Mitten rein!

Es gibt kleine Pfützen. Mittlere Pfützen. Große Pfützen. Und Riesenpfützen. Wenn man dann einen gebrauchten Tag mit fast sechs Stunden Bahnfahrt erwischt hat und müde vor sich hin schnorchelnd durch die Gegend trabt, passiert’s: Man tritt in ein solches Exemplar. Mitten rein! Mit beiden Füßen. So dass das Wasser von allen Seiten in die Schuhe läuft. Pfui Deibel!

Pflichtschuldig hab ich doch noch die letzten sieben Kilometer meines ruhigen Zehners abgerissen. Aber nee, dieser Lauf hat meinen Tag nicht gerettet. Vielleicht tut’s stattdessen der Rotwein (nicht in Massen, sondern in Maßen). 🙂

Advertisements

18 Gedanken zu “Mitten rein!

  1. Oha, nicht schön. Trotzdem tapfer die Runde zu Ende gedreht. Manche Tage und auch manche Läufe kann man halt einfach knicken. Da wünsche ich jetzt einen schönen gemütlichen Abend.

    Ich muß morgen mit der Bahn nach Hannover. Bahn und Hannover, das weckt unschöne Erinnerungen. Aber laufen werde ich danach nicht mehr, ich war heute.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Den gemütlichen Abend hatte ich, lieber Volker! 😎
      Gute Reise – und viel Erfolg, muss man bei der Bahn ja dazuschreiben (wobei ich gestern Glück hatte, alles perfekt!)! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

    • Ich hätte ja meine Lampe anmachen können. Während ich am Knopf fummelte, passierte es … 😉 Den Rotwein brauchte es gar nicht, ein Fernsehfilm und ein paar unvergorene Trauben reichten aus! 😎

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,

    ist man erstmal nass, ist es sowieso egal. Dann wird jede Pfütze nach Kleinkindermanier mitgenommen und es macht soviel Spass. Allerdings, wenn der Tag schon nicht Dein Freund war, kann es schwer fallen…
    Ich wünsch Dir bessere Tage und trockenere Läufe, schick das Wasser zu mir in den Süden, ich nehm die Pfützen gerne :mrgreen:

    Salut

    Gefällt mir

    • Am Samstag hab ich es genau so gemacht, lieber Christian – einfach mittendurch und Spaß haben. Darum behalte ich einen guten Teil des Regens und der Pfützen gern (gebe dir aber trotzdem sehr gern was ab, denn wir haben reichlich!). Gestern musste ich mich aber eh zum Laufen überreden …. da dachte ich beim Reintreten: „Jaja, das passt zum Tag!“.

      Liebe Grüße & danke für die guten Wünsche!
      Anne

      Gefällt mir

  3. Liebe FrauWeinbergschnecke, ich fürchte, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass du im Dunklen in eine Pfütze tapptest, nicht dass ich dir das wünschen würde, sehen wir aber mal der Realität tief ins Auge!! 😉

    Das Ganze auch noch nach 6 Stunden Bahnfahrt, nach der du wirklich Besseres verdient hättest, aber mir bleibt der Trost, dass dich ein “ Schlöckchen “ roten Weines hat alles vergessen lassen, Füße und Schuhe trocken werden und du heute einen wunderbaren, Stress- und Ärger freien Tag vor dir haben wirst, das alles und noch viel mehr wünscht dir eine leidenschaftliche Läuferin von der Ostsee, die sich auf dem Weg zum Wasser macht, ohne Gefahr laufen zu müssen, mit nassen Füßen und Schuhen nach Hause zurückkehren zu müssen.

    Einen wunderschönen Tag mit trockenen Füßen, Socken und Schuhen !! 😎

    Gefällt mir

    • Tja, das Leben wird nass in den nächsten Monaten, das denke ich auch! 😉
      Stress- und ärgerfrei – das wird mir kaum vergönnt sein. Aber ich halte mich wacker! 😎

      Dankeschön & liebe Grüße an die Ostseeläuferin mit den trockenen Füßen … geh nicht zu nah ran! 😆

      Gefällt mir

  4. Die Pfützen lauern zur Zeit überall. Und fieserweise können sie sich im Dunkeln auch noch so gut tarnen und verstecken. Und dann kommen sie aus dem Hinterhalt und legen sich genau in unseren Laufweg 😉 . Gehört einfach dazu.
    Aber du bist planmäßig weiter gelaufen, gut so. Danach war der gemütliche Abend bestimmt doppelt schön.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  5. Solange Du nicht mit Schwimmbewegungen anfangen musst, ist das doch gar nicht so schlimm … 😉

    Aber gut, wenn das überrachend und unvorhersehbar geschieht, ist so eine tiefe Pfütze schon unangenehm. Aber wie ich in den Kommentaren lesen kann, hast Du es ja gut überstanden.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  6. Es gibt einfach Tage, da passt alles zusammen. Im Guten wie im Schlechten. Und da kommt eine Pfütze beim Laufen nicht gelegen, wenn der Tag schon bescheiden war. An anderen Tagen macht einem das gar nichts aus. Egal, tapfer weitergelaufen.
    Ich hoffe, die Erkältung wächst sich nicht aus.
    Liebe Grüße,Bianca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s