Andersrum

Meistens lauf ich die Runde über Brubacher Hof und Mariahof im Uhrzeigersinn. Das hat einen Vorteil: Der Anstieg ist flacher und gleichmäßiger. Gegen den Uhrzeigersinn gelaufen gibt’s da schon ein etwas garstiges Stück.Berglauf 28.06.2014, HöheAber was soll’s? Abwechslung tut gut. Der Morgen ist frisch. Munter bin ich zwar nicht, aber wenigstens halbwegs ausgeruht. Also: Andersrum! Durch den Wald, am kleinen Fischteich vorbei und dann die Rampe hoch zum Panoramaweg … ich gestehe, ein paar Meter gehe ich dann doch mal, es soll ja nicht in Quälerei ausarten. 😉

2014-06-27_Mariahof-Runde 001Der Natur ist deutlich anzumerken, dass sie unter dem fehlenden Regen leidet: Die Wiesen sehen aus der Ferne gelblich-braun wie Getreidestoppel aus. Gestern beklagte sich bei einem kurzen Schwätzchen sogar die Schäferin, dass sie es zunehmend schwer hat, für ihre 500 Tiere frisches Futter zu finden.2014-06-27_Mariahof-Runde 007Hoffen wir, dass das, was die Luft diesig und grau macht, sich bald zu Regenwolken verdichtet, die reichlich Fracht abwerfen. Sorry, Altstadtfestbesucher und Stadtläufer! Mir und meinem Garten wäre eine große Portion frisches Nass lieber!2014-06-27_Mariahof-Runde 009

Advertisements

20 Gedanken zu “Andersrum

  1. Andersrum mache ich auch gerne, gibt einfach Abwechslung in das Streckeneinerlei 🙂 und Recht hast du – Quälerei ist Quatsch und trotzdem tun wir es uns hin und wieder an 🙂
    Schönes Wochenende!
    LG Elke

    Gefällt mir

    • Abwechslung tut noch! Bei der Streckenwahl wie auch bem Grad der Anstrengung – mal locker, mal ein bisschen Quälerei. 😉

      Gleichfalls ein schönes WE, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Hier schauert es schon seit einigen Tagen immer wieder mal. Gerstern abend bin ich auf der Fahrradfahrt zurück von der VHS vom Englischunterricht nachhause so richtig durchweicht worden 😀

    Manchmal braucht es besondere Trainingsreize. Da darf Frau sich auch mal einen knackigen Anstieg gönnen. Diese sind mir hier ja leider verwehrt 😦

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Volker

    Gefällt mir

    • Herrlich, nicht wahr, lieber Volker? Hier regnet sich’s gerade ein ich hoffe, morgen haben wir auch noch was davon! 🙂

      Keine knackigen Anstiege bei euch, ja! Zeit, wieder mal nach Trier zum Hügellaufen zu kommen! 🙂

      Schönes WE auch dir,
      liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    hier hat es glücklicherweise schon geregnet, aber die Sonne danach hat alles wieder verdampfen lassen, auch nicht schön 😉
    Der Anstieg wirkt in der Darstellung etwas garstig, vielleicht sollte der Maßstab an den Achsen verändert werden, dann wirkt es gleich viel gemütlicher :mrgreen:

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, hier hat sich die Sonne erstmal verkrümelt, zum Glück für die Pflanzen, die ja den Brennglaseffekt nicht mögen.
      Für die sonderbare Achsendarstellung sorgt Sport Tracks – ganz so schlimm ist es nicht, aber ein paar fies steile Stücke sind schon dabei.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Nu ist er ja da, der Regen … Wie du schon sagst, schade fürs Altstadtfest aber die Natur freut sich. Die Kornblumen in den Getreidefeldern um Mariahof hab ich letztens auch noch bewundert. Ich bin morgen wieder im Wald unterwegs, heute dann eher nicht mehr … 🙂 Schönes Wochenende!

    Gefällt mir

    • Um Mariahof und Kernscheid ist’s immer wieder schön, und selbst im „chemisch reinnsten“ Kornfeld finden sich noch ein paar Blumen! Viel Spaß dir morgen und toitoitoi für brauchbares Wetter. 🙂
      Anne

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    ich laufe auch die meisten Runden immer in der gleichen Richtung ab. Aber manchmal mache ich das bewusst anders. Bei so einem Lauf sieht die Strecke gleich ganz anders aus und fühlt sich auch anders an – auch wenn ich nicht solche Steigungen dort drin habe.
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  6. Liebe Anne,
    wieso kann es bei Dir regnen, wo doch alles hier bei uns auf einmal runterkommt…?
    Aber stimmt, wir Gärtner haben es herbeigesehnt!
    Andersrum erhöht die Anzahl der zur Verfügung stehenden Laufstrecken schlagartig um 50 %.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,

      da oben, wo das Zeug herkommt, hat’s reichlich, denke ich! 😉 Unsere Gärten freut’s! 😎

      Und ja, du hast recht – auf einen Schlag doppelt so viele Laufstrecken zur Verfügung! 😆

      Lieben Gruß,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    ja das macht Spaß, bekannte Runden mal in die Gegenrichtung zu laufen! Wobei ich schon bei fast allen Touren eine „Lieblingsrichtung“ habe. 🙂
    Auch bei uns ist der Regen mittlerweile angekommen, gestern ein kurzes Gewitter, heute seit Mittag herrlicher Landregen – ich kann meinen Garten förmlich aufatmen (und schlürfen) hören! 😀

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      die Lieblingsrichtung hab ich bei fast allen Strecken ebenfalls. Nur machmal muss es auch die Gegenrichtung sein, von wegen neue Perspektiven und so. 😎

      Die Gärten haben erstmal kräftig zu trinken bekommen … aber gegen noch mehr wäre auch nichts einzuwenden.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s