Fotowettbewerb: „Speziellster Gartenschmuck 2011“

Nachdem Margitta mich gestern auf meinen Blogbeitrag hin einlud, die Scheußlichkeiten aus Plastik-Stein zu besichtigen, die so manchen Garten an der Ostsee verunzieren, und Bärbel aus Sachsen dann noch den Porzellan-Leoparden unter der Konifere in Nachbars Grün-Oase pries, dachte ich: Was machen bloß all‘ die armen Menschen, die nicht durch ganz Deutschland reisen und diese Prunkstücke in natura besichtigen können? Und da liegt die Idee einer Fotoausstellung im Web nur allzu nahe!

Also: Gesucht werden Bilder von – ich formuliere es mal wertneutral – ganz besonders „speziellen“ Gartenaccessoires: Ob Plastikreh, Porzellanleopard, Gipszwerg, Keramikigel oder sonstiges Getier, ob Lampen, Leuchten oder bemalte Steine, ob einzelne Objekte oder ein besonders bemerkenswert gestaltetes Beet – egal was euch auffällt: Haltet es in Pixelform fest und schickt es bis zum 15. Mai an weinbergschnecke67@gmx.de! Hier im Blog wird es dann eine kleine virtuelle Galerie und die Möglichkeit zum Abstimmen geben für den „Speziellsten Gartenschmuck 2011“. Natürlich gibt’s auch was zu gewinnen, aber das bleibt noch eine Überraschung!

Eine kleine Einschränkung: Bitte nur unbelebte Objekte! Auch wenn euch vielleicht der Endfünfziger am „speziellsten“ erscheint, der – nur mit Tangabadehose und FlipFlops bekleidet – per Flammenwerfer seinem Unkraut den Garaus macht. Wir wollen  … ääääh dürfen schließlich niemanden bloßstellen.  😉

Hier noch eine kleine Anregung aus der Trierer Gartenlandschaft …

Advertisements

20 Gedanken zu “Fotowettbewerb: „Speziellster Gartenschmuck 2011“

  1. Ja was für ne gute Idee….
    Jürgen kann dir ja dann den Zeitungsartikel senden, in dem von einer Endvierzigerin auf Krücken geschrieben wird, die sich in fremden Gärten an die Terrasse schleicht….wahlweise sich in hohen Hecken verfängt..

    Mal sehen, ob ich was beizutragen habe….wundern würde es mich ja nicht…

    Gefällt mir

  2. @Marga: 😆 Da hilft wohl nur ein anständiges Teleobjektiv! Aber es gibt so viele „Spezialitäten“, die direkt am Zaun aufgestellt sind, dass du sicher reiche Beute machen wirst. Es ist auch erlaubt, an fremden Türen zu klingeln und ganz scheinheilig zu fragen, ob man vielleicht den hübschen 90 cm hohen Garten“zwerg“ fotografieren dürfe … 😉

    Gefällt mir

  3. Das Problem: der Garten, den ich dir zeigen wollte, gehört einer sehr netten, alten Dame, und ich weiß nicht, wie ich ihr das beibringen will, dass ich ihr mühevoll gebasteltes Kleinod fotografieren möchte, wie sage ich es dieser netten, sehr liebenswürdigen Frau, das kriege ich nicht übers Herz, soll heißen, du musst ihn dir doch in Natura ansehen – oder ich muss so lange warten, bis sie zum Einkaufen gefahren ist, aber wann fährt sie zum Einkaufen ?

    Mal sehen, ob sich hier eine andere Lösung ergeben wird, ansonsten musst du und die gesamte Blogger-Welt wohl oder übel auf diesen gärtnerischen Kunst-Genuss verzichten müssen – leider ! 😦

    Gefällt mir

  4. @Margitta: Live und in Natura möchte ich dieses Kleinod natürlich am allerallerliebsten sehen! 😉 Vielleicht findest du ja doch eine Möglichkeit es abzulichten – oder entdeckst in einem anderen Garten etwas, das du unbemerkt für die Allgemeinheit verewigen kannst. Ich würde auf deine Einsendung(en) ungern verzichten müssen.

    Gefällt mir

  5. Liebe Anne,
    ich hoffe sehr, dass auch Mehrfachnennungen möglich sind. 🙂
    Heute auf der Heimfahrt habe ich schon eine lebensgroße Gipsaphrodite und ein Ensemble aus Schaf, Pony und (keine Ahnung?) vielleicht Hase (?) nicht lebensgroß dafür aus Vollplastik und herrlich bunt, gesehen….
    Hast du dir auch schon um die psychologische Nachbetreung der Teilnehmer der „Ausschreibung“ Gedanken gemacht???
    Über den Kauf eines Teleobjektivs werde ich heute mit Jürgen ins Gespräch kommen….da würden sich ganz neue Möglichkeiten eröffnen…

    Gefällt mir

  6. @Marga: Du darfst selbstverständlich mehrere Bilder einreichen!!! Was wäre diese Aktion ohne die Gipsaphrodite und das tierische Trio? 😉 Ich hoffe, du kannst Jürgen zu einer Erweiterung eures Fotozubehörs überreden, damit auch die schwäbischen Spezialitäten im hintersten Winkel eine Chance haben, von der Allgemeinheit bewundert zu werden.
    Das Betrachten der Bilder erfolgt natürlich auf eigene Verantwortung, kann aber nur psychisch stabilen Personen empfohlen werden – die Attacken auf die Geschmacksnerven werden voraussichtlich heftig sein. 8)

    Gefällt mir

  7. Ich habe da prompt einen ganz speziellen Garten im Kopf, wo es viele solcher hübschen Dinge gibt. Aber da stammt vermutlich auch deine Igelmaulwurf-Familie her….
    Mal sehen, was sich sonst noch so findet. 🙂
    Du gibst mir einen Grund, endlich mal durch die Kleingartenanlagen hier oben zu laufen. Da war ich noch nie drin, obwohl ich mehrmals wöchentlich vorbeikomme. Was für ein Banause ich doch bin. Mir ist bestimmt jede Menge Kunst entgangen. 🙂
    LG Birthe

    Gefällt mir

    • @Birthe: Dann mal los! Eure Gartenanlagen habe ich noch nicht „inspiziert“ – da findet sich sicher manch apartes Kunstwerk, dass es wert ist, der Allgemeinheit präsentiert zu werden! 😆

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

    • Da hab ich doch gleich in meine Mails geschaut (ich nutze den Account so selten) … danke, liebe Tati ein paar ganz wunderbare Kandidaten für die Galerie! 8)

      Liebe Grüße
      Anne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s