Letzte Mohikaner

Ich mag mich täuschen, aber ich glaube, an der Römerbrücke war die Geflügeldichte vor Weihnachten noch deutlich höher als heute. Gänse haben saisonal bedingt einfach ziemlich schlechte Überlebenschancen – dabei schmecken sie nicht einmal besonders gut.

2012-12-26_Weihnachtslauf 009

Wie auch immer: Einige letzte Mohikaner tummeln sich auf der Mosel, die inzwischen wieder in ihr Bettchen zurück gekrochen ist. Der Weg ist frei, nur einige Bäume und Sträucher stehen noch mitten im Wasser.

2012-12-26_Weihnachtslauf 005

Und wenn man die Augen zumacht, kann man sich vorstellen, man liefe am Meer entlang und höre das Plätschern der Wellen. An der Staustufe sieht es dagegen aus, als hätte jemand einen riesigen Tauchsieder ins Wasser gehalten und die lehmigbraune Schmuddelbrühe zum Kochen gebracht. Schmuddelig auch der Himmel, schmuddelig die ganze Welt – Jacke und Kappe bilden die einzigen Farbtupfer im Dreck. So ein bisschen schlägt mir das Grau mittlerweile doch auf’s Gemüt. Aber dagegen kann man ja daheim ein Kerzchen anzünden und sich zu Klängen des Weihnachtsoratoriums aufs Sofa kuscheln.

2012-12-26_Weihnachtslauf 002

Advertisements

15 Gedanken zu “Letzte Mohikaner

  1. Ach ja, und du meinst wirklich, die Enten im Teich sind weniger, wurden vielleicht……nicht auszudenken, das können nur böse, sehr gefräßige Menschen sein !!

    Leider sieht man relativ wenig von deinem holden Antlitz, dafür leuchtet es um dich herum umso mehr – und wo wir gerade beim Meer sind, ans Meer hast du gedacht, wie kommt das denn schon wieder ?

    Nichts aufs Gemüt schlagen lassen, bloß nicht, sofort handeln, damit es gar nicht erst soweit kommt, Augenschließen, die Musik über dich rieseln lassen, vom Meer träumen, von netten Menschen, die mit dich an wunderschöne Stellen begleiten – ach ja, hier scheint gerade die Sonne – mir wird es noch wärmer ums Herz.

    Und nächstes Mal drehst du dich anders herum, damit dein holdes Antlitz das grelle Gelb deiner Jacke und Mütze übertönt – gell ??? 😎

    Gefällt mir

    • Wer weiß? Vielleicht haben sich die Enten und Gänse auch nur versteckt! ;-9

      Ich war inkognito unterwegs, man sollte ja auch nur Jacke/Mütze als Farbtupfer sehen. Beim nächsten Mal gibt es meine klassischen Züge wieder in aller Klarheit! 😎

      Und jetzt leg ich mich wieder auf die Couch, lausche weihnachtlichen Klängen und träume von lieben Menschen und vom Meer! 🙂

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    beste Bedingungen, die Du da berichtest 😉 Ich meine die Laufbedingungen, Schmuddelwetter und Schmuddelbrühe, da komme ich fast in Versuchung. Margitta gebe ich Recht, Du hättest Deinem Antlitz ruhig mehr Licht gönnen können.

    Schönen Weihnachtsfeiertag wünsch ich noch

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Tapfer bleiben, lieber Christian, nur 1 Woche noch, dann darfst du wieder, wenn alles gut geht! Heute musst du dich noch zurückhalten!

      Wie ich Margitta schon schrieb – ich blieb absichtlich im Dunkel … äh Gegenlicht! 😉

      Liebe Grüße, auch dir noch einen gemütlichen Feiertag
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe Anne, ich hoffe, die Gänse wurden nur mit dem Hochwasser in alle Winde (oder muss es hier heißen: in alle Wässer??) zerstreut oder waren so klug, in Deckung zu gehen oder zu Verwandten ins Ausland zu fahren/fliegen/watscheln…
    So wie das Bild von dir im Hintergrund aussieht, hätte ich fast gedacht DU seist die letzte Mohikanerin – zumindest die letzte, die bei diesem Wetter noch in die Kamera lächelt ;).
    Heute sah es bei uns ganz ähnlich aus, aber mittlerweile bin ich wieder daheim und sitze vor dem Ofenfeuer bei Kerzenschein. Ich hoffe, deine Träume haben dich noch mal in weihnachtliche Stimmung versetzen können!
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Liebe Doris,
      ja, ich hoffe auch, die übrigen Gänse haben sich irgendwo gut versteckt … 🙂
      Die letzte laufende Mohikanerin war ich heute vormittag auf jeden Fall; spätestens als es zu regnen begann, hatten sich alle anderen verdrückt. Ich bin dagegen lächelnd meine Runde zu Ende gelaufen und hab mich dann vom Kerzenschein des Adventskranzes wieder in behagliche Stimmung versetzen lassen.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Letzte Mohikaner? Ne, liebe Anne, das ist die Vorhut, die schonmal guckt ob die Luft rein und die Gefahr vorüber ist 😉 In den kommenden Tagen sind sie sicher alle wieder da.

    Das Grau in Grau ist wirklich über lange Zeit schwer zu ertragen. Zum Glück durften wir heute nach einer Ewigkeit die Sonne wieder sehen 🙂

    Einen schönen Sofaabend bei guter Musik und nochmal guten Essen wünscht
    Volker

    Gefällt mir

    • Dein Wort in Gottes Ohr, lieber Volker! 😉

      Ein bisschen Sonne gab es hier auch, so zwischen 12:46 und 12:49 Uhr ungefähr … danach aber … 😦

      Vielen Dank – wünsch ich dir ebenso!

      Anne

      Gefällt mir

  5. ich finde das wichtigste ist auf dem foto klar erkennbar: das lächeln 💡
    die beiden gänse die ich „kenne“ haben überlebt, die standen gestern an der mühle zu ravenstein im garten, eine größere weiße, eine etwas kleinere graue, aber statt wie sonst ihrem „job“ als wächter gerecht zu werden wurden sie von irgendwas abgelenkt und starrten wie gebannt aufs haus, sah fast wie gänsefernsehn aus 🙂
    das grau wird SICHER noch durch weiß ersetzt werden und das wasser fließt bestimmt auch wieder ab, wir haben es gut, wir sind auf dem berg, das ist (hochwasser)sicher.
    frohes restweihnachten und erholen die letzten tage des jahres!

    Gefällt mir

    • Wie recht du doch hast! Das Lächeln ist am wichtigsten! 🙂

      Süß, deine Episode mit den Gänsen. Ich mag die Tiere ja – nur eben nicht auf dem Teller!

      In der Hoffnung auf festes Weiß oder zumindest auf etwas mehr Tageslicht wünsche auch ich dir einen guten Ausklang des Jahres
      Anne

      Gefällt mir

  6. Ich denke, die Gänschen sind nur bei ihren Verwandten zum Weihnachtsbesuch.
    Freilebende Gänse sind doch nicht fett genug, um dem verfressenen Durchschnittsbürger zu genügen, oder ?
    Schön, dass du die SONNE gesehen hast (Was ist das?), ich durfte mich morgens durch den Regen kämpfen. Naja, es war auch schon schlimmer.

    Und jetzt bitte zu Silvester schneebedeckt mit Sonnenschein. 🙂

    Viele Grüße,
    Birthe

    Gefällt mir

    • Liebe Birthe, ja, ich hoffe auch, dass die Freilandgänse den Trierer Gourmands zu wenig Fett auf den Rippen hatten … vielleicht haben sie sich auch vor dem Hochwasser geflüchtet, weil ihnen der Wellengang zu heftig war.
      Den Regen hatte ich heute bei meinem Ründchen, von dem mich auch der süße kleine als Rentier getarnte Schweineelch nicht abhalten konnte, den ich in meinem Briefkasten entdeckte. Vielen lieben Dank dafür! Er heißt jetzt übrigens „Lasse“ – Astrid Lindgren lässt grüßen! 😉

      Das mit dem Schnee können wir voraussichtlich vergessen … an Ostern vielleicht oder im März, wenn wir keine Lust mehr auf Winter haben. 😦

      Viele Grüße
      Anne

      Gefällt mir

      • Lasse. Das ist nett.
        Pfleg ihn gut, vielleicht bleibt er dann klein und harmlos. 😉
        Schnee zu Ostern hatten wir schon. Das war das Jahr, als unser Dach neu gedeckt wurde glaube ich…..

        Gefällt mir

  7. In Würzbrug hat auch das Wasser gekocht. Allerdings ist der Main dort im Vergleich zur Mosel doch eher ein Flüsschen.

    So schön gelb unterwegs! Das ist gut, schließlich konnte ich nicht meine Farbspur setzen in den vergangenen Tagen.

    Liebe Grüße
    Raine 😎

    Gefällt mir

    • Das ist ja erst der Anfang, lieber Rainer … angesichts des Regenwetters denke ich, dass wir ab morgen den Leinpfad für’s erste vergessen können. Am 23. musste ich vor Pfalzel auf den Acker ausweichen, um nicht durch zentimetertiefes Wasser zu stapfen. Da war der Wasserstand erst bei ca. 6,25 Meter, aber prognostiziert sind nun beim Hochwassermeldezentrum ca. 7 Meter. Und gelb hin, gelb her – bis man die farbenfrohe Jacke aus dem Wasser gezogen hat, ist ihre Trägerin vermutlich abgesoffen. 😦

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s