Blasen

Beim gestrigen Lauf hat eine eigentlich wohlvertraute Kombination aus Laufschuhen und Laufsocken meinen zarten Elfenfüßlein zwei große Blasen beschert. Mysteriös!

2013-02_03_Weinlehrpfad07

Aber so eine Bagatelle muss mich nicht vom Laufen abhalten, schließlich gibt’s eine einfache Lösung: Blasen vorsichtig mit einer sauberen Nadel aufpieksen, Flüssigkeit abtupfen – und dann das teure, aber sehr gute Compeed-Blasenpflaster drauf.

2013-02_03_Weinlehrpfad04Natürlich spür‘ ich noch was. Aber wenn trockenes und frisches Wetter lockt, kann ich das leichte Stechen unterm Fuß ignorieren. Feldwege, die von Wildschweinen halb umgepflügt sind, belaufen. Die Serpentinen des Weinlehrpfads hochhoppeln. Den neuen Rastplatz mit Aussicht entdecken.

2013-02_03_Weinlehrpfad01

Jetzt müsste nur noch jemand den Verkehr auf der Olewiger Straße gründlich ausdünnen, damit man an diesem Platz Ruhe und Entspannung findet.

2013-02_03_Weinlehrpfad02

Mal hoch, mal runter, zwischendurch flach – einfach eine wunderbare Strecke mit tollen Fernblicken.

2013-02_03_Weinlehrpfad05

2013-02_03_Weinlehrpfad06Die sind zwar noch etwas niesel- und wintergrau. Aber allzulange dauert es ja nun nicht mehr, bis sich das erste frische Grün zeigt. Und bis dahin sind auch die Blasen wieder weg.

Laufen 03.02.2013-2

Advertisements

18 Gedanken zu “Blasen

  1. Hallo Anne,
    schöner Lauf trotz Blasen. Sieht wirklich bisschen grau aus. Aber man ahnt wie schön es bei blauem Himmel mit Sonne und mehr grün wieder sein wird.

    Schönen Sonntag
    Tati

    Gefällt mir

  2. Ach so ein Bläslein an den zarten Elfenfüßlein, was kann die schon einer gestandenen Frau anhaben ? Nichts – wie man liest- hätte mich auch äußerst verwundert. Dass man auch mit laufen kann, wohl geschützt mit dem genialen Compeed, das hast du der ganzen Welt nun bewiesen, warst auf des “ Daches Zinnen “ und hast es allen gezeigt – jawohl – so sind wir Frauen – hart im Nehmen und sowieso – Frauen halt !! 😉

    Gefällt mir

    • Es war eher ein Dächlein, liebe Margitta, aber immerhin: Hoch bis zum Aussichtsmäuerchen mit Blick über die ganze Stadt – du kennst den Ort. Um den Blick zu genießen, hebt man doch gern seine verpflasterten Elfenfüßchen und schert sich nicht um Blasen. 😎

      Gefällt mir

  3. Die Strecken kenne ich doch gut. Wobei mir der neue Rast- und Aussichtsplatz noch nicht aufgefallen war.

    Mit den Blasenpflastern habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Damit lässt es sich prima laufen, auch wenn es vorher weh getan hat.

    Gut gemacht!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Die Bänke und Bäume müssen ganz frisch dort aufgestellt bzw. gepflanzt sein. Ein netter Platz. Wenn unten die Straße nicht wäre, sogar sehr nett. 🙄

      Die Pflaster sind wirklich eine geniale Erfindung, sie polstern die schmerzende Stelle so gut ab, dass es nur noch unangenehm ist, aber nicht weh tut. 🙂

      Danke und liebe Grüße zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Dem Erfinder der Compeed-Pflaster gehört der Nobelpreis für Medizin verliehen. Die Dinger sind einfach genial. Trotzdem ist es schon merkwürdig wo auf einmal die Blasen herkommen….

    Du gibst Dir ja reichlich Höhenmeter 🙂 Der neue Rastplatz bietet eine schöne Aussicht, Straße hin oder her.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Merkwürdig ist es, wirklich! Allerdings waren an den entsprechenden Stellen durch die Asics-Spikes schon kleinere Blasen bzw. Druckstellen (die überflüssige Pronationsstütze). Eigentlich kann es nur daran liegen. Oder?

      So viele HM waren das gar nicht, laut Garmin nur 120. Netter Wiedereinstieg ins Hubbel-Laufen. 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Compeed-Pflaster, noch nie gehört, aber gleich im Hirn abgespeichert. Da ich mir kürzlich beim Langlaufen Blasen holte, werde ich diese Pflaster wohl gelegentlich in die Hausapotheke aufnehmen. 🙂
    Mir ist es schon zwei- dreimal passiert, dass ich in Schuhen plötzlich Blasen bekam. Meist war der Grund, dass der Schuh einfach am Ende war und ausgemustert gehörte, einmal war auch eine gehörige Gewichtsabnahme der Auslöser 😉
    Und ich beneide Dich um Deine schönen Laufwege mit dieser Aussicht!
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Compeed ist ein Muss gegen Blasen. Kauf bloß keine Blasenpflaster beim Discounter, die halten nicht. Compeed sitzt bombenfest, solange es soll und muss. 😎
      Denkbar ist, dass der Schuh „runtergelatscht“ ist. Aber die Haupftverantwortung tragen vermutlich meine Asics-Spikes mit Pronationsstütze, die ich bei den Glatteisläufen getragen habe. Die Blasen sitzen genau da, wo die Stütze im Weg war.

      Die Wege sind wirklich zauberhaft … bei Schönwetter sogar noch mehr! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Ist manchmal wirklich mysteriös, wenn bewährte Schuhe einem Blasen bescheren. Hatte ich leider auch schon.
    Schön, daß du dich davon nicht von einem Lauf hast abhalten lassen. Ein Hoch auf Compeed!
    Schöne Bilder hast du von der gestrigen Runde mitgebracht 🙂
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    Blasen an den Füßen braucht kein Mensch und schon gar nicht ein laufender, aber Du scheinst ja gut klar zu kommen, wenn es dann mal passiert. Ich kenn das nur, wenn die Füße zu nass sind in den Schuhen, ansonsten keine Probleme 😎

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, auch ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine Blase hatte … wie gesagt, die Pronationsstütze. Ansonsten hab ich eigentlich sehr robuste Haut an den Füßen. 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Eigenartig, dass Du Blasen bei gewohnter Fußbekleidung bekommst… Stelle ich mir unangenehm vor. Aber Du hast Dich auf Deinem Lauf mit toller Aussicht ablenken können. Das ist doch fein!
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  9. Aui! Blasen auf Elfenfüssen klingt nicht fein 😦 .
    Aber die Ausblicke haben dich da sicher gut abgelenkt – schöne Bilder – und so viele Farben! (Hier ist schon wieder alles weiß, weiß, weiß…)
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Halb so wild, liebe Doris! Die Ablenkung durch schöne Ausblicke hat für das unangenehme Gefühl am Fuß entschädigt! 🙂
      Hier geht gerade die Welt unter mit Sturmböen und Regen … ich glaube, ich nehm dann doch das Weiß! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s