Biene Maja meets Miss Rote Omme

Um 19:30 Uhr zu starten bedeutet mittlerweile schon, in die Abenddämmerung hineinzulaufen. Was also tun für die eigene Sicherheit? Nein, die Stirnlampensaison wird noch nicht eröffnet! Und auch Warnweste und Blinkebändchen bleiben in der Schublade. Das knallig gelb-schwarze „Biene Maja“-Shirt vom Bonn-HM muss reichen.

Leider sehe ich in dem Ding ein bisschen aus wie der dicke, faule Willi. Aber die gestrigen Eindrücke zeigen: Das Moselufer ist kein Laufsteg! Verwaschene graue Baumwoll-Jogginghosen, Jeans (!) und Wurstpellen-Tops, die über Körbchengröße 90D mächtig spannen. Einige Damen und Herren hätten zudem allerbeste Siegchancen im „Miss / Mister Rote Omme-Contest“. Wie gut, dass irgendwann die Dämmerung so manche ästhetische Zumutung gnädig verhüllt! 😉

P.S.: Und eigentlich gilt ja auch unabhängig vom Aussehen: Hauptsache Laufen! 😎

Advertisements

17 Gedanken zu “Biene Maja meets Miss Rote Omme

  1. Na, solange sich das Biene Maja-Shirt nicht mit der einer roten Omme kombiniert, ist doch alles gut 😀

    Wer, um Himmels Willen, läuft den in Jeans???

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Da ich ruhig gelaufen bin, blieb die Kombination gelb-rot-schwarz aus! Zum Glück, als laufende Deutschlandfahne mag ich nicht unterwegs sein! 😆
      In Jeans und abgelatschten Turnschuhen, manchmal auch normalen Straßenschuhen läuft ein junger Mann, den ich schon öfter gesehen habe, mitunter sogar noch mit kleinem Rucksack auf dem Rücken. Überflüssig zu erwähnen, dass er mich locker abhängt! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Also ich finde das Bonner Shirt schick! War gestern richtig neidisch, als gleich 3 Kameraden das beim Bahntraining trugen. Ich denke, das steht auch dir gut 🙂 .
    Ansonsten kann man manchmal zur Kleidungswahl anderer Läufer nur den Kopf schütteln. Aber auch ich sage mir: jeder wie er mag. Und stimme dir zu: Hauptsache laufen!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • Das Shirt ist tatsächlich für ein Finishershirt recht pfiffig gestaltet, z.B. ist der schwarze Teil unten ja nicht einfach als Blockstreifen angesetzt, sondern mit einer „Welle“. Aber gelb steht mir nur so mäßig! Und es würde sich in der Tat SEHR mit einem roten Kopf „beißen“! 😉

      Jeder wie er will, genau – Hauptsache laufen! 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Oh ja, es wird wieder dunkler. Das hab ich gestern auch gedacht, als ich auch gegen 19:30Uhr gestartet bin. Noch konnte ich meine Lieblingsrunde (mit viel Wald) einschlagen. In 4 Wochen ist es dafür wahrscheinlich schon zu dunkel 😦

    Noch ein Vorteil des Laufens: man bekommt den Wechsel der Jahreszeiten viel intensiver mit

    LG
    Carsten

    Gefällt mir

    • Ja, lieber Carsten, als LäuferInnen sind wir nah dran an der Natur – Wetterbedingungen, Wechsel der Jahreszeiten, … ist es nicht klasse? 😎

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Heya, Biene Maya, da warst du ja wohl noch eine der am flottesten angezogenen Läuferinnen, die unterwegs waren.

    Baumwoll-Jogginghosen – eigentlich ist es mir egal, wie andere aussehen, nur um das Tragegefühl, darum beneide ich sie nicht, vor allem, wenn diese Baumwollhosen dann nass werden und die Sportler nicht nur ihr eigenes Gewicht, sondern auch noch das des getränkten Materials mit sich herum schleppen müssen. Solche und ähnliche Exemplare gibt es hier – vor allem in der Saison – zuhauf, aber wie gesagt – jeder nach seiner Fasson.

    Hauptsache Laufen – das sehe ich anders, ich mag es funktionell und gut aussehen sollte es auch noch, die Kartoffelsäcke bleiben zu Hause im Keller ! 😉

    Gefällt mir

    • Ein paar sportlich gekleidete flotte Hirsche waren unterwegs, aber du hast recht, insgesamt konnte ich mich sehen lassen! 😎 Gibt zwar Wichtigeres, aber als „Miss Kartoffelsacke“ ziehe ich auch nicht los! 😆

      Baumwollsachen gehen inzwischen für mich gar nicht mehr, v.a. wegen des nicht vorhandenen Tragekomforts. Die taugen für’s Sofa, nicht für die Piste!

      Gefällt mir

  5. Der Vergleich mit Biene Maja ist nicht schlecht 😆

    Den Typen in Jeans habe ich auch schon gesehen und mir überlegt, ob der vielleicht den Bus verpasst hat. Aber wenn der das öfter macht… Hat vermutlich eine nur eingeschränkte Schweißdrüsenfunktion…

    Jetzt mache ich mich mal daran, die laufkolumne zu schreiben. Ich hatte da so eine Idee zum Thema Shirts. Suche noch flotte Sprüche, die da auf Brust oder Rücken zu lesen sind….

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

  6. Ja, es gibt auch hier so Tage am Seeweg, an dem ich mich eigentlich lieber hinsetzen und nur schauen würde, wer und was denn da so laufend, radelnd und walkend unterwegs ist ;).
    Wobei ich immer wieder feststellen muss, dass mir understatement bei Sportbekleidung eindeutig sympathischer ist, als das Gegenteil…

    LG Doris

    Gefällt mir

    • Hübsche Idee, sich mal an eine belebte Strecke zu setzen und Stilkunde zu betreiben – laufstil- wie auch bekleidungstechnisch! 😉
      Die extrem aufgebrezelten Tussis oder die 7:30-Jogger mit Stützstrümpfen find ich auch eher peinlich und unsympathisch. Aber ausgebeulte Sweatshirts sind mir fast zu viel Understatement … 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Hauptsache Laufen, du sagst es.
    Wobei ich persönlich mich sowohl wegen des Tragekomforts als auch wegen des „sich-hässlich-fühlens“ durchaus die sportlich geschnittene Funktionskleidung vorziehe.
    Allerdings sollte ich aus geruchstechnischen Gründen wohl auch mal ein paar ältere Shirts ausrangieren… 😉
    Uns so ein Shirt mit ähnlichem Aufdruck wie dein Lieblingsspruch habe ich. Das wartet aber noch auf seinen Einsatz …oder ob ich es mal bei einem flotten Trainingslauf zu bester Tageszeit an der Mosel anziehen soll. *grübel*
    Der Text ist aber etwas präziser (ääh, fieser 🙂 )
    „Gentlemen, if you can read this, you are too slow.“
    Nur, im Wald, wo ich derzeit meistens unterwegs bin, sieht das ja niemand.

    Liebe Grüße,
    Birthe

    Gefällt mir

    • Tja, es kommt für die meisten Shirts irgendwann der Tag, an dem auch Perwoll Sport nichts mehr retten kann … time to say goodbye! 😦 Aber ganz ehrlich: Man freut sich insgeheim doch auch über die Gelegenheit, mal wieder was schickes Neues anzuschaffen! 😉
      Der Text steht auf eurem Flotte Mädelzzzz-Shirt, oder?! Das solltest du wirklich unbedingt mal im Wettkampf oder beim Tempotraining an der Mosel tragen! 😆

      Liebe Grüße,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Ja, sollte ich mal.
    Aber in Kandel im Frühjahr war ich echt froh, dass ich es nicht an hatte. Kommt nicht so gut, wenn man eingeht… 🙂
    Meine nächsten Läufe haben eher Trail-Charakter. Da ist es so leer, das lohnt sich nicht.

    Gefällt mir

    • Am besten trägst du es bei einem Lauf, bei dem du richtig was reißen willst – einfach um dich zu pushen. Nur beim Silvesterlauf lohnt sich das nicht! 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s