Preisfrage

Stehend k.o. nach ein paar Nacht- und Spätschichten. Aber nun ist das Manuskript vorerst fertig und dem Chef zu Fraß .. äh, natürlich zur konstruktiven und wohlwollenden Optimierung vorgeworfen. Und ich hab mich nach Haus geschleppt, bin ein Stündchen auf dem Sofa bei Hartz IV-TV bzw. der Sendung mit den schmierigen Immobilienmaklern weggedöst, um mich dann gegen sieben doch noch ins Laufdress zu stopfen. Wenigstens noch eine kleine Runde an den Weihern vorbei und über die Weismark, durch ruhige Wohnstraßen, die Stille inmitten der Stadt genießen. Preisfrage: Ist ein lockerer Dauerlauf auch dann noch ein lockerer Dauerlauf, wenn man quasi im Laufen einschläft? 😉

Advertisements

23 Gedanken zu “Preisfrage

  1. Oweh, das liest sich ja schlimm. Aber so eine Aufgabe mit einem Lauf zu beenden, ist nicht das Schlechteste. Ich habe heute ausgelassen. Einige Stunden Holz Sägen, Spalten und aufzuschichten, war aber Sport genug.

    Erhole Dich gut!

    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Ach, wenn’s kein Dauerzustand wir, kann man auch mal ein paar Tage powern. Dann hat man sich das Belohnungsläufchen wirklich verdient!
      Brennholz aufzubereiten ist eine schöne Alternative. Hat auch sowas Archaisches: Der Mann als Versorger der Familie, die dank seines tatkräftigen Einsatzes im Warmen hocken darf! 😎

      Dankeschön & liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Definitiv Ja, liebe Anne, das ist ein lockerer Dauerlauf gewesen. Obwohl Dir ja schon eine Ehrung gebührt, dass Du Dich noch aufgerafft hast, nach der Belastung. Hoffe Du kannst Dich jetzt wieder etwas erholen und ausspannen, das gehört ja auch dazu 😉

    Salut

    Gefällt mir

    • Lieber Christian, das mit dem Wechsel zwischen Anspannung und Erholung klappt eigentlich ganz gut bei mir. Der Lauf musste sein, trotz extremer Müdigkeit. Sowas klappt, wenn ich mir von Anfang an die Freiheit lasse, nur so weit zu laufen, wie es möglich ist, ohne mich zu „quälen“ (im Sinne von „disziplinieren“)! Hätte ich den Anspruch, immer mindestens eine Stunde (oder 10 km oder … xx Minuten) zu laufen, weil sich das Loslaufen sonst nicht lohnt – ich hätte mich entweder nicht mehr aufgerappelt oder nicht erholt dabei.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Ich sehe das so wie Bianca. Lockerer geht es doch garnicht, wenn man so schön schläfrig dabei wird. Hauptsache die Augen bleiben auf, wegen Laternenpfählen und so ….

    😉

    Liebe Grüße und ein hoffentlich positives Feedback vom Chef
    Volker

    Gefällt mir

  4. Hut ab, liebe Anne, dass du dich überwunden hast, noch laufen zu gehen, das hätten wohl die wenigsten geschafft, aber gut hat es dir mit Sicherheit getan, frische Luft ins Gehirn geblasen hat dich vorm Einschlafen gerettet – zum Glück !! 😎

    Gefällt mir

  5. Ich kann den Vorrednern nur beipflichten. Das war sogar sehr locker. Lockerer geht gar nicht. Zumindest wenn es sich ums Laufen dreht. Ja, aber man stolpert auch leicht, wenn man zu entspannt ist. Also nicht ganz einschlafen.
    Hatte heute die Alternative: Lockerer Stadtbummel. Inkl. ausgiebiger Nutzung von Rolltreppen und Aufzügen…
    Lg Birthe

    Gefällt mir

    • Ich geb mir Mühe mit dem Nicht-Einschlafen, liebe Birthe! 😎

      Über die Treppen und Aufzüge warst du vermutlich sehr froh, oder? 😉 Weiterhin gute Erholung!

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s