Blaue Bohnen

Ich bin eine ganz Brave! Der Schonung halber verzichte ich auf Radeln wie auch Laufen und ersetze beides durch etwas, das mir regelrecht verhasst ist: Schwimmen am Sonntagnachmittag im Hallenbad! Chlorgestank, feuchtwarme Luft, plärrende Kleinkinder in der Dusche, tobende und brüllende Jugendliche am Sprungturm, um sich tretende Badenixen im großen Becken – der Erholungswert auf einer Skala von 0 bis 10 liegt bei minus 4. Aber was tut man nicht alles, um die kleinen Weinfestsünden abzubüßen!

1000 Meter Bahnenziehen ohne Pause (dabei möglichst oft und lang mit dem Kopf unter Wasser, um den Radau nicht zu hören) müssen reichen. Und um dem Magen nach dem gestrigen Schwenkbraten-Flammkuchen-Riesling-Weißburgunder-Inferno etwas Gutes zu tun, wird danach geschaut, ob der Garten nicht was Gesundes zu bieten hat. Er hat!

Sogar die ersten blauen – besser: violetten Kletterbohnen sind reif. Aus zarten violetten Blüten werden fast schwarze Hülsen, deren Farbstoff aber beim Kochen zerfällt, so dass ganz schnödes grünes Gemüse auf dem Teller landet. Aber ich finde, am Strauch sehen sie wirklich schick aus!

Advertisements

24 Gedanken zu “Blaue Bohnen

  1. Donnerwetter – 1000 m – das ist doch mal was, einfach so aus dem Stand ? Bravo, cara Anne !!!

    Aber der Preis wäre mir persönlich zu hoch im stinkigen Hallenbad mit plärrenden Gören, Erholungswert -4 – nee, dann ……………….. ja, ja, ich weiß, umso mehr wird deine Wasseraktivität gewürdigt, ehrlich !!

    Na ja, sehen wir es mal so, um die schwerwiegenden Fehler des Vortages abzuarbeiten, wahrscheinlich genau das Richtige. Zum Glück gab es nach diesem Sündenbabel zum guten Schluss Gesundes – da bin ich aber froh !! 😉

    Gefällt mir

  2. Oh wie schön, so viele rote Tomaten! Meine beiden Tomatenpflanzen hängen voll, ja voll mit grünen Tomaten. 😦 Ob die noch reif werden? Geerntet habe ich bis jetzt vielleicht 5-6 Stück. Und von weiteren Erdbeeren kann ich nur träumen. Deine Bohnen sehen lustig aus, auf dem ersten Bild habe ich übelegt, was dieses Knäuel sein soll. Was hast Du aus den Köstlichkeiten gezaubert?

    Bei uns ist auch schon von Herbstanfang die Rede! Angeblich sei das Wetter schon drei Wochen weiter und ab September ist auf unserer Höhe (700 m) der Sommer leider so gut wie vorbei. Ich frag mich nur, welcher Sommer und halte bei Ebay schon nach langen Laufklamotten Ausschau.

    Mein Freund arbeitet im Schwimmbad und empfiehlt mir immer viel zu schwimmen. Hm, hin und wieder ziehe ich dann auch meine Bahnen, schneckenlangsam und mit einer grausigen Technik. Aqua-Jogging soll sehr effizient sein, angeblich bringen 10 Minuten Aquajoggen soviel Trainingseffekt wie 30 Minuten normales Joggen. Ich habe es allerdings noch nie probiert. Wäre vielleicht was für den Winter.

    Und die Quarkwickel bringen etwas? Ich kenne Quark nur bei Sonnenbrand. Ein Bekannter von mir schwor nach seiner Achillessehnen-OP auf Pferdesalbe. Die echte Pferdesalbe, die es nur beim Tierarzt gibt. Ich habe aber selber keine Ahnung davon, da ich so etwas bis jetzt zum Glück nie brauchte.

    Schönen Abend und liebe Grüße Elke 🙂

    Gefällt mir

    • @Elke: Die werden bestimmt noch reif! Ich habe letztes Jahr bis Oktober geerntet. Die Bohnen werden mit Kartoffeln und Möhren zu Suppe verarbeitet. 8)
      Herbstanfang – das trifft’s, zumindest was den heutigen Tag angeht. Ich setze jetzt auf den September, da hab ich nämlich Urlaub und da wird es schön. So! 😉
      Aquajoggen erwäge ich jetzt auch schon, ich bräuchte allerdings einen Gürtel.- Ulrike Maisch soll sich damit für einen M fit gehalten haben; auch sie war ja ewig verletzt. Aber irgendwie … neee! 😦
      Ob die Quarkwickel was bringen? Hmmm, ich weiß es nicht. Aber sie fühlen sich angenhem an! 😉

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  3. Tze tze, immer diese Kinderfeindlichkeit. Als ich den Titel „Blaue Bohnen“ und dann zu Anfang etwas von plärrenden Kindern lass, befürchtete ich zuerst das schlimmste 😉 Aber dann war ich ja doch beruhigt.

    Zum Glück kann mir so eine – 4 nicht passieren, ich bin kein Schwimmer und hasse Schwimmbäder.

    Gefällt mir

    • @Volker: Wieso Kinderfeindlichkeit? 😉 Ich meine, wenn ich sie untergetunkt oder die Eltern angepöbelt hätte … aber ich habe es stoisch ertragen. 😉 Ich treibe nun einmal Sport um der beruhigen und entspannenden Wirkung willen – und mir kann niemand erzählen, dass er die scharenweise Präsenz schreiender, heulender und quengelnder Kinder beruhigend und entspannend findet! 😆

      Gefällt mir

  4. Huch ich hoffe doch mal das du erst NACH 13:30 Im schwimmbad warst, sonst hab ich leider auch zu den Eltern mit den plärrenden Kindern gehört 😉

    VG
    und weiterhin guteBesserung beim Laufen
    Dirk

    Gefällt mir

    • @Dirk: Ich war erst gegen 14:00 da! 8) Aber selbst wenn es deine waren … sie sollen ja plärren … es ist nur nicht mit meinen Entspannungsbedürfnissen kompatibel. Ich muss mir halt andere Tage und Uhrzeiten für meine Wasseraktivitäten aussuchen.

      LG & dankeschön
      Anne

      Gefällt mir

  5. Bei uns gibt es im Schwimmbad Aqua-Jogging-Kurse inkl. der Bereitstellung der Gürtel. Ich bin zwar kein großer Fan von solchen Gruppenaktivitäten einschl. anfeuernder Kursleiter, aber vielleicht wäre dies besser um keine Fehler zu machen. Mal sehen; wahrscheinlich hätte die Gruppe Ähnlichkeit mit schwimmenden Seepferden, könnte also auch lustig werden 😉

    Ich habe auch im September Urlaub und werde diesen auf dem Motorrad in Spanien und Portugal verbringen. Die Laufschuhe natürlich im Gepäck. Aber ich bin gierig 😉 ich will jetzt im August auch schönes Wetter! In der Früh fängt es wieder später zu dämmern an und das ist für mich immer das Schlimmste: Im Dunkeln zur Arbeit und im Dunkeln zurück *brr*.

    Suppe ist immer lecker! Hast Du auch Kürbise im Garten? Mein erster selbstgezogener Hokaido wird täglich getätschelt. 🙂

    LG Elke

    Gefällt mir

    • @Elke: Ich glaube, einen Kurs ertrage ich nicht … und zeitlich mag ich mich auch nicht so festlegen. 8)
      Dass die Tage schon so kurz sind, finde ich auch schade … vielleicht wird es ja doch noch was mit dem Sommer im August, wer weiß?!
      Meine Kürbisse sind leider den Schnecken zum Opfer gefallen … neues Jahr, neue Chance 2012! 😉

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  6. Ja die hab ich auch aber als normale Buschbohne. Die sind einfach nicht nur köstlich sondern sehen wirklich richtig toll aus auf dem Beet.
    Hallenbäder mag ich auch nicht. Egal wer aber ich bekomme immer Tritte. Da pass ich auf das ich niemandem im Wege bin und andere scheren sich gar nicht drum.
    Hab meine Auberginen gegrillt im Ofen und dann mit meinem Gartenknoblauch und Zitrone in Olivenöl eingelegt. Das ist auch köstlich.

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    • @Bärbel: Gell, ein echter Hingucker?! 8) Auberginen gegrillt und eingelegt – sehr, sehr lecker!!! Hab ich mit Zucchini auch schon gemacht. Bedeutet leider einiges an Arbeit, aber das Ergebnis ist sehr lohnend!

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Ich brauch eine neue Brille! Hab ich doch erst gedacht, die Bohnen seien Blindschleichen…. ähm ja. Aber Kompliment, eine wunderbare Ernte hast du wieder mitgebracht.
    Ich hab dafür meine ersten Kartoffeln in meinem Gastgarten ausgegraben. Die Ernte von nur drei Stauden war fulminant, bei uns wirds die ganze Woche nur Kartoffeln geben.
    Gratulation auch zu den 1000 Metern, das ist wirklich eine beeindruckende Leistung. Würd ich momentan nicht schaffen.
    Viele liebe Grüsse, Marianne

    Gefällt mir

    • @Marianne: Oh, du bist auch unter die Gärtnerinnen gegangen? Fein!!! – Da ich nicht besonders schnell schwimme und auch nur Brust kann, relativiert sich die Leistung … 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  8. Erstmal sah ich da über den Tomaten Schnürsenkel 😉
    Das mit der Farbe ist blöd, bei Mangold ärger ich mich auch jedesmal, wobei ich da wenigstens etwas besser aufpassen könnte, muss ja nicht „durchgekocht“ werden wie Bohnen.
    1000 Meter Schwimmen am Stück ist klasse; wenn die ersten drei- bis vierhundert Meter überstanden sind, machts mir sogar richtig Spaß, auch wenn die strampelnden Damen, die sehr unbeschreiblich im Wasser hängen und sich dabei noch angeregt unterhalten, nur schwer zu überholen sind. Warum schlagen eigentlich die meisten Frauen mit einem Bein so komisch verdreht aus?

    Liebe Grüße,
    ha-„jetzt-sogar-avatiert“-ns

    Gefällt mir

    • @Hans: Schick, dein Ava – fand ich schon im Forum! 8)

      Ja, es ist schade, dass nicht jedes Gemüse seine wunderbar bunten Farben behalten kann. Bei Bohnen bleibt leider nichts als das Durchgaren. Wer violett auf dem Teller will, muss wohl diese speziellen Kartoffelsorten anbauen – oder werden die beim Kochen auch normal gelb?

      Ans Schwimmen im Schwimmbar gewöhne ich mich NIE – es ist für mich mit meiner Sehbehinderung der pure Stress, weil ich immer erst in letzter Sekunde erkenne, dass mir jemand entgegen kommt. Und wenn ich dann erst auf den letzten Drücker ausweiche, werde ich immer getreten, egal ob da Männlein oder Weiblein im Weg sind. Die Bewegung an sich macht mir dagegen Spaß! Wenn dieser Sommer nicht so a###kalt wäre, würde ich gelegentlich mal in die Eifel an die Maare zum Schwimmen fahren, da hat man wenigstens Platz! Aber bei 18 Grad Wassertemperatur nehme ich doch Abstand davon …

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  9. Liebe Anne, ich kann das gut nachvollziehen. Beim Gedanken an Hallenbäder überkommt mich auch immer ein Frösteln. Sehr zu empfehlen ist dagegen im Stadtbad der Saunabereich. Mit dickem Kopf ist da allerdings Vorsicht geboten. 😉

    Ja, ja. wir ernten schon die Früchte des Sommers, seufz, aber lecker!

    Ich hoffe, die Schonphase bei -4 hat deinem Geläuf die ausreichende Erholung gebracht, auf dass du die geflügelten Pferdchen wieder loslassen kannst.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  10. @Rainer: Ja, die Sauna in der Gartenanlage ist wirklich toll – ein echter Gewinn für’s Stadtbad!

    Morgen früh mach ich wohl mal wieder ein kurzes Läufchen … vielleicht auch heute abend … mal sehen, es kribbelt schon! 8)

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

  11. Zitat Hans: „Warum schlagen eigentlich die meisten Frauen mit einem Bein so komisch verdreht aus?“

    @Hans: Ich bekenne mich als komisch-verdrehte-Beinausschlagerin. Gründe: Motorikstörung? Beine falsch eingehängt? Keine Ahnung, wahrscheinlich einfach eine blöde Angewohnheit, die als Kind nicht beachtet wurde! Jedenfalls bin ich deshalb schon oft gerügt worden. Verhindern kann ich es nur mit strikter Konzentration auf die Beintechnik. Interessant aber, dass es wohl nicht nur mir so geht. Das tröstet mich ein wenig 🙂 Oder wir schwimmen im selben Schwimmbad 😉

    LG Elke

    Gefällt mir

    • @Martin: 😆 Es war auch nur eine Verzweiflungstat meinerseits – kommt so schnell nicht wieder vor, wenigstens nicht am Sonntagnachmittag !

      Aber mit den Rettungsschwimmern, da sagst du was: Wenn ich Kraul schwimme, springt jedesmal ein Bademeister ins Becken, weil er glaubt, ich sei am Ertrinken! 🙂

      Gefällt mir

  12. Na, Du Wasserschnecke, wieder trocken? 😉 Und hat sich neben dem Nervenkostüm auch der Rücken wieder erholt? Die 1000 m ohne Pause sind schon eine beachtliche Leistung (davor ziehe ich meine Badekappe!), aber ob denn Brustschwimmen die allerbeste Stilart für einen angeschlagenen Rücken ist? Zweifel sind erlaubt …
    Hilft also alles nichts: Kraulschwimmen ist angesagt! Sowas kann man auch jenseits des „besten Lernalters“ noch erfolgreich lernen, glaub mir! Der (selbst noch tropfnasse) Schwimmfuchs bietet Dir also ein paar kostenlose Trainerstunden an. Meine ersten intensiv betreuten Anfänger schwammen übrigens neulich sehr erfolgreich bei einem Mitteldistanz-Tri …

    Und die Köstlichkeiten des Gartens sind bestimmt nicht nur auf dem Foto zu bewundern, sondern haben auch in der Küche und bei der Blogschreiberin genussvolle Spuren hinterlassen. Darauf wette ich!

    Gefällt mir

    • @Foxi: So schnell kriegt mich keiner mehr ins Schwimmbad – auch zum Lernen nicht! 😆

      „Und die Köstlichkeiten des Gartens … haben auch … bei der Blogschreiberin genussvolle Spuren hinterlassen.“ – vielen Dank, ja, ich bin NOCH fetter geworden, wenn du das damit ausdrücken wolltest. 😉

      Gefällt mir

  13. Pingback: Härtefall | dankvolker.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s