Kümmerliche Reste

Der 1. Advent beginnt mit Ausschlafen. Und mit dem Blick auf eine überzuckerte Welt vor der Tür. Nicht viel von der weißen Pracht, aber immerhin: Der erste Schnee! Gelegentlich flöckelt es auch am Vormittag noch vor sich hin. Dann zeigt sich sogar die Sonne vor dezent blauem Hintergrund.

Bis ich wichtige Telefonate erledigt, Arbeit weggeschafft und mich umgezogen habe, sind leider sowohl Sonne als auch Schnee verschwunden. Am Verschwinden der Sonne ist leider nichts zu rütteln, die wird heute auch auf der Höhe nicht scheinen. Aber das mit dem Schnee könnte klappen, wie der Blick in die Ferne zeigt.

2012-12-02_ErsterSchnee04

Allerdings ist es mir heute bis ganz nach oben zu weit. Also werde ich mich wohl mit ein paar kümmerlichen Resten von Weiß begnügen müssen. Richtung Irsch, einfach vor mich hin traben, erst auf nassen Straßen, dann im Matsch, dann – o Wunder über Wunder – sogar auf einer 2 cm „dicken“ Schneeschicht.

2012-12-02_ErsterSchnee01

2012-12-02_ErsterSchnee03

Rüber nach Filsch, ab durch die Wiesen auf den Waldrand zu, die altehrwürdiger Irscher Eiche besuchen.

2012-12-02_ErsterSchnee05

Der sich anschließende Trail des Saar-Hunsrück-Steigs ist leider verflixt seifig und läuft sich daher nicht gut. Und Richtung Neubaugebiet will ich nicht.

2012-12-02_ErsterSchnee06

Also zurück, runter an die Straße und auf dem Radweg Richtung Stadt.

2012-12-02_ErsterSchnee07

Reicht’s? Nö! Hoch nach Kernscheid.

2012-12-02_ErsterSchnee09

Am Ortsrand entlang und dann auf einem meiner Lieblingsspazierwege mit Blick auf’s Tiergartental weiter. Die Wildschweine haben den Wegrand kräftig umgewühlt. Trotzdem geht’s fluffig bergab. Schneefrei – leider!

2012-12-02_ErsterSchnee10

2012-12-02_ErsterSchnee11

2012-12-02_ErsterSchnee12

Das „Kleine Biest“ hinab in den Tiergarten für die letzten zwei Kilometer, die Beine werden doch ein wenig müde. Die Wolken hängen tief und wissen wohl noch nicht recht, ob sie Schnee oder Regen bringen sollen.

2012-12-02_ErsterSchnee02

Mir soll beides recht sein, Hauptsache, ich bin nach 12,5 Kilometern wieder im Warmen und Trockenen. Jetzt noch ein Teechen und die Welt ist in Ordnung.

2012-12-02_ErsterSchnee13

Advertisements

20 Gedanken zu “Kümmerliche Reste

  1. Ein schöner Sonntagslauf mit ein paar Schneeresten – immerhin etwas. Bei uns ist auch fast nichts übrig von Schnee. War sowieso sehr wenig. Aber bei uns hängen die Wolken tief. Vielleicht gibt es noch etwas heute.
    Einen schönen ersten Advent, Anne.

    Gefällt mir

  2. Na ja, von Schnee kann man ja kaum reden, so viel kam von uns auch vom Himmel, nur blieb er nicht liegen, ABER – ob Schnee oder nicht, Hauptsache draußen, das habe ich mir heute gedacht, als kein Mensch zu sehen war, die sitzen alle in der warme Stube, das große (Fr)essen beginnt in dieser Zeit, es ist zu ungemütlich, zu nass, zu weißdergeierwasnoch, dabei ist so ein Sack voller frischer Luft und vieler Eindrücke viel wertvoller als alles andere – Lass‘ dein Licht leuchten, liebe Anne !! 😉

    Gefällt mir

    • Mit etwas Fantasie ist da noch Schnee, liebe Margitta, allerdings war ich etwas enttäuscht, ich hatte auf mehr gehofft. Wie auch immer: Ich war draußen, bin fast anderthalb Stunden gelaufen und habe es genossen – das zählt! Und mien Lichtlein leuchtet! 🙂

      Gefällt mir

  3. So ähnlich sah es hier bei mir heute auch aus. Da schneit es endlich einmal und dann bleibt nichts liegen. Aber der Dezember hat ja gerade erst angefangen, es wird ja hoffentlich wieder schneien – und dann auch liegen bleiben 🙂

    Liebe Grüße,
    Markus

    Gefällt mir

    • Schade, dass auch ihr kein Winterparadies bekommen habt, lieber Markus. Aber der Winter fängt tatsächlich erst an … da geht noch was! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Beim Lesen und beim Schauen der Bilder ziehe ich die Decke um meine Schultern noch ein wenig enger…

    Leider lassen sich die Bilder nicht mehr zum Vergrößern anklicken, schade.

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Adventsabend
    Volker

    Gefällt mir

    • Ach, es sieht fieser und kälter aus als es war, lieber Volker. Was das mit den Bildern ist, habe ich noch nicht verstanden – ich hab sie (genau wie die von gestern – in gleicher Auflösung hochgeladen wie immer. Aber WordPress hat scheinbar mal wieder etwas an seinen Funktionen geändert! 😦 Mal sehen, vielleicht kriege ich es wieder hin, mich stören die vermickerten Bilder sehr..

      Liebe Grüße & auch dir einen gemütlichen Abend,
      Anne

      Gefällt mir

  5. Sehr bekanntes Terrain. Mal sehen, wo es mich morgen früh hintreibt. Wenn ich Glück habe, kommt heute Navht noch ein wenig Schnee. Das wäre schön zum Wochenauftaktlauf.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  6. Ach wenn ich könnte, würde ich das weiße Zeugs da draußen in einem großen Schwupps zu dir befördern – alle sehnen sich nach Schnee, und die einzige, die ihn nicht mag, hat ihn! Gestern Vormittag war es noch ein Hauch von angezuckerter Landschaft, aber es ging den ganzen Tag so dahin und heute liegen schon 5cm und mehr auf Straßen, Wiesen und Wegen… Nur 5 Grad mehr und ich hätte das Herbstwetter, wie ich es liebe ;)!
    Ein Schneelauf ist mir heute sicher, ich werde berichten,
    lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

    • Ja, wenn man sich in den Bergen mit dem weißen Zeug rumschlagen muss, lässt die Begeisterung wohl sehr schnell nach! 😉
      Viel Spaß trotzdem beim Schneelauf!

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Wunderschöne Geländepfade und Feldwege hast Du da belaufen, liebe Anne, das macht richtig Spass die Bilder anzuschauen und Deinen Bericht zu lesen. Ein Adventslauf ist auch ohne Sonne – ich hatte Schneefall – sehr erholsam und lädt zum Genießen ein. Freuen wir uns auf den nächsten Sonntag 😉

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Ja, lieber Christian, die Wege dort sind toll. Aber ich brauch doch noch neue Schuhe mit etwas mehr Grip. Vielleicht klappt es ja mit dem Einkauf bis zum nächsten Wochenende! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Da warst du gestern sogar etwas weiter unterwegs als ich. Auch meine Schneesuche war recht erfolglos, trotz einiger Höhenmeter auf den beiden Runden über den Hausberg. Schön hast du die gestrige Stimmung eingefangen.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • Ja, und der schöne Schnee von heute wird morgen auch Geschichte sein, wenn es so weiter taut. Naja, wir werden schon noch genug Weiß bekommen!

      Vielen Dank & liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  9. Ohje, so betrübt weil kein Schnee da ist? Als „Trösterle“ kann ich Dir nur sagen, dass jedes Ding seine zwei Seiten hat. So habe ich seit dem Wochenende schon vier mal Schnee geschaufelt und gestern hat es so gestoben und war so glatt, dass laufen schlicht unmöglich war. Selbst beim walken wäre eine Skibrille nicht verkehrt gewesen 🙂
    Zwar war der kleine „Mittagspausenlauf“ an der verschneiten Iller heute sehr schön, aber jetzt ist auch nur noch graue, trübe Suppe. 😦
    Gibt es in Trier schon einen Weihnachtsmarkt? Wir haben einen kleinen, schnuckeligen und da wird es heute wohl noch einen Glühwein geben.
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

  10. Ach ja, wenn ich in unserer Hausgemeinschaft mit dem Schippen dran bin, werden sich wohl auch meine Maßstäbe verschieben! 😉
    Trier hat einen sehr, sehr schönen und großen Weihnachtsmarkt, schau mal hier: http://www.trierer-weihnachtsmarkt.de/ . Mir ist er zu groß … am Samstag bin ich allerdings mit Freunden verabredet und „muss“ deshalb hin! Nur den Glühwein mache ich mir lieber selbst. 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

    • Gegen Euren ist unserer wirklich sehr mickrig 🙂 Die Homepage inkl. Glühweinrezept und Porta Nigra zum ausmalen ist sehr nett gemacht. Und es gibt für Kinder ein Kasperltheater, das ist ja richtig klasse. Ich wäre bestimmt öfters auf Eurem Markt, denn die Stimmung in der Altstadtkulisse ist bestimmt sehr schön.
      Liebe Grüße Elke

      Gefällt mir

      • Die Stimmung ist im Prinzip sehr schön, wenn es nur nicht so überfüllt wäre. Aber gut, warum soll das Schöne nur uns Trierer gehören – den französischen und belgischen Schulklassen und den Touristenhorden muss man ja auch was gönnen! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s