Reingequetschter

Heute wird das Läufchen mal wieder zwischen gepflegtes Auf-der-Couch-Rumhängen und gepflegtes Auf-der-Couch-Rumhängen gequetscht. Heimkommen, Kleinigkeit essen und trinken, ein halbes Stündchen auf besagter Couch rumdösen und dann gegen 19:15 Uhr umziehen … uaaaah, will ich wirklich? … Lampe suchen für alle Fälle … muss das echt sein heute? … Garminchen seine Satelliten suchen lassen … ööööh, echt jetzt … naaaa gut, los.

12 Grad, perfektes Kurz-Hosen-Wetter. Am Moselufer werden die Haxen langsam locker. Brücke 1, Brücke 2, Seitenwechsel. Plötzlich Flakscheinwerfer voraus. So grell, dass ich wegschauen muss. Die beiden Herren sind zu schnell, um sie zu fragen, welche Stirnlampen sie da tragen … man kann es auch übertreiben mit der Beleuchtung. Die ein paar Minuten später anrauschenden Herren sehe ich dagegen erst in letzter Sekunde. Unbeleuchtet in dunklen Sachen zu laufen ist auch keine so gute Idee!

Zurück über die Römerbrücke. Jetzt ist mir so nach einem Stückchen mitten durch die Stadt. Ladenschlusszeit, die letzten Einkaufswütigen hasten zum Bus oder Auto. Dunkelheit und Leere im Palastgarten sind ein erholsamer Kontrast zu dem Gewusel und dem Verkehr am Moselufer. Fix durch die Unterführung, den Hubbel hoch nach Hause. Genau eine Stunde, meint die Uhr. Was trinken, frisch machen – und wieder ab auf die Couch. Nun aber nur noch halb so platt wie vorher. Wozu so ein Reingequetschter doch gut ist! 😎

Advertisements

16 Gedanken zu “Reingequetschter

  1. Also ich hatte das es heute besser, ich brauchte nichts reinquetschen. Zwischen Couch und Couch lag bei mir………………………… die Couch 😉

    Trotzdem hätte ich gerne so ein Läufchen unternommen wie Du, mit so vielen Eindrücken, zwischen Flakscheinwerfer, voller Fuzo und leerem Palastgarten. Und wenn der Abend dann noch auf der Couch ausklingt…

    Liebe Grüße

    Volker

    Gefällt mir

    • Glaub ich dir gern, lieber Volker, dass du auch gern gelaufen wärst. Der Triathlon Couch – Couch – Couch taugt nix, hatte ich ja auch erst vor kurzem! 🙄 Gute Besserung weiterhin und liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Liebe Anne,
    wichtig ist doch nur, dass Du Dich überwunden hast und überhaupt gelaufen bist 🙂
    Die Sache mit der Beleuchtung ist wahrlich ein zweischneidiges Schwert, ich denke auffällige Kleidung oder ein „Positionslichtchen“ reichen in der Stadt aus, im Gelände darf es da etwas mehr sein, aber ich mache oft genug das Lämpchen aus, da der Mond oder das Restlicht total ausreichend sind.

    Salut
    Christian

    Gefällt mir

    • Ja, lieber Christian, das Überwinden fiel schwer genug. 😉
      Was die Beleuchtung angeht: Im Gelände stell ich meine Lampe auch mal auf Maximum, wenn das Mondlicht nicht langt. Aber am Moselufer hat es so viel Streulicht von Straßenlaternen etc., dass man keine dreistelligen Lumen-Werte zuschalten muss, um sich sicher fortzubewegen, es sei denn, man ist sehr schnell (was für die beiden Herren aber nicht galt 8) ).

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Ach, irgendwie bewundere ich dich schon, wie du so spät am Abend – vor allem nach dem Aufdercouchherumhängen – dich noch aufraffst zu einem Lauf. Es gab ja Zeiten, da musste ich das auch, aber ich bin dann immer sofort nach der Arbeit in die Klamotten und gleich weiter, wenn ich mich auf der Couch niedergelassen hätte, dann…………….

    Dunkelheit und Blenden das steht dir jetzt bevor, schlimm ist es auch, von entgegenkommenden Autos so geblendet zu werden, dass man gar nichts mehr sehen kann.

    Zum Glück bleiben dir noch die Wochenenden, an denen du frisch und munter ohne Lampe auf die Piste gehen kannst, aber auch die späten Läufe können schön sein.

    Gut dass du dir was Gutes angetan hast !! 😉

    Gefällt mir

    • Ich hatte nachmittags keine Gelegenheit, etwas zu essen, darum war ich einfach zu schlapp und ausgehungert, um gleich loszuziehen. Normalerweise wäre mir das auch lieber! Gerade in der Wintersaison!
      Ja, am Wochenende geht es ohne Lampe … vermutlich aber im Regen statt Sonnenschein. Ich freu mich drauf! 😎

      Gefällt mir

  4. Super, dass Du Dich von der Couch hochgerafft hast und die Couchphase durch einen Lauf aufgelockert hast. Das kostet echt Überwindung.
    Die dunkle Jahreszeit kommt und damit auch die Begrenzung der Zeit bei Tageslicht zu Laufen. Da bin ich auch ganz oft im Dorf unterwegs. Dort reichen allerdings auffällige Kleidung oder Blinkies. In diesem Jahr habe ich mir so eine Neonweste gekauft. Damit bin ich dann nicht zu übersehen.
    Ein Stirnlampe brauche ich nicht. Nie, niemals würde ich im Dunkeln irgendwo laufen, wo dieses Gerät von Nöten wäre. Da bin ich ein echter Angsthase.
    Liebe Grüße,Bianca

    Gefällt mir

    • Ja, Überwindung braucht’s … aber wenn ich erst einmal unterwegs bin, ist alles gut. Ich laufe momentan auch lieber in beleuchteter Umgebung. nicht aus Angst, sondern weil ich die Lampen irgendwie unbequem finde – ich hab nicht gern irgendwas am/auf dem Kopf. Neonweste oder Jacke und /oder Blinkebändchen nehm ich immer, wenn ich im Dunkeln laufe!

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Respekt, daß du dich nach der ersten Couchphase noch zu dem Lauf aufgerafft hast. Da würde es bei mir kritisch. Ich muß es eher so machen wie von Margitta beschrieben. Heimkommen und so schnell wie möglich in die Laufsachen rein.
    Das Finden der richtigen Beleuchtung müssen wir jetzt wieder üben. Die Umgewöhnungsphase braucht immer einige Wochen. Ganz ohne Zusatzlicht geht nur auf beleuchteten Wegen. Wobei ich eher der Minimalist bin. Bei ausreichend Streulicht reicht ein Blinkebändchen. Blender mag ich überhaupt nicht, egal ob Auto, Schiff oder andere Läufer.
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • Wie gesagt, lieber Ralph, eigentlich geht es mir ähnlich. Aber mit Hunger und Schwindel fällt mir das Laufen noch schwerer.
      Ich versuche auch, mit wenig Licht auszukommen. Wenn ich ruhig laufe so wie gestern, brauche ich nur an extrem dunklen Stellen meine Lampe, ansonsten reicht mir das bisschen Streulicht. Nur Gesehen-Werden ist natürlich wichtig, darum Neonklamotten oder/und Blinkebänder!
      Diese Blenderei ist ätzend, egal ob Schiff, Auto, Rad oder neuerdings auch Läufer!

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Tja also… den ersten Teil des Abendprogramms hatte ich am Montag auch -> auf der Couch rumhängen. Dann hab ich kurz den Mittelteil übersprungen (indem ich mich auf meine Schniefenase und Müdigkeit rausgeredet habe) und bin nahtlos zu Teil 3 übergegangen, den ich dann noch gut auskosten konnte ;).
    So blieb mir allerdings auch die Entscheidung über „welche Art der Beleuchtung auch immer“ erspart :).
    Lieben Gruß, Doris

    Gefällt mir

  7. Auf der Couch kann ich auch: heute und morgen und … röchel … Aber es wird auch wieder besser ….
    Aber meine Stirnlampe liegt schon bereit für die Zeit danach. Keine Sorge, es ist kein Flakscheinwerfer 😉

    Gefällt mir

    • Au weia! Ich hatte gehofft, du kommst unkomplizierter davon! Gute Besserung noch einmal!

      Was die Lampe angeht: Hast du nicht auch die H7? ❓ Hell, aber kein Flakscheinwerfer! 😉

      Gefällt mir

  8. Abends komme ich ja zum Glück meistens ungeschoren davon. Konnte/musste mich bislang erst einmal durchringen. Respekt, dass du noch von der Couch hochkommst, wenn es draußen schon nicht mehr so schön hell ist.
    Morgens allerdings….
    ich sage nur „Ferienzeit“ . Und wer bringt mich auf die Idee, den LaLa mitten in der Woche machen zu müssen? Der Vorteil: Um kurz nach 6, als ich aus dem Haus bin, schlief der ISH noch tief und fest. Und wenn es allmählich dämmert, das ist schon das frühe Audstehen wert. (Wenn es denn sein muss.)

    Gefällt mir

    • Um 6 Uhr aufbrechen zum LaLa – alle Achtung! Aber in den anbrechenden Tag reinlaufen, das hat auch was! Sehr viel sogar. Wenn du allerdings morgen los willst: Handschuhe nicht vergessen! Vorhergesagt sind Temperaturen knapp über 0, z.T. Bodenfrost! 🙄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s