Nur Fliegen ist schöner!

Drei Stunden Kompost umschichten und die ausgeschnittenen Zweige der Johannisbeersträucher für den Kompost zerkleinern. Ob das als Ausgleichssport zum Laufen durchgeht, weiß ich nicht. Meinen Rücken, die Unterarm- und die Handmuskulatur spüre ich jedenfalls. Und die Beine sind noch ein bisschen schwer nach dem Hügellauf gestern. 2013-08-04_Garten 022Aber das lässt sich ändern: Perfektes Sommerwetter – 27 Grad, trockene Wärme, leichter Wind – verlockt zu einer Radrunde. Am Trier-Wester Moselufer ist die ein wenig mühselig – zu viele kleine Dschäjßens und Dschännifas mit ihren Kippen paffenden Mamis und deren dreiviertelnackten Lebensgefährten blockieren den Radweg. Aber von der Kaiser-Wilhelm-Brücke an ist trotz einigen Touristenverkehrs relativ freie Fahrt. Gelegenheit zum flotten Rollen-Lassen!

Im Industriegebiet am Ehranger Hafen verfranze ich mich allerdings erst einmal, weil ich nicht auf die Beschilderung achte und den gewohnten Weg nehme, der dann plötzlich durch einen Zaun versperrt wird. Die neue Streckenführung ist noch hässlicher als die alte – wahrscheinlich die hässlichsten anderthalb Kilometer des ganzen Moselradwegs. 😦2013-08-04_Garten 024Dafür ist das Stück zwischen Ehrang und Schweich wieder schöner. Über die Brücke wird brav geschoben, nebenbei getrunken, um für den Rückweg aufzutanken. Nochmal richtig Druck auf die Pedale geben, vor allem auf dem schattigen Stück Radweg zwischen Kenn und Ruwer, der noch dazu windgeschützt ist. 36 sonnige Rad-Kilometer zum Wochenendausklang – nur Fliegen ist schöner … na ja, und Laufen eben. 😉

Advertisements

14 Gedanken zu “Nur Fliegen ist schöner!

  1. Oh, wie ordentlich dein Garten ist! Ich hab zwar heute auch geerntet, gejätet, geschnitten und zerkleinert was das Zeug hält, aber von Ordnung bin ich trotzdem noch weit entfernt.
    Dein Radausflug klingt auch ziemlich schweißtreibend – ich hoffe, der Fahrtwind hat dir Kühlung verschafft!
    Lieben Gruß und feinen Sonntag Abend!

    Gefällt mir

    • Mir bleibt ja nichts anderes als Ordnung halten, liebe Doris – schließlich bin ich Mitglied in einem deutschen Kleingartenverein! 😆 Allerdings ist es nur auf den ersten Blick ordentlich, es gibt viele verwilderte Ecken.

      Der Radausflug war überraschend wenig schweißtreibend. Der Wind kühlte tatsächlich gut genug.

      Einen wunderbaren Sonntagabend, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Hallo Anne,
    ich glaube du hast Ahnung und Erfahrung von/mit Gartenarbeit. Hast du manchmal lange Weile 😕 ?
    Ich hätte da noch so ca. 1000 qm Garten … da könntest du dich einfach austoben :lol:.
    Ich bin leider ein totaler Garten-Ahnungsloser. Naja, und selbst wenn ich Ahnung hätte, dann würde ja immer noch die Zeit und die Lust fehlen :-(.
    Ich lasse es also besser und begnüge mich mit Rasen und Bäumen :-).
    Aber deiner sieht wirklich sehr …. naja, sieht so aus als würde er einem Menschen gehören, der Ahnung davon hat 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt mir

    • Hallo Helge, nein, zu deinem vermutlich größten Bedauern leide ich nicht unter Langeweile, dein Garten muss also ohne mich auskommen. 😦 So richtig „Ahnung“ habe ich auch nicht, aber wenigstens ein bisschen, weil ich auf dem Land und mit Garten aufgewachsen bin. Mir macht das Gärtnern wirklich Spaß, ein schöner Ausgleich zum Schreibtischjob. Bei 1000 qm wurde ich aber auch den Kopf in den Sand stecken! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Dschäjßens und Dschännifas, dass mußte ich erst dreimal lesen bevor ich es begriffen habe 😀

    Du warst richtig fleißig dieses Wochenende. Kann ich von mir nicht behaupten.

    Ab Mittwoch soll es kühler werden, da wird wieder alles besser 🙂

    Komm gut in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Ich habe mich erfolgreich vor dem Schreibtisch gedrückt, lieber Volker. Wenn du das „Fleiß“ nennen möchtest … 😆

      Mir graut vor der angekündigten Schwüle, die trockene Wärme hat mir nicht mehr so viel ausgemacht. Aber ich glaube, mit 25 Grad werde ich noch zufriedener sein.

      Auch dir einen guten Start in die Woche, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Braves Mädchen, ohne Fleiß kein Preis ! Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

    Anders als Volker verstehe ich Dschäjßens nicht, bin nicht hinter dieses Kauderwelsch gekommen, was verlangst du von meinem Hirn am frühen Morgen ? Wo mein Körper noch schläft und das Hirn gerade eben erwacht ?

    Fahrrad fahren ist eine echte Alternative, ich mache es fast jeden Tag, doch um einiges leichter bei brennendem Planeten als Laufen !!

    Gute Woche wünscht dir der gesamte Ostseeraum einschließlich Usedom !! 😉

    Gefällt mir

    • Jaja, liebe Margitta, die Arbeit musste getan werden, andere ist liegengeblieben. So fleißig war ich dann auch nicht. 🙄

      „Dschäjßen“ hat – wie so viele Prekariatsnachkömmlinge – von seinen Eltern einen englischen Namen bekommen: „Jason“! 😎

      Fahrradfahren ist in der Tat eine weniger schweißtreibende Alternative zum Laufen, der Fahrtwind kühlt wenigstens ein bisschen.

      Mosel grüßt Ostseeraum und sehnt sich nach der Küste! 🙂

      Gefällt mir

  5. Wow, erst fleissig im Garten und dann noch emsig auf dem Rad! Du bist nicht zu bremsen, auch nicht, wenn dann noch Kävvins und Schanntalls undwiesienochalleheissen unterwegs gewesen wären 😉
    Schönen Wochen Start und liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

  6. Ja, „et Schanntal“ und „et Schakkeline“ haben noch gefehlt in dieser Sammlung! 😆

    Danke, liebe Elke! Auch dir einen guten Start in die Woche (***Schwitz***)!

    Liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

  7. So eine Radausfahrt hat doch auch was! Ich glaube, eine kleine Runde, also nur so eine halbe bis eine Stunde, drehe ich heute auch noch. Aber erst am Abend – jetzt ruft mein Haushalt. Sträflich vernachlässigt bei dem Wetter. Aber jetzt ist mal die Toleranzschwelle überschritten! Es muss sein! 😦
    Liebe Grüße, Bianca

    Gefällt mir

  8. Ja, die Schantalls hatte ich auch im Sinn…
    Dein Garten macht ja unsereins ein schlechtes Gewissen. Bin ja froh,wenn ich das Rasenmähen schaffe.
    Unseren bekommt ihr nicht zu sehen… *grins* (vielleicht im Winter bei Tiefschnee… oder gezielt selektierte Ecken.)
    Die Radtour klingt nett, aber der teilweise überfüllte Radweg hätte mich garantiert genervt. Dann lieber in eine Richtung, wo es voraussichtlich leer wird.

    Schöne Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

    • Wie gesagt: Wenn nicht die Tatsache, dass der Garten in einer Schrebergartenkolonie liegt, einen gewissen Druck erzeugen würde … 😉

      Auf den ersten Kilometern war ich ziemlich genervt, aber ab Pallien ging es dann. Trotzdem fahr ich beim nächsten Mal mit dem Zug bis Ehrang oder so, dann kann man auf dem Mosel- oder Kylltalradweg vergleichsweise ungestört rumbrettern. 😎

      Viele Grüße,.
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s