Mal sehen …

Ja, doch, ich bin ganz zufrieden! Heute hat die ehemals gereizte Sehne nur bei einem steilen Bergabstück leise geknöttert, aber ansonsten Ruhe gegeben.  35 Minuten sind schon wieder sowas Ähnliches wie ein Läufchen. Morgen oder übermorgen eine Dreiviertelstunde, am Samstag vielleicht … Ach, mal sehen! Nichts planen, stattdessen lieber brav hinhören, was der Körper zu sagen hat. Und mich freuen über jeden Frühsommerabend, den ich laufend erleben darf!

Nächste Woche wird es wegen Besuchs knapp mit der Zeit zum Laufen. Trotzdem versuche ich natürlich am Ball zu bleiben. Dann klappt’s auch mit dem Trierer Stadtlauf in gut drei Wochen. Wieder ein Verlosungsgewinn beim Team einer bekannten Sportgetränkefirma (16 € für einen 10er auf einer Strecke, die ich jeden Tag umsonst laufen kann, würde ich nie im Leben selbst bezahlen! :roll:). Und wieder will ich nicht rennen wie eine Verrückte, sondern einfach nur Spaß haben. Mal sehen …! 😎

Advertisements

12 Gedanken zu “Mal sehen …

  1. Was schrieb ich heute schon bei Margitta? Na also, geht doch! Das trifft also auch für Dich zu 😀 Der 10er kann kommen. Prima, ich freue mich für Dich.

    Ich war heute auch wieder unterwegs. Lauf Nr. 3 in diesem Monat. 7,3 km. Die Achillessehne hat sich erstaunlicher Weise überhaupt nicht gemuckt. Dafür waren die Knie, speziell das rechte, noch maulig. Ich werde nie wieder Fahrradfahren 😉 😉 😉

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • Na also, geht doch – den Satz gebe ich gern zurück! Auch wenn ich nicht gern lese, dass dein Fahrgestell ncoh mit den Nachwirkungen der Radtour kämpft, lieber Volker! Es wird wieder – hoffentlich nicht nur läuferisch … 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Ach ja, liebe FrauWeinbergschnecke, wie gut das tut, wenn man ohne Beschwerden laufen kann, das wissen wir beide jetzt, wie sehr man es schätzt, sei es auch noch so kurz, das wissen wir beide jetzt auch.

    Zum Glück haben wir zwei Daumen, einen für dich und einen für mich, zur Not können auch noch die Füße dazu beitragen, solange sie unterm Tisch ruhen – und das tue ich gerade – nebenbei erwähnt, eine gute Gymnastik.

    Viel Glück, liebe Anne !

    Gefällt mir

    • Ja, liebe Margitta, gemessen an den für uns üblichen Distanzen sind es noch kurze Läufchen, die wir machen. Aber es wird! Daumen und Großzehen bleiben wechselseitig gedrückt – auch ich sitze gerade barfuß am Tisch und wackele mit den Zehen! 😉

      Danke und liebe Grüße an die Ostsee,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Pass auf Dich auf! Aber das tust Du ja. Entspannt beim Stadtlauf dabei sein … Liest sich gut. Ob das dann auch wirklich so sein wird, ist eine andere Frage. Ich werde Dich anfeuern 🙂

    Gefällt mir

    • Anfeuern? Oder vielleicht doch lieber bremsen? 😉

      Ich danke vorab … und passe auf mich auf, damit du am 24. Juni mir gegenüber in Aktion treten kannst. 😎

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Dann mal schöne Entspannung beim Stadtlauf und immer schön weiterhin auf den Körper hören.
    Ich werde je nach Wetter versuchen es etwas flotter auf der HM-Strecke anzugehen (sub 2h).
    Das du immer die Gewinne abstaubst,…..
    Was für Beziehungen hast du denn da so?
    VG Dirk

    Gefällt mir

    • Die sub 2 solltest du doch locker im Griff haben, wenn es nicht zu heiß wird, oder? Ich drücke die Daumen! 🙂

      Was die Gewinne angeht: Ich hab mich im „Team Erdinger“ angemeldet, Aufnahmebeitrag 39 € (inkl. Shirt + Kappe + Warengutschein + Mitgliedsbeitrag für das erste Jahr), danach pro Jahr 20 €. Dafür werden zahlreiche Startplätze bei Lauf-, Rad- und Tria-Veranstaltungen verlost.

      Ich weiß nicht, ob ich dabei so viel Glück habe oder ob man einfach bei Neumitgliedern dem Glück etwas nachhilft, um sie „anzufixen“ – auf jeden Fall habe ich dieses Jahr schon sechsmal einen Platz gewonnen. 😎 Dreimal habe ich ihn zurückgegeben, weil Verletzungs- oder Terminprobleme dazwischen kamen. Aber den Startplatz beim München-HM im Oktober werde ich voraussichtlich nutzen und mit einem Sightseeing-Wochenende verbinden.

      VG,
      Anne

      Gefällt mir

      • MÜNCHEN HM!!!
        Da fahren wir vom Konzer Lauftreff als Vereinfahrt hin.
        Ich werde den auch laufen!!
        GIbts bei Erdinger dann auch „Freibier“?!?! 🙂

        Gefällt mir

        • Das mit eurer Vereinsfahrt habe ich schon über Ralph (Thestral) mitbekommen … vielleicht frag ich mal vorsichtig, ob sich über die TG eine Mfg auftut, sobald klar ist, dass ich fahren kann. Dass es Freibier gibt, nehme ich stark an, das war zumindest in Bonn so und wird auch in Trier so sein. Aber „nur“ alk’frei, versteht sich! 😉

          Gefällt mir

  5. Team Erdinger! Ich finde den Weizen ja lecker, habe aber bei Weizen leider immer das Problem, dass er mich aufbläht wie einen Ballon. Bieten die bei Team Erdinger eigentlich auch einen „Weizeneinschenkkurs“ an? *frechgrins* 😛
    Ich drücke Dir alle Daumen, dass die Sehne weiterhin Ruhe gibt. Ehrlich gesagt ist dies das Einzige, was mich am Laufen sehr stört: Irgendwie ist fast jeder mal mehr, mal weniger verletzt. Dies hatte ich noch bei keiner meiner Sportarten so (außer mich schmeisst es beim Radfahren mal wieder kolosal). Belastet laufen doch so sehr? Oder halten unsere Körper so wenig aus? Ich dachte immer, der Mensch ist ein Lauftier.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du ein Lauftier bist! 🙂 Der Arzt hat bei mir übrigens gemeint, dass er trotz der „altergemäßen“ Abnutzungserscheinung keinen Grund zum Nichtlaufen sieht :-D, aber das Knie ist leider immer noch nicht schmerzfrei. Außerdem tut mir zur Zeit nach einem Fahrradsturz die Hüfte weh. Sagte ich schon, dass Sport gefährlich ist? 😉 Egal, sobal nichts mehr weh tut, bin ich auch wieder dabei.

    LG Elke

    Gefällt mir

    • Pfffft, Weizeneinschenkkurs …. wenn man Durst hat, kann man alk’freies Weizen zur Not auch aus der Flasche trinken, ich nehme das nicht so genau, anders als bei Hefeweizen! 😎
      Ja, Laufen ist schon ein Sport, bei dem immer mal wieder Zipperlein auftreten. Allerdings gibt es auch viele LäuferInnen, die jahrelang problemlos unterwegs sind – das geht vielleicht in der Verletzungswelle unter, der gerade durch die Bloggerwelt schwappt.
      Du hast ja gute Nachrichten von deinem Arzt bekommen – da hoffe ich sehr, dass du bald wieder auf den (Lauf-)Beinen bist. Und ja, Sport ist gefährlich. Wie das Leben … 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s