Überwindung

Wenn ich nicht wüsste, dass es mir gut tut, ich hätte mich nicht mehr in die Laufklamotten gestopft und wäre nicht mehr raus um kurz nach acht. Zum matschig (der Schnee wie auch ich). Zu kalt und klamm fühlt sich alles an.

Aber auch wenn es reichlich Überwindung kostet: Wenigstens eine knappe Dreiviertelstunde durch verlassene Wohnstraßen geht irgendwie. Einfach bräsig durch die Gegend schlurfen, an gar nix denken (oder es wenigstens versuchen). Zwischendurch ganz gemütlich die Bronchien frei husten. Und wenn sich hinterher die Matschigkeit in halbwegs entspannte Müdigkeit verwandelt hat, dann hat sich die Nummer doch wenigstens gelohnt. 😎

Advertisements

18 Gedanken zu “Überwindung

  1. Wenn ich hätte heute laufen wollen, wäre es mir nur zur gleichen Zeit möglich gewesen. Ich habe mich dagegen entschieden. Also Hut ab, liebe Anne.

    Aber denk dran, morgen wollen wir noch einen gemeinsamen virtuellen Lauf unternehmen. Ich hoffe Du hast dafür noch ein paar Körner 🙂

    Geniesse den Restabend.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Volker! Das Läufchen musste einfach sein. Und irgendwie krieg ich morgen auch eins hin – virtuell gemeinsam mit dir natürlich! 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

    • Mein Schweinehund (der ja ein Schweineelch ist), hat sich ein neues Aufgabengebiet gesucht … vom Laufen hält DER mich nicht ab! 😉

      Vielen Dank und lG,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Bei mir war er auch dein Schweineelch (grummel). Ich war weder am So noch heute. Nasskalte -4 Grad und eisiger Wind haben mich am So. abgehalten so nach frisch überstandener Erkältung. Und heute naja kannst du dir vlt. denken, mir ging es nicht gut. Meiner Seele auch nicht wegen dem Nichtlaufen. Aber gut nächste Woche wieder, denn am Do. fahre ich zu einem Spinnkurs nach Lübeck (freu) das ganze WE.

    LG Bärbel die am Di wieder loslegt……

    Gefällt mir

    • Igitt, jetzt sind die Biester schon nach Sachsen gewandert! 🙄

      Ich wünsch dir, dass du in Lübeck (schöne Stadt!) und beim Spinnkurs dort so richtig auftanken kannst! Und dann kommst du mit frischer Energie zurück und kannst wieder durchstarten!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

    • Ja, lieber Christian, meist lohnt es sich, auch wenn es nicht leicht fällt, sich aufzurappeln. Gestern war es besonders schwer – um so froher und stolzer war ich! 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. So eine Dreiviertelstunde nach Feierabend tut einfach gut – wir wiessen es beide 🙂 . Da lohnt sich die Überwindung auf jeden Fall. Irgendeine Laufmöglichkeit findet sich (fast) immer. Und bei dir hat es gewirkt.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • Lieber wäre mir natürlich ein Lauf „im Grünen“ gewesen. Aber entlang ruhiger, gar nicht oder spärlich befahrener zu laufen und in die beleuchteten Häuser zu schauen, hat auch was Gemütliches. Und wirkt! 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Das erstaunt micht etwas. Ich dachte immer Du hast immer Lauflust und musst Dich eher zurückhalten, damit es für die Beine nicht zu viel wird. 🙂 Aber wie hat ein Lauftrainer mal zu unserer Gruppe gesagt: „Laufen tut immer gut und wenn es nur die Freude an der Dusche danach ist“. 😉
    Du bist auch ein „Fensterspitzler“? Ich kucke beim Vorbeilaufen auch immer gerne in hellbeleuchtete Wohnzimmer und stelle immer wieder fest, dass wirklich in fast jedem Wohnzimmer ein Fernseher läuft.
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Meist muss ich mich tatsächlich zurückhalten. Aber ganz, ganz selten gibt es eben auch Tage, an denen ich so „durch den Wind bin“, dass ich nicht laufen mag … dann mag ich allerdings eigentlich gar nichts mehr. Und dann kann ich auch den Weg des geringsten Widerstands gehen und laufen. 😎

      Ja, in die Fenster spitzeln finde ich sehr unterhaltsam … und das mit den TVs überall hab ich auch schon festgestellt. Nur gestern war zum Spitzeln wenig Gelegenheit, da musste ich wegen der Schnee- und Eisreste aufpassen, wo ich hintrete. 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Da ist doch wohl ein Doppelglückwunsch fällig:

    Zum einen zur Überwindung zum Matsch-Lauf (ich selbst halte mich wegen der Bronchien etwas zurück, weil die davon nicht gerade „frei“ werden, sondern mit Beklemmung reagieren) – hast du gut gemacht und schön beschrieben.

    Zum zweiten zum Geburtstag – schon seltsam, dass das in deinem Blog noch nicht gewürdigt wurde. Alles Gute und viel Glück auf der nächsten Etappe des Lebenslaufs. Hast du diese mit einem kleinen Läufchen eingeleitet?

    Grüße von ganz weit weg…

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Peter! Die Überwindung war groß und daher sicher einen Glückwunsch wert.

      Von meinem Geburtstag weiß kaum jemand in der Blogger“szene“, insofern wundert mich nicht, dass er bislang hier nicht zur Sprache kam! Nur du wusstest Bescheid – Dankeschön ein zweites Mal für die Glückwünsche! Ein Lauf war geplant, aber bei DEM Sch###-Tag heute ist mir sogar das Laufen vergangen! 😦

      Grüße zurück! 🙂
      Anne

      Gefällt mir

  6. Hallo Anne,
    wenn auch zu spät (hab grad beim lesen der Kommentare erst davon erfahren), aber ich hoffe, es gilt noch: Alles Gute zum Geburtstag!
    Zu blöd, dass es ein „Drei-Rauten-Tag“ für dich war 😦 – ich hoffe, die Lauflust kam heute wieder zurück!
    Lieben Gruß Doris

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Doris! 🙂
      Die Lauflust war auch heute sehr getrübt, es laufen grad einige Dinge extrem blöd, was auch meinem Immunsystem nicht gut tut und dazu geführt hat, dass ich wieder furchtbar gehustet habe. So sprach die Vernunft für „Nicht laufen“ … mal sehen, wie es morgen ist!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

      • Oje, du hast ja schon früher geschrieben, dass es bei dir grad „nicht so toll“ läuft 😦
        Ich wünsche dir den langen Atem, den du brauchst, damit du diese Phase gut überstehst, ohne dass die STimmung deine Gesundheit beeinträchtigt!
        Lieben Gruß, Doris

        Gefällt mir

        • Danke, liebe Doris! Momentan ist es eine ziemlich Gratwanderung. Wenn ich aber merke. das Ganze auf die Gesundheit gehen sollte, werde ich rechtzeitig die Notbremse ziehen. 😎

          Liebe Grüße
          Anne

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s