Wille

Das Wetter ist nix Halbes und nix Ganzes. Kein Frühling mehr, aber auch nicht winterlich. Immerhin: Trocken von oben, sogar ein Hauch von blauem Himmel dazu! 2013-02-02_samstag 004 Mal wieder bin ich bei Weitem nicht die Einzige, die das zu nutzen weiß: Auf dem Moselleinpfad geht es fast so wuselig zu wie an der Hamburger Außenalster. Da gibt’s viel zu gucken, Trierer Tschoggerinnen im Tussi-Look inklusive: Extrem auf Figur geschnittene pinkfarbige oder schneeweiße Kapuzen-Sweatjacke, Schlabberhose und grob gestricktes Stirnband aus Wolle, dazu natüüüürlich (!) Knopf mit Musik im Ohr … ich glaub, das muss man nicht schick finden! 😉

2013-02-02_samstag 003

Nach 6 Kilometern bin ich eigentlich bedient. Aber vorgenommen habe ich mir endlich mal wieder was Zweistelliges. Manchmal ist es eben nicht der Spaß am Laufen, der antreibt und durchhalten lässt, sondern der pure Wille. Also weiter bis zur Kaiser-Wilhelm-Brücke und von dort wieder zurück nach Trier Süd. Doch noch 11,5 Kilometer insgesamt. Wo ein Wille, da ist bekanntlich ein Weg – aber der dürfte mir momentan gern leichter fallen.

2013-02-02_samstag 002

Advertisements

25 Gedanken zu “Wille

  1. Hallo Anne,
    hattest du schwarz mit neongrün an? Wenn ja, dann bin ich als ich vom Schwimmtraining kam, an dir vorbeigefahren.
    Tussi-Look finde ich gut, das trifft´s genau. Aber sonst wird´s ja auch langweilig. So hat v.a. „Mann“ immer was zu gucken. Viel interssanter sind aber immer die verschiedenen Laufstile.
    Und Glückwunsch zum Sieg über den kleinen Schweinehund bei km 6.
    Viele Grüße
    Karina

    Gefällt mir

    • Hallo Karina, nein, schwarz mit neongelb. Ich überlege gerade, ob ich eine Radlerin gesehen habe und kann mich leider nicht erinnern … 🙄
      Gell, das mit dem Was-zu-gucken-haben ist ein Argument für vielfältige Bekleidungsstile! Langeweile ade (sofern wir die beim Laufen überhaupt kennen).

      Vielen Dank & liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Mal sehen, ob es den Tussilook gleich auch in Bekond zu sehen gibt. Schade, dass Du nicht dabei bist. Aber Du hast ja immerhin schon vorgelegt .

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  3. Hast du eigentlich einen Stich, äh, ich meine natürlich Blaustich – natürlich meine ich deine Fotos und nicht dich, nicht dass hier schreckliche Missverständnisse entstehen würden !! 😉

    Tussi-Look, das gibt es hier nicht, es gibt nur wenige Tussis, die hier ihr Unwesen treiben, dabei habe ich solche aber – wie du treffend bemerktest – in HH erst einmal genügend bewundern dürfen, wobei die Damen dort eher schlicht und bescheiden auftraten, zumindest die, die unterwegs waren, vielleicht warten diese Damen auf nettere Wetterbedingungen, dann macht es auch mehr Spaß- oder was meinst du ?

    Wenn die Damen in pinkfarbenem oder knall weißem Outfit die Mosel beleben, dann hast du mit deinem kühlen schwarz-gelb keine Chance – brauchen wir das ❓ 😉

    Gefällt mir

    • Ich hab keinen Stich und blau bin ich auch nicht – woher der Blaustich der Bilder kommt, kann ich leider nicht sagen, allerdings war es heute früh wirklich sehr blau. 😎
      Bei euch kann ich mir auch keine Tussis vorstellen – die findet man eher in Städten und Städtchen, glaube ich. 😉 Viel bessere Wetterbedingungen als heute früh – 6-7 Grad, trocken, fast windstill – bekommen sie jedenfalls nicht … und ich auch nicht, daran lag’s also nicht.
      Nein, ich hab vermutlich keine Chance gegen Mädelz mit Outfit in Pink und Weiß – aber was soll’s, ich bin halt (wie du!) eine gestandene Frau und Läuferin und kein tschoggendes Tussi-Mädel. 😉

      Gefällt mir

  4. „Sportliche“ Modepüppchen, den Herren der Schöpfung zum Gefallen 🙂 Da ich da nicht so empfänglich für bin, fällt mir das hier entweder nicht so auf oder auf meinen Laufstrecken sind diese Damen nicht unterwegs. Ich glaube letzteres. In den Innenstadtparks mag das vielleicht schon anders aussehen.

    Trocken und ein kleines Stück blauer Himmel haben Dich bei Deinem Willen unterstützt und Dich 11,5 km laufen lassen. Freu Dich darüber. Es fällt uns leider nicht immer in den Schoß. Das wissen wir alle.

    Heute vormittag strahlte hier die Sonne und ich war hin- und hergerissen, ob ich auch heute laufen gehe.

    Eiskalter Nordostwind und ein fieser Schneeregenschauer (jetzt gerade) haben mir die Entscheidung jetzt abgenommen. Ich lasse es heute.

    Kopf hoch, Brust raus. Du bist schließlich eine gestandene Frau mit eisernen Willen und keine Tussi 😉

    Liebe Grüße und geniesse Dein Wochenende
    Volker

    Gefällt mir

    • Mein Eindruck ist auch, dass die Modepüppchen um so zahlreicher auftreten, je städtischer das Laufrevier ist. Ob die das den Herren zum Gefallen tun, weiß ich gar nicht; ich glaub, die finden das wirklich schick. 😆

      Manchmal wollen die Dinge eben hart und mit Willenskraft erarbeitet sein, beim Laufen wie auch sonst im Leben – irgendwann flutscht es dann wieder. Und manchmal darf man sich die Arbeit auch sparen – nach gerade erst überstandener Rippenfellentzündung zum Beispiel, wenn das Wetter wirklich fies ist. 😉

      Genieß ebenfalls das Wochenende, liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  5. So wird der Wille mit bunten Tschoggerinnen „belohnt“ 😉 – ich schau ja auch so gerne, allerdings sind hier momentan kaum solche Exemplare zu sehen. Die schlüpfen dann wieder, wenn es wärmer und trockener wird 😀 .
    Gratuliere dir jedenfalls zu deinem zweistelligen Lauf und leichter wird der nächste, oder übernächste, oder….
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • „Die schlüpfen wieder, wenn es wärmer wird!“ 😆 Die Formulierung ist der Knaller! 😎

      Danke für die Glückwünsche … irgendwann wird es bestimmt leichter, morgen … oder übermorgen …!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  6. Also, ich muss doch mal ein Lanze für die joggenden „Tussis“ brechen.
    Ich habe nämlich da ein Freundin, und ich habe mir gerade vorgestellt, wie die sich wohl beim Joggen respektive Laufen kleiden würde… Und ich denke, der Tussi-Look wäre Ihrer. Aber es wäre denn doch nur ein Outfit, dass Sie schnell zur Hand haben würde. Und die ist beileibe keine Tussi. Nur viel modischer als ich zum Beispiel. Schon im normalen Leben ist der Kleidungsstil total unterschiedlich, und so wäre es denn wohl auch beim Laufen. Und ich möchte nicht wagen zu behaupten, dass Sie sich nicht verausgaben würde oder nur die Männer beeindrucken wolle.
    Und meine Lauffreundin – die verweigert bis heute Funktionskleidung und läuft im Sommer mit schöner Regelmäßigkeit in normalen Tops und kurzen Frotteeshorts neben mir rum. Also, meins wäre das nicht. Aber auch sie ist total anders als ich. Aber auch keine Tussi.
    Und dann habe ich noch eine Freundin, die kleidet sich ganz läufertypisch und funktionell. Auch keine Tussi.
    Ich glaube, wenn wir vier zusammen liefen, das wäre eine kleidungsmäßig bunt gemischte Truppe, und es wäre nicht eine Tussi dabei.

    Deinen Willen, auf Deine geplante zweistellige Kilometerzahl zu kommen, finde ich super. Ja, beim Laufen (und nicht nur da) ist es nicht immer der Spaß an der Sache, der einen weiterbringt.

    LIebe Grüße,Bianca

    Gefällt mir

    • Merke: Es gibt Läuferinnen, die wie Tussis aussehen, aber keine sind – diese Exemplare hast du offenbar in deinem Freundeskreis, liebe Bianca! Vermutlich geibt es auch Tussis, die sich mit Funktionskleidung tarnen und nach dme Umziehen ihr „wahres Tussi-Gesicht“ zeigen“ 😉

      Aber mal im Ernst: Wenn jemand morgens um neun mit (auffälligem) Makeup durch die Gegend joggt, liegt ein gewisser Tussi-Verdacht schon nahe … 😉

      Ja, manchmal braucht es einfach mehr als den Spaß an der Sache! Aber das schaffen wir! 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Liebe Anne,

    die von Dir beschriebene Trierer Tussi-Look-Tschoggerin kenn ich, die gibt es hier auch, ich werde mal ein Bild machen, nicht das das die Gleiche ist 😉

    Manchmal muss man sich halt etwas quälen um das gesteckte Ziel zu erreichen, umso befriedigender ist das Gefühl hinterher. Ich war gestern vollkommen unerwartet 😉 barfuß im Schlamm unterwegs, allerdings nur 3 Kilometer, dann war es zu kalt und meine Füße hatten ordentlich Make-up drauf :mrgreen:

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Ich glaube, solche Tussis gibt es überall, wo Laufjacken in Pink und Weiß verkauft werden! 😉

      Das mit dem Barfußlaufen versteh ich ja noch. Aber warum unerwartet – ist dein Schuh im Modder stecken geblieben und versunken? 😉 So eine Schlammpackung macht garantiert einen schönen Fuß! 😆

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Hm, den von Dir beschriebenen Tussi-Look habe ich hier noch nicht wahrgenommen. Man begegnet hier meist Menschen in normaler Laufkleidung. Auch Walker tragen hier keinen Tussi-Look.
    Aber am Ende soll es jeder so halten, wie er mag. Das Leben ist bunt und die Menschen auch. Find ich gut so.
    Deine Bilder gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Kornelia

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Kornelia, jeder Jeck ist anders – und jeder wie er mag. 🙂 Ich werde nur etwas lästerlich, wenn die Diskrepanz zwischen Optik und Handeln allzu groß wird. 😉 Dabei mein ich das Lästern aber nicht böse, letztlich finde auch ich, es ist doch die Hauptsache, die Mädels bewegen sich.

      Danke dir und liebe Grüße zurück,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Ich schließe mich Kornelia und Bianca an. Jeder soll in dem Outfit laufen, das ihm gefällt. 🙂 Außerdem, hauptsache man bewegt sich. Ob in rosa oder Schlabberlook ist doch egal. Schminke finde ich allerdings schon etwas grenzwertig. roll:roll Als Tussi würdest Du mich wohl zum Glück nicht bezeichnen, da ich eine Abneigung gegen Rosa habe 😀 Funktionell gestylt bin ich auch nicht wirklich, also stinklangweilig.
    Was ich wichtiger finde, ist ein freundlicher Gruß. Ich als altes Landei grüße beim Laufen ja jeden und finde es sehr unsympatisch wenn dieser nicht erwiedert wird. Außer der/die Arme hat einfach keine Luft mehr dazu. 😀
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Hauptsache man bewegt sich …. ein klein wenig Lästern (immer mit Augenzwinkern) gönne ich mir trotzdem, ich meine es wirklich nicht bös den Mädels gegenüber. 😉

      Dass sie nicht grüßen, versteht sich schon fast von selbst … abweisender Muffblick, als hätten sie Angst, dass ich sie anspreche. Ich finde, man muss ja nicht Hallo sagen (mach ich auch nicht immer). Aber ein Hand- oder Zeigefingerheben reicht völlig aus und ist auch bei Luftknappheit drin. Und „zur Not“ tut’s ein Lächeln …. das allerdings fällt bei hohem Tempo oder mit sehr müden Beinen schon mal sehr gequält aus)! 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s