Jute statt Plastik?

Das gestrige Abendläufchen mutierte aus verschiedenen Gründen zu einer Kurztour von 5 Kilometern. Tut mir Leid, liebe Margitta, du bist nicht einmal warm geworden bei unserer (virtuell) gemeinsamen Runde! Aber mein vegetatives Nervensystem spielte verrückt und beeinflusste mein … äääh … Innenleben derart, dass es gerade noch so für den direkten Heimweg reichte.

Gut ausgeruht war dann wenigstens heute früh noch  Zeit und Energie zum Laufen da – und damit die Gelegenheit, vorsichtig mein zweites Weihnachtsgeschenk zu testen. Aus der aktuellen Sonderaktion eines bekannten Trainingsplanerstellers und Laufkleidungsversands gab’s sehr günstig ein paar neue Schläppchen: Den Brooks Green Silence.

Zum Glück war das dezente blaurote Herrenmodell in meiner Größe zu haben – das schrille Damenmodell in Violett-Gelb ist doch eine ziemliche Belastung für die Geschmacksnerven. Und ich schleppe mit meinem K-Swiss schon eine solche Scheußlichkeit mit mir herum.

Der erste Eindruck beim Öffnen des Kartons: Die Dinger sehen irgendwie aus wie meine Schulturnschuhe in den 70er Jahren! Wer die üblichen Hochglanz-Plastik-Treter gewöhnt ist, macht angesichts der matten Optik erst einmal große Augen. Der Recycling-Kunststoff wirkt irgendwie „billig“ auf mich, so „Jute-statt-Plastik-mäßig“.

Beim In-die-Hand-Nehmen verfliegt ein Teil der Skepsis: Leicht, angenehm, flexibel – und eben recht flach. Der Test auf der Waage: 188 g – erstaunlich!

Die Anprobe: Starkes Gefühl. Wie ein Nichts am Fuß! Trotzdem beim Herumgehen in der Wohnung nicht unangenehm hart. Einfach gut.

Das Testläufchen mutiert wegen der stellenweisen Reifglätte zum Intervalltraining. Auf den leicht überfrorenen Passagen habe ich mit dem Schuh kaum Halt (das wäre bei anderen Nicht-Trailschuhen aber wohl kaum besser gewesen) und muss beinahe gehen – oder mir einen Rasenstreifen neben der Straße suchen. Aber dort, wo ich frei laufen kann: Klasse! Am besten ist ein Laufschuh, wenn man gar nicht merkt, dass man ihn trägt – und das ist bei mir und dem Neuen der Fall!

Ein probeweise schnell gelaufener Kilometer – auch hier gilt: Wie Sie spüren, spüren Sie nichts! 6 Kilometerchen müssen reichen, weil die Schuhe so ungewohnt flach sind und ich es nicht gleich übertreiben will. Aber ich glaube, da haben sich drei gefunden! 😉

Advertisements

16 Gedanken zu “Jute statt Plastik?

  1. Ich habe es geahnt und bin deshalb heute das Dreifache und ein wenig mehr am Meer gelaufen, ich muss es gespürt haben, dass das gestern Abend nicht reichen würde, aber besser fünf als gar nichts !!

    Was den Schuh angeht, schön ist er nicht, aber mit seinen 190 g so leicht wie mein Kinvara, es gibt nichts besseres, als mit leichtem Material unter den Füßen unterwegs zu sein, darum kommt an mich keiner mehr über 190 g, natürlich sehr willkommen, alles, was leichter ist – und da habe ich ja noch einen Kameraden mit 160 g.

    Warum sollen wir uns Leben nicht leichter machen ?

    Lass‘ dich umarmen – trösten – es gibt immer wieder mal so’ne und so’ne Tage, den einen hattest du, der andere wird hoffentlich bald folgen !! 😎

    Gefällt mir

  2. @Margitta: Ja, ich durfte mich gerade schon darüber freuen, dass du heute die fehlenden Kilometer doppelt, nein dreifach erlaufen konntest. 🙂
    Heute war auch für mich schon wieder ein viel besserer Tag, der Magen und alles Weitere wieder in Ordnung, das Laufen und Leben deutlich leichter. Mit so leichtem Schuhwerk kein Wunder! Ich liebäugle ja noch mit einem Trailschuh, aber die Dinger sind (fast) alle so schwer, dass ich mir kaum vorstellen kann, mit ihnen … 🙄

    Dankeschön, liebe Margitta!

    Gefällt mir

  3. Der Schuh sieht sehr „öko“ 😉 aus. Das soll wirklich das Herrenmodell sein? Seltsame Farbgebung. Glückwunsch zur Neuerwerbung!

    Schade, daß du den gestrigen Lauf abkürzen musstest 😦 . Ich drücke die Daumen, daß du es wirklich überstanden hast. Schönes Wochenende!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  4. Jetzt wirst Du also auch zur Leichtläuferin. Sicher eine gute Sache, zumal du ja auf schmerzhafte Weise erlebt hast, dass du keine Überproniererin bist.
    Ich werde erst nochmal eine umfassende Analyse machen, bevor ich mich an solche leichten und flachen Treter wage. Im Winter ist das aber nicht schlimm. Da passen mir eh meine Trabuco nach wie vor am besten.

    Keep on running!

    Rainer 😀

    Gefällt mir

  5. @Rainer: Ja, der K-Swiss war schon flacher als meine bisherigen Schuhe, der Brooks ist jettz ein weiterer Schritt hin zu weniger Gewicht und Sprengung. Da du mit den gestützten Schuhen gut zurechtkommst, wäre ich mit einem Wechsel auch sehr zögerlich. Eine sorgfältige Laufanalyse bei Poss in Trier oder Schmidt in Saarlouis macht dich evtl. schlauer. Und natürlich gilt: (Vorsichtiger) Versuch macht kluch! 😎

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

    • @Volker: Auch wenn die Frauenbewegung sie verwendet – Lila ist keine Farbe, sondern eine Krankheit!
      Ein Teil des Schuhs lässt sich wohl tatsächlich kompostieren … wenn er mal runtergelatscht ist, lasse ich Kartoffeln drauf wachsen! 😆

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  6. Das 1. Green Silence Modell (gelb/rot) war noch ein Unisex Schuh. Vielleicht unterscheiden sich das Herren und Damen Modell aktuell nur in der Farbe 😉
    Mit den Leichtgewichten kann man eigentlich gar nicht langsam laufen. Viel Spaß damit!

    Gruß
    Norbert

    Gefällt mir

    • @Norbert: War der erste nicht sogar rot/gelb/grün? Die neuen Modelle sind auf jeden Fall t.w. zum Davonlaufen hässlich. Leider kann man doch langsam laufen in den Dingern … ich schon! 😦 Aber für einen km im – noch halbwegs entspannten – 5:30er Schnitt hat es doch gelangt.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Jaa, liebe Anne, der Schuh ist klasse
    Ich habe schwarz-grün Seit letztem Sommer. Und dann gab es da gerade noch so ein Angebot für 50,-€, da konnte ich nicht widerstehen,. Auch wenn es die „Herrenfarbe“ in meiner Größe nicht gab, und ich die Lila-Gelbe Scheußlichkeit nehmen musste. Ein paar Mal durch den Schlamm, dann wird es besser. 😉 Vielleicht.
    Der Schuh ist übrigens für das Gewicht super gedämpft. Wenn man sich erst einmal an das flache Laufen gewöhnt hat, macht der auch lange Läufe mit.
    Ich wünsche Dir viel Spaß damit. Ich bin sicher, du wirst ihn haben.
    Liebe Grüße,
    Birthe

    Gefällt mir

    • @Birthe: Ich fand den Green Silence beim ersten Test auch überraschend gut gedämpft – und er bringt richtig Spaß! Natürlich lasse ich mir Zeit mit der Gewöhnung, aber zumindest auf mittellangen Läufen werde ich ihn wohl auch bald tragen. Bei langen nehme ich wegen meines derzeitigen Gewichts doch besser ein konventionelleres Modell. 😉

      Was die Farbe angeht: Ein Schuh in Lila-Gelb (der sich noch dazu standhaft der Einfärbung durch Matsch widersetzt) reicht mir! 😆

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Ich kenne mich ja mit Schuhen wirklich nicht aus und bin heute zufällig über (fast) Deinen Schuh gestolpert. In unserer Stadt gibt es seit ein paar Monaten ein neues grosses Sporthaus und da wollte ich mal kucken gehen, außerdem brauche ich einfach noch einen zweiten Schuh zu meinem Brooks Adrenalin GTX. Der Verkäufer war sehr nett, begutachtete meine Füße (jaja ich weiß, dass ich einen Senkfuß habe.. 😉 ) und ließ mich barfuß, unter Videoaufzeichnung eine ausgewiesene Laufstrecke traben (juhu, kein doofes Laufband!). Von der Videoauswertung war ich begeistert. Ich setze wunderbar gerade die Füße auf, knicke nirgends ein oder schlackere mit irgendwelchen Körperteilen. Kurz gesagt, der Verkäufer meinte, ich hätte einen guten Laufstil (oh wie schön, das ging runter wie Öl) und sei eine absolute Neutralläuferin. Er wundere sich etwas, dass ich mit dem Adrenalin so gut zurecht komme, da dieser ja Stütze hat. Öh, wie? Den Adrenalin hat ja der Laufschuhberater im anderen Laden für mich empfohlen, wobei dieser meinte, dass ich neutral laufe, vielleicht ganz wenig supiniere. Und warum laufe ich nun mit Stütze? Kapiere ich jetzt nicht ganz. Erinnerte mich auch ein wenig an Deine „gestützen“ Laufschuhprobleme. 😦
    Nun, sei es drum, auf jeden Fall ließ er mich den Brooks PureGrit probieren. Also ein ähnlicher Schuh wie Dein „Jute-Schuh“. Klasse! Wie Du geschrieben hast, ein Nichts an den Füßen. Nun, jetzt weiß ich nicht, soll ich mich trauen oder nicht? Brav nach einem zweiten gut gedämpften Schuh kucken oder so einen relativ flachen Schuh wagen? Was ist Deine Meinung dazu? Ich habe doch selber keine Ahnung 😦

    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • Ahnung hab ich auch nicht besonders viel … allerdings wundert mich sehr, dass dir der erste Verkäufer einen Schuh mit Stütze empfohlen hat, den du als „Neutralläuferin“ nicht brauchst. Naja, nicht jede/r Verkäufer hat einen guten Blick dafür. Was du über den Ablauf des jetzigen Sportgeschäftbesuchs schreibst, klingt dagegen für mich recht vertrauenerweckend … mal ganz abgesehen von den schönen Komplimenten zu deinem Laufstil! 😉

      Allerdings würde ich einen so flachen und leichten Schuh wie den Pure Grit anfangs nur auf kürzeren Strecken tragen. Ergänzend vielleicht noch einen gedämpften, nicht zu schweren Neutralschuh dazu probieren, von denen es ja auch reichlich gibt. Ich finde ja, man kann nicht genug Laufschuhe haben. 😆

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Lieben Dank für Deinen Rat! 🙂 Ich habe gestern noch online zugeschlagen, da ich Deinen Jute-Schuh in meiner Größe für 50 Euro entdeckt habe. Über die Farbe (gelb/lila) sprechen wir lieber nicht, aber ich bin auf den Harlekin-Schuh schon sehr gespannt und werde ihn äußerst vorsichtig einsetzen. Und ich werde noch nach einem weiteren Sommerschuh (vielleicht der Ghost) Ausschau halten. Ich bin überhaupt keine typische weibliche Schuhhamsterin (mein Freund meint, ich sei geradezu unnormal ;-)), aber bei Laufschuhen gebe ich Dir Recht: Man sollte dem Fuß Abwechslung bieten. 🙂

    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • @Elke: Hihi, die Green Silence in gelb/lila hatte ich auch gesehen – mindestens genau so schauerlich wie meine gleichfarbigen K-Swiss. 😆 Viel Spaß damit! Und ansonsten gibt es sooo viel Neutralschuhe, die auch gedämpft sind, nicht nur von Brooks, sondern auch von anderen Firmen. Abwechslung ist bei Laufschuhen SEHR wichtig! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s