Entnervt

Hat sich was mit „Frühling“! Alles weiß draußen. Nur ein paar Zentimeterchen, Bagatell-Geschneie sozusagen verglichen mit dem, was anderenorts runterkam. Trotzdem: Die Winterlinge haben es schwer.      2013-02_24_Schnee03

Und das Gezeter, das die Vogelschar in den Bäumen von sich gibt, lässt darauf schließen, dass sie von der Rückkehr des Winters ziemlich entnervt ist. Nun gut, das könnte auch eine Projektion meinerseits sein. Denn entnervt bin ich auch. 2013-02_24_Schnee02

Nachdem der Entwurf eines wichtigen Projekt abgeschlossen und wider Erwarten auch nicht „von oben“ zerfleddert wurde, ist der Luxus eines freien Wochenendes da. Zeit zum Entspannen.

2013-02_24_Schnee05

Die Entspannung hält sich aber in Grenzen. Insbesondere der läuferische Genuss findet gar nicht statt. „Infekt der oberen Atemwege reloaded“ heißt das Programm. Immerhin hat der Körper sich für die Neuauflage was Neues einfallen lassen: Schnupfen und Kopfweh statt Husten.

2013-02_24_Schnee04

Statt Schneelauf also Couch, statt Austoben mattes Dahindämmern, Teetrinken und Obstsalatessen. Wenigstens für einen Spaziergang nebst Gartenbesuch reicht die Energie dann doch aus, frische Luft macht den Kopf wieder freier.

2013-02_24_Schnee07

Trotzdem: Langsam hab ich die Husterei, Schnupferei und Schlappheit satt. Und so sehr ich in meinem Kalender auch nach Lücken suche – vor Ende März ist da keine, die genug Zeit für einen Trip in wärmere Gefilde bieten würde. Bis dahin ist hoffentlich auch hier der Frühling mit milderen Temperaturen eingekehrt.

2013-02_24_Schnee01

Advertisements

26 Gedanken zu “Entnervt

  1. Einen infekt nach dem anderen 😦 Liebe Anne, ich kann ein Lied davon singen. Ich hoffe, dass mit dem nahenden Frühling das ganze für Dich eindlich ein Ende findet.

    Ein freies Wochenende nach Fertigstellung des Entwurfs. Super, sowohl, dass diese Arbeit fertig ist und auch, dass Du Dich endlich mal erholen kannst. Die gebeutelte Anne braucht jetzt auch einfach einwenig Ruhe. Und zwar für Körper und Geist. Da war der Spaziergang doch genau das richtige.

    Liebe Grüße aus Oldenburg, dass sich seit heute nacht auch dem Schnee geschlagen geben muß 😦

    Volker

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Volker! Den heutigen Tag hab ich bis auf ein paar dringende Haushaltserledigungen nur vertrödelt. Und nächste Woche lasse ich es ruhig angehen; es ist zwar für den Antrag noch einiges zu machen, aber der schlimmste Druck ist weg! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Lass dich mal virtuell knuddeln. Das klingt nicht gut. Aaaaaber der Frühling kommt früher oder später. Der ist noch nie nie ausgefallen.

    Hast du schon Saatgut bestellt und grob über dein Gemüsebeet nachgedacht??? Du weißt doch Ablenkung ist alles. Hab ein neues Buch gefunden von : Wolf- Dieter Storl. Es heißt : Der Selbstversorger. Lässt sich gut lesen und kommt sehr sympatisch rüber.

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    • 😆 Na, wenn er noch nie ausgefallen ist, sind wir mal für den März optimistisch! 🙂
      Nächste Woche will ich mal mit der Aussaat der Chillis und Paprika anfangen. Ansonsten wird es viele Blumen und viele Kartoffeln geben in diesem Jahr – die machen wenig Arbeit. 🙂 Nach dem Buch schau ich mal, vielen Dank für den Tipp. Ich hab irgendwo den Klassiker von John Seymour … der ist mir etwas zu hart, denn Kaninchen schlachten wollte ich dann doch nicht! Wenn Selbstversorgung, dann vegetarisch! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Erst einmal Glückwunsch zur Beendigung deines Projektes, das wider Erwarten nicht zerfleddert wurde, das ist doch schon mal was, da müsste eigentlich das Immunsystem auch etwas davon abbekommen !!

    Ja, und dann der Winter, auch bei euch, was soll ich sagen ? Er wird uns wohl noch ein Weilchen begleiten, wenn ich mir die Wettervorhersage betrachte, aber das kann ja im Augenblick für dich nur gut sein, wenn sowieso dein zartes Näschen tropft und sich irgendwas in deinem klugen Köpfchen festgebissen hat !! 😉

    Und ein Spaziergang im Schnee hat bekanntlich sowieso noch nie geschadet. Gute Besserung, liebe Anne !! 😉

    Gefällt mir

    • Alle Immunzellen haben mit mir aufgeatmet, liebe Margitta! Kann also nur besser werden. 😎

      Hier schneit und taut es gleichzeitig, daher bin ich auch guter Dinge, was das Winterende betrifft. Trotzdem werde ich mir Zeit lassen, bis ich wieder die Laufschuhe schnüre. Spazierengehen ist auch was Schönes! 🙂

      Liebe Grüße & vielen Dank an die Ostsee,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Hallo Anne,
    du wirst es aber auch gar nicht los dieses Jahr. Eigentlich habe ich ja noch bis morgen Früh Bereitschaft und klebe quasi wartend am Telefon. Aber vorhin konnte ich nicht anders und bin mit Handy in der Handy ( voll doof ) doch eine kleine Runde gelaufen.
    Ich glaube auch das der Stress auf Arbeit einfach das Immunsystem schwächt. So wie der „Open Window“ Effekt nach dem Lauf. Aber ich glaube, dass schlimmste ist geschafft, der März kommt und auch bald der Frühling. Ganz bestimmt.

    Gefällt mir

    • Oh, ein Schneelauf. Auch wenn Handy in der Hand doof ist, nicht zu laufen wäre noch doofer gewesen. 😎

      Ja, Stress im Job, extra-fiese Viren im Umlauf, da ist das Risiko einfach stark erhöht. Aber alles wird gut! 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Projekt erfolgreich abgeschlossen – und der Chef hat’s nicht zerrissen. Das ist doch schon mal positiv. Die Erkältung wird vorübergehen. Nimm die Signale des Körpers ernst und gönne Dir die Ruhe.

    Eine kleine Motivationsspritze habe ich für Dich: Den Startplatz beim Fährturmlauf hast Du gewonnen! Glückwunsch!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Abgeschlossen leider noch nicht. Zum Einreichen ist noch viel Formalkram zu erledigen. aber die größte Hürde war der eigentliche Antrag. Nächste Woche wird ruhiger angepackt, gelaufen wird nicht. Erst wieder auftanken. Ich will ja am Ende der darauf folgenden Woche meinen Startplatz nicht verfallen lassen! Dankeschön – ich freu mich sehr!

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Liebe Anne,

    ich wünsch Dir ganz viel gute Besserung und Gesundheit sowieso. Wenn der berufliche Stress dann mal weniger ist, ist auch die Infektanfälligkeit wahrscheinlich geringer, ich wünsch es Dir auf jeden Fall 😉

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Christian! Ich denke auch, dass mit der Entspannung auch das Immunsystem wieder in Ordnung kommt. Ansonsten bin ich ja gesund … und ein bisschen weniger wird’s auch schon mit dem Kopfweh und dem Schnupfen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Hallo Anne,
    erst mal Gratulation zum Projektentwurf! Da hast du ja schon mal einen großen Stressfaktor „abgearbeitet“. Deine Entscheidung den heutigen Sonntag mit Ruhen und spazieren gehen zu verbringen, war vermutlich klüger, als meiner trotz Müdigkeit und enormen Schlafbedürfnis einen Schneelauf in Angriff zu nehmen…
    Gute Besserung weiterhin,
    lieben Gruß Doris
    PS: habe schon vermehrt von Frühlingsankündigungen ab dem morgigen Vollmond gelesen… ob ich’s glauben darf???

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Doris, ein dicker Batzen ist geschafft. Die Ruhe war unbedingt nötig, mir blieb gar nichts anderes.
      Was das Wetter angeht: Ich glaub gar nichts mehr!!! 🙂

      Liebe Grüße & dankeschön,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Das abgeschlossene und vom Vorgesetzten angenommene Projekt ist doch sehr positiv. 😀 Hoffentlich hast Du künftig wieder mehr Freizeit! Hab mir da mit Deinem Dauerstress schon ein bischen Sorgen gemacht.
    Und beim „Entnervtsein“ bezüglich Infekten bist Du mit von mir geschätzten derzeit 75 % der Bevölkerung (einschließlich mir) in guter Gesellschaft. 😉
    Gestern habe ich für Ostern Tulpenzwiebeln in Schalen gepflanzt und sobald ich Aussaaterde habe werde ich mit der Tomatenpflanzenproduktion beginnen. Nimmst Du extra Aussaaterde?
    Bei uns hat es momentan -14 Grad, mir sind beim Weg zur Arbeit schier die Backen abgefroren. Dafür wird es wohl ein sonniger Tag! 🙂
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Ein bisschen mehr sicher schon, liebe Elke. Aber es liegt in der Natur des Jobs, dass es immer wieder solche Phasen geben wird. 🙄
      Ich will diese Woche auch Chillies, evtl. auch ein paar Blumen vorkultivieren. Ungedüngte Erde zu nehmen ist schon sinnvoll. Der Discounter mit dem A am Anfang hat ab Do welche, die ok ist. Besser, weil feiner gesiebt ist Markenerde aus dem Gartencenter. Aber auch 3 x so teuer …
      Hier keine Kälte, aber frischer Schnee. Schön sieht es ja aus … 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  9. Sag mal, du hast jetzt aber wirklich die Seuche! Da meine Tochter auch gerade Bakterien und Viren um sich schleudert, scheint das eine Art Uni-Krankheit zu sein. Unterstützt von Stress und anschließender Erholungsphase schaltet der Körper gerne mal auf stur!
    Halte durch- es soll irgendwann mal wärmer werden, habe ich mir sagen lassen.

    Gefällt mir

    • Oh ja, an der Uni röchelt, niest und schnieft alles! Der Bürokollege von nebenan hatte wohl eine echte Grippe, gegen die ich zum Glück geimpft bin. Aber den Erkältungsviren hat mein angeknackstes Immunsystem nichts entgegenzusetzen.
      Und ja, der dichte Schneefall geht hier gerade in Regen über – es wird warm! 😎

      Gefällt mir

  10. Schade, dass dir gesundheitlich immer wieder Steine in den Weg gelegt werden. Vielleicht klappt es aber bis zum schneefreien Frühlingsbeginn und du kannst dann problemlos wieder durchstarten 🙂

    Liebe Grüße,
    Markus

    Gefällt mir

  11. Hallo Anne,
    ich kann mit dir fühlen. Seit zwei Wochen habe ich nicht mehr trainiert und bin auch noch mindestens eine Woche krankgeschrieben. Ich hatte mich schon gefreut, beim Fährturmlauf mit dir das Feld von hinten aufzurollen. Das wird nun etwas eng werden. Zudem habe ich gesehen, dass du einen Start beim „Fünfer“ gwonnen hast. Ist das richtig?

    Vielleicht klappt es irgendwann ja doch mal mit einem gemeinsamen Lauf (Plausch).
    LG und eine stabile Gesundheit!
    Harald

    Gefällt mir

    • Hallo Harald,
      oh weh, du auch?! Gute Besserung!
      Ja, ich hab den Startplatz beim Fünfer in Schweich. Das ist auch das Maximum, wenn ich überhaupt starte. 10 km gingen definitiv nicht, nachdem ich in den letzten zwei Monaten kaum einen Lauf über mehr als 8 bis 9 km machen konnte. 😦
      Aber ich bin zuversichtlich, dass es in diesem Sommer mal klappt. Gibt ja noch einige schöne Zehner und andere Läufe in der Region. 🙂

      Liebe Grüße und nur die besten Wünsche zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  12. Es reicht wirklich! Mit dem Winter, mit dem trüben Grau, mit dem Schnee. Und ganz besonders reicht es mit der Grippesaison!
    Tut mir leid, daß es dich schon wieder erwischt hat. Gute Besserung! Ich drücke die Daumen, daß du es rasch überstanden hast.
    Es wird Zeit , daß der Frühling endlich kommt.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • Oh ja, lieber Ralph, es wird dringend Zeit! Wenigstens schniefe und huste ich schon weniger. Jetzt muss nur noch das Kopfweh weg.

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s