Husten

Trotz regelmäßiger Einnahme der Tropfen mit dem unaussprechlichen Namen, die angeblich schleimlösend wirken und dabei scheußlich schmecken: So ganz das Wahre ist das alles noch nicht wieder. Warum muss eine Bronchitis immer so hartnäckig sein?

Ok, ich hab kein Fieber und auch keine Schmerzen beim Husten. Immerhin! Und ich hab mich bei meinem Läufchen auch ganz brav zurückgehalten, so dass ich nicht ins Keuchen kam. Aber verflixt nochmal, können sich 35 Minuten sehr ruhiges Joggen zäh anfühlen. Nötig für die Psyche war die Bewegung an der frischen Luft trotzdem. Und ein wenig besser wird es ja schon. Glaube ich wenigstens. Husthust.

2013-01-08_huba

Advertisements

31 Gedanken zu “Husten

  1. Kein Fieber und keine Schmerzen beim Husten, dass ist ja schonmal von Vorteil. Das war bei mir anders 😦

    Hartnäckig ist so eine Bronchities, wohl wahr. Ich durfte seit Oktober ja schon zwei „aussitzen“. Auch wie sehr es mit dem Laufen gleich in den Keller geht.

    Aber ich weiß jetzt auch, wie schnell man sich denn doch wieder erholt, wenn alles vorbei ist. Diesen „Juhu“ -Effekt darfst Du dann auch geniessen 🙂

    Das Du trotz Husten so gute Laune hast wie dieses Graffiti-Tier und weiterhin gute Besserung wünscht Dir

    Vollker

    Gefällt mir

    • Mit schmerzenden Broncien oder gar Fieber wäre ich ganz sicher nicht gelaufen, lieber Volker. Vorsicht ist die Mutter … 😎

      Auf die schnelle Rückkehr zum alten Leistungsniveau setze ich auch und gräme mich daher nicht übermäßig. Wenn’s nicht geht, geht’s halt nicht – zwingen kann man nichts. Die „Marsupilami“-mäßige Laune wird daher allenfalls durch andere Kalamitäten getrübt …

      Vielen Dank für die guten Wünsche und liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Husten und auch noch Ärger mit dem Job? Eine unheilvolle Kombination, besonders, wenn Du auf letzteren nicht pfeifen BTW. Niemandem einen husten kannst. Schwirbel schwurbel Gedankenwirbel.

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    In doppelter Hinsicht!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    eigentlich bin ich Individualist, aber momentan komm ich mir wie ein Nachahmer/Plagiator vor, denn Dein Husten hat sich gen Süden verkrochen und bei mir einen Stop eingelegt 😉
    Ich wünsch Dir (und mir) ganz schnell gute Besserung und hoffentlich war es das für 2013. Immerhin kannst Du schon wieder 35 Minuten laufen…

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Ach herrje, lieber Christian, nun du also auch noch mit Husten?! Ich glaube, die derzeitigen Erkältungsviren sabotieren jeden Individualismus … 😦

      Toitoitoi für uns beide – 2013 kann nur besser weitergehen!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Hartnäckig kann solch ein Husten wahrhaftig sein. Ich drücke die Daumen, daß du ihn endlich los wirst! Dann fühlt sich laufen auch wieder besser an.
    Das Laufen brauchst du offensichtlich momentan besonders. Möge der Ärger im Job sich rasch klären.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  5. Und hier kommt Beistand aus dem Norden: bleibe geduldig, das dauert, Bronchitis nimmt ihre Zeit und hört nicht so schnell auf, aber wenn sie dann vorbei ist, dann ist sie für die nächste Zeit für längere Zeit verschwunden – versprochen – ich kann auch ein Lied davon singen !!

    Schlucke weiterhin deine scheußlichen Tropfen – Bronchikum – hatte ich, Tropfen, die eigentlich relativ angenehm im Geschmack sind, ich streichle dir übers lockige Haar, aber nur wenn du mir versprichst, mich dabei nicht anzuhusten.

    Gute Besserung *streichelaufdenlockigeshaar * und dicke Umarmung – ich glaub‘, es ist schon besser – oder was ?

    Gefällt mir

    • Meine Tropfen heißen „Umckaloabo“; zuerst hatte ich Bronchipret, die schmeckten besser, halfen aber leider nicht! Hoffen wir, dass du mit deiner optimistischen Vorhersage recht behältst – bitte noch einmal streicheln und umarmen, ich huste auch bestimmt nicht währenddessen! 🙂

      Daaanke, liebe Margitta

      Gefällt mir

  6. Sagt mal gibt es sowas wie Blogger-Solidarität? Die Bronchitis macht ihre Runde von Volker über Anne bis hin zu Christian… Dein 2. „Ärgerbereich“ findet sich auch in Salzburg wieder 😦 ?
    Nee, nee. Also ich versuch jetzt mal in Windeseile (haha – Sarkasmus!) im Bereich 2 was zu ändern und werde der Bronchitis die Türe weisen, sollte sie bei mir anklopfen 😉 .
    Das Marsu-tier kommt mir schon bekannt vor, ist das nicht das mit dem Schwanz, auf dem es wie auf einer Feder hüpft?
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Das Marus ist genau selbiges Tier, das seinen Schwanz auch zur Faust ballen und seinen Feinden ins Gesicht schlagen kann. So eine Möglichkeit wünscht man sich mitunter auch, sei es, dass es sich bei dem Feind um die Bronchitis oder menschliche Ärgerquellen handelt … 😉

      Hoffen wir auf Besserung, in Trier, Salzburg und anderswo!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Blos gut das die Bronchitis einen Bogen um ich gemacht hat. Das schlimmste ist auch trockenen Büroluft das reizt immer noch mal zu Husten.
    Bei mir kam nichts richtig raus nach dem Fieber. Kein großer Schnupfen oder Husten max. ein kleines gehüstel komisch. Aber viele Freunde hier lagen richtig mit Fieber danieder.
    Lass dich nicht ärgern, jeder Tag hat so seine Plage. Bei mir war es heute das vergessene Handy meines Handwerker-Mannes was enorm wichtig ist, Sohn hat schon wieder verschlafen und diese Woche schon zum 2.Mal (hat schon seine eigene Wohnung) da steht langsam die Lehre auf dem Spiel usw. Das geht schon seit 2h …
    Vlt sollte wir alle gemeinsam mal den Sonnentanz aufführen, damit das alles wieder gut wird. Es nieselt schon seit Tagen im Wechsel mit Regen….

    Lass dich mal drücken

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    • Wenigstens du bist vom Husten verschont geblieben, liebe Bärbel! Aber die anderen Ärgernisse reichen ja auch schon … 😦

      Sonnentanz, Kerze anzünden, was auch immer: Wir brauchen Sonne!

      Großer Drücker zurück mit lieben Grüßen
      Anne

      Gefällt mir

  8. So langsam stelle ich mir die Frage: Ist bloggen gefährlich? 😉 Wenn man Euch so liest, könnte man beinahe befürchten Eure Viren verbreiten sich übers Internet. 😦
    Nene, ich durfte auch schon und mein Bedarf ist gedeckt. Unser Hausarzt meinte übrigens, dass die Erkältungswelle heuer besonders hartnäckig sei. Vielleicht der noch zu milde Winter? Ich zumindest hoffe, dass die nächsten Wochen keine Kältewelle wie letztes Jahr folgt. Die täglich -10 bis -20 Grad fand ich nicht mehr witzig.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz schnell gesunde Bronchien! 🙂 Und bitte nicht durchs Netz weiterleiten 😉

    LG Elke

    Gefällt mir

    • Tja, liebe Elke, dann hast du dich jetzt vermutlich schon beim Lesen angesteckt, ich kann aber nix dafür! Aber du bist ja schon mit der Bronchitis „durch“, zum Glück! Eine extreme Kältewelle will wohl kein Mensch … wenn die Viren dabei erfrieren würden, würde ich mich aber mit -10 Grad arrangieren! 😉

      Vielen Dank für die Besserungswünsche mit lieben Grüßen
      Anne

      Gefällt mir

  9. O je, das hört sich nicht gut an und liest sich auch nicht so … dabei habe ich nun wirklich alles Erdenkliche getan, um dir die bronchtische Seuche abzunehmen. Seit vor Weihnachten geht das so, und in allerlei Wellen kommt und geht es mal mehr, mal weniger schlecht.
    Aber wenn wir denn schon beim Marsupilami sind (eins meiner Lieblingstiere aus einem früheren Leben, wie du weißt), dann verabschiede ich mich besser satt mit einem „Huusthust“ mit einem fröhlichen „Houba!!“

    Was nichts anderes heißt als: Gute Besserung uns beiden!

    Gefällt mir

    • Ach herrje, noch immer??? Das ist bei dir aber wirklich eine ganz böse und hartnäckige Geschichte. 😦

      Gute Besserung, lieber Peter … Houba! 😎

      Gefällt mir

  10. Liebe Anne,
    Geduld, Geduld. Alles wird gut. Mich hatte es es Anfang letzten Jahres gleich 6 Wochen außer Gefecht gesetzt, nachdem sich das ganze zu einer Lungenentzündung entwickelte. Am Ende waren es mehr als 8 Wochen Trainingspause. Und trotzdem bin ich dann relativ schnell wieder zurückgekommen und hing den anderen nicht soweit hinterher, wie ich dachte. Also lass es ruhig angehen. Ein paar kleine Spaziergänge und dann einfach mal das machen, was sonst immer liegen bleibt. Sowas wie Schreibtisch aufräumen, Büro sortieren….
    Gute Besserung und mach langsam
    Liebe Grüße
    Karina

    Gefällt mir

    • Au weia – Lungenentzündung?! 🙄 Ich hoffe mal, das passiert mir nicht; aber ich bin eigentlich zuversichtlich und merke, dass der Husten langsam abklingt. Bis er weg ist, mache ich nur ganz, ganz ruhig … entweder Spazierengehen oder Rekom-Laufen.

      Vielen Dank & liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  11. Gleich mal auf Holz klopfen! Bisher bin ich noch davon verschont geblieben. Mir reicht aber auch die jahreszeitübliche Kopfschmerzhäufung.
    Ich wünsche Dir gute Besserung, Anne. Husten dauert aber auch immer lange! Doof.
    Liebe Grüße,Bianca

    Gefällt mir

    • Da klopf ich mit, damit es bei dir so bleibt, liebe Bianca! Kopfweh ist schon schlimm genug! 😦
      Bei mir wird es spürbar besser; morgen vielleicht wieder ein Läufchen … 😎

      Danke dir & liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s