Winterfrühling

Macht der Frühling mitten im Winter mir Beine? Sind’s doch die Nachwirkungen einer ärgerlichen Arbeitswoche, die mir eine freitägliche Nachtsitzung und zwei Samstagsstunden im Büro, aber dadurch auch ganz unverhofft die Chance auf eine Dienstreise nach Helsinki bescherte? Oder liegt’s an den schwarzen „Flow“ an den Füßen, mit denen man einfach nur fliegen kann.  2014-01-19_Winterfrühling 003 Jedenfalls ist der Tempomat mal wieder gestört und lässt sich nicht runter regulieren. Gut, dass ich die Pulsanzeige nur als dekoratives Element in Garminchens Display betrachte und mich ansonsten nicht drum kümmere. Wenn die Beine laufen wollen, sollen sie halt laufen. 2014-01-19_Winterfrühling 002Nach dem gestrigen Kurz-Jog am Petrisberg, bei dem ich fast im Modder stecken geblieben wäre (die Jungs mit Traktor und Mulcher haben ganze Arbeit geleistet!), gibt’s heute Asphalt pur an der Mosel. Frühlingshaftes Licht und klare Luft verleiten dazu, schon einmal nach den erste Knospen Ausschau zu halten. Zum Glück vergebens! Ich hoffe ja immer noch auf ein bisschen richtigen Winter. Dieser Winterfrühling ist doch nichts Halbes und nichts Ganzes. 🙄2014-01-19_Winterfrühling 009Der Lauf dagegen fällt eindeutig unter „wirklich fein“. Spaß gemacht hat er – und 11 km unter 6er-Schnitt hatte ich im Alltag schon länger nicht mehr auf der Uhr.

Advertisements

26 Gedanken zu “Winterfrühling

  1. Respekt!!! Noch ein paar Kilometerchen drangehängt, und du hättest mich besuchen können. Mein Schnitt lag gestern bei 7,… min/km und einer Kurzstrecke von 4,6 km. Mein Schnitt lag vor zwei Wochen noch bei 9 min/km.

    Noch einen schönen Sonntag wünscht dir
    Harald

    Gefällt mir

    • Mensch Harald, bei dir geht es ja mit Riesenschritten voran – super! 😎 Im Frühjahr laufen wir wieder zusammen.

      Gleichfalls schönen Restsontag, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Ui, bei Euch ist es ja wirklich so grün, dass man das Vieh austreiben könnte! Gibt es bei Euch überhaupt Vieh? Ist mir beim radeln letztes Jahr keines aufgefallen. So schön wir das Wetter in Bezug auf laufen und radfahren ist, gefällt es mir trotzdem nicht da es irgendwie unnormal ist. Außerdem habe ich keine Lust voraussichtlich im April schneeschaufeln zu dürfen.
    Laufzeiten unter 6? Da muss ich entweder dringend aufs Häuschen oder ein Hund jagt mich! 🙂
    Liebe Grüße Elke, bekennende Genußtraberin

    Gefällt mir

    • Doch, es gibt Vieh, aber die meisten Tiere sehen in ihrem Leben keine Weide, sondern werden im Stall gefüttert. 😦

      Ich finde das Wetter auch unnormal und mache mir Sorgen, was da noch kommt … vermutlich wird es wie im letzten Jahr, wenn man sehnsüchtig auf den Beginn des Gartenjahres wartet, fried und schneit es unverdrossen. 🙄

      Den Hund hatte ich wohl in mir, irgendwie konnte ich nicht langsamer, obwohl ich es versucht habe. 😉

      Liebe Grüße,
      Anne (bekennende Genussraserin)

      Gefällt mir

  3. Winterfrühling ist ja auch nicht der Renner
    wie so oft
    siehst du dort hinten das kleine Hutzelweibchen
    wie es dich mit dem Finger lockt
    “ geh‘ an die Ostsee
    geh‘ an die Ostsee
    dort ist es kalt
    eisiger Wind im Preis inbegriffen “

    Stattdessen drehst du im Winterfrühling deine Kreise
    immerhin ein Hoffnungsschimmer
    es läuft
    was willst du mehr
    dann auch noch Meer ? 😉

    Gefällt mir

    • Das Hutzelweibchen hat eine überaus durchdringende Stimme, liebe Margitta … ach, wenn ich könnte wie ich will … 😉

      Ich bin aber schon froh, dass es so gut lief. Dann auch noch Ostsee und liebe Gesellschaft, das wäre wohl zu viel des Guten. Immerhin hab ich mir jetzt schon den guten Ostseekaffee ins Büro geholt. 😎

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,

    Ego-Lauf, nenn ich das, einfach laufen lassen, ist gut für die Katharsis 😉
    Nene, das Wetter bzw. der Winter ist ne Katastrophe und mir schwant Übles, wenn es dann im April noch schneit. Wir können es nicht ändern, müssen es akzeptieren und uns damit arrangieren.

    Helsinki? Im Winter? Viel Spass, mehr Winter geht nicht :mrgreen:

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Genau, lieber Christian, blendend für’s Ego und sehr befreiend. Was den Winter angeht, treiben mich ähnliche Ahnungen um. In Helsinki würde ich den aber nicht erleben, die Tagung dort ist (falls der Beitrag angenommen wird) erst im Juni. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Gestern war es hier auch noch vorfrühlingshaft, aber heute ist das Wetter umgeschlagen, grau, 0° und schneidender Nordost Stärke 4, oder auch mal mehr. Laufen war okay, aber stehenbleiben durfte man nicht… 16 km Havelchaussee absoviert. Da hat’s auch ein paar schöne Anstiege.
    Der Winter kommt noch. Sachichmal so.

    Gefällt mir

    • 16 km bei dem fordernden Wetter? Respekt! Meine Eltern in der Heide klagten heute auch über die unangenehme Witterung … allerdings können die sich nicht beim Laufen warm halten. 😉

      Der Winter kommt noch, glaubichauch. Aber bald will ich ihn nicht mehr … allerdings fragt mich ja keiner. 😆

      Gefällt mir

  6. Sehr schöne Bilder: so macht das Laufen im Winter Spaß. Und vielleicht lief es darum auch so gut. Nur weiter so und gar nicht drüber nachdenken!

    Schöne Grüße aus Bremen, Eddy

    Gefällt mir

  7. Geniesse den Frühling im Winter, er ist allemal schöner als das „betörende“ Grau bei uns. Margittas Ostseewetter trifft so langsam auch bei uns ein.

    Beflügelt hat Dich das Wetter ja auf jeden Fall, so ein feiner Tempolauf 😀

    Mannomann, Dein Job würde mich umbringen 😦 Gut, dass Du das Laufen als Ausgleich hast. Von Unlust lese ich auch nichts mehr, super 😎

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Meine Eltern in der Heide klagten auch schon über das „fiese“ Wetter. Allerdings hat es doch mehr von Winter als das grasgrüne Bild, das die Natur bei uns bietet.

      Das war wirklich ein feines Läufchen und auch gar nicht mehr unlustig. Da musste wohl was auf die Straße. Und soo schlimm ist der Job wirklich nicht, manchmal etwas anstrengend, aber was tut man nicht alles für eine Dienstreise an einen attraktiven Zielort (auch wenn ich von dem Ort nur wenig sehen würde, weil ich hauptsählich auf der Tagung wäre, die sehr viel versprechend klingt). 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Hallo liebe Genussraserin,
    Helsinki klingt super! Da würde ich auch gerne mal hinfahren!! 😀
    Dein Lauf klingt nach Freude pur, das tut so gut zu lesen und in Gedanken hab ich dich ein kleines Stückchen an den sonnigen Moselradwegen begleitet… 🙂

    Gefällt mir

    • War Freude pur, liebe Doris! Ich glaube, das hätte dir auch gefallen, die Atmophäre war schon sehr besonders für die Jahreszeit! 😎

      Liebe Grüße – ich hoffe, bei dir klappt’s auch bald wieder mit der Genusslauferei, ob nun trabend oder rasend!

      Anne

      Gefällt mir

  9. Olala, 11km unter 6er Schnitt und das mal einfach so. Es ist toll, wenn es einfach ‚läuft‘. Wenn die Beine einfach so frisch und munter dahin treten. Toll. Sieht so aus, als hätte dir der Lauf richtig Spaß gemacht.
    Manchmal ist es halt einfach so. Da braucht man keinen Tempomat, keine Uhr, keine Nix, da läuft man einfach und genießt.
    Aber wie um Himmelswillen Liebe Anne kann man denn auf Winter hoffen? Wir haben doch gerade wunderbares Wetter. Zum draußen sein, zum Laufen, Radeln. Ja, man könnte fast den Neo auspacken und im Rioler See schwimmen gehen 😀
    Also ich hoffe auf den diesjährigen komplett-Winterausfall.
    Aber ich sehe schon, das tut nicht jeder 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Das Verrückte war, dass es sich gar nicht wie „unter 6er Schnitt“ anfühlte – ich dachte, ich spinne, als ich mal so auf die Uhr guckte. 😉 Egal, nicht hinterfragen, genießen und sich drüber freuen! 😎

      Was den Winter angeht: Laufen und Radeln kann man doch auch noch bei Minusgraden (ok, da wird das Radfahren vielleicht etwas fies und ab -10 Grad kostet auch das Laufen ein bisschen Überwindung) und an Stelle des Rioler Sees gibt es Hallenbäder. 🙂

      Ich mag einfach den Wechsel der Jahreszeiten – und der sollte bitteschön zu Zeitpunkten stattfinden, zu denen er immer stattgefunden hat, also von November/Dezember bis Februar/März Winter und danach Frühling. Nicht – wie zuletzt – Anfang Oktober ein Wintereinbruch, dann Frühling bis Februar, gefolgt von tiefstem Winter bis in den Mai. 🙄 Da gehe ich dann wieder konform mit dir: Lieber Komplett-Winterausfall als so ein Mist! … Ach herrje, nun jammere ich doch über das Wetter! Schluss damit! Zum Glück können wir das nicht beeinflussen! 😆

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  10. Helsinki im Juni. Ich drücke Dir die Daumen. Da scheint die Sonne besonders lang im hohen Norden. Einem Laufründchen vor oder nach der Tagung wird da nichts widersprechen. Zumal das vegetative Nervensystem bei so einem Aufenthalt bei Dauerlicht eh vollkommen gestört ist.

    Prima, dass es bei Dir gut gelaufen ist. Jetzt werden ja wieder sämtliche Flurwege in Matschgruben verwandelt. So viel Regen im Januar …

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Noch weiß ich nicht, ob es überhaupt klappt, lieber Rainer – die Ablehnungsquote bei dieser Tagung liegt erfahrungsgemäß deutlich über 50%. Aber wenn ich fahren darf, kommen natürlich Laufsachen ins Gepäck. Auf die Stirnlampe werde ich ja verzichten können! 😉

      Die Matschgruben am Petrisberg sind schon jetzt grenzwertig. Am schlimmsten finde ich aber den Anblick des Mülls, der im Gesträuch versteckt lag und beim Mulchen unabsichtlich mit geschreddert wurde. Wenn so ein blauer Plastiksack sich in zentimeterkleinen Fetzen über etliche Quadratmeter verteilt, ist das ein scheußlicher Anblick. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Kleintiere und Vögel verenden, weil sie von dem Zeug fressen. Ich hoffe ja immer, ich erwische mal so ein A###loch beim Müllabladen, damit ich es anzeigen kann. In dem Punkt bin ich echt bösartig! 😦

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s