1. Akt: Grunzende Männer

Sport hat etwas mit Ästhetik zu tun, zumindest wenn er auf hohem Niveau betrieben wird: Trainierte Körper und geschmeidige Bewegungsabläufe erfreuen das Auge. Rugby und American Football sind allerdings Sportarten, deren Ästhetik wohl eher im Verborgenen liegt. Jedenfalls hat das, was die ungeschulte Betrachterin im historischen Trierer Waldstadion zu sehen bekommt, leider so gar nichts Attraktives: „Rugby“ bedeutet offenbar, dass eine Horde pummeliger (oder doch muskulöser?) Männer in labberigen Baumwollklamotten sich wild grunzend um ein unförmiges Lederteil kabbelt.   2013-04-26_TVbewegt01 016 Genau genommen unterscheidet sich ihr Treiben nicht wesentlich von dem im Wildgehege nebenan. 2013-04-26_TVbewegt01 013Läufer sind anders. Gottseidank! Sie grunzen nicht, sondern quasseln und lachen. Sie schnaufen vielleicht mal ein bisschen lauter, wenn die Dynamik der Gruppe sie verführt hat, schneller zu rennen als eigentlich für sie gut wäre. Sie schlappen in der Regel auch nicht in ausgeleierten Jogginghosen herum wie dereinst Rocky in den Straßen Philadelphias. Wer’s sich figürlich leisten kann – wie unsere flotten Trainer – trägt Kompressionsklamotten im edlen Schwarz.2013-04-26_TVbewegt01 017Wer – wie ich – nicht möchte, dass die überschüssige Körpermasse sich wulstförmig über der Hüfte abzeichnet, trägt nicht ganz so eng anliegende bunte Funktionsfaser. 2013-04-26_TVbewegt01 020Erstes gemeinsames TV bewegt-Training im Weißhauswald. Bordsteinhüpfen, einbeinig auf Bänken balancieren … zu lachen gibt’s – zumindest für hinreichend selbstironische Bewegungslegastheniker – genug! Eine kurze Laufrunde durch’s Falsche Biewertal mit ein paar anschließenden Stretchingübungen und der laue Abend machen den Genuss komplett. 2013-04-26_TVbewegt01 004

Für mich ist der Genuss leider ein wenig eingeschränkt. Platt, ausgelaugt und unausgeschlafen bin ich, dazu macht der Fersensporn am rechten Fuß ein wenig Ärger. Ich glaub, am Wochenende zieh ich mir einfach zwei Tage die Decke über die Ohren. Da der Frühling ja eh erstmal passé sein soll, verpasse ich wahrscheinlich auch – zumindest im Garten – nicht allzuviel.

Advertisements

22 Gedanken zu “1. Akt: Grunzende Männer

  1. Da wurde Dir ja Abwechselung pur geboten. Und was die Lauftrainer angeht: Sag ich doch, knackig 😉

    Gönn Dir das Wochenende unter Decke, das Wetter wird gruselig. Gute Erholung!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Volker, die Erholung werde ich mir gönnen.

      Was die Männer angeht: Keine tendenziell sexistischen Kommentare auf meinem Blog! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Sag‘ ich doch, alleine wegen der knackigen Trainer, aber die kennen wir ja schon vom letzten Jahr – lohnt es sich im Takt gemeinsam, auch noch einbeinig – auf Bänken zu hüpfen, nur ab und zu den Blick von ihnen abwenden, damit man im Gleichgewicht bleibt und nicht aus der Rolle fällt !! 😉

    Gefällt mir

    • Und der Fersensporn macht erneut Ärger – wenn das gut geht !!

      Erhole dich gut, zieh‘ am Wochenende die Decke bis an die Nase, lege dich auf den Balkon und lass‘ alles von dir abfallen, wäre ich vor Ort, würde ich dir eine genüssliche Massage aus liebevoller Hand zukommen lassen – aber da haben wir wieder den Salat – das mit dem Beamen klappt immer noch nicht – hast du keine Beziehungen zu den Verantwortlichen ? Ich leider auch nicht !!

      Gefällt mir

      • Tja, ob das gut geht? Ich laufe im Moment nur sehr wenig (vielleicht 20-25 km pro Woche, mehr sieht der Plan auch nicht vor). Zusätzlich fahre ich Rad, um die Ausdauer zu erhalten, und dehne bzw. rolle die Waden. Gar nicht laufen ist jedenfalls bei Fersensporn keine Lösung, es sei denn, man hat Schmerzen. Die hab ich nicht, ich spür ihn halt nur.

        Am Wochenende würde ich mich nur zu gern pflegen lassen. Aber Beziehungen hab ich keine, Hubschrauberservice ist nicht zu kriegen und auf dem Balkon wird es auch zu kalt. Irgendwie ist der Wurm drin! 😦

        Gefällt mir

        • Ich wollte mich nicht wiederholen … aber selbstverständlich hast du recht und ich hole den Hinweis hiermit nach: Also, für Margitta und andere Frauen gilt das Gleiche wie für die mitlesenden und kommentierenden Herren: Keine tendenziell sexistischen Bemerkungen! 🙂

          Gefällt mir

  3. Oh da würde ch auch gerne dabeisein, natürlich beim Laufen oder einbeinigen hüpfen oder so. Ich hab´s am Mittwoch nur in den Biergarten geschafft statt auf die laufrunde `schäm`aber mein Mann meinte komm wir haben so viel gearbeitet heute und so viel Ärger gehabt ….. Ich habe einen Schw…elch sozusagen in Persona zu hause und dem zu wiederstehen ist richtig richtig schwierig.
    Naja was soll´,. Also leg die Beine hoch und Pflege deine Füße nicht das du noch ausfällst bei dem Trainer!

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    • Habt ihr keine Lauftrainer in eurer Gegend, die euch einbeinig auf Bänke hüpfen lassen? 😉

      Du hast also einen unwiderstehlichen Schw##elch zuhause? Hmmmm, das ist schwierig – es gab und gibt ja gute Gründe, ihn zu behalten? Könntest du ihn nicht umerziehen, damit er auch läuft? 😉

      Beine hochlegen – genau! Es wäre eine Schande, zu viele Trainings zu verpassen … nächste Woche bin ich eh schon verhindert. 😦

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Das liest sich alles gut. Nur das mit dem Fersensporn nicht. Hoffentlich macht das nicht zu große Probleme!

    Zu den Trainern: jetzt weiß ich auch, warum wir in diesem Jahr so viele Frauen dabei haben 😉

    Jens, Michi und Daniel, das sind schon ziemlich fitte und gut geformte Frauenversteher. Da fällt es Otto Normalläufer schwer mitzuhalten :mrgreen:

    Aber darum geht es ja nicht bei Der TV bewegt. Zum Glück 😉

    Schone Dich, erhole Dich gut. Leider regnet es ja schon heute. Da habe ich mir für meinen freien Tag etwas anderes gewünscht 😳

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Komisch, das mit dem Fersensporn. Bisher wusste ich nur, dass ich ihn habe. Seit gestern spüre ich ihn beim Gehen. Und das hat sicher nicht mit zu intensivem Lauftraining zu tun. 😦

      „Fit“, „gut geformt“ und „Frauenversteher“ kommt von dir, sowas würde ich garniemalsnie schreiben. Und es kommt ja wirklich nur drauf an, dass sie uns mit viel Spaß und Erfolg fit machen – wenn der Glöckner von Notre Dame das schaffen würde, ließe ich mich auch von ihm trainieren. 😉

      Frei und dann Regenwetter – wie gemein! 😦 Für Schreibtischarbeiter ist das aber angenehmer. 🙂

      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Hallo Anne,
    habe ich dir doch versprochen, dass ihr euch schlapp lachen werdet bei den Übungen.
    Den Vergleich bei den ersten 2 Fotos finde ich sehr gelungen. 🙂
    Und knackig, naja eher ein bisschen zu dünn. Ich kenne sie in Badesachen 😉
    Ich trage trotzdem die Kompressionssachen, allerdings mit einem Shirt was locker über der Hüfte hängt und in schwarz nicht in bunt, hihi. Denn vom Tragegefühl her sind die super.
    Da das WE ja vom Wetter her furchtbar werden soll, bleibe ruhig unter der Decke schlafe dich mal richtig aus ( wird ja eh nicht hell ) und schone deinen Fuss. Das wird schon.
    Liebe Grüße Karina

    Gefällt mir

    • Der Vergleich war unvermeidlich! 😆

      Die Trainer haben mit ihrem Programm gehalten, was du versprochen hast! Zum Schlapplachen! 😎

      Eine Kompressionshose und -strümpfe hab ich auch, finde sie aber eher unangenehm. Und für ein Shirt fühle ich mich momentan zu fett. Immerhin: Von den Frustkilos, die ich mir über den Winter dank Dauererkältung und Jobärger angefressen habe, sind in den letzten 10 Tagen schon 2,5 wieder verschwunden. Es wird nicht so zügig weitergehen, aber wenn ich noch insgesamt 5-6 weniger habe, denke ich über schickes Schwarz nach! 😉

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Du schreibst das immer so nett, da bekommt man ja fast Lust, nächstes Jahr auch mitzumachen.
    (So man denn die Gunst erfährt, erwählt zu werden. 😉 )
    Nee, mal im Ernst, es macht immer Spaß bei dir mitzulesen.
    Ich freue mich auch schon darauf, dich dann in absehbarer Zeit in schickem Schwarz zu sehen. 🙂

    Kompressionssocken? Hätte ich die mal gestern angehabt. Neue Schuhe getestet (auf der Bahn), heute tierisch Muskelkater in den Waden. Aber die Schuhe… „krass“ würde der Sohnemann sagen. (Leider nix für Achilles- und sonstige geplagte, sonst würde ich sie dir ja glatt auch aufschwätzen.)

    Gute Erholung auf der Couch. Morgen ist langer Lauf angesagt…. brrr.
    Liebe Grüße,
    Birthe

    Gefällt mir

    • Freut mich, wenn dir das Lesen Spaß macht, liebe Birthe! Wer weiß, vielleicht klappt’s ja bei der nächsten Verlosung … oder du lässt dir mal einen Kurs bei Jens & Co. schenken, zum runden Geburtstag oder so. 🙂

      Ob das mit dem schicken Schwarz bei mir je was wird? Es ist schon noch ein weiter Weg … 🙄

      Welche neuen Schuhe hast du denn? Es mag nämlich komisch klingen, ich komme derzeit mit flachen und härteren Schuhen (dem Green Silence zum Beispiel) viel besser klar als mit gedämpften Neutralschuhen wie dem Pegasus.

      Danke für die guten Wünsche! Ich hatte heute früh mein Läufchen, jetzt ruft die Couch … aber ich müsste eigentlich noch in die Stadt … seufzzzzz! 🙄

      Liebe Grüße, halt dich tapfer beim „Langen“,
      Anne

      Gefällt mir

      • Schuhe:
        Inov8 f-lite 230. Ist vermutlich das Straßen -Pendant zum x-talon212 (meinem Lieblings-Trailschuh)
        Laufen sich für mein Empfinden wie Spikes, nur halt ohne Dornen.
        Die Green Silence laufen sich total anders. Die habe ich derzeit auf die Seite gelegt, weil sie mir momentan zu „schwammig“ sind. Und die Sohle hat wenig Sprengung, iat aber doch ziemlich dick.
        Langer Lauf:
        Es war trocken in der Eifel, und ich hatte streckenweise nette Begleitung, was will man mehr.

        Gefällt mir

        • Gelesen hab ich von dem Schuh schon, aber für mich ist er in der Tat nichts! Toll, dass er offenbar zu dir genau passt! 🙂 Dann auch noch ein gelungener „Langer“ bei brauchbarem Wetter – alles im Plan für die Aufgaben des Frühjahrs also?!

          LG, bis voraussichtlich Samstag in Mertesdorf,
          Anne

          Gefällt mir

  7. Oh Gott, ich hätte das erste Bild nicht anklicken sollen, um es mir genauer zu betrachten… Es hat wirklich etwas von… Hach, mir fehlen da die Worte.
    Da gefallen mir die sportlichen Menschen beim TV bewegt doch viel besser. Na ja, aber lieber grunzend Rugby als grunzend mit der Chipstüte vorm Fernseher. Jeder so wie er Spaß hat. Rugby bewegt auch.
    Ich hoffe, Du bekommst keine größeren Probleme mit Deinem Fersensporn.
    Schönes Wochenende, Bianca 🙂

    Gefällt mir

    • Du hast recht, liebe Bianca, wenn sie schon grunzen, dann lieber beim Sport! 😉

      Ich hoffe auch, der Fuß beruhigt sich bald wieder! Vermutlich habe ich ihm beim Barfußgehen „einen mitgegeben“.

      Ebenfalls ein schönes Wochenende, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Hach schon alleine die Bildfolge ist es wert, öfters angeklickt zu werden!
    Aber ich muss Bianca auch recht geben – ist doch egal wie (und vor allem wie angezogen) man(n) sich bewegt, Hauptsache es macht Spass!
    Wem ich jetzt lieber zuschauen würde, wenn ich die Wahl hätte, schreib ich jetzt nicht, sonst fällt mein Kommentar nicht nur tendenziell, sondern eindeutig sexistisch aus ;).
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Schöne Bilder, gell, man beachte die aufsteigende Reihenfolge … 😉

      Frauen wissen einfach, was gefällt,sie müssen es nicht aussprechen oder -schreiben! 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s