähnt. Eine Läuferin in der Rekonvalsezenz bleibt eine Läuferin. Außerdem bist Du ja auch schon wieder auf dem aufsteigenden Ast.

    Liebe Grüße
    Volker
    (der gerade mächtig Kohldampf schiebt und keine Schokolade zur Hand hat 👿 )

    Gefällt mir

    • Lieber Volker, da kannst du mal sehen, wie angefressen ich bin, wenn mich ein paar harmlose Worte so kränken – aber inzwischen ist alles wieder im Lot. 🙂

      Ein Leben ohne Schoki ist möglich – bleib stark! Ich habe eben auch auf die Schoko-Amaretto-Mousse verzichtet und nage jetzt an einem Apfel! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

        • Das mit dem Obst-Essen funktioniert bei mir auch nicht gut – ich kann dann mit dem Essen nicht aufhören. Und wenn ich 4 große Stücke Obst esse, kann ich auch gleich ein kleines Stück Schoki essen … oder nicht? 🙄

          Gefällt mir

            • Und ich Walnüsse … 🙂

              Außerdem haben meine Doktoranden noch Schoki unter Verschluss – mit der strikten Dienstanweisung, mir jeweils höchstens ein Stückchen pro Tag auszuhändigen! 😆

              Gefällt mir

  7. Liebe Anne,

    weiterhin stellst Du Dein Tun bzw. zeitweise Nicht-Tun in Frage, was ich nicht verstehen kann, denn wie schon im letzten Post festgestellt, bist und bleibst Du ein Läufer 🙂 Da ändern auch die Kilos nichts dran…
    Emails, ob angebracht oder Spam sind leider inzwischen mehr eine Plage als ein Segen, aber es gibt die Löschen-Funktion, die ich gerne benutze 😉

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian,

      danke, inzwischen hab ich mich auch wieder „eingekriegt“! 😎

      Emails sind z.T. wirklich mehr Fluch als Segen. Manches lässt sich löschen, aber bei manchem kann ich sogar schon verhindern, dass es mich erreicht, so dass ich mir die Mühe des Löschens spare. Automatisches Filtern bzw. Vorsortieren-Lassen ist auch eine wunderbare Sache! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Ja mit dem Spam ist schon etwas nervig ;-( aber zum Glück gibt es ja gute Hilfsmittel um das ganze etwas zu mildern so das die Postfächer nicht über laufen. Ich habe jetzt auch eine neue Schutzmaßnahme auf meiner neuen Homepage eingebaut. Dort war ein böser Mailbot, der mir so gene Mails geschickt hat mit unsinnigem Text. Das hat ganz schön genervt, aber jetzt ist ja Schluß damit 🙂
    LG Rainer

    Gefällt mir

  9. Läuferinnenfiguren gibt es ja viele. Da gibt es kleine und große, vollschlanke, durchtrainierte, ganz dünne Läuferinnen. Ich habe ja immer festgestellt, wenn mich eine überholt hat die Größe 42 getragen hat, das die Figur wenig zu sagen hat. Ich bewundere ja immer wie du durch diese Hindernisse mit der Ferse oder oder … da durchkommst. Ich habe nach meinem Innenbandanriß im Knie nie wieder zurückgefunden. Am Anfang habe ich gehadert mit mir, dann habe ich auf meinen Körper gehört und so bin ich halt einen Gelegenheitsläuferin geworden. Nicht mehr regelmäßig aber im Moment wieder öfter.
    Oh da fällt mir ein, ich wollte doch mein Email Fach mal wieder aufräumen(zwinker)

    Liebe Grüße
    Bärbel

    Gefällt mir

    • Das stimmt, liebe Bärbel, Gewicht hängt zwar mit dem Tempo zusammen, aber eben nicht perfekt, d.h. es wird immer auch kompaktere Menschen geben, die verhältnismäßig fix sind, wenigstens bis in die mittlere Leistungsklasse hinein . Allerdings läuft es sich, wie du weißt, subjektiv leichter und (meist) eleganter, wenn man leichter läuft. Anreiz genug! 🙂

      Dass du nicht mehr regelmäßig laufen kannst und magst, finde ich schade. Manchmal signalisiert der Körper eben, dass es schwierig wäre, ein regelmäßiges Training hinzubekommen – dann muss man abwägen, wie viel Aufwand (Arztbesuche, Physio, Gymnastik, sonstige Selbsthilfemaßnahmen) man betreiben und wie viele Rückschläge man einstecken kann und will, um doch oft und viel zu laufen. Ich hab noch keine Ahnung, wie dieses Abwägen bei mir aus geht und wann ich an den Punkt komme, an dem ich (wenigstens zeitweise) zu dem Schluss komme, dass das mit der Lauferei keinen Zweck hat und ich mich besser anderen Hobbies widme. Da fällt mir auch schon genug ein – und dir gehen ja die Ideen auch nicht aus, wie immer wieder auf deinem Blog zu sehen und zu lesen ist! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  10. Liebe Anne,
    erstmal bin ich beruhigt, dass das da hinten im Bild keine Kopfköpfmaschine ist, das fiel mir auch direkt auf.
    Ich glaube, ich erwähne mal nicht, dass heute ein Kollege hier auf seinen 35. Geburtstag eine Runde Ü-Eier für alle spendiert hat. Mich interessiert da eh‘ immer nur der innere Inhalt, die Schokohülle liegt jetzt erstmal im Büroschrank – bis ich dann auch einen Anfall bekomme…! Gestern habe ich in einem TV-Gesundheits-Magazin gesehen, es gibt in der Apotheke Bitterstoof, flüssig, den soll man sich bei akutem Süß-Verlangen auf den Handrücken tun, abschlecken, und zack, ist der Schoko-Appetit weg. Das könnte dir evtl. helfen.
    Ach, und ansonsten finde ich, soll man sich nicht grämen über Worte anderer, die zudem auch nicht immer so gemeint sind, wie sie aufgenommen wurden. Das mit den Kilos wird schon wieder, wenn es Sommer wird. Ich drück‘ Dir die Daumen!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  11. Das kenne ich auch, dass man im Email-Verkehr ganz schön zugemüllt wird mit allem möglichen Kram. Nervt ganz schön.
    Und der Kampf mit den Pfunden ist manchmal nicht so einfach. Vor allem, wenn man läuferisch gerade eh nicht so im Tritt ist. Bei mir bringt übrigens Fahrradfahren diesbezüglich mehr als Laufen. Ach, ich bin mir sicher, Du wirst das in den Griff bekommen.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Gegen Schrott im Postfach lässt sich ja zum Glück was tun! 🙂 Leichter als gegen die Pfunde! Das Radfahren will ich auch wieder intensivieren. Im Moment ist leider wenig Gelegenheit dazu, höchstens am Wochenende, denn im Dunkeln fahre ich niht gern, weil ich dann so schlecht sehe.

      Lieben Gruß,
      Anne

      Gefällt mir

  12. Hallo Anne,
    oh, das kann ich gut verstehen. Und ich melde mich ständig irgendwo ab und trotzdem kommen noch so viele durch. Meist lösch ich sie sowieso aber trotzdem nervt es.
    Hin zum schlankeren Leben.. da geh ich mit.

    Gefällt mir

  13. Also, mit dem schlankeren Postfach habe ich direkt eben auch mal angefangen. Das war wirklich schnell erledigt. Mit ein paar Klicks halt.
    Schlanke Bianca – folgt und dauert wohl etwas länger. Allerdings muss da wenigstens einmal „Klick“ machen – im Kopf nämlich. Verflixt nochmal! Anne, wir arbeiten daran!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • Liebe Bianca, wär doch gelacht, wenn wir nach unseren Postfächern nicht auch unsere Körper schlanker bekämen. Alles wird gut – mit dem „Klick“ im Kopf! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  14. Das mit dem schlankeren Postfach werde ich sicher nie hinbekommen. Die Mailadresse ist inzwischen fast 20 Jahre existent und über viele Jahre (also: am Anfang, als die Naivität noch den Ton angab 😉 hab ich an allen Gewinnspielen teilgenommen, die sich im Netz finden ließen und mich auf wohl jeder zweiten neuen Seite angemeldet, die einem das nahelegte. Alleine aus diesen Altlasten ergibt sich, dass ich wohl mindestens 50% aller weltweiten SPAMmails auch bekomme und natürlich werden nie alle ausgefiltert. Newsletter durch Onlinekäufe etc. kommen permanent dazu … trotzdem hänge ich an meiner ollen Mailadresse und nutze die noch „saubere“, die ich über den Provider lange zu bieten hätte, überhaupt nicht. Gewohnheitstier trotz virtueller Müllhalden ;o)

    Was den schlankeren Körper angeht, habe ich gerade von vorgestern auf heute in einem Rutsch genau die 2kg verloren, die mich seit ca. 1/2 Jahr ärgern und nicht weichen wollen. Die Methode ist aber leider – mensch weiß es aus Erfahrung *seufz* – weder angenehm (könnte ich gut drauf verzichten, auf solche Magen-Darm-Geschichten) noch nachhaltig. Dauert meist genauso kurz bis alles wieder drauf ist *s*

    Die Tulpen vom Foto sind aber vermutlich – Klimawandel hin oder her – noch nicht aus deinem Garten, nehme ich an *s*

    Gefällt mir

    • Gewohnheit kann in der Tat ein Problem sein … Die Spam-Seuche wird man wohl nie mehr los, aber Newsletter durch Online-Käufe kann man ja problemlos wieder abbestellen. Manchmal reicht ein Klick, manchmal ist es etwas umständlicher, aber nie wirklich mühevoll .

      Abnehmen durch Magen-Darm- oder andere Krankheit ist eine wirkungsvolle, aber in der Tat weder angenehme noch nachhaltige Methode. Ich versuche es dann doch lieber mit Ernährungsumstellung und mehr Selbstdisziplin. Dir gute Besserung!

      Die Tulpen sind – Schande über mein Haupt – aus holländischen Gewächshäusern. Als man Samstagabend die Reste verscherbelte (50 Stück für 8 Euro), war mein Widerstand gebrochen: Ihren Beitrag zur Klimakatastrophe hatten die Blumen ja schon geleistet, also dachte ich mir, bevor sie nutzlos auf den Müll wandern, kann ich auch einen Bund mitnehmen, mich selbst drüber freuen und einer Arbeitskollegin mit einem Teil davon auch eine Freude machen. 🙂

      Gefällt mir

  15. Liebe Anne,

    das Programm „schlankeres Postfach“ ist eine gute Sache, es ist tatsächlich ein Wahnsinn, was sich in kurze Zeit an Werbung, Spam und anderer Müll ansammelt… 👿

    Es ist schon ätzend, was Zeitmangel, Frust und Stress mit uns machen kann… 😦 Wenn man sich schon mal an schlechte Gewohnheiten gewöhnt hat, ist es recht schwer sie wieder los zu werden, das kenne ich! Ich hoffe, dass bei dir bald Besserung kommt!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      ja, wenn man nicht sehr aufpasst, ersäuft man in der Flut! Es gibt Sportartikelversender, die JEDEN TAG irgendwelche Hinweise auf Sonderangebote schicken – die sind als erstes geblockt worden!

      Das mit dem Ablegen der schlechten Gewohnheiten … ja, wenn der Grund für das Aufkommen der Gewohnheiten fortbesteht, ist es schwer, von ihnen zu lassen. Ich versuch jetzt wenigstens, ihnen gute entgegenzusetzen, und turne gleich noch eine Runde! 😉 Im Moment bin ich wirklich ganz diszipliniert.

      Danke und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s