Ganz bewusst

Eine Chance, mal wieder im Sonnenschein zu laufen: Früh aus dem Büro desertiert, knallblauer Herbsthimmel, milde Temperaturen, ein wenig Wind.

Losgelaufen bin ich auch. Und anderthalb Mal um die Weiher. Aber müde bin ich. Zerschlagen. Die Beine noch schwer vom Lauf am vorherigen Abend. Fühlt sich unrund an.Sehr sogar.

Will ich mich quälen? Nein. Ich könnte, aber ich will nicht. Also lasse ich es. Ganz bewusst. Das Laufen soll mir gut tun und Spaß machen. Wenn es mal nicht geht, erlaube ich mir, eine faule Socke zu sein und schnecke nach einer guten halben Stunde wieder heim. Trotz des Sonnenscheins. Trotz der milden Luft. Und warte auf’s Wochenende mit dem vorhergesagten Sauwetter. Vielleicht macht mich das wieder munter. 😉

Advertisements

14 Gedanken zu “Ganz bewusst

  1. Der Franzose sagt: “ Chaqu’un à son gout “
    ultraistgut sagf: “ Laufen soll Freude bereiten “
    und sagt weiter “ manchmal lohnt es sich doch, weiterzulaufen, aus meiner Erfahrung wird es meist besser “
    aber wenn der Kopf gar nicht will, dann wollen die Beine auch nicht mehr, und dann kehrst du nach Hause zurück.

    Am Wochenende geht es bestimmt besser ! 😉

    Gefällt mir

    • Manchmal / meistens laufe ich dann auch weiter, liebe Margitta, eben weil ich auch schon die Erfahrung gemacht habe, dass es meistens besser wird. Aber gestern hab ich bewusst entschieden, dass ich diesen Effekt nicht zu „erzwingen“ versuche. Da ich mit dem Laufen momentan keine anderen Ziele verfolge als mich gut und fit zu fühlen, „darf“ das sein. Finde ich. 😎

      Gefällt mir

  2. Ich wäre bei dem tollen Wetter gestern dann vermutlich noch etwas länger spazieren gegangen. Nicht einmal dazu bin ich derzeit in der Lage.
    Aber Du machst das schon richtig. Spaß muss es machen!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • Wenn ich nicht auch noch unter Zeitdruck gewesen wäre, hätte ich mir wohl auch den Spaziergang gegönnt. Aber gestern war ein bisschen der Wurm drin …
      Und du kannst nicht einmal spazierengehen? Oh weh, das klingt böse! Weiterhin gute Besserung!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Wenn es gar nicht geht, lässt man es sein. Genau.
    Laufen ist (meistens) zum Entspannen da, oder zum wach werden, oder zum auspowern, aber vor allem zum Spaß.
    Und dass man ein schlechtes Gewissen bekommt, weil man mal gar keine Lust hat und faul rumhängt? Nee, darüber sind wir hinweg.
    Erholt geht es dann beim nächsten Mal viel besser.
    Viele Grüße
    Birthe

    P.S.:Hatte heute früh nicht nur Handschuhe an sondern auch lange Hose, Windjacke und Buff. Endlich wieder vernünftige Temperaturen. 😉

    Gefällt mir

    • Ja Birthe, mir geht es beim Laufen um alles mögliche, nur nicht um Leistung. Und das macht es leicht, flexibel damit umzugehen. Morgen abend oder übermorgen sieht alles anders aus. Ich freu mich schon auf den ersten Frost- bzw. Kälte-Morgenlauf. Das heute war für dich ja schon ein toller Einstieg in die Spätherbst-Winter-Saison! 😎

      Viele Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Ein paar Tage im Urlaub und schon verpasst man hier einiges! 🙂 Wow, fleissig warst Du wieder und was bei Dir kleine 12-km Laufrunden sind, ist für mich vorsichtshalber noch Zukunftsmusik. Apropos Musik, im Hintergrund läuft Edward Elgar, zwar mag ich klassische Musik lieber, wenn sie nicht zu schwermütig ist, aber mein Trompeterherz schlägt natürlich bei solcher Musik höher.
    Bei uns scheint im Moment die Sonne und ich gehe noch kurz radeln. Ich hoffe in Trier ist es auch so schön. Stelle mir die Moselpromenade richtig klasse vor.
    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Auch bei dir wird’s wieder, liebe Elke! Und du warst ja unterdessen fleißig radeln – ebenfalls was Tolles! 😎
      Trompeterherz – bläst du selbst? ❓
      Sonne gibt’s auch, zwar nicht strahlend, aber immer wieder hervorlugend. Bei mir gab’s Buchenwälder mit Herbstfärbung statt Moselpromenade … auch sehr schön!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s