Zum K###en

Irgendwie war mir wohl das Essen im Restaurant am Mittwochabend nicht bekommen. Jedenfalls lag ich am Donnerstag und teils auch noch am Freitag mit Bauchkrämpfen, Übelkeit und sonstigen unerfreulichen Symptomen flach – zum K###en! Genau wie das TV-Programm. Ich wusste gar nicht, welcher Schwachsinn sich im Nachmittagsprogramm an Stelle der ohnehin schon grauenhaften Gerichtsshows breit gemacht hat. 😦

An Laufen war natürlich gar nicht zu denken, schlapp und dehydriert, wie ich war. Gestern immerhin wieder ein entspannter Spaziergang. Heute früh – trotz gegenteiligen Wetterberichts – dann dieser sonderbare Anblick vom Balkon: Sonne!

Da muss frau doch einfach in die Laufsachen krabbeln und testen, ob schon wieder eine kleine Runde drin ist. An der Staustufe hat mich die Normalität dieses Sommers wieder: Tiefgrau!

Die sicherheitshalber mitgenommene Regenjacke wird trotzdem ausgezogen und um die Hüften geknotet. Im Wind ist es zwar etwas frisch, aber mit Jacke viel zu warm. Ein neues Kunstwerk an der Adenauerbrücke zieht meine Aufmerksamkeit auf sich: Ein Fabelwesen – nicht gerade zum Kuscheln niedlich, aber interessant anzuschauen.

Unspektakulär jogge ich meine 8,5 km runter, mit etwas müden Beinen noch, weshalb ich mir gönne, das letzte Stückchen bergauf zu gehen. Doch, das scheint wieder zu werden. Nächste Woche gibt’s (hoffentlich) wieder ein umfangreicheres Laufprogramm.

Advertisements

8 Gedanken zu “Zum K###en

  1. Och, liebe Anne, das ist ja mehr als ärgerlich, wenn ein teuer bezahltes Essen im Restaurant solche Nachwehen verursacht. Da ist dann logischer Weise an Laufen wahrlich nicht zu denken 😦 Um so schöner, dass da heute schon wieder eine 8,5 km-Runde geklappt hat.

    Eine Regenjacke nehme ich im „Sommer“ garnicht erst mit, weil ich darunter eingehen würde. Dann werde ich im Notfall lieber klitschnass.

    Erhol Dich noch gut.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Allzu teuer war’s zum Glück nicht, lieber Volker … und es ist auch nur ein Verdacht mangels anderer Erklärung … ich will schließlich kein Lokal in Verruf bringen.
      normalerweise nehme ich im Sommer auch keine Jacke mit. Aber da ich daheim gefroren habe und es sehr windig war, schien mir das nicht unvernünftig – prompt wurde ich eines Besseren belehrt. Beim nächten Mal ohne – lieber etwas frösteln und patschnass werden als Garen im eigenen Saft! 😎

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Wenn ich jetzt noch wüsste, was mit deiner Überschrift gemeint ist *grübel*, * *grübel * ❓

    Zum Verrückt werden solche Geschichten, wenn man mit Krämpfen und Magenbeschwerden & Co. KG behaftet ist, leider kann man den Verursacher nie richtig ausmachen.

    Wie auch immer, es geht – wie zu erwarten – aufwärts – 8,5 km reichen allemal, um langsam wieder zu Kräften zu kommen – ruhe dich gut aus, dann kannst du morgen wieder volle Pulle deine Frau stehen !! 😉

    Jacke um die Hüfte – grausig, das habe ich gestern auch gehabt, es war tierisch schwül und es fing an zu regnen, dann wieder ausgezogen, um die Hüfte, ich mache das auch nie wieder, lieber nass werden – natürlich nur im Sommer !!!

    Sonnige Grüße – heute würde es dir besonders gut gefallen hier bei uns ! 😎

    Gefällt mir

    • Tja, „anständige“ Frauen sprechen solche Abkürzungen nicht aus! 😉
      Ich weiß nicht, woher es kam, „psychosomatisch“ waren die Probleme auf jeden Fall nicht. Heute soweit alles ok, der Lauf ein schöner Wiedereinstieg, nächste Woche kann es wieder „volle Pulle“ gehen (Di, Do, Sa, So ist mal der Plan ,-) ). Ohne Jacke um die Hüften! 😎

      Liebe Grüße, sehnsüchtig von der See träumend
      Anne

      Gefällt mir

  3. Hallo Weinbergschnecke,

    schöne, dass es dir wieder besser geht, Lese mich gerade begeistert durch deinen Blog.
    So von Schnecke zu Schnecke. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s