Andere Prioritäten

Da waren

  • eine anstrengende zweitägige Dienstreise,
  • angespannte Stimmung im Büro,
  • eine sehr schöne Freitagabend-Verabredung zum Essen und Klönen (die gegrillte Dorade im „Olivenbaum“ war übrigens köstlich, ebenso der griechische Joghurt mit Honig und Früchten! 😎 )
  • und ein leichter Infekt.

Schwupps, es ist Sonntagmorgen und ich bin in der ganzen Woche nur ein einziges Mal in die Laufschuhe geschlüpft – und das auch nur um festzustellen, dass ich wohl wirklich einen Infekt in den Knochen habe und den nicht durch Laufen kurieren kann.

Bliebe rein theoretisch noch der Sonntag. Aber so ganz fit fühle ich mich noch immer nicht wieder. Und aus dem leisen Flüstern des Gartens ist ein lautes Rufen geworden:

  • Der reife Kompost verlangt nach Durchgesiebt-Werden.
  • Der Strauchschnitt will zerkleinert und mit halbreifem Kompost und Grünschnitt zu einem neuen Komposthaufen aufgesetzt werden.
  • Die Brombeeren verlangen nach einem neuen Spalier, weil die Pfähle des alten abgefault sind – neue Pfähle setzen, Drähte spannen, Ranken aufbinden.
  • Das Gemüsebeet fordert gründliche Bearbeitung mit Grabegabel, Dreizack und Harke.
  • Das schon gepflanzte Gemüse im Gewächshaus und Freiland braucht dringend Wasser, weil der versprochene Regen ausbleibt und weil sich sonst die Katzen wieder in den frisch geharkten Beeten wälzen und die Steckzwiebeln ausbuddeln.
  • Der frisch gesetzte Kohl bekommt in diesem Jahr erstmals einen Schneckenzaun, weil der gefräßigen Bande mit Absammeln und Schneckenkorn nicht beizukommen ist.
  • Ein paar neue sommerblühende Stauden müssen dringend ins Beet.
  • Und das Unkraut … 🙄

Tja, so kann es gehen: Laufkilometer in dieser Woche = 3 🙄 . Fortschritte im Garten = sehr annehmbar. Manchmal muss man eben andere Prioritäten setzen. 🙂

Advertisements

24 Gedanken zu “Andere Prioritäten

  1. Liebe Anne,

    es gibt solche und solche Wochen und wie du schon schreibst, ab und zu muss man Prioritäten setzen! Es ist ja nicht so, dass du im Garten keine Bewegung und kein Frischluft hattest heute 😉 Ein sehr schöner Garten hast du!!

    Auskurieren und danach gibt es wieder mehr Kilometer! 😀

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt mir

    • Liebe Anna,

      momentan konkurriert der Garten mit dem Laufen um die spärliche freue Zeit – und manchmal ist mir dann Anpacken lieber als (Weg-)Laufen, weil ich im Garten (im Gegensatz zum Job) sehe, was ich geschafft habe. In diesem Jahr wird er – hoffe ich – wirklich schön bleiben und die richtige Mischung aus Wildheit und Gepflegtsein aufweisen.

      Weniger km können es nächste Woche kaum werden, ich bin also zuversichtlich! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    schreiende Gärten zu beruhigen hat manchmal einfach Vorrang. Danach hat man das gute Gefühl etwas wichtiges geschafft zu haben. Mir ging es heute nach dem notwendigen nach-Baustellen-Großputz zumindest so! 😀
    Nächste Woche wird es wieder ganz anders!

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,

      man sieht und spürt, was man geschafft hat – das ist das Schöne am Gärtnern! Auch am Putzen … ich sollte vielleicht die Küche mal wieder … 😉

      Aber nächste Woche wird auch wieder mehr gelaufen!

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Schwuppdiwupp ist so eine Woche vorbei. Gut, dass neben dem Laufen auch Gartenarbeit Entspannung geben kann. Eine reiche Ernte wird Dich hoffentlich dafür belohnen.

    Eine stress- und spannungsfreie Woche mit dem ein oder anderen Laufkilometer mehr wünscht Dir mit

    lieben Grüßen
    Volker

    Gefällt mir

    • Die Woche raste irgendwie so dahin … und Gartenarbeit war definitiv die bessere Entspannung. Der Salat fängt schon an Köpfe zu bilden, die Erbsen und der Spinat sprießen, die frisch gepflanzen Himbeeren und Erdbeeren scheinen angewachsen zu sein … ich bin entsprechend zuversichtlich, was die Ernte angeht.:-)

      Danke für die guten Wünsche … der eine oder andere km mehr wird hoffentlich dazu kommen.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Wenn ich von Deinem Garten lese, bekomme ich – trotz oder gerade wegen der geschilderten Arbeit – immer Lust, auch mal einen zu beackern. Dabei kommt schon mein Balkon immer viel zu kurz.

    Gute Besserung und so.

    Gefällt mir

    • Ich bin gespannt, wie lange mein Eifer anhält, liebe Anja! Irgendwann wird’s mir zwischendurch zu viel – und wenn man mal 2, 3 Wochen nichts machen konnte, ist eienm das Unkraut über den Kopf gewachsen. Trotzdem: Gartenarbeit tut gut. 😎

      Danke! 🙂

      Gefällt mir

  5. Gartenarbeit ist wirklich auch etwas wunderbares und ich zumindest kann da auch gut entspannen. Nur leider darf ich Sonntags da nicht ran. Aber nun gut, Zeit für die Familie muss auch sein!

    Gefällt mir

  6. Stimmt, liebe Anne, manchmal muss man andere Prioritäten setzen und ein gehegter Garten gibt ja auch Zufriedenheit! Siet hübsch aus, das Gärtlein, und wahrscheinlich schmecken Deine selbst gezogenen Früchte bestens. Ich habe nur Ziergarten, aber auch der hat am Samstag seinen Tribut verlangt…
    Hoffe, Dein Infekt erledigt sich und die Stimmung im Büro bessert sich auch wieder…
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    • Ich freu mich jetzt schon auf die Himbeeren und Johannisbeeren und Erdbeeren frisch vom Strauch, liebe Elke! Köstlich! 🙂

      Mal sehen … besser geht’s mir, bzgl. der Stimmung habe ich Zweifel. 🙄

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Manchmal muss man halt…..
    YES
    da stimme ich dir voll zu
    Hauptsache
    du bist wieder ganz da
    und kannst vielleicht diese Tage deinem anderen Hobby mit Freude folgen
    komisch
    es kommt mir vor
    als habe ich mit dir telefoniert ! 😉

    Gefällt mir

    • Mal sehen, liebe Margitta, hab mir auf jeden Fall das Zubehör für mein anderes Hobby in den Büro-Rucksack gepackt. 🙂

      Telefoniert? Wir? Meinst du wirklich? 😉

      Gefällt mir

  8. Erzähl das nur nicht unserem Garten, das mit der Fürsorge und den Prioritäten. Dabei war doch gerade Wochenende. Wo ist die Zeit hin?
    Zumindest dafür hattest du Zeit. Man sieht die Fortschritte und kann später hoffentlich auch die Früchte seiner Arbeit ernten. Entspannend ist es (meistens) noch dazu.
    Dann hoffe ich mal für dich, dass diese Woche besser wird. Bezüglich des Infekts, bezüglich des Arbeitspensums und bezüglich des Laufpensums. Selbst wenn du „nur“ nach Föhren kommst, hast du die Laufleistung schon verdreifacht. (Und Belohnungskuchen gibt es natürlich auch.)
    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Ich glaube, angesichts deiner Saisonplanung ist es mehr als angemessen, dass du andere Prioritäten gesetzt hast als ich. Ein Garten muss da auch mal tolerant sein. 😉 Was die Weitergabe von Tomatenpflänzchen angeht, sieht es übrigens gut aus. Ggf. hätte ich ab Mai auch Salatgurke, Zucchini, Hokkaido und Jalapeno-Schoten. 😎

      Samstag habe ich fest eingeplant, davon kann mich nur Krankheit abhalten. Nicht nur wegen des Belohnungskuchens … 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Hach, Dein Garten gefällt mir immer sehr gut! Und wenn er ruft, dann muss man dem Ruf folgen. Ist auch ein schöner Ausgleich vom Alltag!
    Und in dieser Woche laufen wir wieder mehr!
    Liebe Grüße, Bianca

    Gefällt mir

  10. Im Garten gärtnern ist doch auch sehr schön. Ich hatte auch mal einen Schrebergarten und weiß, dass da gerade jetzt viel Arbeit wartet. Klar, dass die Lauferei dann nicht so zum Zuge kommen kann wie sonst.
    Ich hoffe, der Infekt klingt rasch ab.
    Dann macht das Laufen hoffentlich bald wieder richtig viel Spaß.
    Alles Gute
    und liebe Grüße
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Du wrst auch Kleingärtnerin? Keine Lust mehr gehabt, keine Zeit mehr oder andere Gründe? Ich bin ja erst im 5. Jahr dabei, mal eifriger, mal weniger, aber es macht alles in allem viel Spaß. Wie das Laufen. Meistens. 😉

      Liebe Grüße & danke dir,
      Anne

      Gefällt mir

      • Ich habe mich irgendwann nur noch schwere Säcke schleppen sehen, mal in Mülltüten raus und zum Betriebshof hin, mal in Form von Rindenmulch und anderen Dingen wieder rein. Außerdem war ich fast immer alleine dort, was mir auf Dauer gar nicht gut bekommen ist. Heute geht es mir viel besser. Mit Läufern komme ich viel besser klar als mit Kleingärtnern.
        Dir wünsche ich aber viel Spaß und vor allem eine gute Ernte.;)
        Lieben Gruß
        Kornelia

        Gefällt mir

        • Ja, liebe Kornelia, wenn die Arbeit überwiegt und man sich unter den Leuten nicht wohlfühlt, dann ist es wirklich Zeit zu gehen – und es war ganz offensichtlich für dich genau die richtige Entscheidung. Mir macht das Alleinsein nicht so viel aus, ich genieße es im Gegenteil. Daher stimmt’s für mich im Moment, wie es ist. 🙂

          Danke für die lieben Wünsche,
          Anne

          Gefällt mir

  11. Was ein schöner Garten. Ich denke, wegen der Verschiebung der Prioritäten brauchst du dir keine Gedanken machen. Für den Garten lohnt sich das ganz sicher. Und ist ja auch Bewegung 🙂
    Ich bin auf dem Ohr, auf dem der Garten-hilfe-ruf ankommt, total taub.
    Schlechte Stimmung im Büro ist gar nicht gut. Da drücke ich die Daumen, das sich das bald gibt. Ich sitze ja alleine im Homeoffice. Da ist der Übeltäter für schlechte Stimmung schnell gefunden und der bekommt dann ne ordentliche Abreibung 🙂
    Und dann läuft es wieder 😉
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Der Garten ist glücklich, liebe Helge! Manchmal wünschte ich, ich wäre auf dem Ohr, in das er schreit, etwas schwerhöriger. Aber dann denke ich wieder: Es ist doch gut, mehrere Dinge zu haben, die mich mit Freude erfüllen: Wenn ich mal nicht Sport treiben kann oder mag, habe ich einen anderen Ausgleich zur Arbeit. Denn ob sich das mit der angespannten Stimmung in den nächsten zwei Jahren gibt, steht in den Sternen … aber wir hoffen. Und Daumendrücken schadet bekanntlich nie – danke! 🙂

      Manchmal wünsch ich mir auch ein Homeoffice … 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s