Bald vorbei

Wie kann man nur nach gerade mal zwei Arbeitstagen in dieser Woche so platt sein? Um den matschigen Kopf und den wackeligen Kreislauf wieder „auf die Reihe zu bekommen“, schnappe ich mir am Abend gegen viertel vor acht doch noch die Laufsachen. Einfach eine halbe Stunde regenerativ, „einmal um den Block sozusagen“.

Stockfinster ist’s im Tiergarten, ich hätte wohl doch besser die Lampe mitgenommen. Statt bis zur Gärtnerei zu laufen, nehme ich den Weg zurück Richtung Stadt mit ihrem beleuchteten Weg durch die Kleingärten. Ruhige Bewegung und milde Luft machen die Welt hinter meiner Stirn wieder klarer. Und das, was vorgestern noch golden an den Bäumen prangte, liegt nun dank des Regens als dicker goldener Teppich unter meinen Füßen. Bald ist sie vorbei, die bunte Jahreszeit. Schade!

Advertisements

14 Gedanken zu “Bald vorbei

  1. „Wie kann man nur nach gerade mal zwei Arbeitstagen in dieser Woche so platt sein? „

    Das allerdings hab‘ ich mich gerade soeben auch gefragt … apropos Arbeit … ahhhh … is müsste doch längst weg sein … gibt ja noch nen dritten Tag …

    Endspurt – den schaffen wir auch noch. Isnichmehrlang!

    Gefällt mir

  2. Hmmm, da waren wir ja beide gestern im Dustern unterwegs um im Schleichtempe unser Ründchen zu drehen.

    Hier werden die Bäume so nach und nach kahl, seit Wochen kaum Regen und kaum Wind. Dem Herbst fehlen die Extreme mit Wind und Sturm. Extrem sind nur die Temperaturen, von mir aus kann es so bleiben 🙂

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Volker

    Gefällt mir

    • @Volker: Was bleibt der werktätigen Bevölkerung auch übrig? Morgens düster, abends düster … 😦 Du hast recht, auch hier fehlte bisher das „typische Herbstwetter“ mit Wind und Regen. Aber ich bin sicher, im November müssen wir nicht mehr lange darauf warten!
      Auch dir ein schönes Wochenende, lieber Volker!

      Gefällt mir

  3. Wie gut, dass du laufen kannst/darfst, den Kopf frei machen, die Natur genießen, den Herbst (bald) verabschieden und frisch getankt aus der Dunkelheit den Weg zurück nach Hause findest.

    Und das, was gestern noch an den Bäumen prangte……….lässt uns jetzt durch buntes Laub schlürfen, herbstliche “ Musik “ unter den Füßen – ich tat es im Hellen ! 8)

    Gefällt mir

    • @Margitta: Oh ja, das Geraschel des Laufs unter Läuferfüßen – hääääärrlisch! Wie trist wäre das Leben ohne das Laufen – ich genieße derzeit jeden Meter! 8)

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Die Plattheit schiebe ich bei mir auf die Wärme. Die Dunkelheit signalisiert dem Körper „Winter“ – nur passen die Temperaturen nicht dazu.

    Gut daß die Laufrunde an der frischen Luft deinem Kopf geholfen hat 🙂

    Ein schönes Wochenende!
    Ralph

    Gefällt mir

    • @Ralph: Wärme … und ein bisschen Schlafmangel (um halb 5 aufgestanden, seufz!). Jetzt könnte ich schon wieder eine Runde brauchen. Ich glaub, ich mache früh Feierabend! 😉

      Auch dir ein schönes und nicht allzu hektisches Wochenende, lieber Ralph
      Anne

      Gefällt mir

  5. Noch ist ja zum Glück einige Farbe an den Bäumen. Das wird sich auch noch einige Tage halten. Und dann darf es von mir aus auch gerne mal schneien. Das bringt die Natur in eine neue, schöne Optik. Aber ich weiß, dass ich damit nicht allen hier aus dem Herzen spreche.

    Ich freue mich übrigens auch sehr darüber, wie selbstverständlich du inzwischen wieder deine Runden drehst. Weiter so! 😀

    Liebe Grüße
    Rainer

    Gefällt mir

    • @Rainer: Noch … 8) Und von mir aus kann es gern schneien. Besser als starker Kahlfrost, für den Garten wenigstens! 😉

      Danke! Ich geb mir Mühe mit dem Weitermachen … aber auch nicht zu viel! 😆

      Gefällt mir

  6. Tststs, die Anne will schon Schnee. Ich melde mich bei Dir, wenn ich hier wieder kräftig am Schneeschaufeln bin, mir das Kreuz davon weh tut und Hilfe brauche ;-).

    Apropos Jammern :-(, ich befüchte fast, dass ich mich in den Kreis der Laufgeschädigten einreihen muss. Hab Dir doch erst kürzlich erzählt, dass mir auf einmal nach ca. 2 km die Beine weh tun. Ich habe mich jetzt ein wenig schlauer gelesen und die Symptome passen leider genau auf dieses Schienbeinkantensyndrom. Allerdings hab ich das Problem eher aussen und nicht innen.

    Und das ausgerechnet jetzt, wo nächste Woche mein „Laufkurs“ beginnt. Diese Woche war der erste Theorieabend. Vier Mädels *räusper*, also 3 ca. 25-jährige und eine 42-jährige. Die jungen Frauen sind wirklich nett und leider auch sehr fit, ich frage mich was die in der „von 5 auf 10 km Laufschule“ wollen, wenn sie tönen den letzten Silvesterlauf unter einer Stunde gelaufen zu sein? Ich fürchte, ich werde mich grausig blamieren, aber es hilft mir auch nicht weiter, wenn ich jetzt schon Frust schiebe.

    Es gibt aber auch lustiges und positives zu berichten. Das Lustige: Die Elke war zum ersten Mal in ihrem Leben auf dem Laufband. Kennst Du http://www.myvideo.de/watch/75839/laufband_gegen_baer? Trifft es fast ;-), nein im Ernst, ich glaube ich habe mich wirklich ziemlich blöde angestellt.

    Das Positive ist, dass ich nun weiss, dass ich ein wenig supiniere (und daher mein Adidas Gel nichts für mich ist) und ich neue Pferdchen habe, nämlich den Brooks GTX mit Gore-Tex. Sodele und nun sitz ich hier, dehne und dehne und weiss nicht, ob ich ein kleinen Ründchen drehen soll, oder nicht. So blöde es klingt: Ich habe irgendwie Sch..ss es mir ganz zu verderben und nächste Woche zu versagen.

    Entschuldige bitte den Roman, ich brauche den Rat einer Erfahrenen 🙂

    Liebe Grüße Elke

    Gefällt mir

    • @Elke: Oh weh, das klingt nicht gut! Viel, viel kühlen und auf jeden Fall das Laufpensum zurückschrauben. 😦
      Was den Kurs angeht: Blamieren wirst du dich ganz bestimmt nicht! Und „versagen“ auch nicht – diese Wörter streichst du am besten ganz schnell aus deinem Wortschatz! Du bist in dem Kurs, der zu dir passt. Wenn die Mädels unterfordert sind oder sich so fühlen, ist es deren Problem – und es kann ja auch motivierend sein, ihnen nachzueifern! 8)
      Laufbandlaufen kann ich auch nicht besonders gut, ist halt ein ungewohnter Bewegungsablauf. Ich hoffe, die Aktion hat dir zum richtigen Schuhwerk verholfen! Nicht auszuschließen, dass deine Probleme durch den falschen Schuh mitbedingt waren. In jedem Fall würde ich erstmal langsam machen und wenig bis gar nicht laufen, bis die Beschwerden weg sind. Diese Schienbeingeschichten neigen leider zur Chronifizierung, wenn man sie nciht ernst nimmt.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  7. Mann, das Foto erzeugt voll die schöne Abendstimmung. Sowas mag ich voll gerne, da werde ich fast immer nachdenklich und genieße die Schönheit des schwindenden Tages…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s