Wintervorbereitungen

Dieser Herbst ist ein ausgesprochen arbeitnehmerfreundlicher, beschert er uns doch ein schönes Wochenende nach dem anderen. Strahlend blauer Himmel, angenehme 12 Grad, Sonnenschein. Nach einem fleißigen Vormittag die beste Gelegenheit, mal wieder in den violetten Tretern durch die Gegend zu wetzen. Nur für eine kurze Runde, denn mein Kilometerguthaben für die Woche ist durch die 12 Kilometer am Freitag schon fast verbraucht. Die Füße fühlen sich zwar gut an, aber ich will kein Risiko eingehen, indem ich meine Wochenumfänge zu schnell steigere.

Also geht’s einfach eine gute halbe Stunde Frischluft und Sonne sammeln als Reserve für die Seele, damit sie an den kommenden grauen Tagen von etwas Schönem zehren kann. Zwei lockere Kilometerchen, zwei fixe, um den Puls mal wieder hochzutreiben, noch anderthalb entspannt auslaufen.

Hinterher schnell die Paprika ernten, bevor sie vom Frost matschig werden, und im Apfelgarten den Baum erklimmen, um die letzten „Jacob Lebel“ für den Vorratskeller zu pflücken. Am kommenden, dank Allerheiligen und Brücken-Urlaubstag verlängerten Wochenende wird – halbwegs erträgliches Wetter vorausgesetzt – der Garten „winterfest“ gemacht. Und dann kann es eigentlich losgehen mit Eis und Schnee. 😉

Advertisements

15 Gedanken zu “Wintervorbereitungen

  1. Liebe Anne,

    jetzt weiß ich warum es bei mir andere Bedingungen gehabt hat, ich bin Arbeitgeber 😉
    Ne, ich war selber Schuld, musste morgens laufen aufgrund von massig Terminen und kam so am Samstag in Genuss von Dunkelheit und -2°C und heute -1°C und ein Lauf in die aufgehende Sonne, allerdings war die im Wald kaum zu spüren, dafür habe ich Wildschweine gerochen 😀
    Dein Garten scheint ja etwas Arbeit zu kosten, wenn Du ordentlich Zeit einplanst, ich wünsch Dir trotzdem ein Zeitpolster zum Laufen

    Salut

    Gefällt mir

    • @Christian: Jaaaaa, ein Selbstständiger hat’s nicht leicht! Nicht alle Termine kann man so legen, wie es dem Laufgenuss dienlich wäre. Aber Laufen im Dunkeln und bei Kälte hat ja seinen eigenen Reiz – und solange du die Wildscheine nur riechst und sie sich nicht als Tempomacher aufdrängen, ist ja alles prima! 😆

      Das Zeitpolster zum Laufen werde ich mir bestimmt schaffen. Auch wenn 300 qm Garten einiges an Arbeit mit sich bringen (und auch das Gartenhaus muss winterfest gemacht werden) – da ich nicht so ganz akribisch bin, sollte es bei gutem Wetter in 2 Tagen erledigt sein.

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  2. In Euren südlichen Gefilden steht schon wieder ein Feiertag an? Ihr könnt das guthaben.

    Bei uns wäre es wohl für den Paprika schon zu spät, es friert hier seit Tagen jeden Morgen.

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    • @Volker: Tja, in katholischen Bundesländern gibt’s noch Allerheiligen – den Evangelen wurde der Reformationstag ja schon vor Jahren gestrichen. 😦
      Hier friert es auch jeden Morgen, aber zum Glück nur schwach. Die Paprika haben es überstanden (gerade so), aber die Dahlien und Cosmeen sind natürlich hin. Die Dahlien habe ich darum gestern schnell ausgegraben, damit die Knollen in Sand und Laub verpackt überwintern können.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  3. Richtig schöne Nikolausäpfel! So nennt man richtig rotbackige Äpfel bei uns. 🙂 Und die Paprika wären bei uns auch schon längst matschig. Gestern morgen war die Erde des letzten Blumenkastens mit Tagetes gefroren und im Wald bleibt die Feuchtigkeit im Schatten schon als Eisschicht liegen. Fahrradfahren geht nur noch mit Handschuhen und Mützle unterm Helm.

    Aber die Landschaft ist wunderschön, ich wünschte das bunte Laub würde noch eine Weile an den Bäumen bleiben aber leider wird es mit jeden Frostmorgen immer weniger.

    12 km am Freitag? Wow! Bei mir waren es am Samstag nur 7,5 km. Aber die haben auch Spaß gemacht 😀

    LG Elke

    Gefällt mir

    • @Elke: Nikolausäpfel passt! Heute hab ich mir welche als Büroverpflegung eingesteckt – köstlich! 8)
      Ganz so kalt ist es im milden Moseltal zum Glück nicht. Aber trotzdem war es höchste Zeit für das Gemüse. Der Herbst ist in diesem Jahr nicht so intensiv bunt wie im vergangenen, aber natürlich trotzdem sehr schön. Und viel zu schnell vorbei … 😦

      7,5 km sind doch auch schon klasse! Die 12 waren ein Test, den ich zum Glück prima überstanden habe. So langsam wird das mit der Ausdauer wieder. 8)

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne, diese knallroten Äpfel schreien danach, dass man hin sie hinein beißt, könntest ja mal einen in dein Köfferchen packen und … na , du weißt schon, aber nur einen, nein, lieber zwei.

    ICH FREUE MICH SEHR

    dass du wieder laufen kannst
    dass alles so gut aussieht
    dass die Schmerzen (hoffentlich) Schnee von gestern sind
    dass es stetig aufwärts geht
    Hollaradijüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüü ! 8)

    Gefällt mir

  5. @Evchen: Liebes Evchen, dankeschön! Es nützt nichts, die Augen vor den Tatsachen zu verschießen … der Herbst in seiner schönen Form wird bald vorbei sein 😦 Aber dann kommt die gemütliche Winterzeit … und ab dem 22. Dezember werden die Tage schon wieder länger! 8)

    Gefällt mir

  6. @Margitta: So eins, zwei oder drei Äpfelchen finden bestimmt in meinem Rucksack Platz, liebe Margitta! 😉

    Doooch, so langsam und mit der gebotenen Vorsicht scheint es wieder zu werden. So ganz unbeschwert mag ich mich noch nicht freuen … aber … alles in allem … Hollaradijüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüü ! 8)

    😆

    Gefällt mir

  7. Einfach nur mal so laufen, ist doch auch wirklich scchön, vor allem bei diesen Aussichten und wenn es zur Belohnung so leckere rote Äpfel gibt!
    An den Gedanken, der sich ‚Winter‘ nennt, muss ich mich erst gewöhnen, auch wenn die Uhren ab dem Wochenende in diese Richtung weisen und die Winterzeit einleuten.

    Gefällt mir

    • Hallo Din, herzlich willkommen auf meinem Blog!
      Ja, das Einfach-vor-sich-hinlaufen macht riesig Spaß. Und die Belohnung ist mindestens so lecker, wie sie aussieht! Im Winter übrigens auch als Bratapfel … es gibt also gute Gründe, sich auf die kommende Jahreszeit zu freuen! 8)

      Gefällt mir

  8. Pingback: Vorsicht…. : : Miss Monster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s