Carpe diem!

Wenn der nächtliche Dauerregen durch leuchtenden Sonne-Wolken-Mix abgelöst wird,

die Luft erstaunliche 20 Grad warm ist,

man sowieso nach einer unruhigen Nacht nicht mehr geradeaus denken kann,

dann kann man auch die Privilegien der freien Zeiteinteilung nutzen und schon gegen halb sechs [Nachtrag: am Nachmittag – morgens hat es noch geregnet, aber nachmittags war ich dann so müde, dass es mit der Denkarbeit nicht mehr klappen wollte] die Füße in die Laufschuhe stopfen. Carpe diem! Wer weiß, wie lange es noch so schön ist und wie viel Licht wir noch bekommen, bevor die grauen Tage des Herbsts uns erdrücken? Wie’s scheint, bin ich nicht die Einzige, die das so sieht – Läufer allerorten! 2013-10-23_Tiergartenherbst 005 Locker durch den Tiergarten, den Waden eine frische Schlammauflage verpassen. Spontan ein paar schnelle Kilometer Richtung Stadt und um die Weiher.2013-10-23_Tiergartenherbst 001Zuhause dann baden in diesem wunderbaren Zustand zwischen entspannter Müdigkeit und Euphorie, der sich nach flotten Läufen einstellt – einfach ein geniales Gefühl!2013-10-23_Tiergartenherbst 008Was die liegen gebliebene Arbeit angeht, gilt nun wohl: Carpe noctem! 🙄

Advertisements

20 Gedanken zu “Carpe diem!

  1. Die eine stopft mitten in der Nacht die Füße in die Laufschuhe, der andere verdrückt sich gestern mittags vom Schreibtisch. Beide und noch viele andere nutzen auf ihre Weise die Möglichkeit noch alles aus den schönen Tagen herauszuholen.

    Die Arbeit ist eh stoisch und wartet auf unsere Rückkehr. Es wird noch soviel schlechtes Wetter dafür übrig bleiben 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Wer warum mitten in der Nacht, lieber Volker? Es war sonnigster Nachmittag – gearbeitet wurde in der Nacht, um eben den Spätnachmittag in der Sonne nutzen zu können.

      Die Arbeit ist SEHR stoisch! 🙄 Und was das schlechte Wetter angeht: Das gibt es bekanntlich nicht, gell? 😉 Und Christian würde es eh als „bestes Wetter“ bezeichnen … 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Upps, habe ich doch eben erst deinen gestrigen Bericht gelesen und schon steht der nächste drin. Da bist du ja ganz fleißig unterwegs, am Nachmittag und am Morgen auch.
    Wir erwarten den Regen noch morgen früh und ich hoffe bis zum nachmittäglichen Lauf ist alles wieder vorbei. Die herbstlich-warme Wetterlage genießen ist wunderbar. Der Winter kommt noch früh genug.

    Schöne Läufe wünscht
    Tati

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Tati! Hab eben das Posting noch geändert, damit klar wird, dass es zwei Nachmittagsläufchen waren – sooo fleißig, dass ich am Nachmittag und gleich wieder am nächsten Morgen laufe, bin ich dann doch nicht! 🙂
      Mir war es eigentlich fast zu warm … andererseits: nach dem frostigen Urlaub ist es auch schön, sich im Freien noch einmal durchwärmen zu lassen, bevor die kalte Jahreszeit kommt.

      Viel Spaß bei eurem Nachmittagslauf – hoffentlich im Sonnenschein!

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    wer gerne im Tageslicht läuft muss halt nachts die Arbeit erledigen 😉
    Ich hoffe Du konntest die Entspannung des Laufs im Tageslicht in die Nachtarbeit retten, dann hätte sich der Lauf ja absolut gelohnt. Ich hoffe Du hast auch im Winter noch die Möglichkeit im Tageslicht zu laufen, ganz so grau wird es schon nicht werden.

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Naja, so ganz fleißig war ich gestern nicht mehr, lieber Christian. Ich war einfach zu müde, da reichte die Energie noch für ein wenig „Handwerk“, aber nicht für kreative oder komplexe Denkarbeit. 😦 Muss eben ein Tag am Wochenende dran glauben!
      Was den Winter angeht: Mal sehen! Ich hoffe auch sehr, dass ich nicht ausschließlich Stirnlampenläufe machen werde. Tageslicht ist so wichtig für die Seele, dass ich wirklich drauf achten werde, genug davon zu bekommen. Und da kann man die Privilegien, die der aktuelle Job bietet, ja auch mal nutzen. 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Du hast vollkommen Recht, dass du die Gunst der Stunde nutzt, in ein paar Tagen ist alles für einige Zeit vorbei, dann ist nix mehr mit in der Sonne laufen, es sei denn, du hörst ganz auf zu arbeiten: Lottogewinn, Erbe oder so. Aber da dieser Geld bringende Segen wahrscheinlich nicht eintrifft , wird dich die Sonne dann nur noch am Wochenende küssen können, so sie sich zeigen wird.

    Herrlich diese bunten Herbstfarben – schon wieder die dunkle Winterzeit – das brauchen wir eigentlich nicht ! 😉

    Gefällt mir

    • Sprich bitte noch nicht von der dunklen Zeit, liebe Margitta! Sicher werde ich mich dann hin und wieder auch mal unter der Woche für einen Lichtlauf „davon stehlen“, aber meist wird mich Dunkelheit umhüllen. Ich freu mich jetzt schon auf die Zeit, in der ich mich darüber freue, dass die Tage wieder länger werden! 😉

      Herrliche Farben, wirklich! 🙂

      Gefällt mir

    • Carpe diem! Genau! In diesem Sinne mach ich mich mal an die Arbeit, dann ist sie schneller fertig! 😆

      Liebe Grüße & gleichfalls einen schönen Tag,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Wer mich gestern durch den Regen traben sah, dachte wahrscheinlich dass ich nicht alle Tassen im Schrank habe 🙂
    Aber wie du sagst: Es gibt nichts schöneres als das wohlige Gefühl nach dem Sport. Jedenfalls „fast“ 😉
    Liebe Grüße und danke noch für deine Notleseerklärung!
    Elke

    Gefällt mir

    • Egal ob Regen oder Sonnenschein – über das wohlige Gefühl nach dem Sport geht wirklich fast nix, liebe Elke! 🙂

      Liebe Grüße (& gern geschehen),
      Anne

      Gefällt mir

  6. Gestern habe ich den Regen erwischt. (Es ist vorstellbar, wann ich wieder zu Hause war…? Genau. Als es trocken war.
    Du hast den Tag da besser eingeteilt.
    Dafür durfte ich heute vormittag die Sonne genießen. Und die ist ja noch erstaunlich stark. Nur von unten ist es doch sehr, sehr nass.
    Oooh und ich hätte soooo viele schöne Bilder machen können, aber der Akku von der kleinen Kamera war natürlich fast leer. Da blieb sie zu Hause. Also bleiben die Bilder schön im Kopf verstaut für die unvermeidlich kommenden dunkleren Tage.
    (Wie bei „Frederic“: Was machst du? Ich sammle Farben.)
    Sonnige Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Ausgleichende Gerechtigkeit, liebe Birthe – jede von uns „darf“ mal in die Sonne und mal in den Regen. Die aufgeweichten Trails sind schon fordernd und verursachen kräftig nasse Füße. Trotzdem macht das Rumsauen ja auch irgendwie Spaß! 😉 Schade, dass du keine Bilder gemacht hast. Aber deine Bilder im Kopf als Vorrat für die dunkle Zeit sind ja eh das Wichtigste … 🙂

      Sonnnige Grüße zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Wenn einem nach Laufen ist und es einem möglich ist, sollte man es auch nutzen. Ich finde, Du hast Deine Zeit bestens genutzt. Die Arbeit rennt Dir nicht weg, die schöne Zeit zum Laufen aber vielleicht doch. Ich hätte es jedenfalls genauso gemacht wie Du.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Manchmal stehen uns ja Dinge wie die Arbeit im Weg, liebe Kornelia! Aber Freiheit in der Zeiteinteilung ist eine tolle Sache, der Sonnenlauf war perfekt!

      Ich wünsch dir auch noch ein paar solcher Läufe in diesem Herbst – genieß die Farbenpracht! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Ach so schöön! Das mittlere Bild leuchtet mir entgegen und steigert die Vorfreude aufs Wochenende, da „darf“ ich auch wieder tagsüber raus ;).
    Du hast die Zeit wirklich gut genutzt.
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Ich drück die Daumen, dass am Wochenende auch dir die Sonne scheint, liebe Doris! Bei uns stehen die Chancen am Samstag gut, für Sonntag wird uns Regen prophezeit.

      Lieben Gruß,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s