Voll daneben

… hat wohl die durchaus sympathische Verkäuferin gelegen, die mir vor einigen Jahren nach einer Video“analyse“ auf dem Laufband meine ersten Laufschuhe mit Pronationsstütze empfahl. Vielleicht haben sich auch meine Körperstatik oder mein Laufstil in den letzten Jahren deutlich verändert. Was auch immer – auf jeden Fall gilt: „Isch brauche gar keine Pronationsstütze!“, präziser: Ich sollte auf gar keinen Fall gestütze Schuhe laufen! Zumindest nicht solche Schuhtypen, wie ich sie in den letzten fünf Jahren überwiegend getragen habe!

So das Ergebnis der Bewegungsanalyse am Mittwoch, durchgeführt von einem Orthopädietechniker in Saarlouis, der selbst mal Läufer war, sich aber inzwischen mehr auf’s Radfahren verlegt hat. Erst Fußscan, dann 10 Minuten entspanntes „Barfuß-Eingehen“ auf dem Laufband, um mich an den fremdartigen Untergrund zu gewöhnen und darauf ein „normales“ Gangbild zu entwickeln. Im Anschluss die eigentliche Videoanalyse:  Erst barfuß von vorn und hinten, dann mit drei verschiedenen Schuhpaaren, die ich mitgebracht hatte. Jeweils erst einmal ein paar Minuten gehen auf dem Band, dann die Aufzeichnung bei sehr lockerem Laufen.

Hinterher gemeinsames Bilder-Gucken – einen schriftlichen Bericht bekomme ich noch (zusammen mit der Rechnung 😉 ). Das Resultat, das ich zuletzt bereits geahnt hatte: Die gestützen Schuhe sind absolut nichts für mich! Sie haben vermutlich – neben der zu heftigen und zu schnellen Steigerung der Laufumfänge im vergangenen Spätsommer – kräftigen Anteil an der Auslösung meiner hartnäckigen Probleme.

Beim Barfußlaufen und im Nike Lunarglide hatte ich einen wunderbar geraden Fußaufsatz; das hatte ja auch die statische Fußanalyse bei der Asics FootID-Aktion gezeigt. Ich lief aufrecht und der Fuß stand so schön senkrecht „in der Achse“, wie es sein sollte.

Dann der gestützen Asics GT2110 – und siehe, ich hatte plötzlich eine deutliche, sehr sehr unschöne Überpronation! Der Fuß wird durch die Pronationsstütze  zu stark auf die Außenkante gedrückt. Ergo versucht der Körper die Schiefstellung durch einen Knick im Sprunggelenk nach innen zu korrigieren, um die alte Geradestellung wieder hinzubekommen. Und dadurch entsteht ein ständiger Zug an den Achillessehnen und ihrem Ansatz am Fersenbein.

Auch im Mizuno WaveElixir war das Problem beobachtbar:  Gerade Fußaufsatz, nur ganz leicht auf der Außenkante – allerdings laufe ich bei langsamer Geschwindigkeit längst nicht so so stark über die Ferse, wie ich befürchtet hatte. Sobald der Fuß aber über das Dämpfungselement im Mittelfußbereich abrollt, knickt er nach innen, wenngleich nicht so stark wie beim Asics.

Fazit: Neutralschuhe! Einlagen sind sogar aus Sicht des Orthopädietechnikers unnötig, der ja eigentlich daran verdienen würde. Von Knick-Senkfuß, wie der Orthopäde so en passant verkündet hatte, war nach dem Fußscan auch nicht mehr die Rede. Nur ein leichter Spreizfuß blieb übrig, der aber keine Beschwerden macht und daher in keiner Weise „technisch“ korrekturbedürftig ist … ach ja, und Barfußlaufen / Natural Running findet der Orthopädietechniker übrigens gut! 😉

Und nun? Muskeltraining für die Füße. Dehnen und Kräftigung der Waden. Eis für die unverändert schmerzenden Schleimbeutel an der Ferseninnenseite. Unterstützende Physiotherapie mit Eisbehandlung der Achillessehne und ganz spezieller Aufmerksamkeit für den Schollenmuskel. Wenn der wieder lockerer ist, exzentrische Kräftigung der Achillessehnen – die bekannten Treppenübungen. Und viel Geduld! Die Spuren aus möglicherweise mehreren Jahren Fehlbelastung werden nicht von heute auf morgen verschwunden sein!

Nur ein Gutes hat die Sache: Wenn ich beschwerdefrei bin, darf ich neue Laufschuhe kaufen! 8)

Advertisements

24 Gedanken zu “Voll daneben

  1. Anne! *kreisch*
    Oh man, wenn ich gewußt hätte, daß Dir so „einfach“ geholfen werden kann, also, ach Mensch! Genau so erging es mir auch! Zum Glück ist mir das ganz zu Beginn meiner Lauferei passiert. Der Verkäufer hat sich nur angeschaut, daß ich im Stehen beim Beinbeugen nach innen knicke und hat mir daraufhin eine Pronationsschraube als Schuh verpaßt. Nach wenigen Wochen hatte ich Schmerzen an der Außenseite des Fußes. Heute laufe ich nur noch neutral, weil ein „richtiger“(auch kein Schutz vor Falschberatung) Laufschuhladen mir nahc Laufanalyse gesagt und gezeigt hat, daß ich zwar im Fuß nach innen knicke, meine Knie aber nach außen rotieren. Mein Bein gleicht also alles selbst aus und korrigiert wird mal grad gar nix. Es nützt ja jetzt nix, auf Vergangenes zu schimpfen… Ich wünsche Dir die nun nötige Geduld und dennoch natürlich schnellstmögliche Besserung!

    Gefällt mir

    • @Evchen: Aha, noch ein „Schuh-Opfer“ – zum Glück hast du früh Beschwerden bekommen und konntest umsteigen!

      Wenn ich je Fuß-/Sehnenbeschwerden oder auffallende sonstige Probleme gehabt hätte – wer weiß! Jetzt ist mir zwar insofern noch nicht geholfen, als die Reizung an beiden Fersenbeinen noch immer da ist. Aber ich habe zumindest eine Ahnung, was sie bei jedem Laufversuch neu angefacht hat. Und irgendwann muss der Sch### mit den entzündeten Schleimbeuteln ja auch mal rum sein!

      Dankeschön und lG,
      Anne

      Gefällt mir

  2. Das hört sich doch mal gut an für die Zukunft!!!
    Also kannst du die Analyse im Saarland empfehlen?
    Da ich die Asics-Foot-ID schon gemacht habe wäre für mich die Kombination auch sehr interessant.
    Komisch nur das nirgends ein Preis für die Untersuchung zu finden ist.
    So teuer?!?
    Bei Thema Schuhe kaufen glänzen doch ALLEN Frauen die Augen 😉

    VG und gute besserung weiterhin
    Dirk

    Gefällt mir

    • @Dirk: Schön, dich mal wieder zu lesen – ich freue mich!

      Die Analyse machte einen sehr professionellen Eindruck, der Mann wirkte sehr kompetent und sympathisch! Endgültigen Preis kann ich dir sagen, wenn ich die Rechnung habe, die Rede war von 49 € für ca. 1/2 Stunde, je nach Aufwand und Zahl der getesteten Schuhe auch mehr. Den Preis schreibt eigentlich kaum jemand bei einem solchen Angebot dazu, auch Poss in Trier nicht. Der bietet die Analyse im Prinzip auch, allerdings erst wieder ab Ende Mai (und dann auch nur vormittags). Kenne allerdings niemanden, der in den letzten Jahren (seit Poss technisch aufgerüstet hat) dort war. Preislich liegen die im ähnlichen Rahmen – ich hatte mal dort angerufen, den Betrag aber leider vergessen.

      Danke und lG!
      Anne

      Gefällt mir

  3. Herzlichen Glückwunsch!!!!! Nun ist hoffentlich die letzte Bestätigung für deinen Verdacht gefunden. Ich wünsche Dir, dass all die beschriebenen Übungen – du solltest bei Deinem Ehrgeiz trainieren, ohne zu übertreiben – die ersehnte Besserung bringen.
    Für meine Frau würde mich die Adresse im Saarland auch interessieren. Die tastet sich wieder vorsichtig an das Laufen heran.

    Alles Gute!
    Rainer

    Gefällt mir

    • @Rainer: Danke! Hoffen wir mal, dass die Übungen tatsächlich Besserung bringen und ich dann wieder einsteigen kann, ohne durch ungeeignete Schuhe die Beschwerden immer wieder neu anzufachen.

      Die Adresse im Saarland: http://www.orthopedie-schmidt.de/de/anfahrt . Wie ich bei Dirk schon schrieb: Poss in Trier bietet wohl Ähnliches an, aber ich kann über die Qualität nichts sagen (früher war’s wohl nicht so doll, aber vor einigen Jahren haben die ihre technischen Möglichkeiten deutlich erweitert … trotzdem steht und fällt ja alles mit der Beratung, und da fühlte ich mich bei Herrn Schmidt gut aufgehoben!).

      Danke und lG,
      Anne

      Gefällt mir

  4. Liebe Anne, das bestätigt nur, das, was wir eigentlich jetzt schon wissen, und ich freue mich, dass du offenbar nach Irrungen jetzt in die richtigen Hände geraten bist.

    Das gleiche habe ich hier zu Hause auch erlebt – falsches Schuhwerk über Jahre, jetzt nur noch mit neutralem Schuh unterwegs, und die Welt sieht entschieden besser aus.

    Letztendlich glaube ich mittlerweile daran, dass das Laufen zurück zur Natur wohl das beste für den menschlichen Fuß ist.

    Bleibt zu wünschen, dass die Beschwerden von dannen ziehen, langsam, aber sicher und du irgendwann wieder so laufen kannst, wie du es derzeit bitterlich vermisst.

    Meine Daumen sind immer gedrückt, aber das weißt du ! 8)

    Gefällt mir

    • @Margitta: Es tut gut, eigene Ahnungen bestätigt zu wissen – so kehrt ein Stück Vertrauen in das Körpergefühl zurück! Und dass du ein „geheiltes Schuhopfer“ in deinem nächsten persönlichen Umfeld hast, macht mir weitere Hoffnung, dass auch bei mir die Umstellung auf „Neutral“ den Wiedereinstieg erfolgreich sein lässt … wenn es denn so weit ist (noch bin ich SEHR vorsichtig!). Die Nike waren ja schon ein guter Anfang, zusammen mit dem zweiten Paar Nikes habe ich ja wenigstens schon eine Grundausrüstung an Schuhen für den Anfang. Und was sonst noch kommt – Zehenschuhe, FreeRun, Lightweights … wer weiß?!

      Merci für’s Daumendrücken und lG
      Anne

      Gefällt mir

  5. Mensch Anne, das hört sich ja „gut“ an. Also, natürlich nur in dem Sinne, dass du jetzt weißt, wo du ansetzten kannst. Hoffentlich war’s das dann aber auch. Dann könnte doch mal einmählich die Besserung einsetzen!!!

    LG,Bianca

    Gefällt mir

    • @Bianca: Ja, die Beschwerden sind natürlich noch da! Aber wenn die sich jetzt bessern … irgendwann, dann hoffe ich, dass ich mit besser geeigneten Schuhen wieder loslaufen kann, ohne die Beschwerden zu reaktivieren.

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  6. @Steffen: Erstaunlich – und eigentlich scheint es mir doch logisch: Wenn der Schuh die Füße in eine falsche Haltung zwingt, versucht der Körper den Fehler zu korrigieren. Aber weil er den Fußaufsatz selbst nicht ändern kann, korrigiert er an der nächstliegenden möglichen Stelle – und dann kommt eben eine Art Knick im Übergang vom Fuß zum Sprunggelenk zustande.

    Danke! 8)

    Gefällt mir

  7. Anne,
    das klingt als sei ein Ende in Sicht. das freut mich riesig für dich.
    Und diese Laufbandanalyse in den Schuhläden sind echt so eine Sache. Ganz früher, mein erster Laufschuh, der war aufgrund einer solchen Analyse auch gestützt. Jahre später der nächste dann neutral. Ich hatte das auf eine Veränderung des Laufstils geschoben. Aber inzwischen liegt die Vermutung nahe, dass ersteres eine Fehlberatung war. Zum Glück ohne Folgen.
    Ich drück dir fest die Daumen, dass es jetzt was wird.
    Mir fiel weiter oben das Wort Free Run ins Auge. Da musst du aufpassen. 😉 Mein Paar ist ganz schnell auch zum Alltagsschuh geworden. Jetzt brauche ich dringend noch ein zweites zum Laufen….
    lg,
    Birthe

    Gefällt mir

    • @Birthe: Tja, Beratung in Laufläden … Was mir bei der Analyse positiv auffiel: Ich wurde aufgefordert, mit jedem Schuh erst einmal ein paar Minuten in Ruhe auf dem Band zu gehen und dann ein wenig zu laufen, bevor die Aufzeichnung gestartet wurde. Ich glaube, zusätzlich zum besseren Equipment und der Erfahrung desjenigen, der die Bilder interpretiert, verbessert auch diese Eingewöhnungszeit die Analysequalität. Auf dem Band zu laufen war doch ungewohnt, aber so hatte ich den Eindruck, mich jedesmal gut darauf einstellen zu können.

      Soso, und der FreeRun ist dein Alltagsschuh? Das könnte mir vermutlich auch passieren! 😉

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  8. Herzlichen Glückwunsch, daß die offensichtliche Lösung bestätigt wurde 🙂 ! Trotzdem erstaunlich, daß die anfängliche Analyse derartig daneben lag. Wenigstens scheint die Lösung deiner Probleme gefunden.
    Ich drücke die Daumen, daß die Umstellung ohne Probleme zu schaffen ist!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • @Ralph: Naja, bei angelernten Verkäufern im RP erstaunt mich fast gar nichts mehr 😦 Immerhin erklärt die Analyse (mit), woher die Beschwerden rührten und warum sie bei jedem Laufversuch nach wenigen Trainingseinheiten wieder aufflammten. Leider hilft ein Schuhwechsel nicht, die inzwischen wohl chronische Reizung zu beseitigen … da brauche ich noch viel Geduld. Daher kann ich Daumendrücken noch immer sehr gut gebrauchen – vielen Dank dafür!

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

    • @Volker: Danke! Komischerweise habe ich bis vor ein paar Monaten fest geglaubt, es sei schon alles ok mit den Schuhen. Hatte ja auch keine Probleme. Aber jetzt … das Leben ist voller Rätsel!

      LG zurück in den Norden
      Anne

      Gefällt mir

  9. Bei mir der gleiche Befund: Laufanalyse bei „Lunge“ ergab pronationsgestützte Schuhe und Knieprobleme. Laufanalyse bei „Kriwat“ ergab Supinierer und Verbot der Stabilschuhe.

    Ich brauchte glücklicherweise nur ein knappes Jahr für diese Erkenntnis.

    Gefällt mir

    • @Ottoerich: Noch einer …! Zum Glück wurde das Problem bei dir schnell erkannt und gebannt!
      Bei mir traten ja bis zum vergangenen Spätsommer nie ernsthafte/dauerhafte Beschwerden auf … jetzt hoffe ich, dass mit Schuhwechsel und gaaanz vorsichtiger Umfangssteigerung bei begleitenden konsequenten Dehn-/Gymnastikprogrammen irgendwann ein Wiedereinstieg gelingt. Momentan fühlt es sich aber noch nicht gut an.

      Gefällt mir

  10. So ein **************************!!!!!!!! Das ist ja eine absolut krasse Geschichte! Das einzige, was mich wenigstens ein bisschen zum Schmunzeln gebracht hat, ist deine letzte, wenn auch etwas sarkastische Bemerkung wegen den neuen Laufschuhen.
    Viele Grüsse, Marianne

    Gefällt mir

  11. Liebe Anne,
    es ist schon schlimm genug, dass eine Schnecke solche Probleme mit ihrem Lauffuß aushalten muss… und dann noch solche Fehler auf dem Weg der Erkenntnis! 😦

    Ich freue mich aber sehr für Dich, dass jetzt eine klare Alternative vorliegt, die vielversprechende Ansätze bietet, die Malaise endlich in den Griff zu bekommen … und Dich wieder auf die Laufstrecken dieser Welt!
    Ich hoffe sehr für Dich, dass auch Dein Physio seinen Job versteht und Dich gut „hinbekommt“; da scheint mir doch ein kleines Licht am Ende des langen Tunnels zu scheinen. Weiterhin gute Besserung!

    Ansonsten wissen wir ja, dass das Messinstrument nicht selten das Ergebnis beeinflusst; und es kommt hinzu, dass manche Ärzte meinen, das „Normale“ (also Normgerechte) sei die ultima ratio. Die eigentlichen Fachleute wissen aber, dass auch manche Normabweichung gesünder, weil beschwerdeärmer, sein kann.

    Ich sehe Dich auf einem guten Weg – halt durch, Du! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s