Guess where

Mal wieder beruflich auf Reisen – guess where! Kleiner Tipp: Schlechtes Essen, spartanische Unterkunft, schöner Campus, noch schönerer Landschaftspark nebenan. So hab ich doch wenigstens meine Laufsachen nicht umsonst mitgeschleppt.

2014-08-04_Leeds02

Aber dieser Mix aus mittelprächtigen Vorträgen in teils grauenhaftem Englisch, gepaart mit Geschleime und garniert mit verspäteten Flügen, der auf solchen Touren geboten wird, geht mir zunehmend auf den Wecker. Ich brauche immer länger, um mich davon zu erholen.

Entsprechend träge war ich am Wochenende. Nix mit langem Lauf, gerade mal zu ein bisschen Gartenarbeit und einer kleinen Joggingrunde hat’s gereicht. Und nein, auch wenn die Quitten noch so appetitlich aussehen, in diesem Jahr koch ich keine Marmelade mehr.

Ich hab auch so genug zu tun! Nicht wundern also, wenn es hier in den kommenden Wochen recht ruhig zugehen sollte.

Advertisements

24 Gedanken zu “Guess where

    • Das „irgendwann bald“ kommt leider erst im November – bis dahin muss ich versuchen, mir wenigstens die Wochenenden freizuhalten. Irgendwie geht’s immer weiter. 🙂

      Vielen Dank & liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  1. Liebe Anne,

    schön, dass du wieder da bist, denn erst wenn man fern der Heimat ist, nicht das gewohnt Gute bekommt, in fremden Betten schlafen, fremde Kost zu sich nehmen muss, dann weiß man wieder das zu schätzen, was man im Alltag hat .

    YES – it is really too difficult to guess where you spent some days !

    Auf jeden Fall freue ich mich, wieder von dir zu lesen, das weiß ich genau ! 😎

    Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    I´m not amused, I´ve been there a couple of years ago. Terrible 😉

    Och ne, England und dann auch noch Leeds, ist nun wirklich kein attraktives Reiseziel. Da kann man froh sein, wenn es dienstlich ist. Aber von Grünanlagen verstehen sie was, auf jeden Fall mehr als vom Essen 😛
    Lass dem realen Leben Vorrang…wir warten auf das nächste Lebenszeichen.

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, ja, es gibt in der Tat attraktivere Reiseziele. Die Parks haben allerdings Stil, im Gegensatz zum Essen, das zwar teure Zutaten enthält, aber nach nix schmeckt. Nur die Zitronentarte – köstlich! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Ich mag England, obwohl ich es auch nur dienstlich kenne… 🙂 Aber das scheint ja doch etwas stressig bei Dir zuzugehen. Ich hoffe, Du kannst die Akkus mal wieder laden. Ja, Quitten sind eine höllische Arbeit, aber sooooo lecker! Vor allem Quittenbrot… schwärm… Aber ich kann’s verstehen, wenn das jetzt nicht auch noch sein muss.

    Gefällt mir

    • Schottland mochte ich auch (im Urlaub), gegen England per se hab ich nichts. Nur gegen schlechtes Essen, schlechten Kaffee und schlechte Tagungen.

      Wenn man Quitten auch noch schäden und durch die Flotte Lotte passieren muss, machen sie wirklich viel Arbeit. Für Gelee müsste ich sie ja nur bürsten und etwas zerteilen. Aber trotzdem … obwohl … Quittenbrot ist wirklich lecker!

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,
    oh wie schön! Roter Backstein, rote Postkästen, seltsame Nahrung und typisch britische Gespräche über das Wetter! Very nice indeed! 😉
    Ok, nicht so nice, wenn ich mir durchlese, was die „Beigaben“ zu deiner Reise waren. Du Arme! 😦
    Dass du da nicht energiegeladen ins Wochenende gehst, ist ja klar. Ruh dich aus und lass dir Zeit. Das Bloggen ist zwar was nettes – und ich freue mich über jeden einzelnen deiner Posts – aber zusätzlichen Stress soll es ja nun wirklich nicht bringen! 🙂
    Wünsch dir genügend Energien, deine Höchstleistungsphase gut durchzubringen!

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      very british, indeed. Vor allem der verkohlte Toast zum Frühstück! 😉

      Zum Glück hab ich am Freitag frei, da kann ich noch ein bisschen aufzutanken versuchen. Vielleicht reicht die Energie dann wieder zum Laufen … 🙂

      Gefällt mir

    • Tja, Lizzys Country ist schon eine Reise wert – nur sein Essen muss man selbst mitbringen. Aber ich bin doch sehr froh, wieder zurück zu sein.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    ich hätte zwar erstmal auf Cambridge oder Oxford getippt, sah dann aber doch, dass es Leeds war. Kenne ich nicht, scheint aber nicht der Brüller. Dennoch finde ich die Insel immer reisewert! Alles so anders, so putzig. Ok, das Essen lassen wir mal weg. Nur leider, solche Dienstreisen arten allzuoft in Stress und Hektik aus… Erhol Dich gut, wappne Dich für die bevorstehenden Wochen und verlier die Lust am Laufen nicht!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,
      Cambridge oder Oxford wären sicher beeindruckender gewesen und hätten über die eine oder andere Kalamität hinweggetröstet. Aber gut … putzig war’s schon und die Leute waren nett, nur eben das Essen und der Reisestress. Gut wieder hier zu sein und – hoffentlich – heute abend oder morgen früh eine kleine Runde drehen zu können. 🙂

      Liebe Grüße & danke dir,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Oh je, das klingt echt stressig. Aber November ist nicht mehr so weit weg.
    Tja, mit dem Essen woanders habe ich auch immer so meine Probleme. Kaffee trinke ich schon seit Jahren nur noch zu Hause oder in unserem Stammcafe. Im Urlaub, auf Fortbildungen usw. schon lange nicht mehr. Tja und das mit dem Bett und Schlafen, das geht glaube ich allen so. Liebe Grüße und schön durchhalten
    Karina

    Gefällt mir

    • Noch 7 Wochen ungefähr, liebe Karina. Irgendwie wird’s gehen. 😎 Und bei den nächsten Dienstreisen stehen zumindest die Chancen auf brauchbares Essen und leckeren Kaffee besser. 🙂

      Liebe Grüße & dankeschön auch dir,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    England. Schrecklich. Vielleicht kannst du dich erinnern an meinen Beitrag letztes Jahr über England. Einfach zum Abgewöhnen.
    Aber gut, du bist wieder da und hast leider viel zu viel zu tun.
    Ich wünsche dir gute Nerven und viel Kraft und bald wieder bessere Zeiten 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Oh, liebe Helge, jetzt klingelt es bei mir – mal gut, dass ich deinen Bericht nicht vor der Reise nochmal gelesen habe, vermutlich wär ich dann gar nicht gefahren! 😉

      Unkraut vergeht nicht, sag ich mir immer, und harre der besseren Zeiten. Und bis dahin versuche ich fleißig was wegzuschaffen. 🙂

      Danke dir und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Schade, dass sich diese Reise nach Leeds nicht gelohnt hat. Ich mag England auch, aber weniger das Essen dort. Und da nicht jeder ständig Tee trinkt, ist auch für die Kaffeegenießer der Aufenthalt schwierig zu ertragen. Aber die Parks und Grünanlagen, auch die Menschen dort sind super.

    Zu schlechten Tagungen kann ich natürlich nichts sagen.

    Schön, dass Du wieder da bist. Genieße unser tolles Laufrevier mit allen kulinarischen und intellektuellen Vorzügen.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Lieber Rainer,

      naja, zum Glück gab es ein paar nette und beruflich auch wichtige Begegnungen, die für manches entschädigen. Ebenso wie ein schönes Läufchen im Grünen.

      Aber das mit dem schlechten Essen können diese Erfahrungen nicht wieder gut machen. Ich finde ja, wenn man schon Tiere umbringt, um sie zu essen, sollte man sich doch wenigstens bei der Zubereitung Mühe geben, damit die Mahlzeit zum Genuss wird und der Mord daher nicht völlig sinnlos war. Ein Rinderfilet perfekt rosa zu braten und es dann ungewürzt auf den Tisch zu stellen, ist dagegen irgendwie Verschwendung. 😦 Und morgens bin ich irgendwie Kaffeejunkie, während es nachmittags sehr gern ein Tee sein darf.

      Das tolle Laufrevier würde ich sehr gern genießen … leider fällt der geplante Abendlauf nun doch einem „Post-Kolloquiumstermin“ mit einem Gastwissenschaftler zum Opfer. 🙄 Immerhin gibt’s da was Gutes zu essen. 😉 Läuferisch muss ich auf morgen früh hoffen. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Liebe Anne,

    schöne Bilder hast du jedenfalls mitgebracht – ich kann mir gut vorstellen, dass das Essen in England nicht besonders gut ist, und sonst hört sich die Reise auch nicht unbedingt super an… Zum Glück hast du wenigstens deine Laufklamotten mitgenommen, auch wenn das nur ein kleiner Trost ist.

    Ich hoffe, du hast dich etwas erholen können!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Danke auch dir, liebe Anna! Tja, das Reisefazit ist gemischt – immerhin scheint die Tour beruflich „was gebracht zu haben“, dann waren die kulinarischen Entbehrungen und Reisestrapazen wenigstens nicht umsonst. Das Erholen muss ich allerdings auf’s zum Glück verlängerte Wochenende verschieben! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s