Strippen

Ich lern’s vermutlich nicht mehr! Das mit der richtigen Klamottenwahl meine ich. Merke: Wenn du müde und frierend im Dunkeln von der Arbeit nach Hause kommst, verlass dich NIE ausschließlich auf dein Körpergefühl, sondern guck auch auf’s Thermometer, bevor du dich zum Laufen umziehst! Ansonsten rennst du nämlich wie ich bei plus 7 Grad mit Handschuhen und Mütze aus dem Haus. 🙄

Dass das der berühmte Griff in die sanitäre Einrichtung war, merke ich schon nach 400 Metern. Aber umdrehen? Nein. Wozu, wenn man den Vorteil eines Radtrikots nutzen kann: Seine große Rückentasche. Also wird während des Laufens ein gepflegter Strip hingelegt: Zuerst landet die Mütze in der Tasche, dann die Handschuhe. Die dünne Neonjacke lasse ich aus Sicherheitsgründen an. Alle weiteren Kleidungsstücke aus Gründen der Schicklichkeit.

Schade eigentlich! Heute wäre noch einmal ein richtig schöner ¾-Hosen-Tag gewesen, bevor – vielleicht, ganz vielleicht – auch hier im Südwesten so was wie ein Winter angerollt kommt. Dann hat sich das mit dem Wunsch zu strippen ruckzuck erledigt.

Advertisements

24 Gedanken zu “Strippen

  1. Schicklichkeit? Hätte der Schutz der Dunkelheit nicht gereicht? 😉

    So eine Radtrikotrückseite fände ich bei Laufshirts auch ganz praktisch ❗

    In Oldenburg hat es schon nur noch 0°. Ich fürchte bei meinem nächsten Lauf ist dann doch schon in diesem Winter Ende mit kurzer Hose 😦

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Ach du, lass mal! Heute muss man ja immer damit rechnen, dass man nicht nur gesehen, sondern auch gleich per Handy gefilmt und bei Youtube prasentiert wird. Muss ich nicht haben .., 😆

      Wirklich praktisch sind die Rückentaschen nicht. Handschuh und Mütze reinstopfen geht, aber Geld, Flasche oder Handy stören doch sehr – dann lieber kleine Tasche am Trinkgürtel oder Oberarmtasche.

      Viel Spaß mit dem Winter – hast du überhaupt ’ne lange Hose? 😎

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

    • Zwiebellook ist praktisch – eigentlich bräuchte man einen Begleitradler, der ggf. überschüssige Klamotten aufnimmt oder zusätzliche reicht! 😉

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    ganz ehrlich, Du warst eigentlich optimal aufgestellt, Du konntest etwas ablegen und Dich den Bedingungen anpassen. Eine 3/4 Fight wäre vielleicht angenehmer gewesen, aber mangels Sonne, hätte es nicht für gebräunten Waden gereicht 😉
    Diese Rückentaschen sind wirklich nur für Klamotten zu gebrauchen beim Laufen, kenn das von der Weste. Alles andere sorgt für „Seegang“ und Geräuschentwicklung 🙂

    Salut und der Winter kommt noch, ganz sicher….bin ich mir aber nicht.

    Christian

    Gefällt mir

    • Gebräunte Waden – nee, abends um acht ist das irgendwie im Januar nicht zu machen in unseren Breiten! 😆

      So ein bisschen kälter ist es schon – aber Winter? Noch nicht! Noch …?

      Gefällt mir

  3. Ich guck immer erst auf mein Außenthermometer, bevor ich die Laufklamotten aus dem Schrank nehme. Da hab ich dann so meine Standard zuordnungen Kleidung Temperatur. Bei mir ist sonst die Täuschungsgefahr auch zu hoch.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  4. “ Dann hat sich das mit dem Wunsch zu strippen “
    Und so etwas am frühen Morgen
    Anne
    du erschreckst mich
    alles im Lot ?

    Habe schon getankt
    mache mich auf den Weg nach Trier
    doch leider macht mir das Glatteis vor der Garage einen Strich durch die Rechnung
    was der eine zu viel hat
    hat der andere zu wenig

    Aber es ist
    wie immer
    alles gut ausgegangen
    das stimmt mich froh

    Hier indes -4 Grad
    spiegelglatte Straßen
    da wärst du mit deinem Radlertrikot
    komplett falsch angezogen gewesen

    Darum merke:
    es lohnt sich
    einen Blick auf das Thermometer zu werfen
    um eventuellem Strippen unterwegs vorzubeugen

    Eisige Grüße

    Gefällt mir

    • Alles im Lot, liebe Margitta! Schade trotzdem, dass du noch nicht da bist – ich könnte dir einen wunderbaren Kaffee bei Kerzenschein anbieten – und dann gucken wir gemeinsam die wunderschönen Ostseewolkenstrandbilder an! 😉

      Guter Vorsatz (jetzt hab ich plötzlich doch einen): Vor dem Lauf immer auf’s Thermometer gucken! 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    ach du meintest wirklich DAS strippen! 😀
    Ich war mir fast sicher, dass es sich bei der Überschrift um eine „falsche Spur“ handeln würde und hab schon angestrengt nach weitern Bedeutungen diese Wortes gesucht (Krampfadern-OP, Wörteraustausch. 🙂

    Gefällt mir

  6. Ach, Strippen in dem Sinne… Ich hatte erst an Deine Schnürsenkel gedacht. Aber nein, Du musstest das ein oder andere Teil ablegen wegen der „Wärme“. 🙂
    Ja, ein Blick auf das Thermometer ist vor dem Laufen immer ganz nützlich. Ich richte mich meistens danach, und mache ich das nicht, habe ich auch schon so manchen Fehler bei der Kleidung begangen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und besonders morgen einen tollen Tag!!!

    Gefällt mir

    • Schnürsenkel = Strippen – auf diese Bedeutung war ich beim Schreiben gar nicht gekommen! 😉

      Und ja, man sollte wirklich auf das Thermometer schauen, wenn man schon eines hat! 😉

      Danke, liebe Bianca!

      Gefällt mir

  7. Ohja das kenn ich! Bei mir wird dann das Stirnband ums Handgelenk gewickelt und die Handschuhe in den Ärmel gestopft 🙂 Aber lieber was ausziehen können als frierend zu laufen. Und ich kann überhaupt nicht leiden wenn es beim laufen klappert und klingelt, daher werden potentielle Übeltäter wie Schlüssel im Taschentuchpäckchen verstaut.
    Liebe Grüße an die Stripperin
    Elke

    Gefällt mir

    • Bei mir landen die Handschuhe meist vorne im Hosenbund! 😉

      Das mit dem Geklapper und Geklingel hasse ich auch wie die Pest!Darum nehme ich zum Brötchenholen auf dem Heimweg immer einen Geldschein mit, nie Münzen! 😉

      Gefällt mir

  8. Ach wie schön Liebe Anne, es gibt noch mehr von der Sorte :-).
    Ich habe die letzten Wochen mindestens 2 mal pro Tag gedacht, ich bin Viel zu warm angezogen 😆
    Aber inzwischen ist es ja auch bei uns kalt 😦

    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Wir bräuchten vermutlich jemanden, der auf uns aufpasst, so wie früher, liebe Helge, nur „irgendwie umgekehrt: „Kind, zieh dir was Dünneres (statt: „was Wärmeres“) an! 😆

      Mal sehen, ob das mit der Kälte noch was wird, im Moment ist es ja eher so lala. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Das kenne ich. Manchmal greife ich auch zur falschen Kleidung wenn ich müde von der Arbeit heim komme. Da nutzt manchmal auch der Blick aufs Thermometer nix. Aber so nen Strip wie Du hab ich unterwegs noch nicht hingelegt.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Das Problem, trotz Thermometer-Blicks daneben zu liegen, hab ich auch schon gehabt. Reale ist ja nicht gleich gefühlter Temperatur. Aber irgendwie passt’s ja dann doch immer und wir kommen „heil“ nach Hause, mit Strip oder ohne! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  10. Hier ist gerade Sibirien am Ausbrechen. Bin diese Woche noch gar nicht gelaufen, Mo-Di Blitzeis, ab Mi pfeift zu den Minusgraden ein ordentlicher Nordost, dazu ist die Luft auch feucht, gestern 86%. Nachts geht’s in den zweistelligen Bereich runter, tags max. 7-8° minus. Nee Kinners, das ist kein Laufwetter, da reicht meine Winter-Standardausrüstung nicht mehr. Lustig, dass du ne 3/4 Tight für ausreichend gehalten hast, ist hier unvorstellbar.
    Und grau ist es auch noch. Soll aber zum WoE sonnig werden. Gutes Laufen allen, die es milder haben!

    Gefällt mir

    • Deutschland ist offenbar mal wieder geteilt – in den eisigen Osten und den milden Westen. Bei Glatteis könnte ich auch nicht laufen, da versagt meine Ausrüstung. Für sibirische Kälte hab ich inzwischen zum Glück was. Aber diese Kälte ist bei uns nicht in Sicht. Nur feucht-klammes Wetter … irgendwie „usselig“.

      Danke, Ulrike – dir eine Wetteränderung hin zu Bedingungen, für die deine Ausrüstung reicht! 😎

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s