Pause

Läuferisch gibt’s im Moment nichts zu berichten. Die Achilles- und Plantarsehnen nörgeln so intensiv, dass ich den letzten Laufversuch vor 8 Tagen nach 200 m abgebrochen habe. Keine Ahnung, wo der Mist herkommt, Überlastung kann es wirklich nicht sein!

Mangels aktueller Bilder gibt’s daher heute ein paar aus dem diesjährigen Urlaub in der Lüneburger Heide. Vom Lauf durch’s Nachbardorf, in dem der Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ seine Spuren hinterlässt. Und vom Hof unter herbstlichen Eichen und Buchen.

Mit diesen Bildern verabschiede ich mich erst einmal wieder. Da ich ziemlich viel am Hals habe (Jahresend-Rallye mit viel Arbeit – und Dienstreisen – wie bei Christian und vermutlich vielen anderen BloggerInnen und LeserInnen auch), wird hier erst einmal weiterhin Funkstille herrschen und ich werde mich auch auf den anderen Blogs rar machen. Schöne Adventszeit allerseits – wir lesen uns!

Advertisements

22 Gedanken zu “Pause

  1. Ich verstehe dich so gut, liebe Anne. Eine schöne Adventszeit, ab und an mal einen ruhigen Moment, um diese zu genießen und vor allen Dingen sollen die Sehnen Ruhe geben – das und auch sonst nur das Beste wünsche ich dir!
    Bis bald und liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    ui, dann erstmal ganz herzlich gute Besserung für den Bewegungsapparat! Danke für die schönen Bilder! Da freut man sich doch gleich wieder auf den nächsten Urlaub! Möge Deine Jahresendzeitrallye schlussendlich gut enden, ich dachte auch -wie jedes Jahr vergeblich- dass es mal einen ruhigen Jahresausklang gibt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…
    Dir auch einen schönes Advent!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,

      ich werde dem Bewegungsapparat ausrichten, er möge sich bessern – derzeit tut er das Gegenteil! 😦 Aber gut, so fällt das Arbeiten (theoretisch) leichter, weil nicht immer neue Versuchungen locken.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Hallo Anne,
    das stimmt mich traurig, dass es dir immer noch nicht besser geht. Ich würde dir gerne einen Rat geben, aber vermutlich kennst du alle. Gestern haben wir in Bekond in unserer kleinen Gruppe über dich gesprochen. Alle bedauerten es, dass du nicht dabei sein konntest. Ich kann dir nun nichts anderes wünschen, als eine gute Erholung, eine besinnliche Adventszeit und ein gesundes Wiedersehen.
    LG Harald

    Gefällt mir

    • Hallo Harald,

      vielen Dank für die guten Wünsche! Im Moment ist an Laufen echt nicht zu denken … an Arzttermine leider auch nicht: In der bevorzugten Kassenarztpraxis gibt’s einen Termin im Februar (!), Akutbehandlungen machen sie gar nicht. In die Praxis, in der ich schon mehrmals war, setze ich freiwillig keinen Fuß mehr, weil außer stundenlanger Wartezeit und Pseudobehandlungen (ich sag nur: Iontophorese) nix rumkommt. Und der Arzt, zu dem ich jetzt zähneknirschend als Selbstzahlerin gehe, hat gerade den Termin von dieser auf nächste Woche verschoben. 😦 Naja, wer weiß, wofür es gut ist …

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Manchmal ist das verhext mit den Verletzungen. Da kommt etwas aus dem Nichts und macht ratlos, was die Ursache dafür gewesen sein könnte. Manchmal verschwinden massive Beschwerden wieder ins Nichts, ohne zu wissen, warum das passiert ist. 🙄

    Dieses Erlebnis wünsche ich Dir, und zwar möglichst rasch. Ich drücke die Daumen ganz fest.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  5. Liebe Anne,

    das ist wirklich traurig, dass zu Deinem beruflichen Stress noch die Probleme mit den Sehnen dazukommen und Dich von Laufen abhalten.

    Du hast in letzten Wochen gefehlt und nun müssen wird das noch weiter aushalten.

    Ich wünsche Dir, dass Du die Adventszeit trotzdem etwas geniessen kannst. Lass es Dir gut gehen. Ich denk an Dich und drück Dich mal!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Lieber Volker,

      tja, manchmal ist eben der Wurm drin. Aber wenigstens ein genussvolles und gemütliches Abendstündchen lass ich mir in der Adventszeit nicht nehmen. Alles wird gut.

      Danke dir für die guten wünsche und für’s Drücken, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,

    Deine Fersenprobleme sind wirklich sehr lästig und man denkt sich meist, das auch noch…
    …auf der anderen Seite, Du hast so viel Arbeit, dass die Probleme vielleicht sogar zur „richtigen“ Zeit gekommen sind. Mir ging es vor einem Jahr genauso, als der letzte und anstrengendste Teil meiner Umschulung gerade anfing. Klar habe ich mich über die Verletzung geärgert, vor allem zu den ganzen sonstigen Stress die ich hatte, dann brauche ich so was nicht auch noch. Trotzdem dachte ich, lieber jetzt verletzt sein, als wenn ich viel Zeit fürs Laufen habe – dann nicht laufen zu können ist doch noch schlimmer… ein kleiner Trost, ich weiß.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und dass Du trotz viel Arbeit eine schöne Adventzeit genießen kannst!!

    Ganz liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,
      man weiß nicht, wofür’s gut ist. Einerseits passt die Zwangspause in den vollgepackten Kalender, andererseits fehlt mir die Bewegung als Ausgleich, denn ich kann ja auch nicht zügig spaierengehen oder den normalen Fußweg zur Uni machen, ohne dass die Beschwerden zunehmen. 😦

      Danke dir & ganz liebe Grüße zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne, die Daumen sind fest, noch fester gedrückt, damit du aus dieser körperlichen und stressigen Lage schnell befreit wirst, um wieder zur Ruhe zu kommen Dazu noch ein Paket frischer Seeluft, die mit Sicherheit – tief eingeatmet – nicht unschuldig an der bevorstehenden, helfenden Therapie sein wird. Dazu noch eine dicke Umarmung, und wenn das alles nicht hilft, dann gibt es Ärger !! 😉

    Gefällt mir

  8. Liebe Anne,
    so eine Mistferse! 👿 Muss doch wirklich mal gesagt werden.
    Ich wünsche dir eine ganz baldige Besserung, durch wen auch immer unterstützt, damit dich nichts mehr am Weiterkommen hindern kann!
    Für deine arbeitsreiche Adventszeit wünsche ich dir genügend Energie, damit du auch ein paar ruhige Momente genießen kannst und den End“spurt“ des Jahres gut bewältigst! 🙂

    Ich freue mich jetzt schon, wenn ich wieder von dir lesen werde – bis dahin, alles Liebe! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      danke auch dir für die guten Wünsche! Die Mistferse ist leider hartnäckig, inzwischen kommen auch durch Fehl- und Schonhaltung bedingte Probleme dazu … von Ärzteschwemme kann leider in Deutschland keine Rede sein, zumindest was (gute) Orthopäden angeht, so dass ich noch kein Land sehe. 😦

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Dass dir die Sehnen immer noch und sogar schlimmere Probleme bereiten, haut mich jetzt ein bisschen um. Habe ich überhaupt nicht mitbekommen und dachte tatsächlich, das wäre vorbei.

    Im Trösten bin ich nicht talentiert, schon gar nicht schriftlich und auf Entfernung und belasse es daher bei: DAS wünsche ich dir!

    Gefällt mir

    • Danke, Lizzy! Zwischenzeitlich war ja sehnenmäßig auch Ruhe, aber seit September nörgeln sie wieder – allerdings hab ich das auch nicht an die große Glocke gehängt. Hatte auch gehofft, das gibt sich von selbst. Leider ist das nicht der Fall. 😦

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s