Im grünen Bereich – 6. Bendersbachtallauf 2014

708 kcal hab ich bei diesem Lauf verbraucht. Sagt Garminchen. Ob das den Konsum von einem Stück Mandarinen-Schmand-Kuchen, einem Stück Kirschstreusel, einem Kaffee und zwei kleinen alkoholfreien Weißbieren rechtfertigt, um das Energiedefizit wieder aufzufüllen? Ich fürchte nein! 🙄2014-04-12_Bendersbachtallauf19Aber halt! Ich hab ja auch noch 2 Stunden in der Föhrener Sporthalle gestanden. Und mich lebhaft unterhalten. Wie das eben so ist, wenn man nach einem entspannten Lauf ohne Zeitnahme mit lauter entspannten anderen Läuferinnen und Läufern zusammentrifft, die bei bestem Frühlingslaufwetter durch den grünen Meulenwald getrabt sind: Keiner ärgert sich über eine verpasste Zielzeit, keiner ist mit seiner Platzierung unzufrieden, alle sind wohl gelaunt … na ja, einige sind verständlicherweise ein bisschen angefressen, weil ihnen ein Stau auf der Autobahn eine Verspätung beschert hat und sie ihre Laufpläne ändern mussten: Umschwenken von der 25 km-Langstrecke auf die kurze Runde. Oder die Kurzstrecke von 11 km einfach zweimal laufen.Laufen 12.04.2014Genug Höhenmeter bekommen aber alle noch ab. Ganz besonders Wolframs niederländische Lauffreunde, für die jegliche Anstiege von mehr als 7 Höhenmetern (= typische Deichhöhe) eine neue Herausforderung darstellen. Mit ihnen liefern wir uns eine heiße Schlacht um die rote Laterne. Mal liegen die vier hinten, mal wir. Aber irgendwann setzen wir uns durch und reservieren – gegen alle Regeln der Gastfreundschaft – die letzten Plätze für uns!

Wir – das sind Harald, sein Vereinskollege Christian und ich. Dass Harald und ich den Meulenwald 2014 wieder gemeinsam erobern, war schon seit 2013 abgemacht, nach einem eisigen Lauf auf winterlich anmutender Strecke. Geplant war damals für dieses Jahr die große Runde. Aber gut, manchmal kommt es anders … und wir finden uns doch auf der kurzen Tour wieder.

Die ist aber alles andere als langweilig, denn sie sieht ganz anders aus als im letzten Jahr! Da die LG Meulenwald dankenswerterweise schon seit Wochen den Wald geheizt hat, präsentiert er sich dieses Jahr – passend zu den Vereinstrikots der Veranstalter – in frischem Frühlingskleid mit sprießendem Buchengrün.

Mitten in diesem Grün trotten wir bergauf. Und bergauf. Ganz kurz flach und dann zur Abwechslung wieder bergauf. Knapp 5 Kilometer lang. Anfangs viel zu schnell, dann bewusst piano. Harald gleichmäßig wie ein guter alter Mercedes-Diesel. Christian treu an seiner Seite. Dagegen tolle ich mit meiner Kamera wie ein junger Hund durch den Wald: Hier mal gucken, da mal stehen bleiben und knipsen – und dann wieder loswetzen, um ja den Anschluss nicht zu verlieren und mit den beiden munter weiterzuplaudern. Vor dem Verlaufen muss angesichts der idiotensicheren Ausschilderung zum Glück niemand Angst haben.2014-04-12_Bendersbachtallauf22Mitten im Wald am Ende der Steigung gibt’s eine Erfrischung mit Wasser, Cola und leckeren Obststückchen. 2014-04-12_Bendersbachtallauf11Dann geht es bergab, völlig unnütz eigentlich, stellen wir übereinstimmend fest! Denn gleich müssen wir eh wieder hoch. Zum Schluss schöööön lange wieder runter, Ausblicke über die Föhrener Frühlingswelt inklusive. Und so sind die 11 Kilometer fast zu schnell vorbei.

Laufen 12.04.2014, HöheEin paar Drinks nehmen wir direkt an der Kelter, dann geht es ab unter die Dusche in der Sporthalle. Wenn man schon den Wald aufwärmt, kann man auch gleich mit den Umkleidekabinen weiter machen, haben sich die Föhrener Lauffreunde wohl gedacht. Kuschelige Dusche, mollig warme Kabine – Läuferinnenherz, was willst du mehr?2014-04-12_Bendersbachtallauf28Die Antwort lautet: Nette Läuferkolleginnen und -kollegen treffen. Quasseln. Kuchen. Bleifreies Bier. Da Rainer noch auf der Langstrecke unterwegs ist, habe ich dafür genug Zeit. Und als er dann da ist, sich auch endlich stärken kann und wir uns mit diesem und jenem fest quatschen, noch mehr.

Womit wir bei der Legitimation der eingangs gestandenen kulinarisch-hochkalorischen Entgleisungen wären. „2 Stunden stehend reden oder telefonieren“ – dafür gibt der Kalorienrechner  218 kcal aus. 708 + 218 – das sind ja fast 1.000 kcal (ein bisschen Aufrunden muss erlaubt sein). Damit sieht die Bilanz doch gleich viel freundlicher aus! Für den Bendersbachtallauf 2014 gilt daher: Alles im grünen Bereich … 😉2014-04-12_Bendersbachtallauf07

 

Advertisements

30 Gedanken zu “Im grünen Bereich – 6. Bendersbachtallauf 2014

  1. Hallo Anne, war ja mal schön dich live und in Farbe kennen zulernen. Jetzt weiss ich wenigstens wer immer diese schönen Berichte schreibt 🙂 Ich muss jetzt mal die vielen Fotos sortieren und onlinestellen vom Bendersbachtallauf. LG Rainer,der Fotograf aus Bekond

    Gefällt mir

    • Hallo Rainer, dafür weiß ich jetzt, wer die schönen Fotos macht! 🙂 Du warst ja fix damit und hast schon alles online gestellt – ich muss gleich mal ein bisschen stöbern. 😎

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

        • Lieber Rainer, diese technischen Probleme habe ich mit meiner Handvoll Bilder aus der Hosentaschen-Knipse natürlich nicht. Freu mich auch schon auf den nächsten Lauf, bei dem wir uns buchstäblich über den Weg laufen werden. 🙂

          Gefällt mir

  2. der Lauf liest sich so grün wie die Landschaft und Danke für den Trick, sich die Kalorienbilanz durch Anrechnen von Quasseln und Rumstehen schön zu rechnen. Den merk‘ ich mir für später mal – heute langt auch der Sport für die beiden Bierchen (verbleit), beiden Eiscremes und und und … aber es werden ganz gewiss wieder Tage kommen, an denen ich einfach noch mehr quasseln muss, um ein Eis oder ein Kuchenstück rauszuschinden.

    Einen mindestens genau so grünen Sonntag wünsch‘ ich noch – schön habt ihr’s da!

    Gefällt mir

    • Der Trick ist hervorragend, Lizzy … wenn man sich nur ein bisschen Mühe gibt, findet man immer Mittel und Wege, sich solch eine Völlerei schön zu reden! 😆

      Der Sonntag war bislang herrlich – ich könnte von einer kombinierten Lauf-Rad-Tour schon wieder einen Berg Fotos einstellen. Die müssen aber noch bis morgen warten . 😎

      Dir auch ein schönes Rest-WE,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,
    schön, dass es bei dir wieder so rund läuft.
    „Bergab, völlig unnütz, denn gleich müssen wir wieder hoch.“ Da musste ich dann doch grinsen. Wie Recht du hast.
    Es war ja wirklich mal was völlig anderes, durch den grünen Wald zu laufen. Im Gegensatz zum letzten Jahr.
    Jetzt bin ich mal gespannt auf den Vergleich morgen.

    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Liebe Birthe,

      jetzt hast du Teil 2 deines Doppelpacks auch geschafft – ich bin gespannt, wie es dir ergangen ist mit dem völlig unnützen Hoch und Runter! 😆 Das mit dem grünen Wald habt ihr Meulenwalder prima hingekriegt – euer Beitrag zum Klimawandel! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Also ich habe ja Verständnis für die Holländer, alles über Deichhöhe ist überflüssig :mrgreen:

    Ein feines Läufchen hast Du da hingelegt. Topfit, wenn Du hin- und herwieseln, fotografieren und Deine Laufkollegen mal eben so immer wieder einholen konntest.

    Was die Kalorien angeht, mein Garmin zählt die Dinger erst gar nicht 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Pah, lieber Volker, komm du mal wieder hier her, dann zeigen wir dir, warum wir unsere Hügelstrecken so lieben! 😉

      Durch die Zwischensprints war das Ganze gar nicht so fluffig-niedrigpulsig wie es hätte sein können. Und ein bisschen hab ich die HM heute in den Beinen gemerkt. Aber das lief bzw. radelte sich raus, zusammen mit dem Rest vom Kalorienüberschuss. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

    • Danke, lieber Rainer – auch auf diesem Kanal noch einmal – für den Shuttle-Service! 😉 War ein sehr schöner Nachmittag! 😎

      Liebe Grüße und gute Erholung … und wenn du mal Kaffee magst: H339. 😉
      Anne

      Gefällt mir

  5. Ich schließe mich dem Deichläufer an – auch ich hab großes Verständnis für die Niederländer. 😉 Sehr launiger Bericht, da kommt die Atmosphäre doch richtig rübergeschwappt und da ich in Bildern denke, sah ich Dich vor meinem Auge wirklich hin- und herwetzen. Sehr lustige Vorstellung. Leben, was kann es besseres geben als mit netten Menschen einen schönen Lauf bestreiten, oder?

    Gefällt mir

    • Aaaach, den Niederländern hat es blendend gefallen in den Hügeln des Meulenwalds. Du sollst sehen, sie legen demnächst rund um Rotterdam die niederländischen Alpen an und pflanzen dort Buchen und Douglasien! 😆

      Ich kann mir im Leben nicht viel Schöneres und Lebendigeres vorstellen als solch einen Lauf! 😎

      Gefällt mir

    • Vor allem die sonstige Bilanz stimmt, liebe Bianca – es war einfach schön! Was die Kalorienbilanz angeht: Die Kuchenstücke waren schon ziemlich groß … 🙄

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Genau nach meinem Geschmack
    herrliches Wetter
    Wald
    Höhen
    Grün
    nette Menschen
    Fotografieren
    dabei auch noch laufen
    Kalorien verbrennen
    sich gut fühlen
    wie ich schon sagte
    ganz nach meinem Geschmack
    man liest es dir an
    dass es dir gut getan hat
    liebe Anne ! 😎

    Gefällt mir

    • Dieser Lauf hätte dir und deiner besseren Hälfte riesig gefallen, liebe Margitta! Keine Zeitnahme, mitten durch herrliche Wälder, nur sympathische Menschen ringsumher. Natüüürlich hättet ihr aber die Langstrecke bevorzugt. 😎

      Gefällt mir

  7. Das wäre ein Lauf ganz nach meinem Geschmack 😀 ohne Zeitnehmung, Drängelei und Schupferei, ohne Auspumpen bis zum letzten, nur damit man statt Platz dreihundertirgendwas zweihundertirgendwas ergattert 😉 Laufen aus Spaß an der Freud – jaa! 😀
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Elke, auch für dich wäre der Lauf genau das Richtige gewesen. Ich kann ja normalerweise gar nicht damit umgehen, wenn andere schneller laufen als ich. Aber gestern musste das einfach so sein – nie war das mit der „roten Laterne“ so stimmig und spaßig wie beim Bendersbachtallauf. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne,

    das hört sich nach einem sehr schönen Lauf und einem sehr schönen Tag an – und auch deine schönen Bilder bestätigen das 🙂 Kalorien Zählen darf man an anderen Tage – solche Tage sollte man doch einfach genießen und sich auch was gönnen 😉

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      es war ein wunderschöner und sehr entspannender Nachmittag! Kalorien gezählt hab ich erst hinterher – das konnte aber den Genuss im Nachhinein nicht trüben. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Ich entnehme Deinem Bericht viel Freude und Spaß an diesem offensichtlich schönen Lauf.
    Ich finde, an solchen Tagen muss man das Kalorienzählen dann nicht ganz so genau nehmen.
    Da gibt es dann andere Tage, die sicher besser dafür geeignet sind.
    Liebe Grüße
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Die Freude hatte ich, liebe Kornelia! Ich bin sicher, die Veranstaltung hätte dir auch gefallen. Und dann hätten wir hinterher gemeinsam keine Kalorien gezählt. 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  10. Liebe Anne,
    das ist doch mal was. Kein Gehetze, einfach ein bißchen in der Gegend rumlaufen – noch dazu in einem vorgeheizten Wald! 😀
    Zum Thema Kalorien kann ich dir ein paar Überlegungen meiner Kolleginnen und mir übermitteln. Dazu muss natürlich extra erwähnt werden, dass wir in einem Labor im KH arbeiten, also auf streng wissenschaftliches Denken getrimmt sind:
    1) Alle Kuchen, die Obst enthalten, haben keine Kalorien, weil Obst = gesund
    2) Alle Kuchen die locker und luftig sind, haben keine Kalorien, weil die sind so leicht = sie machen leicht = Negativkalorien
    3) Kaffee ist Medizin für müde Menschen = Droge = auszehrend = negativ Kalorien
    4) Bier KANN keine Kalorien enthalten – wo kämen wir denn dahin???
    😉

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      ja, einen vorgeheizten Wald hatte ich noch nie – es war beeindruckend! 😉

      Ob deiner profunden Fachkenntnisse zum Thema „Kalorien“ zolle ich dir höchsten Respekt! Obstkuchen hat nur gesunde Kalorien, die Schmandkuchenkalorien darf ich zusätzlich abziehen, die Kaffeekalorien auch … ich hab also selbst noch am Buffet was für meine schlanke Linie getan … einfach herrlich! 😆

      Gefällt mir

    • Um die Strecke auf Zeit zu laufen, ist sie schlichtweg zu schön, lieber Markus! 😎 Da sollte man nur entspannt mit Freu(n)den laufen, zumindest dann, wenn man das Laufen wirklich liebt! 🙂

      Gefällt mir

  11. Ich sehe, liebe Anne, Du trainierst Dir echte Bergfex-Waden an! Und dann noch so ein schöner Lauf, da darf man nachher auch Kalorien zuführen, gar keine Frage!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Liebe Elke, um mir echte Bergfex-Waden anzutrainieren, muss ich mir erst einmal die viel zu fetten Oberschenkel abtrainieren. Da war der Kuchen eher hinderlich! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s