Altweibersommer

16 Uhr, Singlet und Kurztight, der Schweiß fließt trotzdem in Strömen. Nach einem fast lauffreien und noch dazu großenteils verregneten Sommer bin ich nichts Gutes mehr gewohnt. Warmes, weiches Sonnenlicht, perfekte Temperaturen von 23 Grad. Und unverkennbare Anzeichen des Herbstes: Die ersten dicken Kastanien purzeln mir direkt vor die Füße.

Dichtes Treiben auf dem Leinpfad am Moselufer. Jede Bank besetzt, alles voller Spaziergänger, Radler, Flohmarktbesucher, Kunden des Verkaufsoffenen Sonntags. Hochbetrieb auch bei der Klopsbraterei an der Adenauer-Brücke, deren Örtlichkeiten ich zum Flüssigkeitsaustausch nutze. Scheinbar trifft sich halb Trier-West zum gediegenen späten Mittagessen. Ich begnüge mich mit einem erfrischenden kühlen Schluck aus dem Wasserhahn und bin froh, dem Mief aus Abgasen, Grillfleisch und Frittenfett zu entkommen.

Zurück über die Römerbrücke und am anderen Ufer entlang. Erneut an der Adenauer-Brücke tauche ich in die ruhigeren Seitenstraßen ein, um dem Verkehrsgewirr zu entkommen. Erst an der kleinen Grünanlage am Finanzamt zweige ich ab Richtung Heimat, um den Park für eine ausgiebige Dehnpause zu nutzen. Etwas mehr eine Stunde in den Beinen, das ist schon ziemlich viel nach der langen Auszeit. Fühlte sich sehr gut an. Ob’s auch gut war? Das wird sich erst morgen und übermorgen zeigen.

Advertisements

19 Gedanken zu “Altweibersommer

  1. Du hast Recht. Man hatte in diesem Sommer gar keine Chance, sich an diese Temperaturen zu gewöhnen. :-))
    Aber herrlich war es heute. Auch hier im Weserbergland. Und die ganze folgende Woche soll es so bleiben. Toll!!!
    Ein Lauf von über einer Stunde… Auch toll! Mal schauen, wie du ihn verträgst. Ich hoffe gut.

    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

    • @Bianca: Ein toller Frühsommer, aber danach kam nicht mehr viel … 😦 Diese Woche hab ich leider viel Arbeit. Aber vielleicht kann ich ja am Nachmittag mal Pausen einschieben wie letzten Freitag. Dann wird’s doch noch was mit den Sonnenläufen.

      Die Füße melden: Alles im grünen Bereich. 🙂

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Mein Lauf heute hat sich auf 15 Minuten Auslaufen beschränkt. War nicht sehr angenehm nach der Belastung gestern. Der vorherige Spaziergang und der danach waren aber sehr schön. Den Trubel habe ich gemieden. Aber schön, dass du wieder längere Strecken in Angriff nimmst! 🙂

    Liebe Grüße
    Rainer

    Gefällt mir

    • @Rainer: Immerhin 15 Minuten … nach den samstäglichen Leiden schon eine stramme Leistung! Und ein Spaziergang vor- und nachher tut bestimmt erst recht etwas dazu, die Muskulatur wieder zu lockern.

      Der Trubel war irgendwie auch ganz schön, weil man den Eindruck hatte, dass jeder die Sonne genießt und noch einmal regelrecht aufblüht vor dem düsteren Spätherbst. In die Innenstadt hätten mich allerdings keine zehn Pferde gekriegt! 8)

      Liebe Grüße, weiterhin gute Erholung
      Anne

      Gefällt mir

  3. Schon über eine Stunde? Na jetzt geht es aber aufwärts 🙂 der Sommer war vielleicht nicht so der Hit, aber wir hatten wenigstens ein warmes Frühjahr gehabt. Und außerdem wenn es zu heiß ist, läuft es sich sowieso schlechter 🙂

    Gefällt mir

    • @Martin: Zu heiß ist nicht der Hit für uns Läufer, du hast recht! Ich hoffe sehr für euch, dass es nächsten Sonntag in Köln nicht zu heftig wird.

      Doch, über eine Stunde – einmal pro Woche scheint das möglich zu sein mittlerweile. Ich spüre meine Füße schon, aber Schmerzen oder Gehbeschwerden habe ich keine.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  4. Den traumhaften Tag hast du ja ausgiebig genutzt 8) ! Klar, daß es am heutigen verkaufsoffenen Sonntag an der Mosel voll war. Aber verständlich, daß es dich da hin gezogen hat.
    Wirklich toll, daß du wieder so lange laufen kannst. Ich drücke die Daumen, daß du keine Nachwirkungen spüren mußt 🙂 !
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • @Ralph: Hätte ihn gern noch ausgiebiger genutzt, mein Fahrrand stand jammernd im Keller. Aber weil ich am Samstag lange auf der Apfelplantage war, fehlte mir gestern die Zeit.

      Keine Nachwirkungen, die mich beunruhigen würden. Ich kühle die Füße nach jedem Lauf und streiche Achilles- und Plantarsehnen gründlich aus … zusammen mit Dehn- und Kräftigungsübungen scheint das zu wirken. Aber nicht den Tag vor dem Abend loben …

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  5. Ob es auch gut war, das wirst du heute bestimmt wissen.

    So schön die Wärme ist, aber zum Laufen…….. warum bist du nicht früher gelaufen, wahrscheinlich keine Zeit, herrliche Tage, ich hoffe, es bleibt dabei !

    Viel Glück für alles, was dir in den kommenden Tagen bevorsteht ! 8)

    Gefällt mir

  6. @Margitta: Es scheint nicht schlecht gewesen zu sein, Schmerzen oder sonstige Beschwerden habe ich keine! 🙂

    Tja, die Zeit fehlte (Erst die Arbeit und dann …). Morgens war es außerdem noch richtig kalt und neblig – sobald die Sonne rauskam, wurde es schnell sehr warm. Ich hoffe auch, es bleibt so für die kommenden Tage!

    Danke! 8)

    Gefällt mir

  7. Der sogenannte Altweibersommer war hier gestern auch zu Gast. So schön war hier das Wetter schon lange nicht mehr gewesen, da freut es mich das Du den Altweibersommer gestern mit einem richtig schönen Lauf genießen konntest.

    Ich hoffe Du hast die mehr als eine Stunde auf den Beinen gut ertragen.

    Freundliche Grüße
    Bernd

    Gefällt mir

  8. Ich habe heute auch schon die ersten Kastanien gesammelt. Seit ich ein Kind bin kann ich da nicht widerstehen und habe um diese Jahreszeit immer welche auf dem Schreibtisch liegen.

    Schön, dass Deine Beine wieder brav mitspielen! :-D.
    Ich habe mir leider im Urlaub erstmal eine gehörige Rotznase eingefangen. Auf dem Mont Ventoux war es sowas von kalt und windig (Habe da übrigens eine Bergläuferin gesehen – Wahnsinn! Im Höllentempo den Paß hoch!) Am Samstag war ich noch laufen und habe mich gewundert, dass ich unglaubliche Betonbeine hatte (musste an Deinen Brontosaurusvergleich denken ;-)). Am Sonntag wusste ich dann warum: „Schwimmbadgefühl“ in der Nase, Ohren zu und irgendwie matschelig. Mal sehen, ich hoffe ich kann spätestens morgen wieder. Wie lange sollte man da eigentlich warten? Ich bin so selten erkältet.

    Was ist denn bitte eine Klopsbraterei? 🙂 Bei uns gibt es Knödel, aber die werden gekocht.

    Und hast Du Deine Apfelernte schon versorgt? Es scheint ja ein sehr guter Sommer gewesen zu sein, was die Obsternte betrifft.

    LG Elke

    Gefällt mir

    • @Elke: Erkältung ist fies, noch dazu bei so schönem Wetter wie jetzt. Gute Besserung! Wenn du kein Fieber hast, kannst du trotzdem laufen, nur eben langsam und vorsichtig.

      Klopsbratereien sind McDoof, BürgerKönig etc. 🙂 Grausig!

      Äpfel sind weitgehend versorgt, heute nachmittag hab ich noch ein paar gepflückt, einige hängen noch oben in der Spitze, an die ich nicht herankomme … ausgerechnet die rotesten und größten natürlich! 😦

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  9. Ok ok, heute habe ich akzeptiert, daß es Herbst wird und kann die ganzen farbenfrohen HERBSTlaufgeschichten auch endlich als etwas Schönes lesen und angucken. So schön der Herbst ist, die Wehmut schwingt auch mit. Abschied von einem weiteren Jahr, einigeln, entschleunigen….hachja. Nimm mich nicht ernst. Ich bin herbstmelancholisch. 😉

    Gefällt mir

  10. Ich dachte wirklich Klopsbratereien sind eine Spezialität der Moselregion. Habe mich schon auf Rezeptideen gefreut :-). Ich bin auch kein Fast-Food-Fan, manchmal sind McWürg und Co. aber praktisch wenn man unterwegs einen Kaffee möchte und ein „Örtchen“ braucht. Außerdem ist das „Leutekucken“ dort immer sehr interessant.

    Ich war gestern laufen, hat mächtig viel Spaß gemacht. 11 km im Megaschneckentempo. Entweder hat sich meine Kondition in 3 Wochen Wenigerlaufen perdü gemacht oder es liegt noch an dem blöden Schnupfen *hoff*.

    Gefällt mir

    • @Elke: Leutekucken – du sagst es! 😆

      Schön, dass du wieder laufend unterwegs warst. Das mit der Kondition kommt schnell wieder, sobald du ein paar Läufe in den Beinen und die Erkältung aus dem Körper hast! 8)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s