Egal

Viel zu tun. Zu viel. Noch dazu Dinge, die überflüssig wären, wenn andere das getan hätten, was ihr Job ist. Aber manchmal wird der ganze Mist egal. Völlig egal: Wenn die Sonne über den Wingerten strahlt, die sich allmählich rot und golden färben wie die Bäume. Wenn das milde Nachmittagslicht die Wiesen in warme Farben taucht. Wenn die Beine laufen wie von selbst und das immer noch hörbare Sehnen-Genörgel in den Hintergrund drängen. Wenn man mal das Gefühl hat, eins mit sich zu sein und zu bleiben, ganz gleich, was auch kommen möge. Wie sagte die blonde Nachrichten-Tussi immer? „Alles wird gut!“ 😎

 

Herbstgold

Wie war’s im Walde
heut wunderhold –
die Wipfel alle
von rotem Gold!

Golden der Boden,
golden der Duft,
fallende Blätter
von Gold aus der Luft.

Und es leuchtet
aus Tod und Vergeh’n
golden die Hoffnung
aufs Aufersteh’n.

Ferdinand Ernst Albert Avenarius (1856 – 1923)

Advertisements

26 Gedanken zu “Egal

  1. Liebe Anne,

    das hört sich schon wieder positiver an…besser als:
    Wenn die Beine laufen wie von selbst und das immer noch hörbare Sehnen-Genörgel in den Hintergrund drängen.
    Ich wünsch Dir weiter etwas Aufwind und hoffe Dir ist noch öfters die Arbeit egal 😉

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

  2. Schlurfst du auch richtig sehr mit den Füßen durchs Laub, oder breite die Arme in einem Hohlweg mit viel goldenen Blättern aus, das ist wie Fliegen, ganz leicht wird einem da. Aller Druck fällt ab und man fühlt sich wieder wie ein Kind ohne Druck und Sorgen.
    Geniese dieses Gefühl und bewahre es für die dunkle Jahreszeit bis in den Frühling

    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    • Gestern bin ich eher über das Laub geflogen – für meine Verhältnisse wenigstens. Das mit dem Schlurfen, Laub-Hochwerfen oder Sich-Berieseln-Lassen kommt noch! Ein tolles Gefühl!

      Danke dir & liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    oder um Oscar Wilde zu zitieren: Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

    Die Bilder traumhaft, die Beschreibung schön. Der Moment wahrscheinlich unbezahlbar. Liest sich gut.

    Anja

    Gefällt mir

  4. Alles wird gut! Na klar. Jeder Nacht folgt ein Tag, jedem Tal ein Berg. Ich freue mich, das dieses Geschenk der Natur, dieser wunderschöne Herbst, dich anspricht, Liebe Anne 🙂
    Es bedarf gar nicht viel um so manches zu relativieren.
    Ich hoffe, der Lauf durch den Herbst hat dir Kraft gegeben und du kannst das Gefühlt noch ein bisschen in die nächsten Tage und Wochen mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit, liebe Helge, die Farben, das milde Licht, der Reichtum der Natur, die sich danach „schlafen legt“, das alles erfüllt mich jedes Jahr wieder mit Freude und Dankbarkeit. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte mich wie die Natur in den Winterschlaf zurückziehen. Aber da würde ich zu viel verpassen, also versuch ich’s mit Gemütlichkeit und Kerzenschein zum Krafttanken, sobald der herbstliche Energieschub nachlässt.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    ach welch schöne Zeilen und welch wunderbare Bilder dazu! Da rückt doch mancher Alltagsärger gleich wieder ein wenig in den Hintergrund! Mein Kalender hat für heute folgenden Spruch:
    „Die Träumenden und die Wünschenden halten den feineren Stoff des Lebens in den Händen.“ (Franz Kafka)
    In diesem Sinne wünsche ich Dir goldene Träume!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  6. Das ist sooooooooooooooo gut zu lesen, dass der ganze Mist manchmal sooooooooooooooooo egal ist, und wenn man deine Bilder sieht, dann kann man das sehr gut verstehen, wie schön die Welt doch sein kann – auftanken, weitermachen, Kräfte mobilisieren und gleichzeitig schonen – YES !!

    Gefällt mir

  7. Wunderschöne Herbstbilder liebe Anne!!!
    Egal – ja manchmal sind andere Sachen doch viel wichtiger, als die ganze Arbeit – Laufen zum Beispiel, Laufen ist sehr wichtig – Kraft tanken, die Natur genießen, frische Luft atmen!!
    Alles richtig gemacht! Schön!! 😀
    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Anna! Heute früh war’s ganz anders – ein Vorgeschmack auf den Winter mit seinen Stirnlampenläufen“. Aber trotzdem gut! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne,
    musste gerade ein bißchen deine letzten Einträge „zurücklesen“.
    Schön, dass du den Herbst genießt, die dunklen Morgenstunden schon mit Stirnlampenläufen assoziierst und den restlichen Mist einfach mal für kurze Zeit Mist sein lässt! 😉
    Trotzdem wünsche ich dir lieber ein „Alles IST gut“! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, willkommen zurück! Ich versuch die Jahreszeiten zu nehmen wie sie kommen – und man kann jeder was abgewinnen. Und wenn die Dinge mal nicht gut sind: Irgendwann werden die meisten es wieder! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s