Schneckenfrei

Ich bin ja tolerant. Großzügig. Und tierlieb. Eigentlich. Aber seit ich vor ein paar Wochen aus einem einzigen Kopfsalat sage und schreibe 13(!) Nacktschnecken gepuhlt habe (nur um später in der Küche festzustellen, dass ich zwei übersehen hatte, die dann fröhlich durch meinen Kühlschrank krochen), ist das Maß voll! Erstens werden im Freiland nur noch Eichblattsalat und Endivien gepflanzt – beides mögen die Biester nämlich nicht so gern. Und zweitens gibt’s, um wenigstens gelegentlich garantiert schneckenfreies Grünzeug zu ernten, jetzt Salat vom Balkon. Ist eigentlich ganz dekorativ, wenn auch nicht so bunt wie Geranien und Co. 😉2014-06-26_Salat 001

Gemixt mit ein paar Tomaten, Gurken, Paprika, Oliven, Zwiebeln und etwas Fetakäse schmeckt er außerdem ganz hervorragend nach einem Feierabendlauf.Was gestern gut war, kann heute nicht schlecht sein. 40 Minuten mäßig locker durch den Tiergarten. Ebenso wie an der Mosel gestern bei Weitem nicht allein. Den Grund dafür hat Rainer in seiner aktuellen Kolumne sehr schön beschrieben: Eines der beiden Heimspiele der Trierer Läufer wirft seine Schatten voraus und die Region ist im Lauffieber! 😎

Am Sonntag ist der Spuk vorbei und die hiesigen Laufstrecken werden sich wieder leeren. Nur (weinberg-)schneckenfrei werden sie nicht sein. Garantiert nicht! 😉

Advertisements

22 Gedanken zu “Schneckenfrei

  1. Ohje, ich bin gestern auch wie der Storch im Salat zum Tomaten gießen gegangen um nach dem Regen nicht versehentlich auf eine zu treten *grusel*
    Da ist der Salat im Blumenkasten eine gute Idee und wunderschön gewachsen ist der! Viel Spaß beim Salaternten und bei den Feierabendläufen sowieso 🙂
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Oh, dann bist du eindeutig tierlieber als ich. Ich trete zwar nicht absichtlich drauf, aber im Garten geb ich mir auch keine Mühe, daneben zu treten. Ich hab ja nicht nur Salat, sondern auch anderes Gemüse, über das sie sich hermachen könnten …

      Vielen Dank & liebe Grüße zum Wochenende,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    nee, nee, nee. Wer wird denn den eigenen „Artgenossen“ gegenüber so intolerant sein…. 😀
    Bei mir wächst der Salat zwar nicht am Balkon, aber auch in Blumenkisten auf der Terasse. Zwar fand ich dort letztens auch 2 Schneckelchen unter den Blättern, die ich gerade abschnitt, aber der Salat war noch weitgehend unversehrt!
    Mir gefällt deine Balkonbegrünung sehr gut und schmackhaft ist sie ja auch! 😉
    Noch besser gefällt mir, dass dich der unspektakuläre Lauf von gestern gleich zu einem weiteren „verführt“ hat! 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Doris, da hat man schon einen Garten – und die Pflanzen müssen doch im Kasten wachsen, damit man ernten kann! Gemein! Aber mir gefällt die Balkonbegrünung auch hervorragend! Und dass ich laufen war, gefällt mir ebenfalls noch viel besser! 😎

      Gefällt mir

  3. Das ist wirklich ne gute Alternative zum Beet. Bei einer anderen Lauffreundin hab ich kürzlich ein Hochbeet gesehen, evtl. auch was, um die Schnecken fernzuhalten. Ich plfanze ja nicht selbst, bekomme aber mein Gemüse in so einem Bio-Abo und da find ich auch schon mal ne Nacktschnecke, aber eher nur eine nicht sieben oder neun. Uhh..

    Gefällt mir

    • Hochbeet hilft ein bisschen. Für den Kohl habe ich einen Schneckenzaun aus Alu, da können die Viecher nicht drüber. Aber der Salat passte nicht mehr rein. Leider! Denn gelegentliche Schneckenfunde sind „Natur“. Wenn der Salat voller Schnecken sitzt, ist das einfach eklig! 🙄

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,

    ich mag die Viecher auch nicht, ausser auf dem Teller mit Knoblauch- und Weißwein-Sauce oder überbacken :mrgreen:
    Es ist ärgerlich und schade, wenn die Ernte von denen verzehrt wird, die sich nicht darum gekümmert haben….

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, ich glaube, Nacktschnecken sind selbst mit Knoblauch und Weißweiß-Sauce ungenießbar – im Gegensatz zu Weinbergschnecken (die ich aber – aus hoffentlich nachvollziehbaren Gründen – NIE essen würde … 😉 ). Die Biester machen ja oft schon die kleinen Pflänzchen platt. Wenn sie das nicht geschafft haben, killen sie halt die Köpfe. 😦

      Schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Ja, diese dicken hässlichen Biester, die alles fressen, was sich ihnen in den Weg stellt 🙂
    Igel sollen da helfen. Die fressen nämlich Schnecken. Und Gänse.
    Aber der Balkon hilft natürlich auch. Und der Salat sieht wirklich sehr gut aus.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

  6. Wenn ich nur wüsste, wo ich Igel herbekomme … 😉 Gänse und Laufenten darf ich im Kleingarten nämlich nicht halten, aber ich glaube, gegen Igel hat das Bundeskleingartengesetz nichts! 😆

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

  7. Da wird die Natur- und Tierliebe auf eine ebenso harte Probe gestellt wie bei Mücken und Stubenfliegen :mrgreen:

    Da hilft nur eines: Schnecken töten und das gar nicht so schlechte Gewissen beim Laufen beruhigen 😀

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Ich mag sie nicht umbringen, lieber Volker, jedenfalls nicht gern. Und ich habe hinterher sehr wohl ein schlechtes Gewissen. Meistens sammle ich sie und werfe sie dann in den Bach. Da kommen sie auch wieder raus – aber sie sind so weit abgetirieben, dass ich keinen Ärger mit ihnen habe! 😉

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne,
    igitt, mag ich gar nicht. Auch wenn ich sonst tierlieb bin, aber was zuviel ist, ist zuviel. Seit wir einen Igel im Garten haben, ist das Problem so gut wie verschwunden 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Wir haben auch einen Igel, soweit ich weiß, zumindest war im letzten Jahr einer da, liebe Elke. Aber der müsste schon seine Familie mitbringen … momentan ist wegen der Trockenheit zum Glück Ruhe.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Das verstehe ich ja nun üüüüüüüüüüüberhaupt nicht, dass du deine Schwestern nicht von ♥ liebst
    ihnen ein gemütliches zu Hause in deinem Kühlschrank von ♥ gönnst
    sind es denn deine nächsten Verwandten
    geht man so mit der eigenen Familie um ?

    Aber der Salat sieht so gut aus
    wie gerne würde ich an deiner Seite sitzen
    und das Schnecken freie GRÜN mit dir mit Freude und Genuss verspeisen !

    Ja , ich finde den Salat am Balkongeländer sehr attraktiv
    Geranien hat jeder !

    In diesem Sinne
    würde ja gerne
    aber du weißt ja
    die Strecke lässt uns nicht zusammen sein ! 😦

    Gefällt mir

    • Ich kann dir gern ein paar Schnecken für deinen Kühlschrank schicken, liebe Margitta, ich habe reichlich! Wenn dann eine von ihnen auf deinem Joghurtbecher sitzt und freundlich mit den Fühlern winkt, sprichst du vielleicht nicht mehr so liebevoll über dieses Getier! 😉

      Wie gern würde ich dirch teilhaben lassen an dem schneckenfreien Grün … allein: Die Entfernung! 😦

      Gefällt mir

    • In diesem Jahr sind’s gekaufte Pflänzchen – es musste schnell gehen! 😎 Vergangenes Jahr hatte ich Pflücksalat, den konnte ich sogar mehrmals ernten.

      Gefällt mir

  10. Bei uns herrschen auch die Nacktschnecken im Garten. Mich ärgert immerwieder, was die so alles wegfressen. Die Idee mit dem Salat auf dem Balkon werde ich mal aufgreifen. Danke!
    Und einen Lauf gab es auch noch. Mäßig locker , aber immerhin. Die Strecken leeren sich nach so einem Wettkampf. Kenne ich auch. Genauso, wie alle im Frühjahr aus ihren Löchern kriechen. Viele sieht man im Laufe des Sommers nicht wieder.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • Gegen Teilen hätte ich ja nichts. Aber die Biester fressen ja alles weg! Und das, was sie übrig lassen, ist voller Schleimspuren. Da ist das mit den Balkonkästen eine der wenigen Möglichkeiten, appetitlichen Salat zu bekommen. 🙂

      Dieses wellenförmige Auftreten läuferischen Ehrgeizes ist schon interwssant. In den ersten 2 Januarwochen sieht man die Menschen mit den guten Vorsätzen, wieder andere entwickeln kurzzeitig Frühlingsgefühle – und weitere kramen 2 Wochen vor einem „Wettkampf“, Stadtlauf oder Silvesterlauf zum Beispiel, die Schuhe raus. Nur wenige bleiben dauerhaft dabei – schade!

      Gleichfalls ein schönes WE,
      Anne 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s