Reanimation

Raus aus der Bürotür, raus ins novembrige Oktoberwetter, inzwischen ohne Regen, aber mit Wind und Dunkelheit. Garminchen einschalten. Kurzes Aufflackern des Startbildschirms. Dann nix. Zweiter Versuch: Aufflackern. Das war’s. Nix. Nada. Niente. Mausetot. Leichenstarre.

Dann eben nicht! Zum Laufen brauch ich Beine – keine Uhr. ‚Ne Kappe wäre schön, weil es zwischendurch ein bisschen zu nieseln anfängt. Muss aber nicht. Den Panoramablick vom Petrisberg kann ich auch so genießen, erst Richtung Uni, dann über Olewig und Mariahof, zum Schluss über die Innenstadt. Einmal kurz den Kopf frei pusten lassen. Herbstluft riechen und schmecken.2013-10-16_wolken 001Zuhause Garminchen zur Wiederbelebung an den PC hängen. Siehe da: Reanimation geglückt! 😎

Merke: Vor dem Runterfahren des PC die Uhr abkoppeln, sonst kann es passieren, dass sich der Akku entlädt. Hatte ich gleich zweimal in den letzten sechs Wochen, ein drittes Mal muss nicht sein. Aber wer weiß, vielleicht hat Garminchen auch sieben Leben?

Advertisements

19 Gedanken zu “Reanimation

  1. Huch, da bin ich aber froh, dass nur dein Garminchen die Reanimation nötig hatte! 😀 Nachdem du bei deinem letzten Post noch von Müdigkeit, Mattheit und so geschrieben hast, war ich mir da nicht so sicher! 😯
    Gut ausgelüftet zu sein klingt gut!

    Gefällt mir

  2. Hm, hab ja den gleichen Garmin wie du und meiner hatte auch schon mehrmals einen Herzinfarkt. Zum Glück hat bisher die Reanimation auch immer geklappt. Ich die Uhr manchmal auch stecken. Ob es an dem liegt?
    Aber auslüften ist nach einem Bürotag immer gut. Hab ich gestern auch gemacht und jetzt geht es auch aufs Rad.
    Gleich ist es geschafft – schönes Wochenende 🙂
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Hab mal in einem Forum gelesen, dass diese Selbstentladung auftreten kann, wenn man Garminchen am PC hängen lässt und den PC runterfährt. Komischerweise passiert das aber nicht immer/systematisch, sondern nur ab und zu.

      Wochenende … nur leider für mich nicht bzw. nnur begrenzt: Samstags Ehrenamt, Sonntag (voraussichtlich) Vortragsvorbereitung. Aber ein Läufchen ist trotzdem drin … oder zwei! 🙂

      Schönes Wochenende und lG,
      Anne

      P.S.: Danke für’s „lass“ – wir denken es uns in den Text oben! 😉

      Gefällt mir

  3. Ich stelle mir gerade vor, wie die Anne auf dem Boden kniet, vor sich den Garmin, und mit den beiden Enden vom Armband Pumpbewegungen Richtung Uhrgehäuse macht 😀

    Wenigstens schien diesmal Dein Garmin schlapper zu sein, als Du beim letzten Lauf. Das liest sich doch schon mal gut.

    Kleiner Tipp: Lade Deinen Garmin doch einfach an der Steckdose auf 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Eher würde ich wohl versuchen, ihm durch Beatmung wieder Leben einzuhauchen! 😆

      Schlapp wwar ich gestern auch, aber es fiel mir nicht so auf, weil ich vorwiegend bergab gelaufen bin. Naja, und auf der Höhe war der Wind, der mich sozusagen zwangserweckt hat.

      Garminchen hig ja nicht zum Aufladen, sondern zum Datenauslesen am PC. Und da hab ich ihn dann einfach vergessen. sollte ich nicht tun … 🙄

      Liebe Grüße und schönes (Lauf-)Wochenende,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne,

    die Garmins sind da wohl sehr empfindlich, vielleicht sollte die Firma einen Defibrillator auf den Markt bringen, mit GPS, damit man die Uhr damit auch finden kann? 😀
    Novemberwetter? Wo denn? Hier scheint ständig die Sonne bei 15°C, es fühlt sich eher an wie Mai. Hoffentlich kommt er bald, der November 😉

    Salut

    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, ja, so ein kleiner Spezial-Defibrillator wäre ein nettes Gimmick für Verrückte wie uns. Bisher hat aber zum Glück immer noch eine normale Streckdose gereicht! 😆

      Mild ist es hier auch (und morgen wird es sogar sonnig – gut so, wie haben ein Herbstpicknick im Freien geplant). Aber gestern hätte es dir gefallen: Wind, Wolkenfetzen, Laubgeruch – nur der Regen hatte leider zwischenzeitlich ausgesetzt. 😉

      Lieben Gruß,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Tja, wenn mal jede Reanimation so einfach wäre… Aber Übung macht die Meisterin! Hier ist auch inzwischen das „richtige“ Herbstwetter angekommen, ganz viel Laub auf den Straßen, immer frühere Dunkelheit, gestern starker Wind. Und wie Du schreibst: Herbstluft! Die liebe ich. Also weiter fröhliches Kopf-freipustenlassen!
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  6. Solange nur die Technik reanimiert werden muss, geht es ja 🙂
    Das Kopf-freipusten ist gut nach der Arbeit. Da bietet sich ein Läufchen an. Ich weiß gar nicht, was die anderen Menschen, also die Nicht-Sportler tun???
    Es geht doch nix gegen eine Runde Bewegung an der frischen Luft nach der Arbeit 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Liebe Helge, in gewisser Weise war für mich der Lauf mit dem Kopf-Freipuste-Effekt eine Reanimation! 😎

      Nicht-Sportler lassen sich den Schrott im Kopf, der von der Arbeit übrig blieb, vermutlich durch neuen Schrott aus dem TV ersetzen … hab ich früher ja auch gemacht. Aber es geht wirklich nichts über das Frischlufttanken nach einem langen Arbeitstag! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Glück gehabt – jedem, was er verdient, du hast es, nach zwei Wochen der Entbehrung und der körperlichen Malaisen sind keine weiteren Unannehmlichkeiten gefragt, und er hat sich besonnen, der oder die Garmin – alles ist gut – ja, alles ist gut, ich freue mich in jeder Beziehung für dich. YES !! 😎

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Margitta, ich bin froh, dass das Garminchen (ich kenne sein Geschlecht nicht, daher ist es für mich ein Neutrum) sich retten ließ. Dass es mal einen Lauf nicht aufzeichnen mochte, wer will es ihm verdenken, zum Laufen brauchte ich ja wirklich nur meine Beine. 😎 Endlich wieder unterwegs – YESSSSS! 🙂

      Gefällt mir

  8. Liebe Anne,
    wie schön, dass wir den Garmin nur als nettes Gimmick bei uns tragen und ihn nicht zum Laufen brauchen. Sonst wäre mein einziger HM dieses Jahr doch glatt ins Wasser gefallen. Mein FR305 ist ja inzwischen schon sehr altersschwach. Mit seinen bald 8 Jahren auf dem Buckel versagt er mir immer öfter den Dienst. Wer mag es ihm verdenken. So laufe ioch derzeit immer öfter ohne Uhr durch die Gegend bis ich einen würdigen Nachfolger gefunden habe. Viel Spaß bei Deinen vielen Herbstläufen, die noch auf Dich warten und die Du hoffentlich noch mit oder ohne Garminchen in vollen Zügen geniessen kannst.

    Herbstliche Grüße,
    Doris

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,
      acht Jahre hält dein treues Garminchen schon? Alles Achtung! Meines musste ich nach 5 1/2 Jahren austauschen lassen.

      Wenn meines jetzt im Stich lassen würde, wüsste ich auch nicht, welches ein würdiger Nachfolger wäre. Der Markt ist so unübersichtlich. Und die Suunto-Uhren, die mir optisch gefallen würden, sind mir einfach (noch) zu teuer. Insofern kann ich gut verstehen, dass du deinem alten Schätzchen die Treue hältst und lieber mal „ohne“ unterwegs bist als „irgendwas“ als Nachfolger anzuschaffen.

      Vielen Dank für die Wünsche – auch dir natürlich einen ganz tollen Laufherbst, ob nun mit oder ohne Strippe ums Handgelenk! 🙂
      Anne

      Gefällt mir

      • Ja, die Suunto Ambit2 S in weiß sieht richtig gut aus. Ich habe sie schon für 319 Teuro im Netz entdeckt und schwer überlegt. Garmin scheint wohl immer unzuverlässiger zu werden. 😦 Es ist nur schade, dass die Suunto keinen Vibrationsalarm hat. Außerdem gibt es hoffentlich bald mehr GPS-Uhren ohne Brustgurt, wie beispielsweise die neue Adidas Micoach Smart Watch, die ich mir aber nicht zulegen werde.

        Gefällt mir

        • Nee, die Micoach finde ich einfach hässlich – und sie hat eine zu kurze Akkulaufzeit. Da mich der Brustgurt nicht stört und ich keinen Vibrationsalarm brauche, sondern eigentlich nur ein zuverlässiges Aufzeichnungsgerät, liebäugle ich sehr mit der Ambit 2 S. Mir gefällt sie in Rot-Schwarz am besten. Aber noch macht Garminchen zum Glück mit, da kann ich mir die 300 Teuro sparen. 🙂

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s