Trinken

Irgendwas muss mit dem Traubensaft gewesen sein, den ich gestern beim Hoffest auf dem Weingut von Nell getrunken habe. Jedenfalls kam ich nur schwer aus den Federn. Ob’s daran lag, dass er kräftig vergoren war? Und dass das zweite Glas einfach zu viel war? 😉 Was soll’s – der laue Sommerabend mit Karin und Rainer war einfach zu schön und der Wein zu gut, um sich nur an einem Glas Wasser festzuhalten und um 10 ins Bett zu krabbeln. 😎2013-07-21_Mosel03 Wenn ich noch einen Rest Morgenfrische abbekommen will, muss ich spätestens gegen halb acht auf der Piste sein. Außerdem will ich wieder mal im Parallelschwung mit Margitta laufen, die zeitgleich am Ostseestrand ihr Runde dreht. Also muss nach gut 5 ½ Stunden Schlaf ein halber Liter Kaffee her, um den Kreislauf hochzufahren. Immerhin: Kein Kater, nur Müdigkeit. Nur noch schnell ein Glas Magnesiumbrause, dann los.

Runter an die Mosel. Mir ist nach was Flachem mit ein paar Tempowechseln. Ab Richtung Konz: Drei Kilometer flott in die eine Richtung, ein paar Minuten Zuckeltrab, dann flott wieder zurück. Puuuh, ich hätte eine Stunde früher loslaufen sollen! Die Wärme sorgt dafür, dass die kleinen Sünden des Vorabends schnell ausgeschwitzt sind. Und sie erzeugt wackelige Beine. In solchen Notfällen muss Mäcces herhalten. Aber „Klebrig Spezial“, ein Cola-Fanta-Apfelschorle-Mix, den ich mir beim Gefühl von Unterzuckerung reinschütte, schmeckt mir heute überhaupt nicht. Viel zu süß, bäääh! Ein paar Schlucke, dann wird mit dem Rest die Botanik gedüngt vergiftet. Das bisschen aufgenommene Energie reicht trotzdem für einige langsame, niedrigpulsige Auslaufkilometer.2013-07-21_Mosel01Zuhause gibt’s dann endlich den Drink, auf den ich mich schon seit Beginn des Laufs freue: Banane, frische Beeren aus meinem Garten (eine Kreuzung aus Himbeeren und Brombeeren), Schoko-Eiweißpulver und fettarme Milch. Ich finde, die Farbe ist einfach ein Knaller! Der Geschmack sowieso!2013-07-21_Mosel02

Advertisements

18 Gedanken zu “Trinken

  1. Und schon wieder flott unterwegs! Anne, Du bist echt gut drauf! Das mit den Shakes habe ich Dir nachgemacht. Schmecken sehr lecker. Ich mache da immer noch gerne Yoghurt mit rein. Genial!
    Vielleicht hatte ich das schon gefragt: Warum mixt Du immer Eiweißpulver mit rein?
    Liebe Grüße, Bianca

    Gefällt mir

    • Joghurt kommt bei mir gelegentlich auch rein. Das Eiweißpulver kommt dazu, weil ich das Ganze noch sättigender finde. Ich will ja gern ein wenig abnehmen. Das klappt bei mir am besten, wenn ich den Kohlenhydratanteil an der Ernährung reduziere und mehr Eiweiß esse. So ein Shake ersetzt dann eine komplette Mahlzeit, also in diesem Fall das Frühstück.

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

      • Ahaaa, ich bin ja nun auch am abnehmen (immerhin 4,5 kg seit 01.01.). Über so ein Eiweißpulver habe ich auch schon nachgedacht… Welches nimmst Du denn da? Kohlenhydrate esse ich schon aber eingeschränkt. Ganz auf Brot und Kartoffeln mag ich nicht verzichten.

        Gefällt mir

        • Ich nehm im Moment das von der DM-Hausmarke mit Vanillegeschmack. Aus einem Aldi-Sonderangebot hab ich noch einen Rest Schoko, aber das ist mir eigentlich zu süß. Ich muss gestehen: Einen systematischen Vergleich der Inhaltsstoffe von Marken- und No Name-Produkten hab ich bislang nicht gemacht.

          Ohne Brot und Kartoffeln will ich mich auch nicht ernähren, beides gehört zu meinen Lieblingsgerichten … Pellkartoffeln mit Quark zum Beispiel! Aber ab und zu eine kohlenhydratreiche Mahlzeit (Marmeladenbrot) durch eine eiweißreiche (Shake mit Früchten) zu ersetzen, schadet nichts und schmeckt gut.

          Gefällt mir

  2. Hach, wir sind zwischen 7.45 und 8.00 Uhr gestartet, davor ein ruhiges Frühstück auf der Terrasse – herrlich, dann in die Puschen – dann ab mit FrauWeinbergschnecke. Bei uns gab es nur frisches, kühles Wasser aus dem Wasserhahn, die Temperaturen lagen wohl auch ein wenig unter denen in euren Gefilden.

    Es war wieder ein herrlicher gemeinsamer Lauf. Unterwegs habe ich eine angenehme Brise aus Südost hinunter zu dir säuseln lassen, fühltest du sie, als sie dir dein holdes Antlitz erfrischte ?

    Das lilafarbene Getränk gab es bei uns nicht, dafür erneut klares, reines, kühles Wasser – schmeckt in diesen Tagen wie Champagner !!

    Schön mit dir, liebe Anne, gerne wieder, auch mal wieder zum Anfassen nah !! 😉

    Ein Gläschen Wein am milden Sommerabend – das gehört dazu – auch mal zwei !! 😉

    Gefällt mir

    • Herrlich! Die frische Brise kam an, immer wieder einmal, sonst hätte ich nicht durchgehalten bei 20 Grad (in der Sonne deutlich wärmer). Da kann Wasser unterwegs und hinterher tatsächlich wie Schampus schmecken. Ich sollte mal bei der Kommune den Antrag auf Einrichtung von Wasserstellen einreichen.

      Sehr, sehr gern wieder gemeinsam mit euch, liebe Margitta, räumlich getrennt oder real nebeneinander, wie es eben gerade passt! 🙂

      Gefällt mir

  3. Deine Konsequenz wird mir ja langsam fast unheimlich 😉 Aber wer an so einem heißen Tag laufen will, musste wirklich früh aufstehen.

    Viel Entspannung für den Restsonntag, auch wenn Du noch ein wenig arbeiten musst. Da können wir dann mental im Gleichtakt ackern.

    Liebe Grüße aus der Redaktion
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Mir auch, lieber Rainer! 😆 Allerdings wäre es 2 Stunden später wirklich zäh geworden an der Mosel. Mit „flott“ wäre da nichts gewesen … 🙄

      Jetzt geht es ins Büro. Wenigstens ein paar Stunden. Da muss ich halt auch so konsequent sein wie beim Laufen.

      Seien wir tapfer … ein schöner, milder Sommerabend lockt, den wir dann wieder unbeschwert genießen können.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Hm….jetzt war ich auf der Seite vom Weingut Nell und das ganze Sortiment bei denen ist ausverkauft. Anne, Anne…..waren es wirklich nur 2 Gläser? :-))

    LG
    Norbert

    Gefällt mir

  5. Anne schwankt nur noch zwischen wilden Ausschweifungen und ehrgeizigen Training. Was soll ich davon halten? Oder ist das jetzt eine neue, hochgeheime Trainingstrategie? 😉

    Ein schöner Abend im Weingut Nell, da kommen Erinnerungen hoch *seufz*

    Abends zwei Glas Wein, morgens einen halber Liter Kaffee und Magnesium-Brause, dazu nur 5 1/2 Stunden Schlaf. Da wäre mein Magen schneller am rotieren gewesen als meine Beine 😯

    Du bist einfach die Härteste 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Nur die Harten kommen in den Garten … da war ich dann gestern abend auch noch, alles Bestandteil der gar nicht so geheimen Strategie! 😉

      Auf den ersten 2, 3 km hat der Magen auch ein wenig revoltiert. aber ich habe ihm gut zugeredet, da hat er sich wieder eingekriegt. Ich glaube, der ist auch eher von der robusteren Sorte … 😉

      Einen schönen freien Tag wünsche ich dir, liebe Grüße (du hast gefehlt am Samstagabend),
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s