Fressanfälle

Was soll ich machen, wenn alles gleichzeitig reif wird? Ein Teil kommt ins Eisfach, ein Teil wird zu Marmelade verarbeitet – aber das meiste landet direkt im Mund. Und da gehört es auch hin! 8)

Kleine Warnung: Das Suchbild am Schluss und seine Auflösung sind für „heikle“ Naturen nicht geeignet. Dass auch nicht alle Kirschen vegetarisch sind, habe ich in Großaufnahme festzuhalten uns allen erspart.

Jostabeeren

Kreuzung aus Himbeere und Brombeere - sieht besser aus als sie schmeckt!

Suchbild: Was gehört nicht hierher?

Auflösung: Die unbekleidete Schneckenverwandtschaft - Mistviecher!

Advertisements

17 Gedanken zu “Fressanfälle

  1. Ich blende die Schnecke(n) mal grosszügig aus, und lasse mich viel lieber durch die tollen Bilder deiner schönen Beerenlandschaft verwöhnen. Mir rauschen grad tausend Rezepte durch den Kopf. Kirschenquarktorte, Himbeereis, leckere Marmelade…. njammm. Bei so einem Garten würd ich glaub dick und fett….
    Viele liebe Grüsse, Marianne

    Gefällt mir

    • @Marianne: Lechzzz! Ich hatte gestern Joghurt mit frischen Kirschen satt, heute wird Marmelade gekocht und die Eismaschine vorbereitet, damit das mit dem Himbeereis und dem Cassis-Sorbet was wird. 8) Und um nicht nur Sßes in mich reinzustopfen, gibt es zum (schneckenfreien) Salat ein paar gedünstete Zuckerschoten mit Spätzle und einem Stück Lachsfilet.

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

  2. Als bekennender Schneckenfreund 😉 konzentriere ich mich mal nicht so sehr auf die gefräßige Verwandtschaft, sondern auf die behauste Weinbergschnecke und ihre wunderschönen Gartenbilder, die Lust machen auf fruchtige Genüsse in jeder Form und Verarbeitung … 😉 Da läuft dem Fuchs wieder einmal das Wasser im Maul zusammen, so dass auch schon Ausflüge in den Schneckengarten erwogen wurden. Wäre doch wirklich ZU schade, all diese Leckereien verkommen zu lassen!

    Umgekehrt sei soviel schon verraten: Was die Schneckenpost kann, können die Brieftauben schon lange – ich habe heute ihr Versteck gefunden. 😉 🙂

    Gefällt mir

    • @Foxi: Angesichts der bekannten Gefräßigkeit von Schnecken wird nicht ein Beerchen übrig bleiben … alle wird irgendwie verwertet, nichts verkommt. 8) Soso, Brieftauben … bei Sturm und Regen wie heute fliegen die aber nicht aus, oder?

      Gefällt mir

  3. Lecker (bis auf die Nacktschnecken)! Falls du noch Abnehmer für Johannisbeeren suchst, gerne. Mit unseren haben wir leider nicht so viel Glück. Aber vermutlich stehen die nicht sonnig genug.

    Viel Spaß beim vitaminreichen Schlemmen!

    Rainer 😀

    Gefällt mir

    • @Rainer: Danke! Wg. der Beeren: Hast du es mal mit einem kräftigen Rückschnitt versucht? Oft hilt das! Im Moment hab ich noch keinen Überblick über meinen Bedarf, aber ich gehe davon aus, ich hab nicht für alles Verwendung … ich melde mich! 8)

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne, ich bin entsetzt, wie sprichst du von Deinesgleichen ?

    Mich stören die kleinen Tierchen nicht, würden sie nicht alles zunichte machen können, aber bei deiner eigenen Produktion weißt du genau, wo es her kommt, und du musst dir keine Gedanken machen, davon krank zu werden.

    Schöne Ausbeute, hau rein, diese vielen gesunden Vitamine müssten eigentlich automatisch zur Gesundung auch deines Fußes beitragen, findest du nicht ❓

    Gefällt mir

    • @Margitta: Mich würden die Tierchen auch nicht stören, wenn sie nicht so gefräßig wären: Kohl hinüber, Schafgarbe und Dahlien gekillt, Tagetes abgefressen, Peperoni fast bis auf den Strunk zernagt … grrrr! Das die vielen Vitamine ihr gutes Werk tun, hoffe ich auch. Eben gab’s eine große Müslischüssel voll mit einem Vanillejoghurt drüber … ich kann kaum noch „papp“ sagen! 😆

      Gefällt mir

  5. Pingback: Komm in mein Boot…. : : Miss Monster

  6. traumhafte Beeren hast du da. Ich hab meine roten Johannisbeeren erst mal eingefroren und mach dann später mal Gelee draus. Bei Schwarzen klappt es dann mit der Farbe besser. Nach dem Einfrieren wird der Saft auch wirklich dunkler. Und wenn du dann das Glas Gelee in die Sonne hälst und durchschaust im Winter ist diese Farbe wirklich traumhaft.
    Ja wenn der Salat einmal anfängt dann kommst du dir fast vor wie ein Hase. Ich kenn das auch. Was ich dir empfehlen kann ist der Miniweißkohl. Den gibt es als Samen. Der wird gerade mal so 20-25cm im Durchmesser groß und ich hab schon 2 geerntet. Es reicht genau für eine Pfanne oder einen kleinen Eintopf. Bezugsquelle für den Samen kann ich dir raussuchen wenn du möchtest. Hat sich bei mir sehr bewehrt, weil ich dann nicht 2 Tage mit einem großen Kohlkopf kämpfen muß in der Küche „grins“.

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    • @Bärbel: Einen Teil meiner Beeren werde ich auch einfrieren – das mit dem späteren Geleekochen ist ein toller Tipp. Ich esse sie auch gern „einfach so“ oder koche einen Vanillepudding und gieße ihn über die gezuckerten Beeren. Lecker!
      Miniweißkohl klingt genial, wenn du mir da die Saatgut-Bezugsquelle schicken könntest, würde ich mich freuen. Vier Tage Kohleintopf sind nämlich echt nicht das Wahre! 😉

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

    • @Ralph: Gern geschehen. Mir läuft auch das Wasser im Munde zusammen, wenn ich auf die Bilder gucke. Da gibt es noch viel Leckeres zu ernten.

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Mjamm… Lecker. Ich muss noch dringend die Stachelbeeren ernten… Mjamm.
    Und dann warten wir auf Brombeeren und Pfirsiche. Mjamm,….
    Und später das selbst gemachte Apfelmus. Mjamm….
    Himbeeren haben wir irgendwie nie über. Die landen immer direkt im Bauch. Mjamm.
    Allein die Bilder sind zum Reinbeißen.
    Mensch Anne, bin ich jetzt satt vom Gucken.

    Gefällt mir

  8. Pfirsiche muss ich leider beim Nachbarn schnorren, ich finde keinen Platz mehr für einen eigenen Baum. Meine Stachelbeeren brauchen noch etwas.

    Du bist also vom Gucken satt – ich werde davon hungrig. Vermutlich ist das eine Erklärung dafür, dass wir uns in unterschiedlichen Gewichtsklassen bewegen … 😆

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s