Entenschwärme

Heute stöckeln sie wieder. Einzeln, paarweise, in Grüppchen. Sonntagmorgen ist Stockententreff im Tiergarten. Ganze Entenschwärme sind unterwegs: Die gutgelaunten Senioren in Steppjacke und mit Straßenschuhen. Der bleichgesichtige Mittdreißiger mit abgeschlaffter Konstitution. Die zwei schnatternden Weibsbilder, die stöckchenschleifend irgendein Beziehungsdrama „durchhecheln“, als ich auf dem schmalen Pfad bergauf an ihnen vorbeitrabe. Drei distinguierte Herren in Ballonseidenanzügen, von einer energischen Dame angeführt, die ihnen zeigt, wie’s geht.

Frau Schnecke mittendrin, allerdings nicht als „Schnecke am Stiel“, sondern ganz normal laufend unter tief hängenden Regenwolken. Mit der Sonne, die gestern Frühlingsgefühle ins Herz zauberte, hat sich auch der eklige Wind verabschiedet. Mild ist es geblieben, ein Wetterchen zum Ausführen der neuen Dreivierteltight. Und in der machen das Lauf-ABC und das Dehnen gleich viel mehr Spaß!

Advertisements

16 Gedanken zu “Entenschwärme

  1. Meine liebe Anne, das hast du sehr schön beschrieben, genau die gleichen “ Persönlichkeiten “ treffe ich auch hier, wie sie sich doch ähneln !!

    Dreivierteltight, aber doch keine Männer-Ausführung oder was ?

    Viel Freude mit der Hose und dem milden Wetter, auch wenn die Sonne heute nicht präsent war – bei uns hat sie auch nur ein klein wenig ab und an heraus gebitzelt !

    Ja, ja, Dehnen…………………. !!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  2. @Margitta: Tja, da sind die Stöckchenschleifer wohl überall gleich! 😉

    Die Hose habe ich in der Frauen-Ausführung, ich habe nur kein brauchbares Foto von mir in dem guten Stück hinbekommen, da musste ein Bild aus dem Web herhalten. Meine Haxen sind leider nicht so schlank und „gut definiert“! 😦

    Danke! 8)

    Gefällt mir

  3. Ich hoffe die Enten haben sich nicht erschrocken als Du an ihnen vorbeigetrabt bist. 🙂

    Mir macht es beim Laufen jedenfalls immer wieder Spaß die zu überholen, dann weiß ich das ich doch nicht der langsamste bin. Zum Glück kam ich bisher auch immer daran vorbei und musste noch keine Ente umrennen.

    Gefällt mir

    • @Bernd: Ja, Entenjagen ist im Moment auch mein einziges Vergnügen, wenn ich auf Überholen aus bin. 😆 Umgerannt habe ich zum Glück noch keine – und aufgespießt von ihnen wurde ich umgekehrt auch noch nicht!

      Gefällt mir

  4. Na Gott sei Dank hast du zum gemeinschaftsstiftenden Walker-Hasser-Spott zurückgefunden. Nach deinen Annäherungen an die Stockenten einige Posts vorher hatte ich ja schon mal vorläufig deinen Blog boykottiert.

    Aber jetzt hab ich dich wieder liieep 😉

    Gefällt mir

  5. Irgendwie in ich froh, dass unsere „Stockenten“ noch im Winterschlaf sind, bzw. nicht die Wege die ich laufe in Beschlag nehmen. Da käme ja evtl. ins Schwitzen. Nee das muss nicht sein!

    Gefällt mir

    • @Martin: Ihr kommt doch so tief in die Wälder hinein, dass sich dorthin nie eine Stockente verirren würde, oder? 😉 Ich bin froh, wenn ich irgendwann auch wieder so geländegängig bin!

      Gefällt mir

  6. Leider fehlte die Sonne gestern. Das verschreckte an der Saar wohl etliche Stockenten, die dann lieber in ihren Hütten blieben 😉 . Mir begegneten gestern nur zwei Exemplare. Läufer waren eindeutig in der Mehrheit.

    Aber treffend hast du diese Entenschwärme beschrieben. Schön, daß du dich laufend forbewegen konntest 🙂 . Viel Spaß mit der Neuerwerbung!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

    • @Ralph: Dankeschön! Läufer habe ich auch getroffen, allerdings waren die eindeutig in der Minderzahl. Sei froh, dass eure Stockendenpolupation nur bei Sonnenschein ihre Nester verlässt, da hast du wenigstens ab und an „freie Bahn“! 😉

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

  7. Äääääh … ich hab mir mal Bilder im Netz angeschaut … bei Spiderwoman ist die, öööh, „Massenverteilung“ wohl doch eine andere als bei mir! 😆

    Gefällt mir

  8. Hier stöckeln sie auch. Sie sind zwar noch eingehüllt in dicke Goretex-Jacken und tragen Handschuhe, während ich schon frisch und fröhlich ebenfalls in 3/4 tight an ihnen vorbeschwebe (hüstel…), aber die Zeichen sind eindeutig. Es wird Frühling 🙂
    Die Laufgötter sind auch schon wieder unterwegs, und es hat sich noch nichts geändert, was das Grüssen resp. Nicht-Grüssen anbetrifft, auch wenn sich mein Bergauf-Tempo doch deutlich gesteigert hat. Aber eben, ich bin halt auch keine Spiderwoman…
    Liebe Grüsse, Marianne

    Gefällt mir

  9. @Marianne: Hier trägt heute keiner mehr Handschuhe – endlich! FRÜHLING! Ich glaube, ich muss heute nachmittag mal für 1 Stunde aus dem Büro desertieren! 😉 Ob nun eher Spiderwoman oder eher Gutemiene – wir lassen uns den Laufspaß von Nicht-Grüßern nicht verderben, oder?!

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

  10. Hihi,
    bei durchhecheln muss ich immer an neulich denken, wo wir – dem aktuellen Fernsehprogramm sei Dank – eine interessante Wortschöpfung fanden. Man kennt sie ja, die Nordic Walker, die hörbar atmend durch die Gegend keuchen chhhh – chhhh – chhhh. Seitdem gibt es bei uns auch den Nordic Vader. 😉
    Bei dir scheint es jetzt ja doch endlich langsam aber sicher doch wieder bergauf zu gehen. Das freut mich.
    Viele Grüße,
    Birthe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s